30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Haut

Bewertung

Ø 4.4 / 19 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Die Haut
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Die Haut

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, dass die Haut dein flächenmäßig größtes Organ ist? Dieses Video zeigt dir, was du alles mit deinen Händen und dem Tastsinn wahrnehmen kannst. Du lernst den Aufbau deiner Hände kennen mit Handrücken und Handinnenflächen und den korrekten Bezeichnungen für die einzelnen Finger an deiner Hand. Du erfährst etwas über deinen einzigartigen Fingerabdruck. Da die Fingerspitzen sehr empfindlich sind, eignen sie sich zum Ertasten der Buchstaben der Blindenschrift. Du siehst, wie die Haut dich vor Gefahren warnen kann, z.B. vor Hitze. Du erhältst über die Orientierung von verschiedenen Tieren in ihrer Umwelt durch ihren Tastsinn. Dabei lernst du Fühler, Schnurrbarthaare und Haare an Beinen als Hilfsmittel kennen.

Transkript Die Haut

Mit den Händen können wir unsere Umgebung ertasten. Wir können fühlen, ob etwas rund oder eckig, kalt oder heiß, rau oder glatt, weich oder hart, nass oder trocken ist. Mit unserem Tastsinn können wir sogar Personen erkennen. Sehen wir uns die Hände genauer an. Von oben betrachtest du den Handrücken. Drehst du deine Hand, siehst du die Handinnenfläche. Jeder Mensch hat fünf Finger: Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger und kleiner Finger. Das Rillenmuster auf deinen Fingerspitzen ergibt deinen persönlichen Fingerabdruck. Der Fingerabdruck ist bei jedem Menschen einzigartig. Die Haut ist das flächenmäßig größte und vielseitigste Organ des Menschen. Die Haut bedeckt deinen ganzen Körper und dient als natürlicher, nachwachsender Schutzanzug. Die Haut spürt jede Berührung. An den Fingerspitzen ist die Haut besonders empfindlich. Deshalb kannst du mit den Fingern am besten tasten und wahrnehmen. Blinde Menschen können mit den Fingerspitzen sogar lesen. Auch Thomas möchte die Blindenschrift ertasten. Ihre Buchstaben bestehen aus kleinen kugeligen Punkten. Sie richtig zu ertasten und zu entschlüsseln, bedarf jedoch ebenso langen Lernens, wie das Lesen gedruckter Buchstaben. Auch die Haut schickt Signale an das Gehirn. Sie kann zum Beispiel Temperaturen empfinden und unterscheiden. Auch sie warnt dich vor Gefahren, z.B. vor zu großer Hitze. Erleidet dein Körper Schaden, dann tut es weh. Der Schmerz ist ein Warnsignal des Körpers. Auch Tiere können fühlen. Katzen berühren Hindernisse mit ihren Schnurrbarthaaren und erkennen so den richtigen Weg. Auch in der Dunkelheit finden sie sich so zurecht. Eine Schnecke ertastet ihre Umwelt mit dem ganzen Körper, besonders aber mit ihren Fühlern. Die Spinne webt aus Spinnenseide ein Netz. Verfängt sich ein Insekt im Spinnennetz, fühlt die Spinne besonders mit den Haaren an ihren Beinen die Bewegungen. Das ist für sie das Signal, dass Beute ins Netz gegangen ist.

Die Haut Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Die Haut kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie ist unsere Hand aufgebaut? Benenne.

    Tipps

    Der Daumen ist der stärkste Finger deiner Hand. Meistens ist der Daumen der dickste Finger.

    Lösung

    An den Fingerspitzen ist unsere Haut sehr empfindlich, so können wir verschiedenste Dinge leicht ertasten und wahrnehmen.

    Unsere Hände übernehmen wichtige Funktionen. Wir können mit der Hand greifen, schreiben, Dinge festhalten, Tiere streicheln und vieles mehr.

    Wir besitzen eine Handaußenfläche und eine Handinnenfläche. An der Hand sitzen fünf Finger. Sie heißen Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger und kleiner Finger.

  • Welche Eigenschaften können wir mit den Händen ertasten? Ordne zu.

    Tipps

    Was ist das Gegenteil von warm?

    Die braune Schale von Kiwis fühlt sich rau an.

    Lösung

    Mit der Haut können wir viel über unsere Umwelt erfahren. Wenn wir Gegenstände mit den Händen ertasten, fühlen wir schnell, ob sie warm oder kalt sind. Wir können auch bestimmen, ob die Oberfläche rau wie Schmirgelpapier oder glatt ist. Wir wissen auch, ob sie eckig oder rund sind. Wir fühlen, ob die Dinge hart oder weich sind.

    Man kann auch sagen, dass wir mit den Händen sehen können.

  • Wie kann man einen Räuber überführen? Beschreibe.

    Tipps

    Den Räuber überführen bedeutet das Gleiche wie den Räuber finden.

    Bruder und Schwester haben nicht den gleichen Fingerabdruck.

    Sogar Zwillinge haben verschiedene Fingerabdrücke.

    Lösung

    Manchmal kann die Polizei einen Räuber sehr schnell finden. Sie nimmt am Tatort immer erst Fingerabdrücke auf:
    Zuerst pinseln die Polizisten alle Gegenstände am Tatort mit einem schwarzen Puder ein.
    Dann schauen sie mit der Lupe, ob man einen Fingerabdruck erkennen kann.
    Mit diesem Abdruck kann die Polizei den Täter überführen. Sie fotografiert den Abdruck und schaut, ob sie den Abdruck in ihrer Kartei hat. Dort steht dann auch der Name der Person, welcher der Fingerabdruck gehört.
    Jeder Fingerabdruck ist einzigartig.

  • Welche Funktionen hat unsere Haut? Erkläre.

    Tipps

    Die Haut besteht aus mehreren Schichten.

    Unsere Haut ist für uns wie ein Schutzmantel. So können keine schädlichen Bakterien in unser Blut oder unsere Organe gelangen.

    Lösung

    Unsere Haut ist ein sehr spannendes Sinnesorgan. Sie ist flächenmäßig unser größtes Organ. Sie besteht immer aus den gleichen Schichten, die Hautfarbe spielt dabei keine Rolle.

    Unsere Haut schützt uns vor der Umwelt. Sie hält unseren Körper zusammen und schützt uns vor Kälte, Wärme, UV-Strahlen, Stößen und vor Bakterien.
    Auch wenn wir uns verletzen, schützt uns unsere Haut. Ein Schnitt in der Haut ist viel weniger gefährlich als ein Schnitt an einem Organ, zum Beispiel an der Lunge.

  • Was weißt du über unsere Haut? Bestimme.

    Tipps

    Die Haut ist ziemlich groß, denn sie bedeckt unseren gesamten Körper.

    Lösung

    Wenn jemand blind ist, kann er trotzdem lesen. Das geht mit den Fingern. Der blinde Mensch sieht die Buchstaben nicht, sondern ertastet sie. Die Blindenschrift muss man aber erstmal lernen. Sie wird auch Braille-Schrift genannt.
    An den Fingern ist unsere Haut sehr empfindlich, so können wir sehr viel wahrnehmen und ertasten.

    Unsere Haut ist flächenmäßig unser größtes Organ. Die Haut schützt unseren Körper vor äußeren Einflüssen.

  • Mit welchen Körperteilen fühlen diese Tiere? Bestimme.

    Tipps

    Die Spinne besitzt wie die Fliege feine Härchen an den Beinen.
    Spinnen und Fliegen fühlen auf die gleiche Art.

    Die Tasthaare sind lange Haare, die bei Katzen und Hunden neben der Nase wachsen.

    Die Katze auf dem Bild hat weiße Tasthaare.

    Lösung

    Auch Tiere können fühlen. Katzen und Hunde ertasten Hindernisse mit dem Schnurrbart. Katzen sind oft in der Dunkelheit unterwegs. Ihre Tasthaare helfen ihnen, den Weg zu finden und Hindernisse rechtzeitig zu erkennen.

    Die Schnecke hat lange Fühler am Kopf. Mit diesen Fühlern ertastet sie die Umgebung. Das konntest du sicher schon einmal beobachten. Wenn man ihre Fühler vorsichtig berührt, dann zieht sich die Schnecke sofort in ihr Schneckenhaus zurück.

    Spinnen und Fliegen haben feine Haare an den Beinen. Mit diesen Härchen fühlen sie. Die Spinne nimmt so Bewegungen in ihrem Netz wahr.

    Und sogar mit der Zunge fühlen einige Tiere, die Schlangen zu Beispiel. Sie nehmen über die feine Zunge Bewegungen wahr.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.427

sofaheld-Level

4.745

vorgefertigte
Vokabeln

10.846

Lernvideos

44.273

Übungen

38.947

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden