30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Quersumme – Wie rechnest du sie aus?

Die Quersumme einer Zahl kann manchmal bei der Bestimmung der Elemente der Teilermenge dieser Zahl helfen.

Quersumme

Als Quersumme einer Zahl bezeichnet man die Summe der Ziffern, aus denen die Zahl aufgebaut ist. Wir erhalten die Quersumme einer Zahl also, indem wir ihre Ziffern getrennt voneinander aufschreiben und mit Pluszeichen zwischen den Ziffern ihre Summe bilden. Ziffern sind dabei die einzelnen Bestandteile einer Zahl. Es gibt die Ziffern $0,1,2,3,4,5,6,7,8$ und $9$. Die $10$ ist keine Ziffer mehr; sie besteht aus den zwei Ziffern $1$ und $0$.

Sehen wir uns das an einem Beispiel an. Wenn wir die Quersumme der Zahl $23$ berechnen wollen, dann schreiben wir zuerst ihre Ziffern getrennt voneinander auf:

$23 \Rightarrow 2\quad 3$

Als nächstes schreiben wir ein Pluszeichen zwischen die Ziffern:

$2 \quad 3 \Rightarrow 2\,+\,3$

Und nun führen wir die Addition aus:

$2+3=5$

Die Quersumme der Zahl $23$ ist also die Zahl $5$.

Quersummen sind auch für sehr große Zahlen nicht schwer auszurechnen, da das Prinzip immer das gleiche ist. Wenn unsere Zahl mehr Stellen hat, müssen wir nur mehr Ziffern zusammen addieren. Falls du dabei den Überblick verlierst, kannst du auch beispielsweise erst alle Zweiergruppen von Ziffern zusammenrechnen und dann die Ergebnisse addieren. Das erlaubt uns die Assoziativität der Addition. Auch hier sehen wir uns ein Beispiel an:

$189053 \Rightarrow \underbrace{1+8}_{=9}+\underbrace{9+0}_{=9}+\underbrace{5+3}_{=8}=\underbrace{9+9}_{=18}+8=18+8=26$

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Quersumme – Wie rechnest du sie aus? (2 Arbeitsblätter)