30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Erstaunliche Muskeln 02:27 min

Textversion des Videos

Transkript Erstaunliche Muskeln

Wusstest du, dass man mehr Muskeln braucht, um die Stirn zu runzeln, als man zum Lachen braucht? Ohne Muskeln könntest du dein Gesicht oder den Rest deines Körpers gar nicht bewegen. Die Muskeln, die mit deinem Skelett verbunden sind, nennt man Skelettmuskeln. Wenn sich diese Muskeln zusammenziehen, bewegen sie deine Knochen. Dank deiner Muskeln kannst du das hier tun und das auch und sogar das hier! Aber Muskeln können nur ziehen. Sie können nicht drücken. Deswegen treten viele Muskeln paarweise auf. Jedes Muskelpaar hat die Aufgabe, an einem bestimmten Knochen zu ziehen. Wenn dein Armbeuger sich zusammenzieht, wird er kürzer und dicker und zieht deinen Unterarm in Richtung deiner Schulter. Er kann den Arm aber nicht zurückdrücken. Stattdessen entspannt er sich wieder und wird länger und dünner, während sich dein Armstrecker auf der Unterseite deines Oberarmes zusammenzieht, um den Arm wieder auszustrecken. Die Muskeln arbeiten zusammen, sie ziehen sich zusammen und erschlaffen wieder, um den Knochen zu bewegen. Genauso zieht sich auch der Oberschenkelbeuger an der Rückseite zusammen, um dein Bein zu beugen, während sich der Oberschenkelstrecker an der Vorderseite entspannt. Anschließend zieht der Oberschenkelstrecker sich zusammen, um dein Bein auszustrecken, während sich der Oberschenkelbeuger entspannt. Allein wären die Muskeln, die mit unseren Knochen verbunden sind, nutzlos. Wenn sie aber zusammenarbeiten, kann unser Körper ein paar erstaunliche Dinge vollbringen. Wenn das nicht etwas ist, das dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert!