Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Die Raute

Eine Raute ist ein Viereck mit vier gleich langen Seiten. Die gegenüberliegenden Seiten sind parallel, die Diagonalen stehen senkrecht aufeinander und sind Symmetrieachsen. Gegenüberliegende Winkel sind gleich groß und benachbarte Winkel ergeben zusammen 180°. Aber ist jede Raute ein Rechteck? Erfahre mehr im folgenden Video!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 150 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Die Raute
lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Die Raute Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Raute kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die korrekten Aussagen zu den Eigenschaften einer Raute.

    Tipps

    Eine Raute ist ein Viereck.

    So kann eine Raute aussehen.

    Lösung

    Diese Aussagen sind falsch:

    „Alle fünf Seiten der Raute sind gleich lang.“

    • Es stimmt, dass alle Seiten einer Raute gleich lang sind, allerdings besitzt eine Raute nur vier Seiten.
    „Gegenüberliegende Winkel einer Raute sind immer parallel.“

    • Gegenüberliegende Winkel einer Raute sind immer gleich groß.
    Diese Aussagen sind richtig:

    „Die Summe zweier angrenzender Winkel einer Raute beträgt immer $180^{\circ}$“

    „Gegenüberliegende Winkel einer Raute sind immer gleich groß.“

    „Die Diagonalen einer Raute sind gleichzeitig die Symmetrieachsen.“

    • All dies sind Eigenschaften von Rauten. Du solltest sie dir gut merken.
  • Beschreibe die Eigenschaften einer Raute.

    Tipps

    $\alpha$ und $\beta$ befinden sich in nebeneinanderliegenden Ecken.

    Klappst du eine Raute entlang einer der Diagonalen um, dann sind die beiden Hälften deckungsgleich.

    Lösung

    So kannst du den Lückentext vervollständigen:

    „Eine Raute ist ein Viereck, bei dem alle Seiten gleich lang sind. Sie wird auch Rhombus genannt.

    Nebeneinanderliegende Winkel einer Raute addieren sich zu $180^{\circ}$. Es gilt also beispielsweise:

    $\alpha + \beta=180^{\circ}$“

    • $\alpha$ und $\beta$ befinden sich in nebeneinanderliegenden Ecken.
    „Außerdem sind gegenüberliegende Winkel immer gleich groß. Es gilt also:

    $\alpha = \gamma$“

    Die Diagonalen einer Raute verlaufen durch gegenüberliegende Ecken und halbieren die jeweiligen Winkel. Sie bilden gleichzeitig die Symmetrieachsen.

    • Klappst du eine Raute entlang einer der Diagonalen um, dann sind die beiden Hälften deckungsgleich.
  • Ermittle, welche Bezeichnung der geometrischen Figuren am zutreffendsten ist.

    Tipps

    Bei einem Parallelogramm sind jeweils gegenüberliegende Seiten parallel.

    Zwei gegenüberliegende Seiten eines Trapezes sind parallel.

    Lösung

    So kannst du die Bezeichnungen mit den geometrischen Figuren verbinden.

    • Ein Quadrat hat vier gleich lange Seiten und vier rechte Winkel. Die einzige Figur, die diese Voraussetzungen erfüllt, ist die zweite von rechts.
    • Bei einem Parallelogramm sind jeweils gegenüberliegende Seiten parallel. Die Seiten müssen jedoch nicht alle gleich lang sein. Also ist es die zweite Figur von links.
    • Zwei gegenüberliegende Seiten eines Trapezes sind parallel. Die Figur ganz rechts entspricht dieser Beschreibung am besten.
    • Eine Raute ist ein Viereck mit vier gleich langen Seiten. Jeweils gegenüberliegende Seiten sind parallel und gegenüberliegende Winkel gleich groß. Die Figur ganz links entspricht dieser Definition.
  • Erschließe die fehlenden Winkel der Rauten.

    Tipps

    Gegenüberliegende Winkel einer Raute sind gleich.

    Nebeneinanderliegende Winkel einer Raute addieren sich zu $180^{\circ}$.

    Lösung

    Mit diesen Informationen kannst du die Lücken füllen:

    Gegenüberliegende Winkel einer Raute sind immer gleich groß.

    Nebeneinanderliegende Winkel einer Raute addieren sich zu $180^{\circ}$.

