30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wie funktioniert ein Kompass?

Bewertung

Ø 4.4 / 79 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Wissensdurst
Wie funktioniert ein Kompass?
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Wie funktioniert ein Kompass?

Ein Kompass hilft dir bei der Orientierung. Wenn du dir einen Kompass genau betrachtest, kannst du die Buchstaben N, O, S und W erkennen. Diese Buchstaben stehen für die Himmerlsrichtungen Norden (N), Osten (O), Süden (S) und Westen (W). In der Mitte des Kompasses ist eine Nadel befestigt, die vom Magnetfeld der Erde angezogen wird. Doch wie genau so ein Kompass aufgebaut ist und funktioniert, erfährst du in diesem Video.

Wie funktioniert ein Kompass? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wie funktioniert ein Kompass? kannst du es wiederholen und üben.
  • Was hilft dir, wenn du nicht weißt, wo du langgehen sollst? Gib an.

    Tipps

    Der Kompass zeigt dir, wo Norden ist.

    Auf der Karte kannst du nachschauen, in welche Himmelsrichtung du gehen musst.
    So kannst du entscheiden, ob du bei der nächsten Kreuzung nach links oder rechts gehst.

    Aber woher weißt du, wie du die Karte halten musst?

    Lösung

    Da, wo wir uns auskennen, verlaufen wir uns nicht. Aber was, wenn wir woanders sind?
    Klar, eine Karte muss her. Hier können wir nachschauen, wie der Weg weitergeht.
    Um herauszufinden, in welche Richtung wir die Karte halten müssen, brauchen wir aber auch noch einen Kompass.

  • In welche Himmelsrichtung zeigt die Kompassnadel? Nenne.

    Tipps

    Wie ein Magnet hat auch die Erde einen Nord- und einen Südpol.

    Die Kompassnadel wird vom Magnetfeld der Erde angezogen.
    Dabei spielen der Nord- und der Südpol eine wichtige Rolle.

    Lösung

    Die Kompassnadel ist ein kleiner Magnet. Die Nadel kann sich frei im Kreis drehen. Wenn du einen Magneten an den Kompass hältst, dann dreht sich die Nadel so, dass sie auf den Magneten zeigt.
    Auch das Magnetfeld der Erde wirkt wie ein Magnet auf die Kompassnadel. Deshalb dreht sich die Kompassnadel immer so, dass sie in die gleiche Richtung zeigt. Egal, wie du den Kompass hältst oder wo du bist:
    Die Nadel zeigt immer nach Norden.

  • Wie nordest du eine Karte ein? Erkläre.

    Tipps

    Zuerst drehst du den Kompass, dann die Karte.

    Unter der Kompassnadel ist ein gelblicher Stern aufgemalt.
    Diesen Stern nennt man auch Windrose.
    Auf den meisten Karten findest du auch eine Windrose.

    Lösung

    Erst wenn die Karte richtig herum gedreht ist, kannst du dich damit orientieren.
    Deshalb musst du die Karte einnorden. Dazu findest du mit dem Kompass heraus, wo Norden ist und drehst ihn in die richtige Richtung. Nun muss nur noch die Karte in die gleiche Richtung zeigen. Dazu kannst du die Karte neben den Kompass legen. Die Oberseite der Karte zeigt dann genau Richtung Norden.

  • Welche Karte wurde richtig eingenordet? Entscheide.

    Tipps

    Die Karte ist immer so gezeichnet, dass das obere Ende nach Norden zeigt.
    Das kannst du auch am Nordpfeil der Windrose erkennen.

    Als Erstes muss der Kompass so gedreht werden, dass der Nordpfeil der Windrose auf dem Kompass unter dem roten Ende der Kompassnadel liegt.

    Unter der Kompassnadel ist ein gelblicher Stern aufgemalt.
    Diesen Stern nennt man auch Windrose.

    Lösung

    Wenn die Karte in die richtige Richtung zeigen soll, muss man sie einnorden.
    Das heißt, dass die Karte mit dem oberen Ende genau nach Norden zeigen soll. Dazu kann man gut einen Kompass benutzen.
    Die Kompassnadel zeigt immer nach Norden. Wenn du den Kompass so drehst, dass die Nadel auf das N in der Windrose zeigt, zeigt also der Kompass genau nach Norden. Nun musst du nur noch die Karte so drehen, dass beide Windrosen in die gleiche Richtung zeigen. Du bist fertig, wenn das rote Ende der Kompassnadel und der Nordpfeil der Windrose auf der Karte in die gleiche Richtung zeigen.

  • Was zeigt dir der Kompass an? Beschreibe.

    Tipps

    Du musst den Kompass so halten, dass die Nadel waagerecht liegt. So kann sie sich einpendeln.

    Wenn du wissen willst, wo unten ist, brauchst du dafür keinen Kompass.
    Stell dich auf beide Beine und gucke auf deine Füße. Da ist unten.

    Lösung

    Der Kompass enthält die Kompassnadel. Das ist ein kleines Stäbchen, das in der Mitte vom Kompass befestigt ist. Es liegt in einem mit Wasser gefüllten Gefäß.
    Die Nadel ist ein kleiner Magnet. Das eine Ende der Nadel zeigt immer in Richtung des Nordpols der Erde. Dieses Nadelende ist meistens rot gefärbt. Damit weißt du immer, wo Norden ist.
    Du kannst dir dann auch leicht überlegen, wo die übrigen Himmelsrichtungen sind: Süden liegt gegenüber von Norden, Westen ist links und Osten ist rechts.

  • Warum nordet man die Karte ein? Erkläre.

    Tipps

    Sich orientieren bedeutet, dass man weiß, wo man auf der Karte ist und in welche Richtung man sich bewegt.

    Auf den meisten Karten ist eine Windrose abgebildet.
    So weißt du, welche Seite der Karte in Richtung Norden zeigen soll.

    Hier siehst du eine Windrose.

    Lösung

    Du willst einen bestimmten Ort finden, kennst dich aber nicht aus? Dann kann dir eine Karte helfen.
    Du kannst auf der Karte ablesen, wo du langlaufen musst. Dazu musst du aber wissen, wo auf der Karte du dich gerade befindest, und in welche Richtung du dich bewegst.
    Bei dem ersten Problem kann dir der Kompass nicht helfen, das muss du allein herausfinden.
    Aber der Kompass kann dir bei dem zweiten Problem helfen. Indem du die Karte einnordest, kannst du auf der Karte leichter erkennen, in welche Richtung du gehst, und ob du links oder rechts abbiegen musst.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.834

Lernvideos

44.304

Übungen

38.945

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden