30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

„Sortir”, „partir” und „dormir” – Konjugation

Bewertung

Ø 3.7 / 23 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Nele Améry
„Sortir”, „partir” und „dormir” – Konjugation
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung „Sortir”, „partir” und „dormir” – Konjugation

Inhalt

Unregelmäßige Verben auf Französisch – sortir, partir und dormir

Die Verben sortir, partir und dormir gehören zur Gruppe der unregelmäßigen Verben im Französischen. Beim Konjugieren muss man deshalb ein paar Dinge beachten. Zunächst soll es jedoch um die Bedeutung dieser unregelmäßigen Verben gehen.

Die Bedeutung der Verben sortir, partir und dormir

Sortir – Bedeutung und Beispiele:

  • sortir – hinausgehen, ausgehen
  • Nicolas sort de la maison. (Nicolas geht aus dem Haus.)
  • Pourquoi est-ce que tu sors ? Il pleut. (Warum gehst du raus? Es regnet.)
  • Je sors avec Pauline. (Ich gehe mit Pauline aus.)
  • Ne sors pas sans manteau. (Geh nicht ohne Mantel raus.)

Partir – Bedeutung und Beispiele:

  • partir – weggehen, wegfahren, aufbrechen usw.
  • Nicolas et sa mère partent en vacances. (Nicolas und seine Mutter fahren in den Urlaub.)
  • Ils partent en vitesse. (Sie brechen eilig auf.)
  • Nicolas part sans son chien. (Nicolas geht ohne seinen Hund.)
  • Sa mère part en voiture. (Seine Mutter fährt mit dem Auto weg.)

Dormir – Bedeutung und Beispiele:

  • dormir – schlafen
  • Après leur voyage, Nicolas et sa mère sont fatigués. Ils dorment. (Nach ihrer Reise sind Nicolas und seine Mutter müde. Sie schlafen.)
  • Nicolas dort toujours la fenêtre ouverte. (Nicolas schläft immer bei offenem Fenster.)
  • Sa mère dort toute la journée. (Seine Mutter schläft den ganzen Tag.)

Sortir, partir, dormir: Konjugation

Unregelmäßige französische Verben konjugieren – sortir, partir und dormir

Nachdem nun die Bedeutung der Verben durch ihre Übersetzung und einige Beispiele geklärt sind, sollen sortir, partir und dormir konjugiert werden.

SortirKonjugation:

sortir
Singular je sors
tu sors
il / elle / on sort
Plural nous sortons
vous sortez
ils / elles sortent

PartirKonjugation:

partir
Singular je pars
tu pars
il / elle / on part
Plural nous partons
vous partez
ils / elles partent

DormirKonjugation:

dormir
Singular je dors
tu dors
il / elle / on dort
Plural nous dormons
vous dormez
ils / elles dorment

An den Tabellen kann man erkennen, dass die Verbformen nur im Singular unregelmäßig konjugiert werden. Im Plural haben die Verben sortir, partir und dormir die üblichen Endungen -ons, -ez und -ent.

Die Verbformen und ihre Konjugation auf Französisch können für Kopfzerbrechen sorgen – aber mit ein wenig Übung gelingt sie problemlos!

9 Kommentare

9 Kommentare
  1. einfach beschte

    Von von Georg H., vor 4 Monaten
  2. perfekt erklärt es hat mir mega gut geholfen

    Von 15chrissi051983, vor mehr als 2 Jahren
  3. Hallo Mustiac,
    hier (https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/voir-und-devoir-konjugation) findest du ein Video und eine interaktive Übung zum Verb « voir ».
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als 2 Jahren
  4. super-aber gibt es nícht noch Übungen mit voir?

    Von Mustiac, vor mehr als 2 Jahren
  5. danke

    Von Claudia Hacker, vor fast 3 Jahren
Mehr Kommentare

„Sortir”, „partir” und „dormir” – Konjugation Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video „Sortir”, „partir” und „dormir” – Konjugation kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige die Konjugationstabelle.

    Tipps

    Die Infinitive der Verben lauten sortir und partir.

    Die beiden Verben werden nach demselben Prinzip konjugiert.

    Die Formen der 1. und 2. Person Singular Präsens sind bei allen Verben auf -ir identisch.

    Lösung

    Die Verben sortir und partir gehören zu den Verben auf -ir.

    Im Singular hört und schreibt man den Konsonanten am Ende des Verbstamms (hier -t-: sortir, partir) nicht: je sors/pars, tu sors/pars, il/elle/on sort/part. Die drei Singularendungen lauten also: -s, -s, -t.

    Im Plural taucht der Konsonant hörbar vor der Endung auf: nous sortons/partons, vous sortez/partez, ils/elles sortent/partent. Du kennst die Pluralendungen bereits aus anderen Konjugationen: -ons, -ez, -ent.

  • Ergänze die Tabelle.

    Tipps

    Die Formen der 1. und 2. Person Singular sind identisch.

    Die Pluralendungen kennst du schon aus anderen Konjugationen.

    Die Verbstamm im Plural verändert sich nicht.

    Lösung

    Das Verb dormir gehört zu den Verben auf -ir, die regelmäßig konjugiert werden. Achte darauf, dass der Stammkonsonant (dormir) im Singular wegfällt, im Plural nicht:

    • je dors
    • tu dors
    • il/elle/on dort
    • nous dormons
    • vous dormez
    • ils/elles dorment
  • Bestimme die Schreibung der Verben.

    Tipps

    Hör genau hin: In den Audio-Dateien werden die Verben mit Subjektpronomen genannt - so kannst du die Formen eindeutig zuordnen.

    Lösung

    Bei den Verben partir, sortir und dormir und anderen Verben dieser Gruppe werden im Präsens Singular alle Formen des jeweiligen Verbs gleich ausgesprochen (und die 1. und 2. Person auch gleich geschrieben), deshalb muss man sich hier die Schreibung besonders einprägen:

    • je sors / tu sors / il/elle sort [sɔʀ]
    • je pars / tu pars / il/elle part [paʀ]
    • je dors / tu dors / il/elle dort [dɔʀ]
    Die Pluralformen unterscheiden sich in Aussprache und Schreibung hingegen schon. In der 3. Person Plural wird der Stammkonsonant hörbar:
    • ils sortent [sɔʀt]
    • ils partent [paʀt]
    • ils dorment [dɔʀm]

  • Erschließe die fehlenden Verben.

    Tipps

    Sieh dir die Bilder an, um zu verstehen, welche Bedeutung das Verb hier hat.

    Achte auch auf das Subjekt im Satz - zu ihm muss das Verb passen.

    Lösung

    Ein Verb muss – wenn es nicht im Infinitiv gebraucht wird – in einem Satz immer konjugiert werden, das heißt, in der Person mit dem jeweiligen Subjekt übereinstimmen. Beim Konjugieren verändern sich die Endungen eines Verbs. Bei den Verben auf -ir (ohne Stammerweiterung) lauten die Endungen:

    • -s (z. B. je dors)
    • -s (z. B. tu sors)
    • -t (z. B. elle part)
    • -ons (z. B. nous partons)
    • -ez (z. B. vous sortez)
    • -ent (z. B. ils dorment)
    Aufgepasst! Verwechsle nicht die Bedeutungen von partir und sortir:
    1. Das Verb partir heißt in der Grundbedeutung (weg)gehen/-fahren, z. B. Le TGV part à 9 heures (Der TGV fährt um 9 Uhr ab).
    2. Das Verb sortir bedeutet raus-/ausgehen oder aussteigen, z. B. Elle sort du train à la prochaine station (Sie steigt an der nächsten Station aus dem Zug aus).

  • Gib die Bedeutungen der Verben an.

    Tipps

    Welche Bedeutungen kannst du zweifelsfrei zuordnen?

    Das Verb partir hat viele Bedeutungen, die aber alle miteinander in Verbindung stehen.

    Lösung

    Neben der Konjugation eines Verbs ist es auch wichtig, seine Bedeutungen zu kennen. Diese können je nach Kontext etwas variieren werden, bleiben aber im Bedeutungskern gleich:

    Das Verb sortir bedeutet rausgehen / hinausgehen und ausgehen. Wenn du abends mit deinen Freunden ausgehen willst, verwendest du sortir: Ce soir, nous sortons en boîte pour faire la fête.

    Das Verb partir hat viele Bedeutungen, die alle mit der Grundbedeutung weggehen zusammenhängen:

    • partir en vacances = verreisen
    • partir (train) = abfahren
    • partir (avion) = abfliegen, starten
    Das Verb dormir bedeutet schlafen oder auch, etwas abstrakter, ruhen. Im figurativen Sinne kann es auch z.B. für ruhende Geschäfte / Städte oder brach liegendes Kapital gebraucht werden.

  • Bilde die Verben auf Französisch.

    Tipps

    Übersetze nur die Satzteile, die noch nicht angegeben sind, oder bei Bedarf den ganzen Satz.

    Bei der Verneinung im Präsens umklammert ne ... pas das konjugierte Verb.

    Ein Satz beginnt mit einem Großbuchstaben und endet mit einem Punkt.

    Lösung

    Um die Sätze richtig zu übersetzen, musst du die Grundbedeutung der Verben kennen:

    • sortir : rausgehen, ausgehen
    • partir : weggehen
    • dormir: schlafen
    Ein Verb im Präsens muss immer konjugiert werden, das heißt, es muss an das Subjekt des Satzes in der jeweiligen Person angepasst werden. Ein Subjekt kann entweder ein Subjektpronomen (je, tu, il, elle, on, nous, vous, ils, elles) oder ein nominales Subjekt (z. B. mes parents oder Paul) sein.

    Die Verneinung umklammert das Verb im Präsens, z. B. Vous ne sortez pas.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.828

Lernvideos

44.247

Übungen

38.897

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden