Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Berlin - die Hauptstadt Deutschlands 01:45 min

Textversion des Videos

Transkript Berlin - die Hauptstadt Deutschlands

Pia besucht ihre Cousine Helli in Berlin. Sie möchte in den Ferien mal eine richtige Großstadt kennenlernen und wir begleiten die beiden auf ihrer Tour. Berlin ist eine besondere Stadt, eine Weltstadt. Hier Leben 3.5 Millionen Menschen. Sie kommen von überall her. Aus allen teilen Deutschlands und aus vielen anderen Ländern der Erde. Sie arbeiten hier, sind auf Geschäftsreise oder wollen einfach nur die vielen Sehenswürdigkeiten, Museen und Theater besuchen. Berlin ist riesig, mit fast 900 Quadratkilometern Fläche fast dreimal so groß wie München. Die Stadt hat eine besondere Geschichte. Über Jahrzehnte war sie in zwei Hälften geteilt und von einer Mauer durchzogen. Einige Reste davon stehen heute noch als Mahnmal in der Bernauer Straße. Der Westteil gehörte zur Bundesrepublik Deutschland. Ost-Berlin gehörte zur DDR und war damals Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik. Westberlin konnte von der Bundesrepublik aus nicht direkt erreicht werden, dafür musste man durch das Staatsgebiet der früheren DDR fahren und wurde an der Grenze kontrolliert.

Berlin - die Hauptstadt Deutschlands Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Berlin - die Hauptstadt Deutschlands kannst du es wiederholen und üben.

  • Beschreibe die Besonderheiten von Berlin.

    Tipps

    Berlin liegt im Nordosten von Deutschland.

    Berlin ist eine große Stadt mit 3,5 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 900 km².

    Lösung

    Berlin ist eine besondere Stadt in Deutschland:

    • Denn Berlin ist die Hauptstadt von Deutschland.
    • Sie wird oft als Weltstadt bezeichnet, da hier Menschen mit sehr vielen verschiedenen Nationalitäten leben.
    • Auch ist Berlin ein eigenes Bundesland, ein sogenannter Stadtstaat.
    • Berlin ist übrigens die größte Stadt Deutschlands, mit ca. 3,5 Millionen Einwohnern.
  • Fasse die historische Zweiteilung von Deutschland zusammen.

    Tipps

    Deutschland war 40 Jahre lang zweigeteilt in: a) Bundesrepublik Deutschland und b) Deutsche Demokratische Republik.

    Auch die Stadt Berlin war in dieser Zeit zweigeteilt in: a) West-Berlin und b) Ost-Berlin.

    Lösung

    Im Jahr 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Und aus dem einen Staat wurden zwei Staaten, die BRD und die DDR.

    • Am Ende des Zweiten Weltkrieges übernahmen die Siegermächte USA, Großbritannien, Frankreich und die UdSSR (heute Sowjetunion) damals die Regierung über Deutschland.
    • Die Stadt Berlin war damals schon sehr wichtig und wurde unter den vier oben genannten Besatzungsmächten aufgeteilt.
    $\rightarrow$ Der Stadtteil der Sowjetunion wurde zu Ost-Berlin umgewandelt.

    $\rightarrow$ Die Stadtteile der anderen drei Besatzungsmächte wurden zu West-Berlin zusammengefasst.

  • Bestimme die Lage der Sehenswürdigkeiten (Berlin, Deutschland oder weltweit).

    Tipps

    Der Reichstag ist der Sitz der Bundesregierung in Berlin.

    Das Brandenburger Tor in Berlin ist das Symbol für die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten.

    Die Museumsinsel ist ein Gebiet in Berlin, das viele Museen beherbergt.

    Bekannte Sehenswürdigkeiten in Deutschland sind die Elbphilharmonie in Hamburg, das Schloss Neuschwanstein in Bayern und die Blumeninsel Mainau am Bodensee in Süddeutschland.

    Lösung

    Im Bild siehst du fünf wichtige Sehenswürdigkeiten von Berlin.

    Von links nach rechts siehst du:

    • die Gedächtniskirche
    • die Siegessäule
    • den Reichstag
    • das Brandenburger Tor
    • den Berliner Dom
    Hast du schon von den drei anderen weltweiten Sehenswürdigkeiten in dieser Aufgabe gehört?
    • Das Taj Mahal ist ein berühmtes Bauwerk in Indien.
    • Die Chinesische Mauer ist eine Grenzbefestigung in China, die aufgrund ihrer enormen Länge sehr berühmt ist.
    • Die Freiheitsstatue steht in New York und gilt als Symbol der Freiheit.
    $\rightarrow$ Diese drei Sehenswürdigkeiten zählen zum Weltkulturerbe.

  • Ermittle alle zwölf Berliner Bezirke.

    Tipps

    Bei dieser Aufgabe sind deine Kenntnisse über die Himmelsrichtungen gefragt. Stelle dir die Uhr vor: Bei 12 Uhr liegt Norden, bei 3 Uhr Osten, bei 6 Uhr Süden, bei 9 Uhr Westen.

    Lösung

    Jetzt kennst du die zwölf Bezirke Berlins.

    Die Berliner nennen ihre Stadtteile auch Kieze – hast du dieses Wort schon einmal gehört?

    • Jeder Bezirk hat ein eigenes Wappen und ist nochmals unterteilt in sogenannte Ortsteile.
    • Flächengrößter Bezirk ist Treptow-Köpenick.
    • Die höchste Einwohnerzahl hat aktuell Pankow mit über 400.000 Einwohnern (Stand: 2019).
  • Bestimme die vier deutschen Millionen-Städte.

    Tipps

    Berlin liegt im Nordosten.

    Köln liegt im Westen.

    München liegt im Südosten.

    Lösung

    In Deutschland gibt es vier Städte, die über eine Million Einwohner haben.

    • An erster Stelle steht die Hauptstadt Berlin mit ca. 3,5 Millionen Einwohnern.
    • Auf dem zweiten Platz folgt die nördlichste Stadt: Hamburg mit ca. 1,89 Millionen Einwohnern.
    • München befindet sich an dritter Stelle mit ca. 1,47 Millionen Einwohnern.
    • Köln hat es mit ca. 1,09 Millionen Einwohnern auch unter die Millionenstädte geschafft.
    Und wie viele Einwohner hat deine Stadt?

    $\rightarrow$ Vergleiche die Zahl mit den hier genannten Städten.

  • Beschreibe die Gewässer von Berlin.

    Tipps

    Die Farbe Blau steht bei Karten für Gewässer. Das können auf dem Festland Flüsse, Kanäle und Seen sein.

    Drei große Flüsse durchqueren Berlin: Dahme, Spree und Havel.

    Insgesamt gibt es in Berlin ca. 50 Seen. Bekannte Seen sind u. a. Wannsee, Müggelsee, Flughafensee.

    Lösung

    Interessanterweise sind viele der hier genannten Gewässer miteinander verbunden:

    • Die Spree fließt durch den Müggelsee.
    • In Berlin-Köpenick mündet die Dahme in die Spree.
    • In Berlin-Spandau fließt die Spree dann in die Havel.
    • Die Havel durchquert den Wannsee und mündet am Ende in die Elbe.
    Auch acht Kanäle durchqueren die Stadt.
    • Im Sommer werden die Kanäle oft für Ruder- und Paddelbootausflüge genutzt.
    • Der längste Kanal ist der 37,8 km lange Teltowkanal, der die Dahme mit der Havel in Potsdam verbindet.
    • Ein weiterer Kanal ist der 12,2 km lange Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal, der von der Spree abzweigt und in die Havel mündet.
    Hättest du das gedacht: Berlin ist eine Stadt des Wassers, obwohl sie keinen Zugang zum Meer hat.