30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mein Körper – dein Körper gehört dir

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.1 / 98 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Mein Körper – dein Körper gehört dir
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Mein Körper – dein Körper gehört dir

Inhalt

Mein Körper – Grundschule

Mein Körper ist ein wichtiges und spannendes Thema in der Grundschule, denn hier lernst du nicht nur die Funktionen des Körpers kennen, sondern auch, dass dein Körper etwas ganz Besonderes ist und er dir gehört. Was mit dem Ausdruck Dein Körper gehört dir gemeint ist, erfährst du in diesem Text.

Berührungen

Wurdest du heute schon von jemandem umarmt oder hast du dir vielleicht mit deiner besten Freundin oder deinem besten Freund vor Lachen in den Armen gelegen? Berührungen von Menschen, die wir gern haben und denen wir vertrauen, können sich gut anfühlen. Dann ist es schön, in den Arm genommen zu werden, gemeinsam zu kuscheln oder gekitzelt zu werden.

Solche schönen Berührungen erfahren zu wollen, gehört zum Grundbedürfnis eines jeden Menschen, denn sie können Geborgenheit, Zuneigung und Liebe vermitteln. Deshalb fühlen sich diese Berührungen von Menschen, die man mag, dann auch gut an und man kann sie genießen.

Allerdings gibt es auch Berührungen, die sich unangenehm und nicht schön anfühlen. Sie lösen dann ein schlechtes Gefühl in einem aus. Das kann zum Beispiel so sein, wenn man von einem Fremden berührt wird. Sobald du bei Berührungen kein gutes Gefühl hast und es sich unangenehm anfühlt, sage ganz deutlich: „Nein, ich möchte das nicht!“. Das darfst du auch dann sagen, wenn der Erwachsene kein Fremder ist.

Denke immer daran: Dein Körper ist etwas ganz Besonderes, der nur dir gehört. Niemand darf dich anfassen, wenn du das nicht möchtest! Denn du weißt, was dir guttut und was nicht. Deshalb entscheidest auch du, wer dich anfassen darf und wer nicht.

Transkript Mein Körper – dein Körper gehört dir

Alle Menschen auf der ganzen Welt haben einen gleichen Körperbau. Obwohl sich ihre Körper ähnlich sehen, ist jeder Mensch einmalig. Sie unterscheiden sich in Geschlecht, Größe, Gewicht, Hautfarbe und Haarfarbe. Auch die Form der Augen, Nase, Lippen und Ohren sowie die Art, sich zu bewegen, zu reden oder zu lachen, ist bei jedem Menschen anders. Diese Einzigartigkeit macht jeden Menschen trotz der Gemeinsamkeiten unverwechselbar. Das sind Eve und Justin. Im warmen Wasser der Schwimmhalle fühlen sich beide pudelwohl. Eve gefällt es, wenn sie bei Mutti auf der Liege kuschelt. Nach einem Sprung von seinem Papa in den Arm genommen zu werden findet Justin irgendwie toll. Berührung ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Kuscheln, streicheln und schmusen vermitteln Geborgenheit und Sicherheit. Berührungen der Haut empfindet man bei Menschen, die man mag, meist als sehr schön. Sie sind ein Zeichen von Zuneigung und Liebe und man bekommt ein angenehmes Gefühl. In dieser Berührung bleibt man gerne, weil es sich so gut anfühlt. Doch es gibt auch Grenzen. Manche Berührungen empfindet man als unangenehm und nicht schön. Wenn man zum Beispiel von einem Fremden berührt wird empfindet man das meist als unangenehm. Dann hat man ein schlechtes Gefühl und möchte weg. Wenn dich ein Erwachsener anfasst und du ein schlechtes Gefühl hast, darfst du so wie Justin hier, nein sagen. Auch wenn der Erwachsene kein Fremder ist, darf dich niemand berühren, wenn du das nicht magst. Auch dann darfst du ganz laut und deutlich nein sagen. Berührungen sind nur dann für dich gut, wenn sie dir ein schönes Gefühl bereiten. Bekommst du bei Berührungen ein schlechtes Gefühl, sage:„Nein, ich möchte das nicht!”. Eve und Justin wissen, was ihnen guttut und was nicht und wer sie anfassen darf. Sie mögen ihren Körper und wissen, dass er etwas Besonderes ist, das nur ihnen gehört.

Mein Körper – dein Körper gehört dir Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Mein Körper – dein Körper gehört dir kannst du es wiederholen und üben.
  • Was ist bei jedem Menschen anders? Nenne.

    Tipps

    Die Körperteile, aus denen der Mensch besteht, sind bei allen Menschen gleich.

    Lösung

    Jeder Mensch und auch dessen Körper ist einzigartig. Niemand sieht genauso aus wie du. Wir unterscheiden uns zum Beispiel durch:

    • Hautfarbe
    • Haarfarbe
    • die Art zu reden
    • Größe und Gewicht
    Aber trotzdem gibt es zwischen allen Menschen auch Gemeinsamkeiten. Unsere Körper haben den gleichen Aufbau. Wir haben 2 Arme, 2 Beine und einen Kopf mit Augen, Nase und Mund.

  • Was haben alle Menschen gemeinsam und worin unterscheiden sie sich? Erkenne.

    Tipps

    Menschen aus Afrika haben oft eine sehr dunkle Hautfarbe.

    Unsere Körper sind alle gleich aufgebaut.

    Lösung

    Der Körperbau von Menschen ist überall gleich. Aber wir haben auch viele Unterschiede. So sind Menschen unterschiedlich groß und schwer. Auch ihr Gesicht unterscheidet sich immer. Wie wir aussehen, ist in unseren Genen bestimmt. Diese bekommen wir von unserer Mutter und unserem Vater.

  • Wann ist eine Berührung angenehm? Beschreibe.

    Tipps

    Streicheleinheiten sind Berührungen.

    Lösung

    Berührungen können schön sein. Sie drücken Liebe und Zuneigung aus. Mit jemandem, den du magst, kuschelst du sicher gern. Auch eine Umarmung oder ein Klopfen auf die Schulter fühlen sich von einem netten oder geliebten Menschen gut an.

  • Bei welchen Gelegenheiten kommt es zu Berührungen? Nenne.

    Tipps

    Wenn du Dinge allein für dich machst, kommt es nicht zu Berührungen mit anderen.

    Lösung

    Berührungen finden in unserem Alltag häufig statt. Du berührst zum Beispiel deine Freunde bei der Begrüßung. Das kann ein Händedruck oder eine Umarmung sein. Wenn du mit deinen Freunden spielst, berührt ihr euch sicher auch ab und zu einmal.

    Berührungen zeigen ein Gefühl der Verbundenheit und Zuneigung. Manchmal möchte man aber auch nicht berührt werden. Besonders wenn man wütend ist, möchte man meist in Ruhe gelassen werden. Das müssen dann die anderen auch akzeptieren.

  • Wie heißen die Teile des menschlichen Körpers, die alle gemeinsam haben? Benenne.

    Tipps

    Das Bein besteht aus dem Oberschenkel und dem Unterschenkel. Diese Teile sind über das Kniegelenk verbunden.

    Lösung

    Der Körperbau eines jeden Menschen ist gleich. Auch wenn die Menschen unterschiedliche Hautfarben, Geschlechter und Haarfarben haben. Anhand des Körpers sieht man sofort, dass es ein Mensch ist. So haben wir alle:

    • 2 Arme
    • 2 Beine
    • einen Kopf
    • 2 Hände mit jeweils einem Daumen
    • ein Gesicht mit Nase, Augen und Mund.
    Das Gesicht und auch der Körper können ganz unterschiedlich aussehen und sind einzigartig für jede Person. Jeder ist etwas besonderes und ist es wert, wahrgenommen und geschätzt zu werden.

  • Was machst du, wenn dich jemand anfasst und du das nicht möchtest? Nenne.

    Tipps

    Niemand darf dich anfassen, wenn du das nicht möchtest.

    Das darfst du auch immer sagen und auch schreien, wenn nötig.

    Lösung

    Wenn dich jemand anfasst, den du nicht kennst oder nicht magst, sag laut Nein oder Stop. Dann gehe am besten direkt weg und sage jemandem, was passiert ist. Dein Körper gehört dir und niemand darf ihn anfassen, wenn du das nicht möchtest.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.891

vorgefertigte
Vokabeln

10.813

Lernvideos

44.029

Übungen

38.725

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden