sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Getreidearten 03:08 min

Getreidearten Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Getreidearten kannst du es wiederholen und üben.

  • Welche Getreidearten wachsen in Deutschland auf den Feldern? Gib an.

    Tipps

    Die Früchte eines Getreides sind seine Körner. Diese Getreidekörner tragen denselben Namen wie die dazugehörige Pflanze.

    Reis wird meist aus Asien nach Europa gebracht.

    Lösung

    In Deutschland wachsen die Getreidearten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer und Mais auf Feldern. Die Getreidekörner sind die Früchte der Pflanzen, die geerntet und unterschiedlich weiterverarbeitet werden. Reis und Bambussamen sind Getreidesorten, die in anderen Ländern, besonders in Asien, angebaut werden.

  • Aus welchen Teilen besteht die Getreidepflanze Gerste? Benenne.

    Tipps

    Die Gerstenkörner werden durch die Spelzen geschützt.

    Im Vergleich zu anderen Getreidearten hat Gerste die längsten Grannen.

    Lösung

    Die Körner einer Gerstenpflanze sind in einer Reihe angeordnet. Die Spelzen sind kleine Blättchen, die um die Körner herumwachsen und diese schützen. Die Grannen sind lange Fäden, die am Ende der Spelzen wachsen. Der Halm hält die Ähre mit ihren Körnern, Spelzen und Grannen.

  • Welche Lebensmittel werden aus welchem Getreide hergestellt? Bestimme.

    Tipps

    Die Getreideart Weizen ist bei uns sehr verbreitet. Aus Weizenkörnern wird ein Lebensmittel hergestellt, das viele Menschen bei uns oft zu Mittag essen.

    Die Getreideart Roggen ist bei uns nicht so sehr verbreitet wie Weizen. Allerdings wird ein sehr wichtiges Grundnahrungsmittel aus Roggenkörnern hergestellt.

    Das Wort Corn kommt aus dem Englischen und bedeutet Mais.

    Lösung

    Zur Herstellung von Lebensmitteln werden die Körner von Getreidepflanzen genutzt. Aus Weizenkörnern können Nudeln oder Kuchen hergestellt werden. Roggenkörner werden zu gesundem dunklen Roggenbrot weiterverarbeitet. Gerstenkörner werden zur Herstellung von Bier genutzt, Maiskörner für die Herstellung von Popcorn und Cornflakes.

  • Was ist das Besondere an dem Getreide Hafer? Erkläre.

    Tipps

    Lebensmittel werden aus den Körnern von Getreidepflanzen hergestellt.

    Die Anordnung der Körner heißt bei Hafer nicht Ähre wie bei anderen Getreidesorten.

    Deine Haut schützt deinen Körper.

    Lösung

    Auf unseren Feldern wachsen viele verschiedene Getreidearten, zu denen auch Hafer gehört. Die Früchte von Getreidepflanzen sind immer die Körner. Bei der Haferpflanze heißen sie Haferkörner. Vom Halm der Haferpflanze gehen viele kleine Äste ab, an denen die Haferkörner hängen. Die Anordnung der Körner heißt nicht Ähre, sondern Rispe. Blatthäutchen schützen jedes einzelne Korn. Aus diesen gut geschützten Körnern werden Haferflocken hergestellt, die du auch in Müsli finden kannst.

  • Aus welchen Teilen besteht die Getreidepflanze Mais? Bestimme.

    Tipps

    Die Körner der Maispflanze heißen Maiskörner.

    Maiskörner wachsen nicht an den Rispen.

    Lösung

    Die Maispflanze unterscheidet sich von den anderen Getreidepflanzen. Die Blüten der Maispflanze heißen Rispen. Die Körner wachsen nicht an den Rispen, sondern in Kolben am Halm.

  • Welche Eigenschaften haben die unterschiedlichen Getreidearten? Bestimme.

    Tipps

    Grannen sind Fäden, die am Ende der Spelzen wachsen.

    Mais und Hafer sind besonders. Sie unterscheiden sich sehr von Weizen und Gerste.

    Lösung

    Die Getreidearten Weizen und Gerste können beide Fäden an den Enden der Spelzen haben, die auch Grannen genannt werden. Bei Gerste wachsen sie deutlich länger als bei Weizen. Während Weizen zur Herstellung von Nudeln verwendet wird, nutzt man Gerste zum Brauen von Bier.
    Bei Mais heißen die Blüten Rispen. Maiskörner wachsen aber nicht an den Rispen, sondern im Kolben. Maiskolben wachsen am Halm. Mais wird zur Herstellung von Popcorn genutzt.
    Bei Hafer wachsen die Körner an kleinen Ästen, die wiederum von einem Halm abgehen.