30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

„Bouger” und „nager” – Konjugation 05:27 min

Videos im Thema

Unregelmäßige Verben konjugieren (38 Videos)

zur Themenseite

„Bouger” und „nager” – Konjugation Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video „Bouger” und „nager” – Konjugation kannst du es wiederholen und üben.

  • Benenne die Verbformen von nager und bouger in der Wörterschlange.

    Tipps

    Schaue die Wörter genau durch und achte dabei zum Beispiel auf die Anfangsbuchstaben nag-, die bei allen Formen von nager vorkommen müssen.

    In jeder Zeile kommen zwei zu markierende Verbformen vor.

    Lösung

    Bei solchen Aufgaben kannst du nach dem Wortstamm der Verben suchen, der bei allen Formen gleich ist: also nag- bei nager und boug- bei bouger.

    Folgende Verbformen sind in den Zeilen versteckt:

    • in der ersten Zeile: nagez und bouge
    • in der zweiten Zeile: bougeons und nages
    • in der dritten Zeile: nagent und bouges
    • in der vierten Zeile: bougent und nage
    Wenn du die Konjugation noch etwas üben willst, kannst du dir noch einige Beispielsätze ausdenken oder eine/n Freund/in bitten, dir einige Sätze zu nennen, in denen du die richtigen Verbformen einsetzen musst.

  • Gib die Konjugation von bouger im Präsens wieder.

    Tipps

    Wie du siehst, fehlt die Form von il/elle. Dies liegt daran, dass die Verbform dazu genauso wie eine andere Form geschrieben wird. Erinnerst du dich, welche das ist?

    Bei der zweiten Person Singular von Verben auf -er wird ein -s angehangen.

    Weißt du noch, von welcher Besonderheit im Video gesprochen wurde? Es betrifft die wir-Form.

    Lösung

    Das Verb bouger bedeutet auf Deutsch (sich) bewegen und wird wie ein Verb auf -er konjugiert:

    • je bouge
    • tu bouges
    • il/elle/on bouge: Diese Form kommt in der Aufgabe nicht vor, da die Verbform dieselbe ist wie bei der ersten Person Singular.
    • nous bougeons
    • vous bougez
    • ils/elles bougent
    Die Besonderheit des Verbes liegt darin, dass in der nous-Form ein zusätzliches e eingeschoben wird. Im Video hast du gelernt, dass man dies gemacht hat, damit das g weiterhin so ausgesprochen wird wie bei den anderen konjugierten Formen. Dies wird ebenso beim Verb nager gemacht: nous nageons.

    Präge dir die Konjugation dieses Verbes mit seiner Besonderheit gut ein.

  • Nenne einige Formen von bouger und nager im Präsens und Futur Composé.

    Tipps

    Überlege zunächst, welches der beiden Verben welches Bild darstellt. Weißt du noch, was die Verben auf Deutsch heißen?

    Das Futur Composé wird mit einer Form von aller gebildet.

    Lösung

    Die Verben bouger und nager werden in dieser Aufgabe bildlich dargestellt. bouger heißt auf Deutsch bewegen oder sich bewegen und passt daher zu dem Bild mit dem Mädchen, welches Springseil springt. nager bedeutet hingegen schwimmen und wird somit durch den schwimmenden Jungen dargestellt.

    • Dem Mädchen mit Springseil müssen folgende Verbformen zugeordnet werden: bouge, bouges, bougeons, bougez, bougent, vas bouger und allez bouger.
    • Zum schwimmenden Jungen passen hingegen folgende Verbformen: nage, nages, nageons, nagez, nagent, vais nager, allons nager und va nager.
    Wie du siehst, werden hier einige Formen im Präsens aufgeführt, aber auch einige Verbformen im Futur Composé. Im Video wurde noch einmal die Bildung des Futur Composé wiederholt: Es wird mit einer konjugierten Form von aller und dem Infinitiv gebildet.

  • Ermittle die richtige Verbform.

