30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Abenteurer und Entdecker

Viele Entdecker waren Seefahrer, die um die Welt segelten, um neue Gebiete zu erkunden.

Abenteurer und Entdecker

Hast du schon einmal den Namen Christoph Kolumbus gehört? Man sagt, dass er im Jahr 1492 Amerika entdeckt habe. Natürlich gab es bis dahin auch in Amerika schon Menschen. Davon wussten die Europäer bis dahin jedoch nichts. Kolumbus war nicht der einzige Abenteurer und Entdecker zu dieser Zeit. Es gab damals viele Seefahrer. Diese fanden und erkundeten mit ihren Schiffen immer wieder neue Gebiete und erstellten so die ersten Weltkarten. Heute gibt es keine Abenteurer und Entdecker wie damals mehr, denn dafür ist die Erde schon viel zu gut erforscht. Gerade werden jedoch neue Teile unseres Weltraumes entdeckt und erforscht. Das machen Astronauten und Naturwissenschaftler.

Weltkarte.jpeg

Vasco da Gama

Vasco da Gama entdeckte als erster Europäer den Seeweg nach Indien. Damals gab es in Indien besondere Gewürze und andere wertvolle Dinge, mit denen viele Europäer reich werden wollten. 1498 erreichte Vasco da Gama mit seinen Schiffen Indien. Später reiste er mehrmals zwischen Portugal und Indien hin und her und starb schließlich in dem von ihm entdeckten Land.

Fernando de Magellan

Nachdem Vasco da Gama Indien entdeckt hatte und Christoph Kolumbus Amerika, hatte Fernando de Magellan ein weiteres besonderes Ziel. Er wollte als Erster die Welt einmal umrunden. Er segelte von Europa zunächst in Richtung Westen, also Richtung Amerika, und umrundete Südamerika. Auf den Inseln der Philippinen angekommen, starb Magellan. Auch wenn er selbst nie wieder in Europa ankam, gilt er als der erste Weltumsegler. Wusstest du, dass die Menschen früher dachten, die Erde sei eine Scheibe? Durch die Umsegelung der Welt bewies Magellan, dass die Erde eine Kugel ist.

Schiff.jpg

James Cook

James Cook war ein britischer Seefahrer, der vor allem durch seine Reisen in den Pazifischen Ozean bekannt wurde. Er war besonders gut darin, Landkarten zu erstellen. Darum wurden erst 200 Jahre später wieder neue Karten von bestimmten Gebieten angefertigt. Außerdem unterschied Cook von vielen anderen Seefahrern, dass er freundlich und offen mit den Einheimischen in denen von ihm erforschten Gebieten umging. Nach ihm wurden die Cookinseln im Pazifik benannt.

James Cook

Alexander von Humboldt

Einer der wichtigsten deutschen Abenteurer ist Alexander von Humboldt. Er machte verschiedene Forschungsreisen und gelang so zu Erkenntnissen, die auch für die heutige Wissenschaft noch sehr wichtig sind. Es gibt kaum ein Fach, das Humboldt nicht erforschte. Er interessierte sich für Biologie, Chemie, Physik, aber auch Sprachen, Gesellschaft und die Entstehung der Erde. Er entwickelte Landkarten, die für seine Zeit sehr genau waren, und erforschte Tiere und Pflanzen aus verschiedenen Ländern.

Alexandra David-Neel

Während viele Entdecker und Abenteurer Männer waren, gab es natürlich auch mutige und kluge Frauen, die unsere Welt erforscht haben. Dazu gehört Alexandra David-Neel. Sie reiste durch Asien, lernte verschiedene Sprachen und erfuhr viel über Einheimische und deren Lebensumstände. Sie schrieb Bücher, um ihr Lebenswerk festzuhalten. Vor allem, dass Alexandra David-Neel als Frau neue Länder erforschte, war zu ihrer Zeit sehr ungewöhnlich. Sie war ein großes Vorbild für andere Frauen.

Alle Videos im Thema

Videos im Thema

Abenteurer und Entdecker (26 Videos)