30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Konjugation des Verbs „aller”

Bewertung

Ø 3.7 / 65 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Nele Améry
Konjugation des Verbs „aller”
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung Konjugation des Verbs „aller”

Das unregelmäßige Verb aller konjugieren

Das Verb aller gehört zur Gruppe der unregelmäßigen Verben. Seine Flexion erscheint auf den ersten Blick sehr kompliziert, ist bei genauerem Hinsehen aber gar nicht so schwierig.

Konjugation von aller

Wie konjugiert man also aller? Zunächst sollte man wissen, dass das Verb drei Stämme hat:

  • all-
  • v-
  • ir-

(Um den Verbstamm ir- des Verbes aller soll es in einem eigenen Video und Text gehen. Dieser Stamm ist nämlich für die Bildung der Formen des Futur Simple und des Conditionnel wichtig.)

Um die Formen des Présent und Futur Proche zu bilden, benötigt man die Verbstämme all- und v-. An diese Stämme hängt man die jeweiligen Endungen an. Auch der Impératif wird mit den Stämmen all- und v- gebildet.

aller Présent Impératif Futur Proche
je vais vais aller
tu vas va vas aller
il/elle/on va va aller
nous allons allons allons aller
vous allez allez allez aller
ils/elles vont vont aller

Im Présent, Impératif und Futur Proche bildet man die Formen der 1. und 2. Person Plural mit dem Verbstamm all-. Alle anderen Formen werden mit dem Verbstamm v- gebildet.

Hier einige Beispielsätze mit den konjugierten Formen von aller:

  • Sarah va à la maison. (Sarah geht nach Hause.)
  • « Salut, maman ! Où est-ce que tu vas ? » („Hallo Mama! Wohin gehst du?“)
  • « Je vais au supermarché. Et après, je vais aller à la boulangerie. » („Ich gehe zum Supermarkt. Und danach werde ich zum Bäcker gehen.“)
  • « Vous allez où, Nicolas et Pauline ? » („Wohin geht ihr, Nicolas und Pauline?“)
  • « Nous allons au cinéma. » („Wir gehen ins Kino.“)
  • « Et où est-ce que vous allez aller demain. » („Und wohin werdet ihr morgen gehen?“)
  • « Moi, je vais aller à l’école. Mais Pauline va aller en vacances. » („Ich werde zur Schule gehen. Aber Pauline wird in den Urlaub fahren.“)
  • « Où est-ce que tu vas, papa ? » („Wohin gehst du, Papa?“)
  • « Je vais à la maison. » („Ich gehe nach Hause.“)
  • « Allons-y ! » („Los geht’s!“)

Und die Vergangenheitsformen? Das Participe Passé von aller heißt allé und auch die Formen des Imparfait werden wieder mit dem Stamm all- gebildet:

aller Imparfait Passé composé Plus-que-parfait
je/j' allais suis allé(e) étais allé(e)
tu allais es allé(e) étais allé(e)
il/elle/on allait est allé(e) était allé(e)
nous allions sommes allé(e)s étions allé(e)s
vous alliez êtes allé(e)s étiez allé(e)s
ils/elles allaient sont allé(e)s étaient allé(e)s

Beachte, dass das Verb aller in den zusammengesetzten Zeiten wie dem Passé Composé mit dem Hilfsverb être gebildet wird. Beispiele:

  • Hier, je suis allé au cinéma. (Ich bin gestern ins Kino gegangen.)
  • Marie et Sophie sont allées chez un médecin. (Marie und Sophie sind zum Arzt gegangen.)

So kompliziert sind die Formen des unregelmäßigen Verbs aller also gar nicht.

34 Kommentare

34 Kommentare
  1. Cool, jetzt hab ichs auch gecheckt 😁

    Von Nathalie und Caroline, vor etwa einem Monat
  2. Dieses Video hat mir sehr für meine französische Arbeit geholfen

    Von Vinayak21321, vor 5 Monaten
  3. Hab es verstanden danke:)

    Von Lernmaster3003, vor 8 Monaten
  4. Hallo Leonie,
    das tut uns leid, dass die Arbeit nicht gut gelaufen ist. Ist dir noch etwas unklar geblieben beim Verb „aller”? Wir freuen uns stets über konstruktive und möglichst präzise Kritik und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unserer Inhalte.
    Bei inhaltlichen Fragen kannst du dich auch immer gern zwischen 17 und 19 Uhr an unsere LehrerInnen aus dem Hausaufgabenchat wenden. Bitte kommuniziere auf unserer Plattform jedoch unbedingt in Zukunft freundlich und respektvoll.
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor 9 Monaten
  5. toll hab franze trotzdem verkackt :)

    Von Leonie H., vor 9 Monaten
Mehr Kommentare

Konjugation des Verbs „aller” Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konjugation des Verbs „aller” kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Merksatz.

    Tipps

    Zu welcher Wortart gehört aller?

    Ein Verbstamm ist der Teil des Verbs, an den beim Konjugieren die Endung angehängt wird.

    Lösung

    Das Verb aller (gehen) ist nicht ganz einfach zu konjugieren, weil es unregelmäßig ist. Es besitzt im Präsens, von dem sich auch die Formen des Imperativs oder des futur proche ableiten, zwei Stämme und einen weiteren Stamm im futur simple und im conditionnel, also insgesamt drei Stämme. Sie lauten:

    • all-
    • v-
    • ir-
    An diese Stämme hängst du beim Konjugieren die entsprechenden Endungen.

  • Bestimme die passenden Verbformen zu den Subjektpronomen.

    Tipps

    Die Endungen der 1. und 2. Person Plural entsprechen denen bei regelmäßigen Verben.

    Die Verb-Endung der 3. Person Singular endet nie auf ein -s.

    Lösung

    Das Verb aller (gehen) ist unregelmäßig und hat im Präsens zwei verschiedene Verbstämme, nämlich va- und all-. Die Verbformen lauten:

    • je vais
    • tu vas
    • il / elle / on va
    • nous allons
    • vous allez
    • ils / elles vont
    Präge dir die Konjugation des Verbs aller im Präsens gut ein, da du sie für viele verschiedene Kontexte brauchen wirst.

  • Ordne die Endung dem passenden Stamm zu.

    Tipps

    Die Formen der 1. und 2. Person Plural haben denselben Stamm.

    Der Stamm der 1. und 2. Person Plural ist derselbe wie im Infinitiv.

    Lösung

    Eine Schwierigkeit bei der Konjugation von aller sind die zwei verschiedenen Präsens-Stämme:

    Im Singular und bei der 3. Person Plural lautet der Stamm v-:

    • je vais
    • tu vas
    • il / elle / on va
    • ils / elles vont
    Bei der 1. und 2. Person Plural lautet der Stamm all- (also wie im Infinitiv):
    • nous allons
    • vous allez

  • Ermittle die fehlenden Formen in der Verbtabelle.

    Tipps

    Die Zeit, die hier gebildet ist, ist das futur composé.

    Es fehlt entweder ein Subjektpronomen, die Präsensform von aller oder der Infinitiv.

    Eine der Verbformen im Auswahlmenü ist fehlerhaft.

    Lösung

    Um das futur composé (auch futur proche genannt) auf Französisch zu bilden, brauchst du die Form von aller im Präsens + den Infinitiv des Hauptverbs, welches im Futur stehen soll. Lautet das Verb, welches im futur composé stehen soll, aller, so brauchst du die Präsensformen von aller zusammen mit dem Infinitiv aller:

    • je vais aller (ich werde gehen)
    • tu vas aller (du wirst gehen)
    • il / elle / on va aller (er / sie / man wird gehen)
    • nous allons aller (wir werden gehen)
    • vous allez aller (ihr werdet gehen)
    • ils / elles vont aller (sie werden gehen)
    Das futur composé verwendet man hauptsächlich im Mündlichen, und zwar vor allem dann, wenn ein Ereignis in der nahen Zukunft liegt.

  • Bestimme die Formen im Imperativ.

    Tipps

    Auf Deutsch nennt man den Imperativ Befehlsform.

    Ein Imperativ richtet sich entweder an ein Du, ein Wir oder ein Ihr / Sie (Höflichkeitsform).

    Lösung

    Der Imperativ, auch Befehlsform genannt, leitet sich von Formen des Präsens ab, in der Regel von der 1. Person Singular sowie der 1. und 2. Person Plural. Beim Verb aller ist es ein bisschen anders, denn hier entspricht der Imperativ im Singular der 3. Person Plural. Die Formen lauten also:

    • va
    • allons
    • allez
    Häufig wird der Imperativ im Singular bei aller mit dem Adverbialpronomen y verwendet. Dann heißt es allerdings aufgepasst: Denn um zu vermeiden, dass beim Sprechen zwei Vokale, nämlich [a] und [i], aufeinander treffen, hängt man ein -s an die Imperativform va an: Vas-y [vazy]. Dies bedeutet umgangssprachlich so viel wie „Los!“, „Mach schon!“, „Auf geht's!“.

  • Bilde die Sätze auf Französisch.

    Tipps

    Steht der Satz im Präsens oder im futur proche?

    Bei Entscheidungsfragen kannst du est-ce que verwenden.

    Lösung

    Das Verb aller (gehen) wird häufig mit der Präposition à verwendet, wenn man angibt, wohin man geht. Danach steht meist ein Nomen mit direktem Artikel (le, la, les). Hier musst du dann aufpassen, wenn à auf den direkten Artikel le trifft, denn dann verschmilzt die Form zu au, wie bei aller au cinéma (ins Kino gehen):

    • à + leau
    • à + lesaux
    Die Frage, wohin jemand geht, kannst du auf verschiedene Arten stellen:

    • est-ce que-Frage: Où est-ce que tu vas ?
    • Intonationsfrage: Tu vas où ? (hier musst du am Satzende mit der Stimme nach oben gehen)
    • Inversionsfrage: Où vas-tu ?
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.121

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden