30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Futur Proche und Futur Simple 08:51 min

4 Kommentare
  1. cest super merci

    Von Christin S., vor 6 Monaten
  2. Ich liebe deine Stimme und das war sehr sehr gut erklärt

    Von Joerg Pueschel, vor 7 Monaten
  3. Super gut erklärt. Merci bien.

    Von Antoniapichler, vor 10 Monaten
  4. sehr gut erklärt,danke:)

    Von Andi Moni, vor fast 2 Jahren

Futur Proche und Futur Simple Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Futur Proche und Futur Simple kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die Formen des Futur Simple und des Futur Proche.

    Tipps

    Das Futur Simple bildet man mit Hilfe der Grundform des Verbs und mit den Endungen des Futurs.

    Lösung

    Das Futur Proche besteht aus zwei Teilen: dem Verb aller und dem Infinitiv, wie bei je vais aller, nous allons rentrer oder je vais prendre. Die anderen drei Verben sind im Futur Simple. Man kann sie gut daran erkennen, dass sie einteilig sind: mangerons, inviterai, sera. Die beiden ersten Formen bildet man, indem man die Endung an den Infinitiv setzt. Sera ist die Futurform vom Verb être.

  • Gib die Bildung des Futurs an.

    Tipps

    Das Futur Proche nennt man auch Futur Composé [zusammengesetzt].

    Lösung

    Das Futur Proche oder Futur Composé bildet man mit dem gebeugten Verb aller und dem Infinitiv, daher der Name „zusammengesetzte Zukunft”.

    Das Futur Simple hingegen ist einfach, also einteilig und man setzt an den Infinitiv die Endungen -ai, -as, -a, -ons, -ez, -ont.

  • Zeige die verschiedenen Fälle auf, wann man das Futur Simple und das Futur Proche benutzt.

    Tipps

    proche bedeutet nah.

    Lösung

    Das Futur Proche benutzt man eher in der gesprochenen Sprache und um über Ereignisse in der nahen Zukunft (proche heißt ja auch nah) zu reden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit geschehen werden.

    Das Futur Simple benutzt man mehr in der gehobenen Sprache, also auch mehr in der Schriftsprache. Man benutzt es auch, um über Ereignisse in der weiten Zukunft zu reden, die einen eher unwahrscheinlichen Charakter haben.

  • Bestimme, welches Futur du in den Sätzen benutzen musst.

    Tipps

    Präsidenten sollten in gehobener Sprache reden, Familie und Freunde müssen das nicht.

    Lösung

    Wenn der Präsident redet, benutzt er oft eine gehobenere Sprache, daher die Verwendung des Futur Simple im ersten Satz. Die Bildung des Verbs aller ist im Futur unregelmäßig, deshalb muss man sie sich merken. Bei Sprichwörtern wie im zweiten Satz, benutzt man auch das Futur Simple. Voir verändert auch seinen Stamm im Futur. Im dritten und fünften Satz reden meine Schwester und mein Freund, es ist also gesprochene Sprache, da wendet man oft das Futur Proche an. Du musst also in diesen beiden Sätzen das Verb aller beugen und den Infinitiv hinzufügen. Im vierten Satz spricht man eindeutig über etwas, was nicht in naher Zukunft passieren wird, und die Wahrscheinlichkeit, dass ich viel Geld haben werde, ist eher niedrig. Deswegen benutzt man das Futur Simple: avoir ist unregelmäßig, voyager aber ganz regulär (Infinitiv + Endungen des Futurs).

  • Entscheide, welche Futurform in die Lücke muss.

    Tipps

    Das Futur Proche heißt auch nah, also deutet es auf eine nahe Zukunft hin.

    Lösung

    Im fünften Satz findest du ein Sprichwort, in denen man häufig das Futur Simple verwendet. Wenn ich aber wie im ersten und zweiten Satz müde und hungrig bin, lege ich mich schnell hin oder esse schnell etwas. Das ist etwas, was sicherlich und in naher Zukunft passiert, also benutzt man das Futur Proche. Was im Jahr 2019 passiert, ist in weiter Zukunft, also kannst du ruhig das Futur Simple benutzen, wenn es um den Namen des französischen Präsidenten geht. Auch nächste Woche ist nicht sehr nah, also benutzt man im vierten Satz auch das Futur Simple. Der letzte Satz deutet auf ein sicheres Ereignis hin, das morgen stattfinden wird: Der Lehrer gibt die Tests zurück, also benutzt man hier das Futur Proche.

  • Ergänze die Endungen vom Futur.

    Tipps

    Nach dem Verb aller kommt der Infinitiv. Das ist dann ein Futur Proche.

    Lösung

    Im ersten Satz musst du zweimal die Verben an die erste Person Einzahl (je) anpassen. Die Endung ist also -ai im Futur Simple, das verwendet wird, weil das Ereignis noch in weiter Ferne liegt.

    Nous ist das Objekt vom zweiten Satz, allons ist das Verb. Es ist noch ein Infinitiv vorhanden (Futur Proche), der gleich nach aller kommt. Der Infinitiv endet auf -er. Wir werden gleich spazieren gehen, deshalb ist hier das Futur Proche verwendet worden.

    Im dritten Satz haben wir auch ein Futur Proche, weil sie mit Sicherheit um 8 Uhr aufstehen wird. Also kommt nach dem Verb va (dritte Person Einzahl) direkt der Infinitiv se lever.

    Der vierte Satz ist im Futur Simple, weil es nicht unmittelbar bevorsteht. Achèterons ist das einzige Verb und es kommt nach dem Subjekt nous.