30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Apfel – Aufbau

Bewertung

Ø 4.2 / 29 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Interaktiv
Apfel – Aufbau
lernst du in der 2. Klasse

Beschreibung Apfel – Aufbau

Inhalt

Der Apfel (Grundschule)

Bestimmt hast du schon mal einen Apfel gegessen und weißt, dass er nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund ist.

Das Thema Apfel wird bereits in der Grundschule im Sachunterricht besprochen. Hast du schon gelernt, wie die Bestäubung des Apfels funktioniert und wie er sich von der Knospe zum Apfel entwickelt? Vielleicht steht in der Nähe deiner Grundschule sogar ein Apfelbaum?

Steckbrief Apfel: Wie ist ein Apfel aufgebaut?

Wie sieht ein Apfel von innen aus? Wenn man einen Apfel aufschneidet, lassen sich die Teile des Apfels leicht erkennen.

Apfel Aufbau Querschnitt

Außen hat der Apfel eine glänzende Schale. Sie dient als Schutzschicht, damit der Apfel saftig bleibt und nicht austrocknet. Oftmals werden Apfelbäume zur Schädlingsabwehr mit Chemikalien bespritzt, daher solltest du die Apfelschale vor dem Verzehr immer gut waschen.

Oben am Apfel befindet sich der Stiel. An ihm hat der Apfel vor der Ernte am Baum gehangen. Manchmal hängt außerdem noch ein Blatt am Stiel.

An der unteren Hälfte des Apfels hängt der Blütenrest. Wie der Name schon sagt, ist dieser Teil ein Stück Überrest der Apfelblüte, aus der der Apfel herausgewachsen ist.

Das Fruchtfleisch befindet sich um das Kerngehäuse herum und entscheidet über den Geschmack des Apfels: Manche Apfelsorten sind süß, andere eher sauer. Auch die Konsistenz des Fruchtfleisches variiert von mehlig bis fest.

In der Mitte des Apfels befindet sich das Kerngehäuse. Es besteht aus fünf kleinen Kammern, in denen sich die Apfelkerne befinden. Die Apfelkerne sind die Samen des Apfels.

Vom Samen zum Apfel – wie entsteht ein Apfel?

Da der Apfelkern der Samen des Apfels ist, kann man diesen in die Erde pflanzen, gießen und mit etwas Glück nach ein paar Jahren den Weg vom Kern zum Apfel beobachten. Aus den Samen treibt dann unter günstigen Licht- und Wasserbedingungen ein Apfelkeimling aus, welcher später zu einem Baum heranwächst und Früchte trägt. Im Frühjahr bilden sich die Knospen aus und die Apfelbäume blühen rosa-weiß. Das sieht nicht nur schön aus, sondern duftet auch herrlich. Aber wie erfolgt nun die Entwicklung von der Knospe bzw. der Blüte zum Apfel genau?

Apfel Entwicklung

Da die Entwicklung des Apfels Bestandteil des Sachunterrichts in der Grundschule ist, hast du vielleicht schon gehört, dass sich bei Apfelbäumen aus der rosa-weißen Blüte des Baumes anschließend die Frucht entwickelt – der Apfel! Das siehst du auch an den Überresten der Blüte an der Unterseite des Apfels. Wenn der Apfel dann reif ist, löst sich der Stiel vom Ast ab und die Frucht fällt zu Boden.

Gesunde Ernährung leicht gemacht

Äpfel sind sehr gesund, da sie – wie Obst im Allgemeinen – viele Vitamine enthalten und nur wenig Fett. Außerdem enthalten Äpfel viel Wasser, was ebenfalls gut für den menschlichen Körper ist. Du kannst den Apfel theoretisch sogar mit dem Kerngehäuse essen, am besten schmecken aber sicherlich Fruchtfleisch und Schale. Die nährstoffreiche Schale dient dem Apfel gleichzeitig als praktische „Verpackung”. So kannst du einen Apfel einfach mitnehmen und abbeißen, sobald du hungrig bist!

Wenn du dein Wissen zum Apfel überprüfen möchtest, kannst du auf sofatutor ein Arbeitsblatt zum Apfel herunterladen.

Apfel – Aufbau Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Apfel – Aufbau kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie heißen die Bestandteile des Apfels?

    Tipps

    Den Blütenrest siehst du dort, wo vorher einmal die Blüte vom Apfel war.

    Das Kerngehäuse bleibt übrig, wenn du einen Apfel isst.

    Lösung

    Ein Apfel ist eine Frucht und besteht aus verschiedenen Teilen. In der Mitte des Apfels findest du die Kerne. Das sind die Samen des Apfels. Sie befinden sich im Kerngehäuse. Wenn du einen Apfel isst, ist es das Kerngehäuse, was zurückbleibt. Um das Kerngehäuse befindet sich das Fruchtfleisch des Apfels. Dieses schließt mit der Schale ab. Ganz oben am Apfel ist der Stiel. Damit hat der Apfel am Baum gehangen. Unten kannst du den Blütenrest entdecken. Das ist ein Stück der Apfelblüte, aus der der Apfel heraus gewachsen ist.

  • Warum sind Äpfel so gesund?

    Tipps

    Süßigkeiten mit viel Zucker schmecken uns gut. Gesund sind sie aber nicht!

    Vitamine braucht dein Körper, um gesund zu bleiben.

    Lösung

    Ein bis zwei Äpfel am Tag sind für uns Menschen sehr gesund. Sie enthalten viele Vitamine. Diese braucht dein Körper, um gesund zu bleiben. Außerdem enthalten Äpfel viel Wasser. Wasser ist für den Menschen überlebenswichtig. Deswegen müssen wir täglich viel trinken. Äpfel haben außerdem wenig Fett. Von ein oder zwei Äpfeln am Tag wirst du also auch nicht dick.

    Weil Äpfel auch viel Fruchtzucker enthalten, schmecken sie uns so gut. Fruchtzucker ist aber nicht besonders gesund. In zu großen Mengen kann er schädlich für deinen Körper sein.

  • Welche Apfelsorten gibt es?

    Tipps

    Schau dir die Äpfel in den Kisten ganz genau an. Was fällt dir auf?

    Lösung

    Weltweit gibt es sehr viele Apfelsorten. Jede Apfelsorte schmeckt anders. In Geschäften oder auf dem Markt kannst du aber nur wenige Sorten kaufen. Zu den meist verkauften Sorten gehören auch der Jonagold, der Elstar und der Gala Apfel. Einen Apfel, der Gelbsonne heißt, gibt es nicht. Das konntest du im Bild ganz einfach erkennen. Die Äpfel einer Sorte sehen immer ungefähr gleich aus. Das ist zumindest dann so, wenn sie am gleichen Ort und zur gleichen Zeit geernet wurden. Die Gelbsonnen Äpfel im Bild haben ganz verschiedene Farben. Und das gibt es natürlich nicht.

  • Wie wächst ein Apfel?

    Tipps

    Wie sieht ein Apfelbaum im Winter aus? Beginne damit.

    Nach dem Winter kommt der Frühling. Wie herrlich doch alles blüht!

    Lösung

    Im Winter ist der Apfelbaum kahl und trägt keine Blätter.
    Im Frühling bekommen die Zweige Knospen. Danach sprießen erste kleine Blätter und weiße Blüten. Schließlich steht der Baum dann in voller Blüte. Das sieht im Frühling ganz besonders schön aus.
    Wenn die Blüten eines Baumes von Insekten, wie zum Beispiel Bienen, befruchtet worden sind, verändern sich die Blüten. Daraus wachsen nun kleine Äpfel.
    Im Sommer oder im Herbst sind die Äpfel dann ausgewachsen. Die Äpfel sind jetzt reif und können geerntet werden.

  • Wo findest du die Äpfel?

    Tipps

    Nicht alle Äpfel sehen gleich aus. Achte auf die Farbe.

    Lösung

    Hast du alle Äpfel im Bild gefunden?

    In dem Bild konntest du insgesamt 8 Äpfel finden.

    Apfel sind besonders gesundes Obst. Sie enthalten viele Vitamine und Wasser. Sie wachsen an Bäumen und wenn sie reif sind, kannst du sie pflücken. Sie fallen aber auch von alleine vom Baum, wenn sie reif sind.

  • Was weißt du über Äpfel?

    Tipps

    Lies immer beide Sätze. Überlege dann, welche Wörter passen.

    Zu welcher Jahreszeit blüht der Apfelbbaum?

    Dein Körper braucht Vitamine, um gesund zu bleiben.

    Lösung

    Äpfel wachsen auf der ganzen Welt. Daher gibt es sehr viele verschiedene Sorten, die ganz unterschiedlich schmecken. Nachdem die Apfelbäume im Frühling geblüht haben, werden im Sommer und im Herbst die reifen Äpfel geerntet. Dann kannst du sie verzehren. Äpfel sind für den Menschen sehr gesund, denn sie enthalten viele Vitamine.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.832

Lernvideos

44.281

Übungen

38.925

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden