30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Jetzt Teil der Test-Community werden und tolle Dankeschöns kassieren!

Brüssel 02:16 min

Textversion des Videos

Transkript Brüssel

Brüssel, Haupt- und Residenzstadt des Belgischen Königreiches. In dem Siedlungsgebiet um die Stadt leben über eine Million Menschen. In der Stadt befinden sich mit der Europäischen Kommission, dem Rat der Europäischen Union und dem Europäischen Parlament der Hauptsitz der Europäischen Union und der NATO. Der Grote Markt wurde 1998 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Die historische Altstadt umfasst eine Vielzahl Restaurants und Läden und eines der Wahrzeichen der Stadt, die Brunnenfigur „Manneken Pis“ aus dem Jahr 1619. Die Brüsseler Börse, erbaut 1873. Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist die Kathedrale Sankt Michael und Sankt Gudula. Die im gotischen Stil erbaute Hauptkirche Brüssels ist Sitz des Erzbischofs. Etwa 75 Prozent der Belgier sind römisch-katholisch. Das Land ist eine konstitutionelle Monarchie. Im Königlichen Palast in Brüssel befinden sich das Büro des Königs und der Wohnsitz des Prinzen. Auf dem früheren Galgenberg befindet sich heute der Brüsseler Justizpalast, Belgiens wichtigstes Gerichtsgebäude. In der Nationalbasilika des Heiligen Herzens, der fünftgrößten Kirche der Welt, finden über 2000 Menschen Platz. Dort werden jährlich am 21. Juli die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag eingeleitet. Am 21. Juli 1831 legte Leopold I., der erste König Belgiens, den Eid auf die Verfassung ab. Bereits zum 50. Jahrestag Belgiens hatte Leopold II. 1880 den Jubelplatz mit dem Triumphbogen erbauen lassen.