30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Ananas – Der lange Weg der Ananas 04:29 min

Ananas – Der lange Weg der Ananas Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Ananas – Der lange Weg der Ananas kannst du es wiederholen und üben.

  • Womit kommt die Ananas nach Europa?

    Tipps

    Die Ananas kommt aus Costa Rica. Das liegt auf der anderen Seite des atlantischen Ozeans.

    Es werden sehr viele Früchte auf einmal transportiert.

    Lösung

    Die Ananas wird in der Hafenstadt Moin in ein Containerschiff geladen. Moin liegt in Costa Rica. Dieses Land liegt in Mittelamerika und ist über 9000 Kilometer von Deutschland entfernt.

    Das große Containerschiff liegt dann in Antwerpen an. Das ist eine Hafenstadt in Belgien. Dort beendet die Ananas ihren Seeweg und wird ausgeladen.

  • Wie wird die Ananas angebaut?

    Tipps

    Ist es zu warm für die Ananaspflanze, werden die Früchte zu süß. Ist es zu kalt, werden sie sauer.

    Ananaspflanzen dürfen nicht übergossen werden.

    Lösung
    • Ananasplantagen liegen in Hochländern. Diese Landschaften liegen in großen Höhenlagen.
    • Ananaspflanzen mögen keine Staunässe. Zu viel Wasser bringt die Pflanzen zum Faulen.
    • Die beste Temperatur für Ananaspflanzen liegt zwischen 18 und 35 Grad Celsius.
    • Der beste Boden für Ananaspflanzen ist sandig und lehmig.
  • Wie wird überschüssiges Wasser auf den Ananasplantagen abgeleitet?

    Tipps

    Zwei der gezeigten Dinge werden dazu genutzt, Wasser zuzuführen.

    Der Gegenstand zum Ableiten kommt aus der Natur.

    Lösung

    Ananaspflanzen mögen keine Staunässe. Staunässe kann zum Beispiel beim Übergießen oder durch starke Regenfälle auftreten. Damit das nicht passiert, werden Bambusrohre in den Boden gesetzt. Diese führen das überschüssige Wasser ab.

  • Warum gibt es keine Ananasfelder in Deutschland?

    Tipps

    Die Plantagen liegen sehr weit entfernt von uns.

    Lösung

    In Deutschland gibt es keine Ananasfelder wie in Costa Rica. Der Grund ist die Temperatur. In Costa Rica ist es das gesamte Jahr über sehr warm.

    In Deutschland haben wir dagegen neben dem Sommer auch den Winter, in dem es auch Frost und Schnee gibt. Dabei kann die Ananaspflanze nicht wachsen und reif werden.

  • Wie erfolgt die Anpflanzung der Jungpflanzen?

    Tipps

    Die Ananaspflanze besteht aus Wurzel, Stiel und Blättern.

    Die Ableger brauchen etwas ganz Bestimmtes, um zu wachsen.

    Lösung

    Bevor ein neues Ananasfeld angelegt werden kann, müssen Ableger gezüchtet werden. Diese sehen aus wie die Mutterpflanze, sind aber viel kleiner. Die Ableger wachsen an der Mutterpflanze. Die Ableger brauchen viele Nährstoffe. Die Blätter der Mutterpflanze werden deshalb abgeschnitten.

    Nach einiger Zeit sind die Ableger sehr groß geworden und können von der Mutterpflanze getrennt werden.

  • Wie werden aus den Ablegern neue Ananasfrüchte?

    Tipps

    Vorher befinden sich die Ableger noch auf dem alten Feld.

    Es werden nur die größten und stärksten Ableger eingepflanzt.

    Lösung

    Bevor wir die Ananas essen können, müssen die Bauern einige Arbeitsschritte erledigen.

    1. Als erstes werden die Ableger vom Feld eingesammelt.
    2. Die Ableger werden nach Größe sortiert.
    3. Anschließend werden die stärksten Ableger eingepflanzt.
    4. Bis zur Reife werden die Pflanzen regelmäßig gedüngt.
    5. Nach einem Jahr kann die Ananas geerntet werden.