30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wann verwendet man die unverbundenen Personalpronomen? 05:53 min

16 Kommentare
  1. Cara

    Hallo Mueller Broich,
    im fünften Satz der Bonusaufgabe handelt es sich um eine Betonung: Es wird also erst das unverbundene Personalpronomen "eux" benutzt und im Anschluss das Subjektpronomen "ils": « Eux, ils ne sont pas à la maison. »
    Viele Grüße!

    Von Cara Gaffrey, vor 5 Tagen
  2. Default

    Ich habe die Bousaufgabe richtig gelöst, aber das vorletzte Ils wurde mir falsch angestricen.

    Von Mueller Broich, vor 7 Tagen
  3. Default

    Super gut erklärt!!!

    Von Tim P., vor 3 Monaten
  4. Default

    Super gut erklärt!

    Von Tim P., vor 3 Monaten
  5. Default

    das Video ist gut aber ein bisschen leise

    Von Stefan Biesdorf, vor 6 Monaten
  1. Default

    bissl leise aber gut

    Von Thomas S., vor 12 Monaten
  2. Default

    Ich hab's verstanden.
    Danke
    :)

    Von Boris Fritz, vor mehr als einem Jahr
  3. Download %281%29

    guuuuuuutttttt><

    Von Mochineko99, vor mehr als einem Jahr
  4. Cara

    Hallo Heike ,
    ja, nach "sans" steht immer ein unverbundenes Personalpronomen. Hier steht nach "sans" aber ja gar kein Pronomen, "sans doute" heißt "ohne Zweifel / zweifelsohne". Deswegen ist es hier nicht notwendig, ein Pronomen zu setzen. Aber wenn nach "sans" ein Pronomen folgt, muss es immer das unverbundene Personalpronomen sein. Man könnte zum Beispiel nicht sagen "sans te", sondern "sans toi".

    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    In der4:40 Minute wird gesagt : "Mais je suis sans doute plus intelligente que toi " und ein paar minuten vorher wird gesagt dass nach einer präposition ( hier : sans ) IMMER ein unverbundenes personalpronomen steht .

    Von Heike Fischer, vor mehr als einem Jahr
  6. Default

    TOP! Video!

    Von Marc Lernt, vor etwa 3 Jahren
  7. Cara

    Hallo Jule,
    alle unverbundenen Personalpronomen können mit „même“ verstärkt werden:
    moi-même
    toi-même
    lui-même
    elle-même
    nous-mêmes
    vous-même(s)
    eux-mêmes
    elles-mêmes
    soi-même
    Beispiele:
    Tu le fais toi-même.
    Paul ne pense qu'à soi-même.
    Nous le faisons nous-mêmes.

    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als 3 Jahren
  8. Img 0215

    Und wie ist des bei den unverbundenen Personalpronomen mit même?

    Von Jule P., vor mehr als 3 Jahren
  9. Default

    On heißt aber grundsätzlich ''es''

    Von K K Laki, vor mehr als 4 Jahren
  10. Default

    gutes video, nur schade, dass keine Übungen dabei sind.. ;)

    Von Preiswilczek, vor mehr als 5 Jahren
  11. Default

    vielen dank dieses video ist wirklich gut geworden !!!!

    Von Rose 1998, vor mehr als 6 Jahren
Mehr Kommentare

Wann verwendet man die unverbundenen Personalpronomen? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wann verwendet man die unverbundenen Personalpronomen? kannst du es wiederholen und üben.

  • Fasse die Fälle zusammen, bei denen man das unverbundene Personalpronomen benutzen muss.

    Tipps

    moi ist ein unverbundenes Personalpronomen.

    Lösung

    moi, toi, soi sind unverbundene Personalpronomen, die man entweder benutzt um etwas zu betonen oder nach einer Präposition, nach einem Vergleich und nach dem Imperativ (Mange.). Merke dir diese vier Fälle.

  • Bestimme, ob du ein unverbundenes Personalpronomen hörst.

    Tipps

    je, tu, il... sind Subjektpersonalpronomen.

    Lösung

    moi, toi, lui, eux sind die unverbundenen Personalpronomen, die du gehört hast. tu und il sind dagegen Subjektpersonalpronomen. Sprich nach und übe.

  • Ergänze die Tabelle mit dem richtigen unverbundenen Personalpronomen.

    Tipps

    Vergleiche die Formen des Personalpronomens mit den unverbundenen Personalpronomen. Sie sind manchmal sehr ähnlich.

    Lösung

    Nous, vous und elle(s) bleiben gleich, ob sie unverbunden sind oder nicht. Das ist sehr einfach. Bei moi und toi sind die unverbundenen Personalpronomen ähnlich zu der Form des entsprechenden Possessivbegleiters mon, ton.

  • Erschließe die Lücken mit einem unverbundenen Personalpronomen oder einem Subjektpersonalpronomen.

    Tipps

    Einem unverbundenen Personalpronomen, das zur Betonung benutzt wird, folgt immer gleich ein Subjektpersonalpronomen.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du erst überlegen, ob du ein unverbundenes Personalpronomen einsetzen solltest oder nicht.

    • Im ersten Satz kam erst ein Subjektpronomen und beim Vergleich (nach que) ein unverbundenes Personalpronomen.
    • Der zweiten Satz ist im Imperativ und impliziert also gleich den Einsatz von einem unverbundenen Personalpronomen.
    • Im dritten Satz kommt das unverbundene Personalpronomen nach der Präposition sans, genauso wie im nächsten Satz nach avec oder im letzten nach à.
    • Im fünften Satz handelt es sich um eine Betonung: Es wird also erst das unverbundene Personalpronomen eux benutzt und gleich danach das Subjektpersonalpronomen ils.
  • Bestimme, aus welchem Grund ein unverbundenes Personalpronomen benutzt wurde.

    Tipps

    Ein Vergleich wird im Französischen mit que eingeleitet.

    Lösung
    • Donne ist das Imperativ vom Verb donner, deswegen benutzt man ein unverbundenes Personalpronomen nachher.
    • Après ist eine Präposition und bedeutet nach.
    • Im dritten Satz wird betont, dass ich essen will und nicht der Nachbar.
    • Plus que deutet auf einen Vergleich an, der also auch von einem unverbundenen Personalpronomen gefolgt wird.
  • Ermittle das richtige unverbundene Personalpronomen.

    Tipps

    Lies erst die Sätze laut vor und hör sie dir erst danach an.

    Lösung

    Höre dir die Audio-Dateien mehrmals an, wenn du dir nicht sicher bist. Die unverbundenen Personalpronomen weden verwendet, wenn man etwas betonen möchte, bei Vergleichen, dem Imperativ und nach Präpositionen. Die Formen sind:

    • moi
    • toi
    • lui/elle/soi
    • nous
    • vous
    • eux/elles
    Nachdem du die Aufgabe gemacht hast, rate ich dir, einen Satz nach dem anderen anzuhören und laut zu wiederholen.