    Tipps

    In den Klammern hinter den Lücken stehen die Verben, die du verwenden sollst. Steht nur das Verb dort, musst du die normale Präsens-Form eintragen.

    Die Personen und Personalpronomen vor den Lücken zeigen dir, welche Verbform gebraucht wird.

    Erinnerst du dich, wie der Imperativ gebildet wird und wann man welche Form verwendet?

    Was war noch mal die Besonderheit einer Verbform bei beiden Verben?

    Lösung

    In dieser Aufgabe musst du einige verschiedene Verbformen eintragen. Die Klammern mit den deutschen Infinitiven zeigen dir, welches der Verben du verwenden musst. Wichtig ist, dass man sich immer die Person(en) vor der Lücke anschaut, um die passende Form dazu zu finden.

    Folgende Verbformen müssen in den Sätzen von oben nach unten eingesetzt werden:

    • bougez, dies ist der Imperativ, der verwendet wird, wenn man nicht zur Gruppe dazugehört.
    • nages, da tu vor der Lücke steht; hier muss an die Endung mit -s gedacht werden.
    • nage für die erste Person Singular.
    • bouge, ebenfalls für die je-Form.
    • bougeons, da es um die wir-Form geht. Hier darf insbesondere das eingeschobene e vor der typischen Endung -ons nicht vergessen werden.
    • nagez; diese Frage wird an mehrere Personen gestellt, daher die zweite Person Plural mit der Endung -ez.
    • nage für die dritte Person Singular, genauso wie für il/elle und je.
    • allons nager; hier wird das Futur Composé benötigt, das sich aus der konjugierten Form von aller und dem Infinitiv zusammensetzt.
    • bouge für die dritte Person Singular, da il vor der Lücke steht.
    • va nager, ebenfalls das Futur Composé, diesmal der dritten Person Singular on.
    Wenn du noch größere Schwierigkeiten bei dieser Aufgabe hattest, denke dir eine Geschichte aus, in der du alle Formen von bouger und nager einsetzt. Außerdem solltest du dir in deinem Hefter in der Konjugationstabelle die Endungen der jeweiligen Formen und das eingeschobene e in der nous-Form noch einmal besonders markieren.

  • Untersuche die Verwendung der Verben in verschiedenen Sätzen.

    Tipps

    Alle Sätze beginnen mit einem Wort mit Großbuchstaben.

    Wo steht die Verbform in normalen Aussagesätzen?

    Das Futur Composé wird mit einer konjugierten Form von aller und dem Infinitiv gebildet.

    Lösung

    Die aufgeführten Sätze sind alle nach dem normalen Prinzip eines Aussagesatzes aufgebaut: Erst kommt das Subjekt, danach das Prädikat und als letztes das/die Objekt(e) (= S-P-O ). Außerdem beginnen die Sätze alle mit einem Wort mit Großbuchstaben und enden mit einem Punkt.

    • Die Subjekte in den Sätzen sind: Sarah im ersten, Vous im zweiten, ils im dritten und Lucas im vierten Satz. Wie du siehst, beginnt der dritte Satz nicht mit dem Subjekt, sondern es kommt zuvor die zeitliche Situationsbeschreibung Demain matin.
    • Danach folgen die Prädikate der Sätze, also die Verbformen: im ersten Satz nage, bougez im zweiten, vont aller nager im dritten und ne bouge pas im vierten Satz. Hier siehst du, dass im dritten Satz das Futur Composé von aller nager = schwimmen gehen verwendet wurde. Da das Personalpronomen ils davor steht, wird die konjugierte Form von aller = vont und der Infinitiv bzw. in diesem Fall die beiden Infinitive benutzt. Im letzten Satz wird außerdem die Verneinung eingesetzt, die sich aus ne...pas zusammensetzt und sich um das Verb schließt, um es zu verneinen.
    • In den ersten beiden Sätzen folgen nun die Objekte: zuerst die zeitliche und anschließend die örtliche Angabe: trois fois par semaine dans une piscine. im ersten Satz und tous les jours dans le club de foot im zweiten Satz.
    • Im dritten Satz folgt nur noch die Angabe des Ortes: dans la mer.
    • Im letzten Satz folgt nach dem Subjekt und Prädikat nun jedoch erst das Adverb assez, da Lucas sich nicht genug bewegt. Anschließend folgt noch ein Nebensatz, der mit der Konjunktion parce qu' [weil] eingeleitet wird und ebenfalls nach dem Prinzip S-P-O aufgebaut ist: ...parce qu'il est malade.
    Du kannst dir also für zukünftige Aufgaben merken, dass Aussagesätze immer nach diesem Prinzip (S-P-O) aufgebaut sind, die zeitlichen und örtlichen Angaben jedoch auch am Anfang des Satzes stehen können.

