Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Unverbundene Personalpronomen auf Französisch: moi, toi, soi, lui, elle, nous, vous, eux und elles

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 53 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Unverbundene Personalpronomen auf Französisch: moi, toi, soi, lui, elle, nous, vous, eux und elles
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Unverbundene Personalpronomen auf Französisch: moi, toi, soi, lui, elle, nous, vous, eux und elles

Betonte Personalpronomen im Französischen

Die betonten Personalpronomen werden auch unverbundene Personalpronomen genannt, da sie nicht in Verbindung mit einem Verb stehen. Aber wie verwendet man im Französischen die betonten Personalpronomen? Im Folgenden bekommst du einen Überblick über die betonten Personalpronomen im Französischen, also moi, toi, lui, elle, nous, vous, eux und elles, über ihren Gebrauch und das unverbundene Reflexivpronomen soi.

Betonte Personalpronomen im Französischen – Erklärung

Was sind betonte Personalpronomen im Französischen? Im Französischen gibt es im Gegensatz zum Deutschen betonte Personalpronomen. Dabei verwendet man die Pronomen als Hervorhebung.

Betonte Personalpronomen im Französischen – Beispiele

Toi, tu as l’air fatigué. (Du siehst müde aus.)

Im Deutschen gibt es keine Entsprechung für das betonte Personalpronomen. Du kannst, wie im Beispielsatz, das Personalpronomen „du“ betonen, aber es wird nicht wie im Französischen wiederholt.

Betonte Personalpronomen im Französischen – einfach erklärt

Die betonten Personalpronomen im Französischen nennt man auch „unverbundene Personalpronomen“ oder „betonte unverbundene Personalpronomen“. Auf Französisch heißen sie Pronoms accentués oder Pronoms toniques.

Diese Pronomen betonen verbundene Subjektpronomen, z. B. je, und können unabhängig von einem Verb stehen. Hier findest du eine Übersicht über die verbundenen Subjekt- bzw. Personalpronomen und die betonten unverbundenen Personalpronomen.

Französische betonte Personalpronomen – Tabelle

Französisch Deutsch
verbundene Personalpronomen betonte Personalpronomen
je moi ich, mich, mir
tu toi du, dich, dir
il lui er, ihn, ihm
elle elle sie, ihr
nous nous wir, uns
vous vous ihr, euch, Sie, Ihnen
ils eux sie, ihnen
elles elles sie, ihnen

Wie du der Tabelle entnehmen kannst, haben die betonten Personalpronomen verschiedene Bedeutungen auf Deutsch.

Betonte Personalpronomen im Französischen – Gebrauch

Die betonten Personalpronomen werden als Subjekt in Sätzen ohne Verb verwendet, wie du in den folgenden Beispielsätzen sehen kannst:

  • Manon: J’aime beaucoup ce livre. (Ich mag dieses Buch sehr.)
    Julie: Moi aussi. (Ich auch.)

→ Hier ist also moi das Subjekt.

In den folgenden Fällen werden die betonten Personalpronomen auch verwendet. Schauen wir uns noch einmal diesen Satz an.

  • Corentin: Toi, tu as l’air fatigué. (Du siehst müde aus.)
    Marcel: Oui ! (Ja!)

→ Hier dient das betonte Personalpronomen als Verstärkung des Subjekts, um eine Aussage oder eine Absicht besonders hervorzuheben. Das Subjekt ist hier tu.

Weitere Beispiele:

  • Moi, je ne veux pas. (Ich will nicht.)

→ In diesem Satz ist je das Subjekt.

  • Omar: Tu vas chez lui ? Je peux venir avec toi ? (Gehst du zu ihm? Kann ich mitkommen?)
    Jacqueline: Non, je préfère y aller sans toi. (Nein, ich gehe lieber ohne dich hin.)

→ In den obigen Sätzen siehst du, dass die betonten Personalpronomen auch nach Präpositionen wie chez, avec, sans etc. verwendet werden.

  • Maurice: Qui est là ? C’est toi ? (Wer ist da? Bist du’s?)
    Isabelle: Oui, c’est moi, ouvre ! (Ja, ich bin’s, mach auf!)

Betonte Personalpronomen Französisch

→ Das betonte Personalpronomen wird also auch nach c’est verwendet.

Son chef et elle vont à Marseille. (Ihr Chef und sie fahren nach Marseille.)

Das betonte Personalpronomen verwendet man auch mit et, ou, ni…ni, ne…que.

  • Benjamin: Qui a gagné ? (Wer hat gewonnen?)
    Fabienne: Pas de chance, ni toi ni moi. (Keine Chance, weder du noch ich.)

  • Elle est plus petite que toi. (Sie ist kleiner als du.)

→ Das betonte Personalpronomen verwendest du auch in Vergleichssätzen.

Julie pense à lui. (à Julien) (Julie denkt an ihn.)

Nach einigen Verben wie z. B. penser à qn (an jemanden denken), être à qn (jemandem gehören) oder prendre garde à qn (auf jemanden aufpassen) wird das betonte Personalpronomen verwendet. Das betonte Personalpronomen lui ist in diesem Fall identisch mit dem indirekten Objektpronomen lui auf Französisch.

Das betonte Personalpronomen wird auch mit manchen reflexiven Verben wie z. B. s’intéresser à qn (sich für jemanden interessieren) und s’adresser à qn (sich an jemanden wenden) verwendet.

Le professeur d’histoire s’est adressé à lui. (Der Geschichtslehrer hat sich an ihn gewandt.)

→ Das indirekte Objekt lui bezeichnet hier eine Person.

Aber Achtung! Bezeichnet das indirekte Objekt eine Sache, steht das Pronominaladverb y wie in diesem Beispielsatz:

Les jeunes y pensent. (Die jungen Leute denken daran.)

Der Gebrauch des unverbundenen Reflexivpronomens soi

Das unverbundene Reflexivpronomen soi wird verwendet, wenn das Subjekt, auf das sich soi bezieht, unbestimmt ist oder fehlt.

On est bien chez soi. (Man fühlt sich wohl (bei sich) zu Hause.)

Aber Achtung:

On est bien chez elle. (Man fühlt sich wohl bei ihr.)

Soi wird auch in mehreren Redewendungen verwendet, z. B. in être sûr de soi (selbstsicher sein).

L’idée en soi est bonne. (Die Idee an sich ist gut.)

Zusammenfassung der betonten Personalpronomen im Französischen

Die betonten Personalpronomen im Französischen sind: moi, toi, lui, elle, nous, vous, eux, elles.

Du hast außerdem gelernt, wann die betonten Personalpronomen verwendet werden:

  • Als Subjekt in Sätzen ohne Verb

  • Zur Verstärkung des Subjekts

  • Nach einer Präposition

  • Nach c’est

  • In Verbindung mit et, ou, ni…ni, ne…que

  • In Vergleichssätzen

  • Nach penser à qn, être à qn oder prendre garde à qn

  • Mit manchen reflexiven Verben

Zuletzt hast du gelernt, dass das unverbundene Reflexivpronomen soi verwendet wird, wenn das Subjekt, auf das es sich bezieht, entweder fehlt oder unbestimmt ist.

Transkript Unverbundene Personalpronomen auf Französisch: moi, toi, soi, lui, elle, nous, vous, eux und elles

Corentin feiert seinen Geburtstag. So eine Party will gut vorbereitet sein. Deshalb beschließen wir, wer welche Aufgabe übernimmt. Das machen wir mit Hilfe der unverbundenen Personalpronomen. Alors, qui va faire quoi? Moi, je m'occupe de la musique. Toi, tu t'occupes des boissons. Die unverbundenen Personalpronomen "moi" und "toi" gehören zur ersten und zweiten Person Singular. Sie werden als "unverbundene" Personalpronomen bezeichnet, da sie, anders als die Personalpronomen, die du schon kennst, nicht mit einem Verb verbunden sind. Wie du an den vorherigen Beispielen vielleicht gesehen hast, werden die unverbundenen Personalpronomen auf Deutsch nicht immer übersetzt. Sie dienen in manchen Fällen nur dazu, die Person, um die es geht, hervorzuheben. Aus diesem Grund werden die unverbundenen Personalpronomen auch als "betonte" Personalpronomen bezeichnet. Mais nous n'avons pas assez de verres! Ce n'est pas grave. Chacun va apporter un verre pour soi-même. "soi" gehört streng genommen nicht zu den unverbundenen Personalpronomen, sondern ist ein unverbundenes "Reflexivpronomen". "soi" wird in Verbindung mit einem unbestimmten Subjekt verwendet. Après la fête, chacun rentre chez soi. Que fait Mehdi? Je vais faire un gâteau avec lui. Et Mailin? Elle, elle écrit les invitations. Das Pronomen "elle" ist der erste Fall, in dem das verbundene und unverbundene Personalpronomen gleich lauten. Das ist allerdings nur beim femininen Pronomen der dritten Person Singular so. Dieses Phänomen wird dir gleich noch einmal begegnen. "lui" und "elle" sind die unverbundenen Personalpronomen der dritten Person Singular. "lui" steht in diesem Fall für maskulin und "elle" für feminin. Qui va faire la décoration? Nous! Nous allons décorer la maison. Et vous, vous distribuez les invitations. Bei "nous" und "vous", den unverbundenen Personalpronomen der ersten und zweiten Person Plural, sind die verbundenen und unverbundenen Pronomen ebenfalls identisch. Wie in den Beispielen, die du gerade gesehen hast, ist es wichtig, nicht ein Pronomen im Satz zu vergessen, auch wenn es sich vielleicht komisch anhört, zweimal das gleiche Pronomen zu verwenden. "Vous" ist wie bei den verbundenen Personalpronomen eine Höflichkeitsform, die gebraucht wird, wenn man eine einzelne Person siezt. Je peux parler avec vous, Mme Bréard? Charlotte et Yazin viennent aussi? Je ne veux pas fêter avec eux! Ils écoutent toujours la techno. Mais Jacqueline et Namika sont aussi là. Ce n'est pas une vraie fête sans elles! Und hier haben wir auch schon die letzten beiden unverbundenen Personalpronomen: "eux" und "elles". Jetzt, wo wir alle unverbundenen Personalpronomen kennen, können wir uns anschauen, wann man sie verwendet. Wie du bereits gesehen hast, werden sie verwendet, um hervorzuheben, wer etwas tut. Moi, j'achète les boissons. Unverbundene Personalpronomen werden auch nach "c'est" verwendet. Qui est Timothée? C'est moi! Sie können das Subjekt in einem Satz ohne Verb sein. Je suis là. Moi aussi. In Vergleichssätzen werden sie ebenfalls verwendet. Marcel est plus grand que toi. Unverbundene Personalpronomen können hinter einer Präposition stehen. Elle habite à côté de lui. Oder auch in Verbindung mit den Konjunktionen "et", "ou" oder "ni" Qui commence? Toi ou moi? Die Pronomen der ersten und zweiten Person Singular werden auch im bejahten Imperativ genutzt. Écoutez-moi bien! Die Partyvorbereitungen scheinen ja gut zu laufen. Was haben wir denn bisher alles? Die unverbundenen Personalpronomen werden als "unverbunden" bezeichnet, da sie nicht mit einem Verb verbunden sind. Sie werden verwendet, um mehr Betonung auf DIE Person zu legen, die etwas tut, und heißen daher auch "betonte" Personalpronomen. Hier siehst du die unverbundenen Personalpronomen auf einen Blick. "soi" ist ein unverbundenes Reflexivpronomen. Es wird mit einem unbestimmten Subjekt verwendet. Die unverbundenen Personalpronomen werden in folgenden Fällen gebraucht: Um die Person, die etwas tut, hervorzuheben. Mit c'est in einem Satz ohne Verb. In Vergleichssätzen nach Präpositionen in Verbindung mit "et", "ou" oder "ni" und im bejahten Imperativ. Na, dann kann die Party ja nur ein voller Erfolg werden!

1 Kommentar
1 Kommentar
  1. Gutes Video. Endlich echte Menschen.

    Von Jonathan, vor etwa einem Jahr

Unverbundene Personalpronomen auf Französisch: moi, toi, soi, lui, elle, nous, vous, eux und elles Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Unverbundene Personalpronomen auf Französisch: moi, toi, soi, lui, elle, nous, vous, eux und elles kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie heißen die unverbundenen Personalpronomen im Französischen?

    Tipps

    Manche unverbundene Personalpronomen stimmen mit den Formen der Personalpronomen überein, z. B. in der 1. und 2. Person Plural.

    In der dritten Person Singular und Plural gibt es jeweils zwei unverbundene Personalpronomen.

    Lösung

    Die Tabelle aus dem Video zeigt dir noch einmal alle unverbundenen Personalpronomen. Es ist hilfreich, sich diese Formen immer direkt zusammen mit dem jeweiligen Personalpronomen einzuprägen. So kannst du dir Gemeinsamkeiten und Unterschiede merken:

    • $~$1. Person Singular: je – moi
    • $~$2. Person Singular: tu – toi
    • $~$3. Person Singular: il – lui (männlich), elle – elle (weiblich)

    • $~$1. Person Plural: nous – nous
    • $~$2. Person Plural: vous – vous
    • $~$3. Person Plural: ils – eux (männlich), elles – elles (weiblich)

  • Hebe in den folgenden Sätzen das Subjekt hervor.

    Tipps

    Deutsche Übersetzung der Übungssätze:

    • Du magst keinen Sport treiben.
    • Er kommt aus Italien.
    • Sie spricht gut Deutsch.
    • Wir schauen einen Film.
    • Sie hören Musik.

    Manche der unverbundenen Personalpronomen beginnen mit dem gleichen Buchstaben wie die französischen Personalpronomen oder lauten komplett gleich.

    Für die dritte Person Singular und die dritte Person Plural gibt es jeweils eine männliche und eine weibliche Form der unverbundenen Personalpronomen. Die unverbundenen weiblichen Formen sind identisch mit den Personalpronomen.

    Lösung

    Um die richtigen Kombinationen zu finden, kann es helfen, sich die unverbundenen Personalpronomen immer mit dem jeweiligen Personalpronomen zu merken:

    • Toi, tu n'aimes pas faire du sport. (Du magst keinen Sport treiben.)
    • Lui, il vient d'Italie. (Er kommt aus Italien.)
    • Elle, elle parle bien l'allemand. (Sie spricht gut Deutsch.)
    • Nous, nous regardons un film. (Wir schauen einen Film.)
    • Elles, elles écoutent de la musique. (Sie hören Musik.)


    Im Deutschen gibt es diese Art der Hervorhebung nicht. Daher kann die doppelte Nennung der Person zunächst etwas irritierend wirken.

  • In welchen Fällen wird das unverbundene Personalpronomen im Französischen verwendet?

    Tipps

    Es gibt vier richtige Antworten.

    Das unverbundene Personalpronomen kann zur Betonung des Subjekts in einem Satz eingesetzt werden. In verkürzten Sätzen ohne Verb kann es alleine als Stellvertreter des Subjekts stehen, z. B. bei Moi aussi.

    Lösung

    Hier die vier richtigen Antworten:

    • Unverbundene Personalpronomen werden zur Hervorhebung von Personen gebraucht. → Moi, je m'appelle Lisa.
    • Häufig stehen unverbundene Personalpronomen nach c'est. → C'est moi, Lisa.
    • Sie können das Subjekt in einem Satz ohne Verb sein. → Toi aussi.
    • In Vergleichssätzen kommen sie ebenfalls vor. → Lisa est plus grande que Sophie.
  • Welche unverbundenen Personalpronomen fehlen hier?

    Tipps

    Deutsche Übersetzung der Übungssätze:

    • Ich mag gerne Rock. Für mich ist es die schönste Musik.
    • Beeil dich! Du wirst zu spät kommen.
    • Ich bin im Haus meines Freundes Lucas. Ich werde einen Film mit ihm schauen.
    • Sophie und Mathilde sind meine Nachbarinnen. Ich wohne neben ihnen.
    • Paul und Corentin nerven mich. Ich möchte nicht mit ihnen sprechen.

    Achte bei den Sätzen darauf, welche Person bzw. welche Personen in den jeweiligen Situationen gemeint sind.
    Außerdem macht es bei der dritten Person Singular und Plural einen Unterschied, ob die Person bzw. die Personen männlich oder weiblich sind.

    Lösung

    Aus dem jeweiligen Satzzusammenhang wird deutlich, welches unverbundene Personalpronomen hier benötigt wird:

    • J'aime bien le rock. Pour moi, c'est la plus belle musique.
      (Ich mag gerne Rock. Für mich ist es die schönste Musik.)
    • Dépêche-toi ! Tu vas être en retard.
      (Beeil dich! Du wirst zu spät kommen.)
    • Je suis à la maison de mon ami, Lucas. Je vais regarder un film avec lui.
      (Ich bin im Haus meines Freundes Lucas. Ich werde einen Film mit ihm schauen.)
    • Sophie et Mathilde sont mes voisines. J'habite à côté d'elles.
      (Sophie und Mathilde sind meine Nachbarinnen. Ich wohne neben ihnen.)
    • Paul et Corentin m'énervent. Je ne veux pas parler avec eux.
      (Paul und Corentin nerven mich. Ich möchte nicht mit ihnen sprechen.)

  • Welches unverbundene Personalpronomen gehört zu welchem Personalpronomen?

    Tipps

    Bei je, tu und il ist die Form der dazugehörigen unverbundenen Personalpronomen nicht identisch mit dem Personalpronomen. Diese solltest du dir besonders gut einprägen.

    Das unverbundene Personalpronomen der zweiten Person Singular fängt mit dem gleichen Buchstaben an wie das Personalpronomen, also tu und ...?

    Lösung

    Viele der unverbundenen Personalpronomen sind identisch mit den Formen der entsprechenden Personalpronomen. Doch gerade bei den Singularformen treten einige Unterschiede auf.

    Hier siehst du noch einmal alle richtigen Kombinationen:

    • je – moi
    • tu – toi
    • il – lui
    • elle – elle

  • Wer kümmert sich um was bei der Partyvorbereitung?

    Tipps

    Achte darauf, dass die unverbundenen Personalpronomen nur am Satzanfang großgeschrieben werden. In allen anderen Fällen werden sie kleingeschrieben.

    Bei einer gemischten Gruppe aus weiblichen und männlichen Personen, verwendet man das männliche Personalpronomen.

    Deutsche Übersetzung der Übungssätze:

    • Ich kümmere mich um die Musik.
    • Und du kannst die Einladungen schreiben.
    • Véronique macht den Kuchen.
    • Sebastien und Elina werden das Haus dekorieren.
    • Wir werden die Einladungen verteilen.
    • Aber wo ist Nicolas? Wir können nicht ohne ihn feiern!

    Lösung

    Ein paar Dinge müssen noch erledigt werden, bevor die Party starten kann! Dafür werden die Aufgaben entsprechend verteilt.

    • Moi, je m'occupe de la musique.
      (Ich kümmere mich um die Musik.)
    • Et toi, tu peux écrire des invitations.
      (Und du kannst die Einladungen schreiben.)
    • Véronique, elle, elle fait le gâteau.
      (Véronique macht den Kuchen.)
    • Sébastian et Elina, eux, ils vont décorer la maison.
      (Sebastien und Elina werden das Haus dekorieren.)
    • Nous, nous allons distribuer les invitations.
      (Wir werden die Einladungen verteilen.)
    • Mais où est Nicolas ? On ne peut pas fêter sans lui !
      (Aber wo ist Nicolas? Wir können nicht ohne ihn feiern!)