30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

James Cook und die Eroberung des Pazifik – es war einmal ein Abenteurer und Entdecker (Folge 17)

Bewertung

Ø 4.7 / 53 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Es War Einmal Abenteurer Und Entdecker
James Cook und die Eroberung des Pazifik – es war einmal ein Abenteurer und Entdecker (Folge 17)
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema James Cook und die Eroberung des Pazifik – es war einmal ein Abenteurer und Entdecker (Folge 17)

Inhalt

Der Entdecker Captain James Cook

In diesem kurzen Text erhältst du alle nötigen Informationen, um in der Schule ein Referat über James Cook halten zu können. Wer aber war James Cook?

James Cook war einer der berühmtesten Entdecker in der Geschichte. Er war Seefahrer und Abenteurer, doch ging es ihm weniger um Reichtum und Schätze als vielmehr um die Entdeckung neuer Länder, Inseln und Kulturen. James Cook wurde vor allem durch die Karten berühmt, die er von seinen Reisen anfertigte. Doch was genau und welche Inseln hat James Cook entdeckt?

James Cook war Brite und wurde am 27. Oktober 1728 in England geboren. Er wusste schon als junger Mann, dass er Seefahrer werden wollte. Damals war es besonders schwierig als einfacher Mann Kapitän zu werden. Doch James Cook war entschlossen und biss sich durch. Er entschied sich mit 17 Jahren, Matrose zu werden. James Cook machte damit den ersten Schritt in seiner Biografie (Lebenslauf) auf dem Weg zum Kapitän.

Er war sehr fleißig und lernte alles über die Schifffahrt und Karten. Er brachte sich Mathematik und Navigation abends bei Kerzenschein selbst bei. Er studierte alte Seekarten und Sternenbilder. Schnell wurde James Cook zu einem guten und anerkannten Kapitän. Er galt bei seinen Entdeckungen als rücksichtsvoll gegenüber den Bewohnerinnen und Bewohnern, als jemand, der sie kennenlernen und nicht ausbeuten wollte.

Wichtige Stationen im Lebenslauf von James Cook

Das größte Abenteuer seines Lebens begann 1768. James Cook bekam den Auftrag, für die britische königliche Marine den noch unbekannten Südkontinent zu entdecken. James Cook hatte lange Jahre darauf hingearbeitet. Er bewarb sich immer wieder bei Geldgebern um Unterstützung für Entdeckungsreisen. James Cook war 40 Jahre alt, als er endlich mit seinem Schiff, der Endeavour, einem umgebauten Kohlefrachter, lossegeln konnte. An Bord waren 40 Mann Besatzung.

Die Entdeckung Australiens

Auf seiner Fahrt durch den Pazifik nahm James Cook eine Route, die ihn sehr weit südlich von den bisher bekannten Schifffahrtsrouten führte. Und James Cook entdeckte Land, dort, wo man den Südkontinent vermutete. Doch es war mehr als nur eine kleine Insel: James Cook entdeckte einen ganz neuen Kontinent, Australien. Wir wissen sogar, wann genau James Cook Australien entdeckte, nämlich am 29. April 1770. Damit gilt er als einer der ersten Europäer, die den neu entdeckten Kontinent betraten. Natürlich lebten hier bereits Menschen, diese wurden als Aborigines bezeichnet. Die Seefahrer rund um James Cook waren begeistert. Es gab neue Pflanzen und Tiere zu entdecken. Es wurden Karten und Zeichnungen angefertigt und James Cook erklärte Australien zum Besitz der britischen Monarchie.

Die Suche nach der Nordwestpassage

Eine weitere große Entdeckung machte James Cook dann auf einer seiner Reisen in den Norden des Pazifiks. Cook versuchte eine Passage, eine Durchfahrtmöglichkeit, zu entdecken, die den Atlantischen Ozean mit dem Pazifischen Ozean verbindet. Lange schon wurde vermutet, dass es eine sogenannte Nordwestpassage geben müsste, doch war sie auf keiner Karte eingezeichnet. Dieser Seeweg ist etwa 5780 Kilometer lang und führt ganz im Norden durch das Nordpolarmeer. James Cook suchte in den Jahren 1776 bis 1779 nach diesem Seeweg. Doch als der Winter einbrach, erkannte er, dass die Nordwestpassage mit den Schiffen seiner Zeit nicht zu durchfahren war. Diese waren technisch einfach noch nicht dazu in der Lage. Das Eis war zu dick, die Schiffe konnten es nicht aufbrechen.

James Cooks Reisen

James Cook: Steckbrief und Tabelle

Jahr Ereignis
1728 wird James Cook in England geboren,
1745 heuert er als Matrose auf einem Schiff an,
1768 beginnt seine erste große Reise: James Cook segelt um Cap Horn (Südspitze Chiles) und durch den Pazifik, Tahiti, Neuseeland,
1770 entdeckt James Cook Australien,
1771 segelt er nach England zurück,
1772 segelt James Cook wieder durch den Pazifik, doch der Südkontinent ist unauffindbar, er kehrt nach Hause zurück und heiratet.
In den folgenden Jahren bekommen James Cook und seine Frau Kinder, während er bei der Marine in London arbeitet.
1776 bewirbt er sich für eine Entdeckungsreise, um die Nordwestpassage zu erkunden, der Winter stoppt Cook und er entschließt sich, in den Süden zu segeln,
1779 erreicht James Cook Hawaii und stirbt schließlich bei einem Handgemenge.

james-cooks-reisen.svg

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.427

sofaheld-Level

4.807

vorgefertigte
Vokabeln

10.848

Lernvideos

44.281

Übungen

38.953

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden