30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Wiederholungsaufgaben Klasse 10 – Proportionale Zuordnungen 05:46 min

Textversion des Videos

Transkript Wiederholungsaufgaben Klasse 10 – Proportionale Zuordnungen

Hallo. Hier ist wieder eine lustige Aufgabe zum Wiederholen. Und zwar lautet die folgendermaßen: Herr Szyszkowitz bezahlt für 3900 Teddybären 77610 Euro. 2944 Bären schenkt er seiner Tochter Aglaia. Welchen Wert hat das Geschenk? Beurteile Aglaias Verhalten politisch-philosophisch. Zum letzten Teil ist Folgendes zu sagen, also die Frau Aglaia Szyszkowitz gibt es tatsächlich und sie war mit mir zusammen auf der Bühne, erste Bühnenprobe für “Kleiner Mann, was nun?”. Ich war ganz neu am Stadttheater Münster und sie war schon länger da und der Intendant, der Regisseur unseres Stücks hat mir einen blöden Spruch reingereicht und da hat sie mich direkt verteidigt, fand ich total klasse, herzlichen Dank nochmal von dieser Stelle aus, sowas vergisst man nicht. So, das hat natürlich mit der Aufgabe nichts zu tun, aber ich wollte das mal gesagt haben, das habe ich mir jetzt einfach mal erlaubt. So, wie geht es jetzt vernünftig weiter, wir müssen die Aufgabe lösen und ich weiß natürlich nicht, ob, der Rest stimmt natürlich nicht, also sie hat sicherlich keine 2944 Teddybären bekommen, nicht, dass da Zweifel aufkommen. Also, wie kann man jetzt den Rest hier vernünftig lösen? Da sollte Dir bitte ein Stichwort einfallen, ich kann es gar nicht anders erklären, das muss Dir einfach einfallen und das ist das Stichwort „Dreisatz“. Das ist hier ein Dreisatz. Dir darf auffallen, proportionale Zuordnung, aber eigentlich Dreisatz ist hier das, worum es geht. Ja, das ist einfach ein Zusammenhang, den man dann bemerken soll. Wir haben eine Zuordnung von Preis für Teddybären und Anzahl der Teddybären. Je mehr Teddybären man kauft, desto mehr muss man bezahlen, wenn man keine Teddybären kauft, muss man auch nichts bezahlen. Das ist Proportionalität. Und sowas kann man ganz elementar mit dem Dreisatz erledigen. Dazu fangen wir also an hier, wir haben 3900 Teddybären und diese Bären entsprechen einem Preis von 77610 Euro. Und wenn wir jetzt wissen wollen, wie viel kosten 2944 Teddybären, ja, das ist hier, 2944 Teddybären. Dann müssen wir zunächst wissen oder wir könnten das zumindest ausrechnen, wenn wir wüssten wie viel ein Teddybär kostet. Und deshalb kann ich das so hinschreiben. Ein Teddybär kostet natürlich 1/3900 dieses Preises hier. Ich kann das auch so mir vorstellen, dass ich auf beiden Seiten hier durch 3900 teile und dann habe ich den Preis für einen Teddybär. Und hier, ja, muss das Entsprechungszeichen etwas tiefer gesetzt werden. Ja man sollte sich immer vorher überlegen, wie viel Platz man braucht, wenn man das aufschreibt. Und das nicht so wie ich machen. Wenn Du das in deiner Abschlussarbeit machst, auch solche Aufgaben können in der Abschlussarbeit vorkommen, dann solltest Du bitte mehr überlegen als ich. Wenn wir jetzt den Preis von 2944 Bären wissen wollen, müssen wir eben den Preis eines Bären mit 2944 multiplizieren. Vielleicht kennst Du das auch noch so mit den Pfeilen, ja dann sind hier zwei Pfeile gehen nach unten, geteilt durch 3900 und dann gehen hier weitere zwei Pfeile hin, mal 2944. Dabei kommt nun Folgendes raus: Ich habe das irgendwann mal irgendwo ausgerechnet, das heißt, also hier haben wir dann den Preis, ich schreibe den mal hier hin, weil ich nicht hier so viel Platz habe 58585,6 glaube ich war es. Der Preis ist 58585 Euro und 60 Cent. So viel ist also das Geschenk wert. 2944 Teddybären. Du musst noch den Antwortsatz hinschreiben, was ich jetzt nicht mache, erlaube ich mir jetzt auch mal. In der Abschlussarbeit bitte immer mit Antwortsatz. Und wir können uns auch noch überlegen, ob das irgendwie Sinn macht. 3900 Teddybären sind ungefähr 1000 Teddybären mehr, als, ja, ungefähr 1000 Teddybären mehr, als 2944, wenn ich jetzt die 3900, ungefähr 4000 Teddybären sind das. Wenn ich die jetzt mal, wenn ich da mal den Preis durch 4 teile, also hier von 77000, kann ich das machen, ich nehme mal 80000 durch 4, also ganz, ganz grobe Zahlen, beim Abschätzen darf man ruhig so grob vorgehen. Ich nehme mal die 80000. 80000/4 = 20000. Und wenn ich von diesen echten 77000 jetzt 20000 noch abziehe, dann komme ich ungefähr, ja, da komme ich, also wenn ich von 77000 20000 abziehe, komme ich zu 57000 und hier habe ich einen Preis von 58585 stehen und da sieht man wieder, dass ich mit so eine groben Schätzung doch sehr nah dem richtigen Ergebnis komme. Damit kann ich also überzeugt sein, dass ich hier richtig gerechnet habe. Ja und das war es dazu. Viel Spaß damit. Tschüss.