30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Flächeninhaltsfunktion für linearen Funktionen 10:47 min

2 Kommentare
  1. Thomas

    @Antje B.: Auf die Funktionsgleichung von g(x) kommst du, indem du die Funktionsgleichung mit Hilfe des gegebenen Graphen abliest. Es handelt sich um eine lineare Funktion, weshalb die allgemeine Funktionsgleichung linearer Funktionen genutzt wird:
    f(x)=y=mx+b
    m ist dabei die Steigung und b der y-Achsenabschnitt (oder auch: die Schnittstelle mit der y-Achse).
    Da der y-Achse im Koordinatenursprung geschnitten wird, ist b=0.
    Die Funktion hat also die Form: y=mx+0 oder kurz: y=mx
    Um die Steigung zu ermitteln kannst du das Steigungsdreieck oder die Steigungsformel nutzen. Die Steigungsformel lautet:
    m=(y_2 - y_1)/(x_2 - x_1)
    Nun benötigst du zwei Punkte des Graphen (die du ablesen kannst), hier zum Beispiel: P(x_1|y_1)=P(0|0) und Q(x_2|y_2)=Q(2|400).
    Setzt du diese Punkte in die Steigungsformel ein, erhältst du:
    m=(400 - 0)/(2 - 0)=200
    Die gesuchte Funktionsgleichung lautet also:
    g(x)=200x
    Schau dir dazu nochmal das folgende Video an:
    http://www.sofatutor.com/mathematik/videos/lineare-funktionen-aus-graph-bestimmen-1
    Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten.

    Von Thomas Scholz, vor 7 Monaten
  2. Default

    Ich blicke irgendwie nicht genau wieso g(x)=200x sind.. Wie genau kommt man auf die 200?

    Von Antje B., vor 7 Monaten