Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Dünen

Erfahre, wie Dünen entstehen und sich entwickeln! Von ihrer Bedeutung als Lebensraum bis hin zu verschiedenen Dünenarten - alles, was du über Dünen wissen musst. Interessiert? Entdecke die faszinierende Welt der Dünen jetzt!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 274 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Home Academy
Dünen
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Dünen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Dünen kannst du es wiederholen und üben.
  • Fasse alles Wissenswerte zum Thema Dünen zusammen.

    Tipps

    Beständig bedeutet gleichbleibend.

    Zwei Aussagen sind korrekt.

    Lösung

    Unter den Begriff Dünen fasst man Sandhügel, die vom Wind angeweht werden. Da der Sand vom Wind ständig in Bewegung gehalten wird, verändern sich Dünen stets. Erst wenn Dünen von Pflanzen besiedelt werden, sind sie nicht mehr ständig in Bewegung. Dennoch ändert sich ihre Höhe und ihr Bewuchs. Es handelt sich dabei um einen dynamischen Prozess, bei dem die Pflanzenwelt und die physikalischen Kräfte miteinander wirken.

  • Beschreibe, wie Dünen entstehen.

    Tipps

    Die treibenden Kräfte, die zur Entstehung der Dünen zuerst notwendig sind, sind Meer und Wind.

    Lösung

    Die Entstehung von Dünen ist ein gegenwärtig ablaufender Prozess. Das liegt daran, dass Meer und Wind zur Entstehung von Dünen beitragen. Beide Kräfte wirken immerfort. Das Meer trägt den Sand an die Küste und der Wind trägt ihn ins Inselinnere, wo er sich meterhoch auftürmen kann. Erst durch Pflanzenwuchs bekommt der Sand mehr Stabilität, sodass er nicht mehr vom Wind fortgetragen werden kann. Siedeln sich keine Pflanzen aus, so wird der Sand vom Wind ständig in Bewegung gehalten und verändert das Gesicht der Landschaft immerfort.

  • Arbeite die Unterschiede der Küstenformen an der Ostsee heraus.

    Tipps

    Ein anderes Wort für Kliff ist der Steilhang.

    Steilküsten bestehen aus festem Gestein.

    Lösung

    Die Wellen und starken Strömungen sind mitverantwortlich für die Küstenlinien an der Ostsee. Steilküsten haben sich aus steilen Hängen aus festem Fels oder aus eiszeitlichen Moränen gebildet. Auf der Skizze kannst du sehen, dass durch die Brandung das Steilufer, das sogenannte Kliff, zurückverlegt wird. Flachküsten bestehen hingegen aus feinerem Material, nämlich aus Sand und Kies. Doch ähnlich wie das Kliff bei der Steilküste sind auch sie nicht beständig. Durch kräftige Winde werden die feinen Sandkörner in das Land hineingeweht.

  • Arbeite die verschiedenen Wüstenarten in der Sahara heraus.

    Tipps

    Welche drei Wüstenarten siehst du? Beschrifte damit die Legende.

    Die Legende erklärt eine Abbildung.

    Lösung

    Dünen findet man nicht nur an der Nord- und Ostsee, auch in der Wüste wie der Sahara können sie bis zu 300 Meter hoch werden. Die Sahara weist dabei drei Wüstenarten auf, die durch die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht entstehen. Hierbei kommt es nämlich zu Spannungen im Gestein und zur Verwitterung durch Frostsprengung. Während sich das Gestein in der Hitze ausdehnt, zieht es sich abends bei kälteren Temperaturen wieder zusammen. Auf diese Weise entstehen Risse, die ganze Felsplatten zerspringen lassen. Es kommt zu der Bildung von Stein- und Felswüsten. Die Felswüsten, die die Araber auch Hamada nennen, nehmen 30 Prozent an der Fläche der Sahara ein. Die Kieswüste oder Serir 50 Prozent und die Sandwüste, die sogenannte Erg nur 20 Prozent.

  • Definiere die verschiedenen Dünenarten.

    Tipps

    Von der Küste aus wachsen die vier Dünen folgendermaßen: Zuerst findet man die Vordünen, dann die Weißdünen, danach die Graudünen und am weitesten landeinwärts die Braundünen.

    Lösung

    Dünen entstehen, wenn der Wind den Sand landeinwärts weht. Man unterscheidet dabei vier verschiedene Dünenarten. Die jüngsten Dünenarten befinden sich dabei in Strandnähe. Das sind die Vordünen und die Weißdünen. Landeinwärts findet man dann die älteren Dünen, die Graudünen und die Braundünen. Auf den jungen Vordünen wachsen nur wenig Pflanzen, während die älteren Dünen von immer mehr Pflanzen besiedelt werden. Das liegt daran, dass sich mit dem steigenden Pflanzenbewuchs der Boden immer weiter anhebt und dadurch auch Pflanzen dort wachsen können, die kein Salz vertragen.

  • Ermittle, welche Arten von Küstenschutz es gibt.

    Tipps

    Küstenschutzwälder sind eine natürliche Art des Küstenschutzes.

    Buhnen haben die Aufgabe mehr Land zwischen Meer und Küste zu gewinnen.

    Lösung

    Nach dieser Übung weißt du, dass Dünen nicht nur ein Wunder der Natur sind, sondern auch zum Küstenschutz eingesetzt werden. Außerdem hast du viele andere Möglichkeiten kennengelernt, die Menschen nutzen, um die Küste zu schützen.
    Wusstest du übrigens, dass der Deich noch einen weiteren Küstenschutz beherbergt, den sogenannten Mitteldeich? Sollte ein Deich zum Beispiel einmal brechen, so soll der Mitteldeich das Wasser auffangen, das den Deich durchbrochen hat.