    Damit erhalten wir für die erste Raute:

    • Der gegenüberliegende Winkel von $\alpha$ ist $\gamma$. Also gilt: $\gamma=100^{\circ}$
    • Der gegenüberliegende Winkel von $\beta$ ist $\delta$. Also gilt: $\delta=80^{\circ}$
    Für die zweite Raute erhalten wir:

    Der Winkel $\beta$ liegt neben $\alpha$. Also gilt:

    $\alpha+\beta=180^{\circ}$. Mit $\alpha=60^{\circ}$ erhalten wir:

    • $\beta=120^{\circ}$
    Damit können wir die anderen Winkel angeben (gegenüberliegende Winkel sind gleich):

    • $\gamma=60^{\circ}$ und $\delta=120^{\circ}$
    Für die dritte Raute erhalten wir:

    Der Winkel $\gamma$ liegt neben $\delta$. Also gilt:

    $\gamma+\delta=180^{\circ}$. Mit $\delta=105^{\circ}$ erhalten wir:

    • $\gamma=75^{\circ}$
    Die gegenüberliegenden Winkel sind immer gleich groß. Daher ist $\alpha =75^{\circ}$ und $\beta=105^{\circ}$

  • Gib an, welche geometrischen Figuren ebenfalls Rauten sind.

    Tipps

    Eine Raute ist ein Viereck mit vier gleich langen Seiten. Jeweils gegenüberliegende Seiten sind parallel und gegenüberliegende Winkel gleich groß

    Überlege dir, welche der angegebenen Figuren diese Eigenschaften erfüllen.

    Lösung

    Eine Raute ist ein Viereck mit vier gleich langen Seiten. Jeweils gegenüberliegende Seiten sind parallel und gegenüberliegende Winkel gleich groß. Überlege dir, welche dieser Figuren diese Eigenschaften erfüllen.

    Dann erhältst du, dass diese Figuren ebenfalls Rauten sind:

    „Rhombus“

    • Das ist einfach ein anderer Name für eine Raute.
    „Parallelogramm mit gleich langen Seiten“

    • Diese Figur erfüllt alle Voraussetzungen für eine Raute.
    „Quadrat“

    • Diese Figur erfüllt alle Voraussetzungen für eine Raute. Zusätzlich sind alle Winkel rechte Winkel.
    Diese Figuren erfüllen die Anforderungen für eine Raute nicht:

    „Trapez“

    • Hier sind nicht alle gegenüberliegenden Seiten parallel. Eine Raute ist zwar ein Trapez, aber ein Trapez ist nicht automatisch auch eine Raute.
    „Kreis“

    • Ein Kreis ist kein Viereck.
  • Erschließe den Flächeninhalt der Raute.

    Tipps

    Um den Flächeninhalt einer Raute zu berechnen, musst du die Flächeninhaltsformel für das Dreieck mal $4$ nehmen und anschließend die Längen der Diagonalen in die Formel des Flächeninhalts einsetzen.

    Die Raute besteht aus vier gleich großen Dreiecken. Somit lautet die Flächeninhaltsformel für die Raute:

    $A= \frac12 \cdot \frac{e~\cdot~f}{4} \cdot 4$

    $A = \frac12 \cdot e \cdot f$

    Für die erste Raute erhältst du also:

    $A= \frac{1}{2} e \cdot f= \frac{1}{2} \cdot 3,\!5~\text{cm} \cdot 4~\text{cm} = \dots$

    Lösung

    Die Raute wird durch die Diagonalen in vier gleich große Dreiecke unterteilt. Die Katheten der Dreiecke entsprechen jeweils der Hälfte der Diagonalen. Der Flächeninhalt eines dieser Dreiecke ist somit

    $A=\frac12 \cdot \frac{e}{2} \cdot \frac{f}{2} = \frac12 \cdot \frac{e~\cdot~f}{4}$

    Da die Raute aus vier solcher Dreiecke besteht, ist ihr Flächeninhalt:

    $A= \frac12 \cdot \frac{e~\cdot~f}{4} \cdot 4$

    $A = \frac12 \cdot e \cdot f$

    Um den Flächeninhalt einer Raute zu berechnen, musst du die Diagonalen in die Formel des Flächeninhalts einsetzen. Für die erste Raute erhältst du also:

    • $A=\frac{1}{2} e \cdot f=\frac{1}{2} \cdot 3,5~\text{cm} \cdot 4~\text{cm} =7~\text{cm}^2$
    Genauso ergibt sich für die zweite Raute:

    • $A=\frac{1}{2} e \cdot f=\frac{1}{2} \cdot 3~\text{cm} \cdot 5~\text{cm} =7,5~\text{cm}^2$
    Diese Raute ist also größer.