30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Piccard und der Grund des Ozeans – Es war einmal Abenteurer und Entdecker (Folge 24)

Bewertung

Ø 4.7 / 23 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Es War Einmal Abenteurer Und Entdecker
Piccard und der Grund des Ozeans – Es war einmal Abenteurer und Entdecker (Folge 24)
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Piccard und der Grund des Ozeans – Es war einmal Abenteurer und Entdecker (Folge 24)

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist bereits vieles entdeckt und erforscht: die Weltmeere, die tropischen Wälder, die Kontinente und bald auch die Pole. Doch was befindet sich über unserer Erde? Der Traum vom Fliegen, von der Höhe wird seit Ikarus und den Brüdern Montgolfier unentwegt geträumt. Im Jahre 1930 schlägt Auguste Piccard, er ist Professor an der Universität von Brüssel, alle Rekorde. Dank einer metallenen Druckkabine, die an einem Ballon hängt, gelingt es Piccard, zu der sagenhaften Höhe von 15800 m bis in die Stratosphäre aufzusteigen, zweimal so hoch wie die höchsten Gipfel des Himalaya. Danach zieht es Piccard in die Tiefe...

Piccard und der Grund des Ozeans – Es war einmal Abenteurer und Entdecker (Folge 24) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Piccard und der Grund des Ozeans – Es war einmal Abenteurer und Entdecker (Folge 24) kannst du es wiederholen und üben.
  • Wann ging der erste Heißluftballon der Gebrüder Montgolfier in die Luft?

    Tipps

    1873 lebten die Gebrüder Montgolfier nicht mehr.

    Lösung

    Im Jahr 1783 konnte der erste Heißluftballon der Gebrüder Montgolfier erfolgreich in die Luft starten.
    Dazu erwärmten sie die Luft, sodass diese nach oben stieg.
    Später benutze man dazu Wasserstoff statt Luft.

  • Was passierte, als Piccard mit der Kapsel flog?

    Tipps

    Das erste Problem auf der Reise war ein Leck in der Wand.

    Lösung

    Piccard und sein Begleiter machten sich auf den Weg. Dabei gab es viele Probleme. Piccard fand ein Leck in der Wand der Kapsel und stopfte es zu.
    Sie stiegen immer schneller. Bald überschritten sie die Höhe von 15000 Metern. Doch am Ende landeten sind sie wieder heil.

    Damit war Piccard der erste Mensch, der mit einem Ballon in diese Höhe flog.

  • Was passierte in den verschiedenen Jahren?

    Tipps

    Nach dem Zweiten Weltkrieg unternahm Piccard die ersten Tauchversuche. Der Zweite Weltkrieg war 1945 zu Ende.

    Lösung
    • Der erste Heißluftballon der Gebrüder Montgolfiere stieg erfolgreich in die Luft. (1783)
    • Piccard stieg mit seiner Stahlkapsel in die Luft. (1931)
    • Die ersten Tauchversuche von Piccard begannen. (1948)
    • Piccards Sohn erreichte den Grund des Marianengrabens. (1960)
  • Warum wollte Piccard Benzin nutzen, um mit seiner Stahlkapsel wieder aufzutauchen?

    Tipps

    Das Tauchboot von Piccard hatte noch keinen Motor.

    Lösung

    Als Piccard plante, mit einer Kapsel auf den Grund des Marianengrabens zu sinken, musste er auch überlegen, wie er wieder an die Meeresoberfläche auftauchen konnte. Er entschied, Benzin zu nutzen. Benzin ist leichter als Wasser. So schuf Piccard eine Art Unterwasserballon und konnte so aus der Tiefe des Meeres ohne Motor wieder auftauchen.

  • Bei welcher Tiefe erreichten Piccard und sein Sohn den Meeresgrund?

    Tipps

    Im Jahre 1953 tauchten Piccard und sein Sohn mehr als 2000 m tief.

    Lösung

    Piccard und sein Sohn tauchten 3500 m bis zum Grund des Marianengraben.
    Das hatte zuvor noch niemand geschafft.
    Sogar so tief im Meer, ohne Licht und bei hohem Wasserdruck konnten sie noch Lebewesen entdecken.

  • Was weißt du über den tiefsten Ort des Meeres?

    Tipps

    Der tiefste Ort im Meer ist mehr als 10000 Meter tief.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du die Lücken mit den passenden Informationen füllen.

    • Der tiefste Ort im Meer ist der Marianengraben.
    • Er ist 11000 Meter tief.
    • Am Meeresgrund sind Berge und Vulkane zu finden.
    • Der erste Mensch, der am tiefsten Ort des Meeres war, ist der Sohn von Piccard.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.818

Lernvideos

44.198

Übungen

38.842

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden