sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Was ist Globalisierung? 03:28 min

Textversion des Videos

Transkript Was ist Globalisierung?

Vor Jahrhunderten löste die Suche nach neuen Territorien und deren Reichtümern ein Zeitalter der Entdeckungen aus. In der Moderne hat sich unsere Welt im Zeitalter der Globalisierung noch einmal schnell verändert. Globalisierung beschreibt einen Prozess, durch den regionale Wirtschaften, Gesellschaften und Kulturen stärker miteinander verbunden werden als je zuvor. Dies wird ermöglicht durch Netzwerke von Kommunikation, Transport und Handel, die zunehmend international ausgerichtet sind. Viele Faktoren haben zur Globalisierung geführt. Technologische Fortschritte haben Transportkosten verringert, sodass Güter und Dienstleistungen zu niedrigeren Kosten Grenzen überqueren können. Zeitgemäße Kommunikation bedeutet, dass Arbeit schneller und über internationale Grenzen hinweg geleistet werden kann. Der Handel hat sich durch den Abbau von Handelsbarrieren ausgeweitet, was einen besseren Zugang zu größeren Abstazmärkten ermöglicht. Und Werbung verbreitet Ideen und steigert den Verkauf weltweit. Der Handel ist eine wichtige treibende Kraft der Globalisierung. Während alle Firmen lokal starten, breiten sich einige weit über ihre Wurzeln hinweg aus. Länderübergreifende - oder multinationale Konzerne - haben durch internationale Geschäfte Erfolg und ihre Namen werden auf Straßen und Bildschirmen weltweit wahrgenommen. Multinationale Konzerne haben ihre Standorte normalerweise in wirtschaftlich stärker entwickelten Ländern, aber ihre Tochterfabriken und -büros befinden sich zunehmend in wirtschaftlich weniger entwickelten Ländern. Dadurch können die Arbeits- und Rohstoffkosten gesenkt, der Umsatz gesteigert und günstige Handelsbedingungen erreicht werden. Globalisierung bringt sowohl Vorteile als auch Probleme mit sich. In Indien treiben neue Jobs und Investitionen das Wachstum in High-Tech-Städten wie Bangalore an. Aber das Land beherbergt auch sogenannte Ausbeuterbetriebe mit teils gefährlichen und unsicheren Arbeitsbedingungen. Amerikas größte Unternehmen haben lukrative Standorte in Ländern auf der ganzen Welt, aber die Globalisierung trug auch zum Niedergang ihrer einst dominierenden Autoindustrie in Detroit bei, da die Autoherstellung nach Übersee in billigere Werke verlagert wurde. Wirtschaftliches Wachstum war im Laufe der Geschichte schon immer ein Hauptmotiv, um zu neuen Ufern aufzubrechen. Das komplexe Phänomen der Globalisierung führt diesen Prozess fort.

Was ist Globalisierung? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was ist Globalisierung? kannst du es wiederholen und üben.

  • Definiere den Begriff Globalisierung.

    Tipps

    Die Globalisierung ist ein Prozess der Verbindung.

    Dabei werden regionale Wirtschaften, Gesellschaften und Kulturen miteinander verbunden.

    Lösung

    Richtig, Globalisierung ist eine Verbindung bzw. eine Verflechtung über die eigene Region hinaus.

    Dies kann in den unterschiedlichsten Bereichen erfolgen:

    • Politische Zusammenarbeit kann Frieden ausdehnen.
    • Wirtschaftliche Beziehungen können vielen Beteiligten Wachstum und Wohlstand ermöglichen.
    • Kultureller Austausch bietet Individuen und Gruppen persönliche Möglichkeiten der Weiterentwicklung und des gegenseitigen Lernens.

  • Bestimme Faktoren, die zur Globalisierung führten.

    Tipps

    Auch der Ausbau der digitalen Medien förderte das Wachstum der Globalisierung.

    Mit ein ausschlaggebender Faktor zum Ausbau der Globalisierung war die Senkung der Transportkosten.

    Lösung

    Die Globalisierung als Prozess, durch den Wirtschaften, Gesellschaften und Kulturen stärker miteinander verbunden werden, entstand durch verschiedene Entwicklungsfaktoren.

    • Verringerte Transportkosten,
    • verbesserte Kommunikationsnetzwerke und
    • die Beseitigung internationaler Handelsbarrieren führten zu immer mehr internationalen Vernetzungen in den verschiedensten Bereichen.
    Bereiche der Globalisierung sind u. a. Wirtschaft, Politik, Kultur, Gesundheit, Klima, Sprache, Archäologie und Naturschutz.

  • Analysiere Vor- und Nachteile der Globalisierung.

    Tipps

    Globalisierungsbefürworter nutzen Begriffe wie weltweit breites Produktangebot und Arbeitsplätze für Viele.

    Lösung

    Wie bei fast allen Themen gibt es auch bei der Globalisierung Vor- und Nachteile. Globalisierungsgegner/-innen verbinden sich weltweit zum Beispiel in Nicht-Regierungs-Organisationen (NRO/NGO). Kritikpunkte gibt es zahlreiche, hauptsächlich geht es dabei um

    • die ungerechte Verteilung (Ungleichheit) von Wohlstand,
    • die Ausbeutung von Arbeitskräften, Rohstoffen und der Umwelt,
    • die zunehmende Macht einzelner multinationaler Konzerne und Staaten sowie
    • die Verletzung von Menschenrechten.

  • Zeige die Komplexität der globalen Welt auf.

    Tipps

    Unter Überflussgesellschaft versteht man eine Gesellschaft, die in hohem Wohlstand lebt.

    Als Migration wird eine auf Dauer angelegte räumliche Veränderung des Lebensmittelpunktes verstanden.

    Lösung

    Es gibt unzählige Bereiche, die mit der Globalisierung zusammenhängen.

    • Stell dir den Umfang eines einzelnen Staatengefüges vor.
    • Und jetzt übertrage dies auf globale Szenarien, bei denen viele verschiedene Länder bei unterschiedlichen Themen miteinander in Verbindung stehen.
    $\rightarrow$ Die globale Vernetzung führt zu enormer Komplexität und zu positiven sowie negativen Auswirkungen für viele Menschen.

    Übrigens sind bekannte Tochterorganisationen der UN beispielsweise das Kinderhilfswerk UNICEF und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

  • Benenne Merkmale der Globalisierung.

    Tipps

    Globaler Handel legt den Fokus auf den Verkauf von Produkten in vielen Ländern.

    Multinationale Konzerne haben Standorte in verschiedenen Ländern.

    Internationales Marketing nutzt die Digitalisierung und verbreitet die Produktidee weltweit.

    Lösung

    Oft wird der Begriff Globalisierung im Bereich Wirtschaft verwendet:

    • Der globale Handel ermöglicht die Erschließung weltweiter Absatzmärkte.
    • Multinationale Konzerne bauen Produktionsstätten oft in wirtschaftlich weniger entwickelten Ländern auf und nutzen internationale Absatzmärkte.
    • Solche Unternehmen sind oft der Antrieb von Globalisierungsbewegungen.
    • Einige dieser multinationalen Unternehmen entwickeln inzwischen durch ihre Größe und ihren Einfluss eine weltweite Machtstellung, die nicht demokratisch legitimiert ist.
  • Erläutere die Zukunft der kulturellen Globalisierung.

    Tipps

    Globalisierungsbereiche sind u. a. Wirtschaft, Politik und Kultur.

    Weltweiter Tourismus und Migration führen zu einer Durchmischung von Kulturen.

    Lösung

    Jetzt kennst du verschiedene Bereiche der Globalisierung.

    • Die kulturelle Globalisierung ist weltweit bereits weit fortgeschritten.
    • Die Konformitätskritiker/-innen weisen berechtigt auf die Dominanz der westlichen Kultur hin (u. a. durch die nordamerikanische Filmindustrie).
    • Um die Vereinheitlichung zu verhindern, empfehlen Kritiker/-innen Maßnahmen der Abschottung und die Ausweitung nationaler bzw. regionaler Identitäten.
    Jedoch zeigen sich an vielen Orten weltweit andere Tendenzen: die der kulturellen Vielfalt.
    • Das Wort Kreole/Kreolin zeigt übrigens die Abstammung von Menschen auf, in diesem Falle umschreibt dies nicht-indigene, jedoch im Land geborene, Menschen.
    Quelle: Stemmler, Susanne (2011): Die Welt kreolisiert sich. https://www.tagesspiegel.de/kultur/die-welt-kreolisiert-sich/3795208.html. [Abgerufen am 22.05.20].