  • Bestimme, welche Verbformen eingesetzt werden müssen.

    Tipps

    Welche Orte werden in den Sätzen beschrieben? Sind es eher Orte, wo man klassischerweise schwimmt oder sich einfach nur bewegt? So kannst du entscheiden, welches der beiden Verben eingesetzt werden muss.

    Schaue dir immer die Person(en) vor den Lücken an. Daran erkennst du, welche konjugierte Verbform danach stehen muss.

    Es gibt zwei Sätze mit dem Personalpronomen nous. In dem einen Satz wird jedoch ein Hinweis auf ein wiederkehrendes Ereignis gegeben (durch ein bestimmtes Wort), sodass dort die Präsens-Form eingesetzt werden muss.

    Wann verwendet man noch mal welche Form des Imperativ?

    Lösung

    Folgende Formen müssen in den Sätzen eingesetzt werden:

    • Im ersten Satz: bouge, da Amélie nicht während des Englisch-Unterrichts schwimmt, sondern aufgeregt auf ihrem Stuhl hin- und herrutscht. Da es sich um die dritte Person Singular handelt, wird die Form ohne s eingesetzt.
    • Im zweiten Satz: nagent, da es um mehrere Personen geht, die in einem See schwimmen. Die örtliche Angabe verlangt daher die Form von nager.
    • Im dritten Satz: bougez, da es sich hier um den Imperativ (= Befehlsform) handelt, den der Arzt verwendet. Normalerweise würde man die dritte Person Singular Bouge ! verwenden, ein Arzt spricht seine Patienten jedoch grundsätzlich in der Höflichkeitsform an, für die die vous-Form genommen wird.
    • Im vierten Satz: nageons, weil vor der Lücke das Personalpronomen nous steht und wieder ein Ort angegeben ist, an dem man schwimmen kann (Schwimmbad). Hier kann übrigens nicht allons nager eingesetzt werden, auch wenn es von der Form her passen würde. Denn es wurde das Adverb souvent [oft] verwendet, welches darauf hindeutet, dass etwas regelmäßig geschieht und damit passt die Zukunftsform nicht.
    • Im fünften Satz: va nager, da es sich auf Élise bezieht, die in ihrem Urlaub in Italien oft im Meer baden gehen wird.
    • Im sechsten Satz: bouges, weil hier das allgemeine Bewegen gemeint ist, das Lucas nicht mehr viel tut, seitdem er aus dem Tennisclub ausgetreten ist. Da vor der Lücke das Personalpronomen tu steht, muss die Form bouges mit -s eingesetzt werden.
    • Im siebten Satz: allons nager, da es hier um den Abend geht, der noch kommen wird, an dem Julie mit Paul im Meer schwimmen möchte. Da sie ihn fragt, ob sie gemeinsam schwimmen gehen, wird die nous-Form verwendet.
    Wenn du noch Schwierigkeiten mit der Konjugation hast, schreibe dir die Personalpronomen mit den konjugierten Verbformen auf kleine Kärtchen, die du überall in der Wohnung (z.B. am Kühlschrank, an den Türen oder neben dem Spiegel) verteilst, damit du sie oft siehst und wiederholst.