30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Futur Proche und Futur Simple

Bewertung

Ø 4.8 / 16 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Lionel Billan
Futur Proche und Futur Simple
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Futur Proche und Futur Simple

Futur Proche und Futur Simple

Im Französischen gibt es zwei Zeitformen, die das Futur aussprechen: Futur Proche – Futur Simple. Unterschied und Bildung der beiden Zukunftsformen werden hier genauer erklärt. Sicherlich fragst du dich: „Warum gibt es mehrere Möglichkeiten, die Zukunft zu bilden? Wann Futur Proche – Wann Futur Simple?“ Hier findest du den Vergleich: Futur Proche – Futur Simple.

Das Futur Proche

Le Futur Proche heißt auf Deutsch die nahe Zukunft. Die Zeitform wird auch als Futur Composé bezeichnet, was so viel bedeutet wie zusammengesetzte Zukunft. Gebildet wird das Futur Proche aus einer konjugierten Form von aller (gehen) im Präsens und der Grundform, also dem Infinitiv des Hauptverbs.

Futur Proche Beispiel

  • Nous allons rester à Paris. (Wir werden in Paris bleiben.)

Allons (wir gehen) ist hier die gebeugte Form von aller (gehen) und rester (bleiben) ist der Infinitiv des Hauptverbs.

Das Futur Simple

Das Futur Simple (Französisch) ist eine zweite Zeitform, die die Zukunft ausdrückt. Sie besteht – anders als le Futur Proche – aus nur einer Verbform. Das Futur Simple, also das einfache Futur, wird wie folgt gebildet: An den Infinitiv des Hauptverbs werden die Endungen -ai, -as, -a, -ons, -ez, -ont angehängt.

Futur Simple Beispiel

  • Alain finira ses études d’allemand l’année prochaine. (Alain wird sein Deutschstudium nächstes Jahr beenden.)

Französische Zukunftsformen: Unterschied

Es gibt drei grundlegende Unterscheidungsmerkmale zwischen dem Futur Proche und dem Futur Simple: Das Futur Proche wird in der gesprochenen Sprache, z. B. in einem Café, verwendet, das Futur Simple in der Schriftsprache, z. B. in der Zeitung oder in einem Roman. Das Futur Proche zählt zur Alltagssprache, z. B. bei Gesprächen unter Freunden – das Futur Simple zur gehobenen Sprache, z. B. bei einem Vortrag. Das Futur Proche drückt die nähere Zukunft aus und setzt voraus, das ein Ereignis sehr wahrscheinlich eintritt.

  • « Il fait beau – nous allons faire un pique-nique. » („Es ist schönes Wetter – wir werden ein Picknick machen.“)
  • « Je suis fatigué – je vais dormir comme un bébé. » („Ich bin müde – ich werde wir ein Baby schlafen.“)

Das Futur Simple dagegen drückt eher ungewisse Ereignisse in der fernen Zukunft aus.

  • « Quand je serai riche, je me marierai. » („Wenn ich reich bin, werde ich heiraten.“)
  • « Je suis serveur, mais un jour je deviendrai chef cuisinier célèbre. » („Ich bin Kellner, aber eines Tages werde ich ein berühmter Koch sein.“)

Futur Proche und Futur Simple: Unterschied zwischen den franzoesischen Zukunftsformen

Außerdem wird das Futur Simple in festen Wendungen gebraucht, wie z. B.:

  • Qui vivra, verra. (Kommt Zeit, kommt Rat.)
  • On verra bien. (Wir werden ja sehen.)
  • Rira bien, qui rira le dernier. (Wer zuletzt lacht, lacht am besten.)

Aufgepasst: Oft verwenden wir im Deutschen umgangssprachlich das Präsens, obwohl wir über die Zukunft sprechen (Morgen gehe ich ins Kino.). Im Französischen muss hingegen immer eine Form in der Zukunft verwendet werden (Demain, je vais aller au cinéma.).

Bildung des Futur Proche und des Futur Simple: Beispiel danser (tanzen)

Futur Proche/ Composé Futur Simple
je vais danser danserai
tu vas danser danseras
il / elle / on va danser dansera
nous allons danser danserons
vous allez danser danserez
ils / elles vont danser danseront

4 Kommentare

4 Kommentare
  1. cest super merci

    Von Christin S., vor etwa 2 Jahren
  2. Ich liebe deine Stimme und das war sehr sehr gut erklärt

    Von Erik P., vor etwa 2 Jahren
  3. Super gut erklärt. Merci bien.

    Von Antoniapichler, vor mehr als 2 Jahren
  4. sehr gut erklärt,danke:)

    Von Andi Moni, vor mehr als 3 Jahren

Futur Proche und Futur Simple Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Futur Proche und Futur Simple kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Formen des futur simple und des futur proche.

    Tipps

    Das futur simple bildet man mit Hilfe der Grundform des Verbs und mit den Endungen des Futurs.

    Lösung

    Das futur proche besteht aus zwei Teilen: dem Verb aller und dem Infinitiv, wie bei je vais aller, nous allons rentrer oder je vais prendre. Die anderen drei Verben sind im futur simple. Man kann sie gut daran erkennen, dass sie einteilig sind: mangerons, inviterai, sera. Die beiden ersten Formen bildet man, indem man die Endung an den Infinitiv setzt. Sera ist die Futurform vom Verb être.

  • Zeige die verschiedenen Fälle auf, wann man das futur simple und das futur proche benutzt.

    Tipps

    proche bedeutet nah.

    Lösung

    Das futur proche benutzt man eher in der gesprochenen Sprache und um über Ereignisse in der nahen Zukunft (proche heißt ja auch nah) zu reden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit geschehen werden.

    Das futur simple benutzt man mehr in der gehobenen Sprache, also auch mehr in der Schriftsprache. Man benutzt es auch, um über Ereignisse in der weiten Zukunft zu reden, die einen eher unwahrscheinlichen Charakter haben.

  • Entscheide, welche Futurform in die Lücke muss.

    Tipps

    Das futur proche heißt auch nah, also deutet es auf eine nahe Zukunft hin.

    Lösung

    Im fünften Satz findest du ein Sprichwort, in denen man häufig das futur simple verwendet. Wenn ich aber wie im ersten und zweiten Satz müde und hungrig bin, lege ich mich schnell hin oder esse schnell etwas. Das ist etwas, was sicherlich und in naher Zukunft passiert, also benutzt man das futur proche. Was im Jahr 2019 passiert, ist in weiter Zukunft, also kannst du ruhig das futur simple benutzen, wenn es um den Namen des französischen Präsidenten geht. Auch nächste Woche ist nicht sehr nah, also benutzt man im vierten Satz auch das futur simple. Der letzte Satz deutet auf ein sicheres Ereignis hin, das morgen stattfinden wird: Der Lehrer gibt die Tests zurück, also benutzt man hier das futur proche.

  • Ergänze die Endungen vom Futur.

    Tipps

    Nach dem Verb aller kommt der Infinitiv. Das ist dann ein futur proche.

    Lösung

    Im ersten Satz musst du zweimal die Verben an die erste Person Einzahl (je) anpassen. Die Endung ist also -ai im futur simple, das verwendet wird, weil das Ereignis noch in weiter Ferne liegt.

    Nous ist das Objekt vom zweiten Satz, allons ist das Verb. Es ist noch ein Infinitiv vorhanden (futur proche), der gleich nach aller kommt. Der Infinitiv endet auf -er. Wir werden gleich spazieren gehen, deshalb ist hier das futur proche verwendet worden.

    Im dritten Satz haben wir auch ein futur proche, weil sie mit Sicherheit um 8 Uhr aufstehen wird. Also kommt nach dem Verb va (dritte Person Einzahl) direkt der Infinitiv se lever.

    Der vierte Satz ist im futur simple, weil es nicht unmittelbar bevorsteht. Achèterons ist das einzige Verb und es kommt nach dem Subjekt nous.

  • Gib die Bildung des Futurs an.

    Tipps

    Das futur proche nennt man auch futur composé [zusammengesetzt].

    Lösung

    Das futur proche oder futur composé bildet man mit dem gebeugten Verb aller und dem Infinitiv, daher der Name „zusammengesetzte Zukunft”.

    Das futur simple hingegen ist einfach, also einteilig und man setzt an den Infinitiv die Endungen -ai, -as, -a, -ons, -ez, -ont.

  • Bestimme, welches Futur du in den Sätzen benutzen musst.

    Tipps

    Präsidenten sollten in gehobener Sprache reden, Familie und Freunde müssen das nicht.

    Lösung

    Wenn der Präsident redet, benutzt er oft eine gehobenere Sprache, daher die Verwendung des futur simple im ersten Satz. Die Bildung des Verbs aller ist im Futur unregelmäßig, deshalb muss man sie sich merken. Bei Sprichwörtern wie im zweiten Satz, benutzt man auch das futur simple. Voir verändert auch seinen Stamm im Futur. Im dritten und fünften Satz reden meine Schwester und mein Freund, es ist also gesprochene Sprache, da wendet man oft das futur proche an. Du musst also in diesen beiden Sätzen das Verb aller beugen und den Infinitiv hinzufügen. Im vierten Satz spricht man eindeutig über etwas, was nicht in naher Zukunft passieren wird, und die Wahrscheinlichkeit, dass ich viel Geld haben werde, ist eher niedrig. Deswegen benutzt man das futur simple: avoir ist unregelmäßig, voyager aber ganz regulär (Infinitiv + Endungen des Futurs).

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.822

Lernvideos

44.217

Übungen

38.866

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden