Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Les pronoms personnels – Personalpronomen (Singular)

Personalpronomen (je, tu, il, elle, on) im Singular auf Französisch: Erfahre, wie sie heißen und was sie bedeuten. Übe mit Beispielsätzen und lerne, wie du Nicolas und Sarah beschreibst. Interessiert? Dies und vieles mehr finden Sie im folgenden Text.

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 96 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Les pronoms personnels – Personalpronomen (Singular)
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Les pronoms personnels – Personalpronomen (Singular) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Les pronoms personnels – Personalpronomen (Singular) kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Text zu den Personalpronomen.

    Tipps

    Personalpronomen werden verwendet, um Namen von Personen zu ersetzen.

    Das Personalpronomen für die 2. Person Singular sieht fast genauso aus wie das deutsche Gegenstück „du“.

    Lösung

    Personalpronomen sind sozusagen Stellvertreter für Namen von Personen.
    Im Deutschen machen wir das genauso.

    Beispiel: Louisa trinkt einen Tee, bevor sie zur Schule geht.

    Der Satz klingt viel flüssiger, wenn wir nicht zweimal Louisas Namen verwenden, sondern ihn beim zweiten Mal durch das entsprechende Personalpronomen „sie“ ersetzen. Im Französischen sieht das dann so aus:

    Beispiel: Marie est sympa. Elle est ma voisine. – Marie ist nett. Sie ist meine Nachbarin.

    Das Personalpronomen für die 1. Person Singular im Französischen ist je und im Deutschen „ich“.
    Vor stummem h und Vokalen (a, e, i, o, u) wird dieses Personalpronomen zu j'.
    Alle anderen Personalpronomen sind nicht veränderbar.

    Die Personalpronomen il und elle gehören beide zur 3. Person Singular. Il ist dabei männlich und elle weiblich.
    Das letzte Personalpronomen, das zur 3. Person Singular gehört, ist on, welches im Deutschen mit „wir“ oder „man“ ausgedrückt werden kann.

  • Kennzeichne die Personalpronomen in den folgenden Sätzen.

    Tipps

    Hier erfüllen die Personalpronomen die Funktion des Subjekts im Satz. Frage dich also, wer in den jeweiligen Sätzen handelt. Die deutschen Übersetzungen können dir dabei helfen.
    Aber Achtung: Nicht jedes Subjekt ist gleichzeitig ein Personalpronomen. Denn auch Namen und Nomen können Subjekte sein.

    „Wer sucht die Katze?“ – „Ich suche die Katze.“
    „Wer wohnt in Paris?“ – „Marie/Sie wohnt in Paris.“
    „Wer arbeitet zu Hause?“ – „Wir arbeiten zu Hause.“

    Die Fragen und Übersetzungen können dir weiterhelfen.
    Achtung: Marie ist der Name einer Person, also kein Personalpronomen.

    Vielleicht kann dir diese Übersicht mit allen französischen Personalpronomen des Singulars weiterhelfen. Die Tabelle findest du auch im Video, wo sie noch einmal genauer erklärt wird.

    Lösung

    Diese Personalpronomen sind immer Subjekte. Daher werden sie auch als Subjektpronomen bezeichnet.

    Das Subjekt steht im französischen Aussagesatz vor dem Verb.

    1. Im Satz Je cherche le chat. (auf Deutsch: Ich suche die Katze.) fragen wir also: „Wer sucht die Katze?“

    Die Antwort ist „ich“, im Französischen also je.
    In der Tabelle sehen wir noch einmal, dass je zu den Personalpronomen gehört. Also muss es blau markiert werden.

    2. Im Satz Elle habite à Paris. (auf Deutsch: Sie wohnt in Paris.) können wir fragen: „Wer wohnt in Paris?“

    Unsere Antwort ist „sie“ – im französischen Satz elle.

    3. Im Satz On travaille à la maison. ist on das Personalpronomen und muss blau markiert werden.

    4. Im Satz Élisa, tu cherches dans ta chambre. ist tu das Personalpronomen. Élisa ist hingegen der Name der angesprochenen Person.

    5. Im letzten Satz Thomas cherche dans la cuisine et tu cherches dans la salle de bains. haben wir nur ein Personalpronomen, nämlich tu. Thomas ist wieder der Name einer Person, den wir natürlich durch ein entsprechendes Personalpronomen ersetzen könnten.

    Beispiel: Il cherche dans la cuisine. – Er sucht in der Küche.

  • Stelle die französischen Personalpronomen ihren deutschen Entsprechungen gegenüber.

    Tipps

    Das französische Gegenstück zum deutschen „du“ wird ziemlich ähnlich geschrieben, auch wenn sie unterschiedlich ausgesprochen werden.

    In der 3. Person Singular gibt es ein französisches Personalpronomen, das zwei deutsche Entsprechungen hat, nämlich „man“ und „wir“: Il, elle oder on – welches ist gemeint?

    Lösung

    In der Tabelle wird noch einmal deutlich, welche Personalpronomen im Französischen und im Deutschen zusammengehören. Um französische Sätze bilden zu können, sind diese Informationen sehr wichtig – lerne die Tabelle also am besten auswendig.

  • Ordne die Personen und Nomen einem der beiden Personalpronomen zu.

    Tipps

    Ob wir das Personalpronomen il oder elle brauchen, hängt davon ab, ob es sich um eine männliche oder eine weibliche Person beziehungsweise um ein männliches oder ein weibliches Nomen handelt.

    Achtung: Nur weil ein Nomen im Deutschen männlich oder weiblich ist, ist das nicht automatisch auch im Französischen der Fall. Die Katze ist im Deutschen zum Beispiel weiblich, aber im Französischen männlich: le chat.

    Im Französischen ist le der bestimmte Artikel eines männlichen Nomens und la der bestimmte Artikel eines weiblichen Nomens.

    Lösung

    Um zu entscheiden, ob wir das Personalpronomen il oder elle benötigen, müssen wir wissen, ob es sich um eine männliche oder eine weibliche Person beziehungsweise um ein männliches oder ein weibliches Nomen handelt:


    Der Artikel le ist im Französischen der bestimmte Artikel für ein männliches Nomen bzw. für einen männlichen Namen. Deshalb gehört jedes Nomen mit dem Artikel le zum männlichen Personalpronomen il:

    • David
    • le chat – die Katze
    • le chien – der Hund
    • le jardin – der Garten

    Zum weiblichen Personalpronomen elle gehören alle weiblichen Namen und die Nomen, die den Artikel la gebrauchen:

    • Léa
    • la cuisine – die Küche
    • la maison – das Haus
    • la ville – die Stadt

  • Vervollständige die Tabelle zu den Personalpronomen.

    Tipps

    Starte am besten damit, die deutschen Lücken auszufüllen.

    Das französische Personalpronomen der 1. Person Singular muss verkürzt werden, wenn es vor einem stummen h oder einem Vokal steht. Deshalb hat es zwei Formen: je und ...?

    Lösung

    In die erste Lücke der 1. Person Singular muss je bzw. j' eingetragen werden. Das Wort j' ist dabei eine Form des Personalpronomens je, die verwendet wird, wenn ein stummes h oder ein Vokal folgt. Übersetzt wird es ins Deutsche mit „ich“.

    Zur 2. Person Singular gehört im Französischen das Personalpronomen tu, was im Deutschen mit „du“ ausgedrückt wird.

    In der 3. Person Singular gibt es mehrere Personalpronomen:
    Das männliche Personalpronomen ist il, das wir mit „er“ übersetzen, und das weibliche ist elle, das wir mit „sie“ übersetzen.
    Außerdem gibt es in der 3. Person Singular noch das Personalpronomen on. Dieses kann im Deutschen – je nach Kontext – mit „man“ oder „ihr“ übersetzt werden.

  • Ergänze die Sätze mit dem jeweiligen Personalpronomen.

    Tipps

    Denke daran, dass es ein Personalpronomen gibt, das veränderbar ist.
    Das Personalpronomen der 1. Person Singular je wird zu j', wenn es direkt vor einem stummen h oder einem Vokal (a, e, i, o, u) steht.

    Beachte die Groß- und Kleinschreibung.

    Hier siehst du noch einmal alle französischen Personalpronomen im Singular mit ihrer jeweiligen deutschen Übersetzung.

    Lösung

    Personalpronomen helfen uns, über uns selbst und über oder mit anderen zu sprechen sowie klar auszudrücken, wer etwas tut.


    Das ist die Lösung der Aufgabe:

    • Lisa habite à Paris. Elle habite à Paris. – Lisa wohnt in Paris. Sie wohnt in Paris.
    • Louis cherche le chat dans la cuisine. Il cherche le chat dans la cuisine. – Louis sucht die Katze in der Küche. Er sucht die Katze in der Küche.
    • À Paris, on parle français. – In Paris spricht man Französisch.
    • Je joue au foot.Ich spiele Fußball.
    • Paul habite à Marseille et j'habite à Lyon. – Paul wohnt in Marseille und ich wohne in Lyon.

    Sprichst du über dich selbst, verwendest du je – ich.
    $\Rightarrow$ Beispiel: Je m'appelle Marie. – Ich heiße Marie.

    Steht je vor stummem h oder Vokal, wird es zu j'.
    $\Rightarrow$ Beispiel: J'habite à Marseille. – Ich wohne in Marseille.

    Alle anderen Personalpronomen können nicht verkürzt werden.


    Möchtest du eine Person direkt ansprechen, so verwendest du tu – du.
    $\Rightarrow$ Beispiel: Tu habites à Paris. – Du wohnst in Paris.


    Das Personalpronomen il wird verwendet, wenn du über eine männliche Person sprichst oder über ein Lebewesen/Objekt, das im Französischen männlich ist.
    $\Rightarrow$ Beispiel: Il cherche le chat. – Er sucht die Katze.

    Um über weibliche Personen, Lebewesen und Objekte im Singular zu sprechen, nutzen wir hingegen das Personalpronomen elle.
    $\Rightarrow$ Beispiel: Elle est à la maison. – Sie ist zu Hause.


    Das Personalpronomen on, das ebenfalls zur 3. Person Singular gehört, kann in zwei Fällen verwendet werden: entweder, wenn wir im Deutschen man ausdrücken wollen, also von einer unbestimmten Gruppe sprechen, oder um wir auszudrücken.
    $\Rightarrow$ Beispiel 1: À Paris, on parle français. – In Paris spricht man Französisch.
    $\Rightarrow$ Beispiel 2: On cherche le chat dans le jardin. – Wir suchen die Katze im Garten.