30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Woher kommt die Kartoffel?

Bewertung

Ø 4.2 / 37 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Wissenswelt
Woher kommt die Kartoffel?
lernst du in der 1. Klasse - 2. Klasse

Beschreibung Woher kommt die Kartoffel?

Kennst du die Heimat der Kartoffel? Dieses Video zeigt dir die lange Reise durch die Geschichte von Südamerika vor 2000 Jahren bis heute in Deutschland. Du lernst dabei die Rolle kennen, die spanische Seeleute spielten und die List, die der preußische König Friedrich der Große anwendete.

Woher kommt die Kartoffel? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Woher kommt die Kartoffel? kannst du es wiederholen und üben.
  • Wer hat als erstes die Kartoffel angebaut? Beschreibe.

    Tipps

    Den Spaniern schmeckte die Kartoffel sehr gut. Sie wollten unbedingt ihren Freunden in Europa diese Knolle zeigen.

    Lösung

    Vor 2000 Jahren bauten bereits indigene Völker in Peru Kartoffeln an. Die Männer gruben mit dem Grabstock ein Loch in die Erde und die Frauen legten die Kartoffel ins Loch.

    Als vor 400 Jahren die spanischen Seefahrer auf der Suche nach Gold nach Peru kamen, entdeckten sie die Kartoffel. Sie fanden die Knolle sehr lecker und wollten sie unbedingt ihren Freunden in Europa zeigen. Sie nahmen viele Kisten mit Kartoffeln mit und brachten so die Pflanze nach Europa.

  • Wie kam die Kartoffel nach Europa? Beschreibe.

    Tipps

    Die Kartoffel kam per Schiff nach Europa.

    Lösung

    Die Kartoffel hat einen weiten Weg zurückgelegt, bis sie hier in Europa ankam.

    Ursprünglich stammt die Kartoffel aus Peru. Indigene Völker bauten sie dort schon vor 2000 Jahren an. Dann kamen spanische Seefahrer nach Peru und waren eigentlich auf der Suche nach Gold. Doch dann bemerkten sie die Kartoffel, sie schmeckte ihnen sehr gut. Die Spanier nahmen die Knollen mit nach Europa und verschenkten sie dort an die Könige aus den Nachbarländern.

    Später im 18. Jahrhundert entdeckte Friedrich der Große die Kartoffel und machte sie bekannt.

  • Welche Aussagen über die Kartoffel stimmen? Entscheide.

    Tipps

    Wenn ein Lebensmittel ganz viel gegessen wird, bezeichnet man es als Grundnahrungsmittel.

    Lösung

    Die Kartoffel ist heute von unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Jeder kennt sie. Ob als Pommes oder mit Quark, jeder weiß, wie Kartoffeln schmecken.

    Ursprünglich stammt die Kartoffel aus Peru. Dort bauten indigene Völker sie schon vor mehr als 2000 Jahren an. Erst im 18. Jahrhundert bauten die Menschen auch in Europa die Kartoffel an.

    Alle grünen Teile der Kartoffel sind giftig, du darfst sie keinesfalls probieren. Du bekommst davon schlimme Bauchschmerzen und dir wird sehr übel.

  • Welchen Weg hat die Kartoffel bis zu uns genommen? Bestimme ihren Weg.

    Tipps

    Peru liegt in Südamerika.

    Lösung

    Die Kartoffel stammt ursprünglich aus Peru. Peru liegt in Südamerika. Dort haben indigene Vöälker die Kartoffel angebaut.

    Als spanische Seefahrer nach Peru kamen, entdeckten sie die Kartoffel für sich. Sie schmeckte ihnen richtig gut und deshalb nahmen sie sie mit nach Europa.

    In Europa angekommen, verteilten sie die Kartoffeln auch an die Könige der Nachbarländer.

  • Welche Vorteile hat die Kartoffel? Benenne.

    Tipps

    Die essbaren Kartoffelknollen liegen unter der Erde.

    Lösung

    Mit Kartoffeln kann man viele verschiedene Gerichte machen. Zum Beispiel Bratkartoffeln, Pommes oder auch Kartoffelpüree.

    Die Knollen sind sehr schmackhaft und reich an verschiedenen Nährstoffen. Wir können Kartoffeln auch in unseren Gärten anbauen. Die Erntemenge ist sehr gut und oft ertragreicher als die Getreideernte.

  • Wie ist die Kartoffelpflanze aufgebaut? Zeige.

    Tipps

    Die Knollen der Kartoffel liegen unter der Erde.

    Lösung

    Die Kartoffel ist schon seit vielen Jahren ein beliebtes Nahrungsmittel. Sie wird auch oft in Gärten angebaut. Vielleicht hast du ja auch schon einmal eine Kartoffelpflanze gesehen?

    Die Knollen der Kartoffel wachsen unterirdisch, wenn du sie ernten möchtest, musst du etwas tiefer graben.

    Oberirdisch wächst der grüne Teil der Kartoffel. Der Stängel, die Blätter und die Blüten befinden sich über der Erde. Die Kartoffel blüht hübsch in weiß oder rosa und wurde früher als Zierpflanze angebaut.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.121

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden