Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Konjugation des Verbs „aller“

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.8 / 115 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Nele Améry
Konjugation des Verbs „aller“
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Konjugation des Verbs „aller“ Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konjugation des Verbs „aller“ kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Merksatz.

    Tipps

    Zu welcher Wortart gehört aller?

    Ein Verbstamm ist der Teil des Verbs, an den beim Konjugieren die Endung angehängt wird.

    Lösung

    Das Verb aller (gehen) ist nicht ganz einfach zu konjugieren, weil es unregelmäßig ist. Es besitzt im Präsens, von dem sich auch die Formen des Imperativs oder des futur proche ableiten, zwei Stämme und einen weiteren Stamm im futur simple und im conditionnel, also insgesamt drei Stämme. Sie lauten:

    • all-
    • v-
    • ir-
    An diese Stämme hängst du beim Konjugieren die entsprechenden Endungen.

  • Bestimme die passenden Verbformen zu den Subjektpronomen.

    Tipps

    Die Endungen der 1. und 2. Person Plural entsprechen denen bei regelmäßigen Verben.

    Die Verb-Endung der 3. Person Singular endet nie auf ein -s.

    Lösung

    Das Verb aller (gehen) ist unregelmäßig und hat im Präsens zwei verschiedene Verbstämme, nämlich va- und all-. Die Verbformen lauten:

    • je vais
    • tu vas
    • il / elle / on va
    • nous allons
    • vous allez
    • ils / elles vont
    Präge dir die Konjugation des Verbs aller im Präsens gut ein, da du sie für viele verschiedene Kontexte brauchen wirst.

  • Ordne die Endung dem passenden Stamm zu.

    Tipps

    Die Formen der 1. und 2. Person Plural haben denselben Stamm.

    Der Stamm der 1. und 2. Person Plural ist derselbe wie im Infinitiv.

    Lösung

    Eine Schwierigkeit bei der Konjugation von aller sind die zwei verschiedenen Präsens-Stämme:

    Im Singular und bei der 3. Person Plural lautet der Stamm v-:

    • je vais
    • tu vas
    • il / elle / on va
    • ils / elles vont
    Bei der 1. und 2. Person Plural lautet der Stamm all- (also wie im Infinitiv):
    • nous allons
    • vous allez

  • Ermittle die fehlenden Formen in der Verbtabelle.

    Tipps

    Die Zeit, die hier gebildet ist, ist das futur composé.

    Es fehlt entweder ein Subjektpronomen, die Präsensform von aller oder der Infinitiv.

    Eine der Verbformen im Auswahlmenü ist fehlerhaft.

    Lösung

    Um das futur composé (auch futur proche genannt) auf Französisch zu bilden, brauchst du die Form von aller im Präsens + den Infinitiv des Hauptverbs, welches im Futur stehen soll. Lautet das Verb, welches im futur composé stehen soll, aller, so brauchst du die Präsensformen von aller zusammen mit dem Infinitiv aller:

    • je vais aller (ich werde gehen)
    • tu vas aller (du wirst gehen)
    • il / elle / on va aller (er / sie / man wird gehen)
    • nous allons aller (wir werden gehen)
    • vous allez aller (ihr werdet gehen)
    • ils / elles vont aller (sie werden gehen)
    Das futur composé verwendet man hauptsächlich im Mündlichen, und zwar vor allem dann, wenn ein Ereignis in der nahen Zukunft liegt.

  • Bestimme die Formen im Imperativ.

    Tipps

    Auf Deutsch nennt man den Imperativ Befehlsform.

    Ein Imperativ richtet sich entweder an ein Du, ein Wir oder ein Ihr / Sie (Höflichkeitsform).

    Lösung

    Der Imperativ, auch Befehlsform genannt, leitet sich von Formen des Präsens ab, in der Regel von der 1. Person Singular sowie der 1. und 2. Person Plural. Beim Verb aller ist es ein bisschen anders, denn hier entspricht der Imperativ im Singular der 3. Person Plural. Die Formen lauten also:

    • va
    • allons
    • allez
    Häufig wird der Imperativ im Singular bei aller mit dem Adverbialpronomen y verwendet. Dann heißt es allerdings aufgepasst: Denn um zu vermeiden, dass beim Sprechen zwei Vokale, nämlich [a] und [i], aufeinander treffen, hängt man ein -s an die Imperativform va an: Vas-y [vazy]. Dies bedeutet umgangssprachlich so viel wie „Los!“, „Mach schon!“, „Auf geht's!“.

  • Bilde die Sätze auf Französisch.

    Tipps

    Steht der Satz im Präsens oder im futur proche?

    Bei Entscheidungsfragen kannst du est-ce que verwenden.

    Lösung

    Das Verb aller (gehen) wird häufig mit der Präposition à verwendet, wenn man angibt, wohin man geht. Danach steht meist ein Nomen mit direktem Artikel (le, la, les). Hier musst du dann aufpassen, wenn à auf den direkten Artikel le trifft, denn dann verschmilzt die Form zu au, wie bei aller au cinéma (ins Kino gehen):

    • à + leau
    • à + lesaux
    Die Frage, wohin jemand geht, kannst du auf verschiedene Arten stellen:

    • est-ce que-Frage: Où est-ce que tu vas ?
    • Intonationsfrage: Tu vas où ? (hier musst du am Satzende mit der Stimme nach oben gehen)
    • Inversionsfrage: Où vas-tu ?