30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was ist ein Ablativ? 07:47 min

55 Kommentare
  1. @Susannerl: Wie toll, dass du so genau hinhörst! Tatsächlich wird das Wort „Kasus“ im Video korrekt ausgesprochen. Das Wort gehört zur lateinischen u-Deklination und wird deshalb im Plural mit einem langen „u“ gesprochen. Im Singular hingegen ist das „u“ kurz.
    Liebe Grüße aus der Redaktion!

    Von Till Scheitler, vor etwa 2 Monaten
  2. Bei dem Word Kasus nach 48 Sekunden ist die Aussprache nicht korrekt bitte über arbeite dies

    Von Susannerl, vor etwa 2 Monaten
  3. "Nuntio amici mater gaudet" ist bei der 4. Übung mit : "Aufgrund der Nachricht freut sich die Mutter" übersetzt.
    Müsste es nicht heißen: " Auf Grund der Nachricht des Freundes freut sich die Mutter????

    Von Doerte Vonholten, vor 4 Monaten
  4. ich finde es schade das der Ablativ des Vergleiches fehlt wäre schön wenn ihr das auch mal machen könnt
    LG Pröpper.

    Von C Proepper, vor 4 Monaten
  5. Das Vidio ist echt gut zum lernen.
    DANKE

    Von Claudiaborggrefe, vor 4 Monaten
  1. sehr gutes Vidio

    Von Kure Saru, vor 4 Monaten
  2. Super Video 👍🏻

    Von Heilpschleider, vor 4 Monaten
  3. super Video hat mir sehr geholfen : )

    Von Isabell S., vor 4 Monaten
  4. noch was das ablativus separativus fehlt und das ablativus sociativus hat auch gefehlt

    Von Daniel9, vor 5 Monaten
  5. ist ein cooles Video gewesen aber wie mziegltrum gesagt hat ist das e kurz in der kons deklination aber sonst hat mir das video sehr geholfen

    Von Daniel9, vor 5 Monaten
  6. Hallo Mziegltrum,
    vielen Dank für deine Anmerkung. Wir bemühen uns, diesen Fehler so schnell wie möglich zu beheben.
    Liebe Grüße aus der Redaktion :)

    Von Sirin T., vor 5 Monaten
  7. Das e beim Ablativ der kons. Deklination ist leider nicht lang.

    Von Mziegltrum, vor 5 Monaten
  8. Ich fand das Video super

    Von Tinnl, vor 5 Monaten
  9. Liebe Emily N.,
    auch in Latein gibt es unser Prüfungstraining. Auf dieses gelangst du durch die Übersicht auf die du kommst, wenn du das Fach Latein anklickst. Die Prüfungsaufgaben befinden sich unter der Themenauflistung. Viel Erfolg bei deiner Prüfung!
    Liebe Grüße aus der Redaktion :)

    Von Sirin T., vor 6 Monaten
  10. hallo, ich habe bald eine prüfung gibt es hier auch sowas wie das prüfungstraining in anderen fächern? das wäre toll :)

    Von Emily N., vor 6 Monaten
  11. paar Vokabeln hatte ich noch nicht

    Von Perschlclaudia, vor 8 Monaten
  12. Gutes Video aber wir haben in Latein erst den Nominativ dann den Akkusativ und jezt erst den Ablativ den Dativ und Genitiv hatten wir noch garnicht.

    Von Manuela Jerxsen, vor 8 Monaten
  13. Das Video an sich ist ganz gut,aber sie hätten am Anfang nicht alle Fälle haben müssen. Ich hatte im Latein Unterricht auch erst Nominativ,Akkusativ und jetzt halt Ablativ.

    Von Svenja Hoffmann, vor 8 Monaten
  14. bei mir waren auch Vokabeln dran die ich noch nicht hatte

    Von Winkel, vor 8 Monaten
  15. U

    Von Andreadrasdo, vor 8 Monaten
  16. das Video ist gut erklährt und ich habe jetzt alles verstanden :) .Aber in der Übung wurden Vokabeln verwendet die ich noch nicht gelernt habe.

    Von Ch Schrafstetter, vor 9 Monaten
  17. Vielen Dank. Gert Boeke ich auch

    Von M Adebahr, vor 10 Monaten
  18. Ich hass latein

    Von Gert Boeke, vor 10 Monaten
  19. Hallo Sxphxe.Toffee,
    wo liegen deine Probleme beim Ablativ?
    Bei inhaltlichen Fragen kannst du dich auch immer gern zwischen 17 und 19 Uhr an unsere Lehrer aus dem Hausaufgabenchat wenden.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor 10 Monaten
  20. ich habe immer noch ein paar Probleme

    Von Sxphxe.Toffee, vor 10 Monaten
  21. Hallo Leqend Fxnn,
    was genau ist dir denn unklar geblieben beim Ablativ? Wir helfen dir hier oder im täglichen Hausaufgabenchat zwischen 17 und 19 Uhr gern weiter.
    Viele Grüße aus der Latein-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor etwa einem Jahr
  22. Gar nicht verständlich
    ;{

    Von Leqend Fxnn, vor etwa einem Jahr
  23. Super

    Von Sternenschweif77, vor etwa einem Jahr
  24. das Video war langweilig

    Von Luis W., vor mehr als einem Jahr
  25. hi frederikD

    Von Lulu2006, vor mehr als einem Jahr
  26. Danke Latein-Team

    Von Brauer Katja, vor mehr als einem Jahr
  27. Ich habe die Handy App und weiß nicht wie ich zu den Übungen komme.

    Von Frederik D., vor mehr als einem Jahr
  28. Hallo!
    Ich nehme an, du meinst gleich die 1. Aufgabe der Übung. Bei dieser sollst du pro Nummerierung (also 1. - 6.) je ein Wort, welches im Ablativ steht, formen. Bei 1. wäre es demzufolge "consulibus".
    Viel Erfolg beim Lernen wünscht dir
    dein sofatutor-Team

    Von Enikö G., vor mehr als einem Jahr
  29. Ich verstehe die Wörter von den Übungen nicht

    Von Alexander L., vor mehr als einem Jahr
  30. coole sehr gute sache hat gut geholfen Danke!

    Von Max2017, vor mehr als einem Jahr
  31. Das Video hilft sehr und es ist alles auch gut erklärt, nur es gibt da viele Vokabeln die ich noch nicht kenne.

    Von Xhaiqua, vor mehr als einem Jahr
  32. Wow dieses Video hat richtig geholfen
    Danke
    LG Laura

    Von Laura 06, vor mehr als einem Jahr
  33. Hallo Annika,

    das stimmt teilweise. Wenn etwas weggenommen oder getrennt wird, wird im Lateinischen der Ablativ (separativus oder separationis) verwendet. Du kannst dazu auch Ablativ der Trennung sagen. Wenn etwas hinzugefügt wird, findet man in der Regel den Akkusativ; die meisten Verben des Hinzufügens sind nämlich transitiv: addere, dare, usw. Das, was jemand hinzufügt, steht im Akkusativ.

    Grüße aus der Latein-Redaktion, Felix

    Von Felix T., vor etwa 2 Jahren
  34. Kann man nicht auch mit dem Ablativ Dinge trennen und zusammenfügen

    Von Annikaschaudig, vor etwa 2 Jahren
  35. Hallo Sivic,

    ja, es gibt auch den Vokativ. Dieser wird allerdings in vielen Deklinationstabellen weggelassen.

    Eine Adverbiale muss nicht notwendigerweise ein Ablativ sein. "Abends" oder "gestern" werden nicht durch einen Ablativ ausgedrückt, "bei Sonnenaufgang - sole oriente" schon. Bei diesen Beispielen handelt es sich um adverbiale Bestimmungen der Zeit.

    Viele Grüße, Felix aus der Redaktion

    Von Felix T., vor etwa 2 Jahren
  36. Aber mit den Fragen Wo? Wann? und Warum? kann man doch auch Adverbiale bestimmen. Wo ist da jetzt der Unterschied?
    Und gibt es nicht auch noch den Vokativ als Fall?
    Eine Antwort wäre sehr nett :)

    Von Sivic, vor etwa 2 Jahren
  37. super video

    Von Karl B., vor mehr als 2 Jahren
  38. Hi

    Von Grace0907, vor mehr als 2 Jahren
  39. Hallo,

    streng genommen hast du recht. Der Vokativ ist wird als 6. Fall betrachtet. Aber er ist weniger wichtig als die übrigen, sodass er häufig etwas vernachlässigt wird.

    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Viele Grüße, Felix

    Von Felix T., vor mehr als 2 Jahren
  40. ich dachte immer das es noch einen 6.fall gibt,den Vokativ

    Von Marydaunderer, vor mehr als 2 Jahren
  41. Es ist ok

    Von Baumblau M., vor mehr als 2 Jahren
  42. Super video

    Von S Mrasek, vor mehr als 2 Jahren
  43. gut erklärt

    Von Patrick Melcore, vor fast 3 Jahren
  44. Ok

    Von Benedict Otto, vor mehr als 3 Jahren
  45. Hallo Felix,
    ja, das kann man so sagen: Der Ablativ ist der Kasus der adverbialen Bestimmung. Die Wendungen im Ablativ geben nähere Erläuterungen zum Prädikat, indem sie zum Beispiel fragen: Wie (Auf welche Art und Weise?) macht jemand etwas? Puella magna cum voca clamat. - Das Mädchen ruft mit lauter Stimme. (Frage: Wie ruft sie?)
    Der Ablativ antwortet aber auch auf die Fragen wodurch, womit, wann, wo, von wem?
    Es ist also ein vielseitiger Kasus!
    Liebe Grüße aus der Latein-Redaktion

    Von Carolin Wallura, vor mehr als 3 Jahren
  46. Haben wir denn nicht dafür so etwas wie die
    Adverbialen Bestimmungen?
    MFG TrollonMovie

    Von Felix S., vor mehr als 3 Jahren
  47. Ich habe viel gelernt. Ausführliche Erklärung.
    Weiter so :))

    Von R Dalavender, vor fast 4 Jahren
  48. Sehr gut

    Von Mi Sha2001, vor etwa 4 Jahren
  49. Gut gemacht

    Von Etienne 1, vor fast 5 Jahren
  50. Gut gemacht

    Von C Joerg, vor etwa 5 Jahren
Mehr Kommentare

Was ist ein Ablativ? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was ist ein Ablativ? kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib die Ablativformen an, indem du die Silben ordnest.

    Tipps

    Überlege dir zunächst, von welchem Wort die Ablativform kommt.

    Manchmal erkennst du die Ablativendung schnell. Ziehe die entsprechenden Silben dann nach hinten.

    Ablative enden im Singular meistens auf -o, -a oder -e, im Plural immer auf -is oder -ibus.

    Lösung

    Die Nominative der Wörter lauten: consul, senator, mercator, convivium, imperator und multitudo.

    Die Formen consulibus und mercatoribus stehen im Ablativ Plural - das erkennst du an den Endungen -ibus. Alle anderen Wörter stehen im Singular.

    convivium gehört zur o-Deklination und hat deshalb den Ablativ Singular auf -o: convivio.

    senatore, imperatore und multitudine gehören zur konsonantischen Deklination und bilden deshalb den Ablativ Singular auf -e.

  • Bestimme, welche Eigenschaften auf den Ablativ zutreffen.

    Tipps

    Prüfe die Aussagen genau. Jeder Ablativ antwortet auf eine bestimmte Frage. Du kannst dir die Namen mit Eselsbrücken merken: Lokal, Tempo, Instrument oder the cause.

    Um die Aussage mit der Präposition zu prüfen, untersuche diesen Satz: Nocte in lecto dormio.

    Lösung

    Jeder Ablativ gibt Auskunft auf eine Frage. Der Ablativus instrumentalis gibt an, mit welchem Mittel oder Werkzeug man etwas tut - womit oder wodurch.

    Der Ablativus temporis sagt aus, zu welcher Zeit etwas passiert - also wann, nicht wo! Der Ablativ, welcher auf die Frage wo antwortet, nennt sich Ablativus loci.

    Den Namen des Ablativs des Grundes kannst du dir mit dem englischen Wort the cause merken - Ablativus causae.

    Der Ablativ kann im Lateinischen wie im Deutschen Präpositionen bei sich haben. Manchmal muss man diese mitübersetzen, manchmal geht es auch ohne.

  • Gib die richtige Bestimmung der Ablative an.

    Tipps

    Lies dir den lateinischen und deutschen Satz durch und überlege dir dann, wie du nach dem ferttgedruckten Wort fragen würdest.

    Je nachdem, welche Frage du stellst, handelt es sich um einen Ablativ des Ortes (Ablativus loci), der Zeit (Ablativus temporis), des Mittels (Ablativus instrumentalis) oder des Grundes (Ablativus causae).

    Die dazugehörigen Fragen sind „Wo?“, „Wann?“, „Womit?“ und „Warum?“.

    Lösung

    In jedem der folgenden Sätze treffen wir auf einen bestimmten Ablativ. Gehen wir Satz für Satz vor:

    • Im Satz In basilica orationem habet. schauen wir uns in basilica genauer an. Du fragst: Wo hält er eine Rede? Es ist ein Ablativ des Ortes (Ablativus loci).
    • Im Satz Initio exercitus barbaros reppulit. fragst du: Wann drängte das römische Heer die Barbaren zurück? Die Antwort darauf lautet: anfangs, oder: am Anfang. Es ist also ein Ablativ der Zeit (Ablativus temporis).
    • Im Satz Gladiis Germani impetum fecerunt. kannst du die Frage stellen: Womit griffen die Germanen an? - mit Schwertern. Es handelt sich um einen Ablativ des Mittels (Ablativus instrumentalis).
    • Im Satz Forma tua mihi places. fragst du: Warum gefällst du mir? Die lateinische Antwort darauf gibt dir der Ablativ des Grundes (Ablativus causae).
  • Ordne die Ablative anhand der Bestimmung in die Sätze ein.

    Tipps

    Überlege dir zunächst, was der Satz ohne den Ablativ bedeutet.

    Überlege dann, wie du nach dem entsprechenden Ablativ fragen würdest: Wann?, Wo?, Womit? oder Warum?

    Suche denjenigen Ablativ aus der Liste, der auf diese Fragen antwortet.

    Lösung

    Der erste Satz lautet ohne den Ablativ: Paulus schmückt das Haus. Nach einem Ablativ des Mittels (Ablativus instrumentalis) fragst du: Womit? oder auch Wodurch?. Gesucht kann deshalb nur auro sein - Paulus schmückt das Haus mit Gold.

    Im zweiten Satz fragst du: Wo sehen die Mädchen einen Händler? Die Antwort: in foro - Die Mädchen sehen auf dem Forum einen Händler.

    Der dritte Satz lautet: Der Senator ist traurig. Wir fragen: Warum? Gesucht ist also ein Ablativ des Grundes (Ablativus causae). Wir setzen iniuria ein: Der Senator ist traurig wegen des Unrechts.

    Multi milites pugnant. bedeutet: Viele Soldaten kämpfen. Gesucht wird ein Ablativ des Ortes (Ablativus loci). Wir setzen ein: Carthagine. Viele Soldaten kämpfen in Karthago.

    Und schließlich noch der letzte Satz: Filii fabulas narrant. - Die Jungen erzählen sich Geschichten. Gesucht ist ein Ablativus temporis, ein Ablativ der Zeit. Wir setzen ein: nocte - nachts. Also lautet der komplette Satz: Die Jungen erzählen sich nachts Geschichten.

  • Bilde die gewünschten Ablativformen.

    Tipps

    Überlege zuerst, wo der Wortstamm liegt. Den Wortstamm ist der Teil, der bei der Deklination immer gleich bleibt. Vergleiche dazu den Nominativ mit dem Genitiv.

    Überlege dann, zu welcher Deklination das Wort gehört: zur a-, o- oder konsonantischen Deklination?

    Hänge jetzt die entsprechende Endung an den Stamm an und schreibe das ganze Wort in die Lücke.

    Lösung

    Untersuche immer zuerst, wo der Stamm ist, überlege dann, zu welcher Deklination das Wort gehört und hänge die entsprechende Endung an.

    • crimen hat den Wortstamm crimin-, daran wird entsprechend der konsonantischen Deklination die Endung -e angehängt: crimine.
    • servus gehört zur o-Deklination. An den Wortstamm serv- hängst du deshalb die Ablativendung -o an: servo.
    • filia gehört zur a-Deklination, die gesuchte Endung ist deshalb -is: filiis.
    • frater wird nach der konsonantischen Deklination gebildet, die Ablativendung lautet -e: fratre.
    • fortuna ist a-Deklination, im Ablativ Singular steht ein langes -a: fortunā.
    • gaudium und monumentum gehören zur o-Deklination. Du musst die Endung -is anhängen, um den Ablativ Plural zu bilden: gaudiis und monumentis.
  • Entscheide, um welche Art von Ablativ es sich handelt.

    Tipps

    Um herauszubekommen, um welchen Ablativ es sich handelt, musst du die richtige Frage an den Ablativ stellen. Die Frage verrät dir, ob es ein Ablativ des Mittels, des Grundes, des Ortes oder der Zeit ist.

    Nach einem Ablativus instrumentalis fragst du Womit?, nach einem Ablativus causae Warum?, nach einem Ablativus loci Wo? und nach einem Ablativus temporis Wann?

    Lösung

    Schauen wir uns die verschiedenen Sätze einmal genauer an:

    • Im ersten Satz ist der Ablativ pedibus. Der Satz heißt ganz wörtlich: Marcus geht mit den Füßen nach Hause. Du fragst also: Womit geht er nach Hause? - pedibus ist deshalb ein Ablativus instrumentalis.
    • Auch im zweiten Satz fragst du: Womit erfüllen die Frauen das Forum? Die Antwort: mit Geschrei, auf Latein clamore. Das ist ebenfalls ein Ablativus instrumentalis.
    • Im dritten Satz fragst du: Wo sieht Lucius schöne Pferde? Das ist also ein Ablativ des Ortes oder Ablativus loci.
    • nocte gibt Antwort auf die Frage Wann? und ist ein Ablativus temporis: nachts.
    • nuntio antwortet auf die Frage Warum? und ist ein Ablativus causae: aufgrund der Nachricht. Oder: wegen der Nachricht.