30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was ist eine Landkarte? 03:11 min

Textversion des Videos

Transkript Was ist eine Landkarte?

Karten findet man in allen möglichen Formen und Größen und in vielfältiger Gestaltung. Sie alle sind aber Zeichnungen der Erde aus der Vogelperspektive. Menschen, die Karten erstellen, nennt man Kartographen. Diese Straßenkarte zeigt ein Streckennetz, sodass Fahrer ihre Reise von A nach B planen können. Diese Karte wiederum zeigt Merkmale der Landschaft wie Hügel und Wälder, was nützlich für Wanderer ist. Karten sind viel kleiner als die Gebiete, die sie abbilden, aber die Entfernungen in der Karte stehen fast immer in direkter Beziehung zu den Entfernungen in der echten Welt. Diese Insel hier ist beispielsweise 10 Kilometer lang. Ihr Gegenstück auf der Karte ist 10 Zentimeter lang. Also entspricht jeder Kilometer in der echten Welt einem Zentimeter auf der Karte. Man sagt dazu, Karten sind maßstabsgetreu. Unterschiedliche Kartentypen besitzen unterschiedliche Maßstäbe. Eine Weltkarte nutzt zum Beispiel einen kleinen Maßstab, sodass ein Teil des Gitternetzes ein ganzes Land beinhalten kann – zum Beispiel Japan. Während ein Stadtplan einen viel größeren Maßstab nutzt, wodurch viel mehr Details abgebildet werden können. Karten sind schon seit Jahrhunderten wichtige Werkzeuge zur Orientierung. Aber sie können uns auch helfen, die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Diese Karte zeigt die Umrisse der Landmassen der Erde. Die Farben und Symbole einer Karte werden in der sogenannten Legende erklärt. Hier zeigen die unterschiedlichen Farben unterschiedliche Bevölkerungsdichten an. In den roten Bereichen leben viele Menschen auf kleiner Fläche, während es in den gelben Bereichen eine niedrigere Bevölkerungsdichte gibt. Diese Weltkarte zeigt, in welchen Gebieten Vegetation anzutreffen ist. Und diese Karte zeigt die 50 Bundesstaaten der USA. Diese Karte zeigt die Anzahl von Blitzen in einem Jahr. In den blauen Gebieten gab es einen Blitz pro Quadratkilometer, in den roten Gebieten 30 pro Quadratkilometer. Karten können uns also nicht nur helfen, unseren Weg zu finden, sie erlauben uns auch, alle möglichen Informationen abzubilden und so die Welt besser zu verstehen.