30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Konsonantische Konjugation – Imperfekt

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.1 / 72 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Latein-Team
Konsonantische Konjugation – Imperfekt
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Konsonantische Konjugation – Imperfekt

Inhalt

Woran erkenne ich das Imperfekt im Lateinischen?

Das Imperfekt im Lateinischen erkennst du allgemein an seinem Tempuszeichen -ba-. Wenn du also ein Prädikat mit diesem Tempuszeichen siehst, kannst du in der Regel davon ausgehen, dass es sich um ein Imperfekt handelt.

Wie wird das Imperfekt im Lateinischen gebildet?

Die Bildung des Imperfekts folgt auch bei Verben der konsonantischen Konjugation einer klaren Regel:

a) Präsensstamm + b) Tempuszeichen + c) Personalendung

a) Den Präsensstamm der konsonantischen Konjugation erhältst du, wenn du bei der Lernform aus deinem Schulbuch die Infinitivendung -ere streichst, wie z. B. bei duc-, ag- oder curr-. Hieran sieht man gut, weshalb diese Konjugationsklasse als konsonantisch bezeichnet wird – der Stamm endet stets auf einen Konsonanten.

b) Hängen wir nun das Tempuszeichen -ba- an den Präsensstamm an, merken wir schnell, dass sich ein Problem bei der Aussprache einstellt. Die Abfolge der Konsonanten (ducba- oder currba-) ist nur sehr schwer auszusprechen. Deshalb verwenden die Römer beim Imperfekt der konsonantischen Konjugation einen Trick: den Stützvokal e (duc-e-ba-, curr-e-ba-).

c) Folgende Personalendungen stehen beim Imperfekt:

Im Aktiv: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt

Im Passiv: -r, -ris, -tur, -mur, -mini, -ntur

Bis auf die erste Person kannst du also dieselben Endungen wie beim Präsens verwenden – nur das Tempuszeichen tritt dazwischen!

Die folgende Tabelle bietet dir einen Überblick über die Formen des Imperfekts der konsonantischen Konjugation:

Person Aktiv Passiv
1. Sg. duc-e-ba-m ich führte duc-e-ba-r ich wurde geführt
2. Sg. duc-e-ba-s du führtest duc-e-ba-ris du wurdest geführt
3. Sg. duc-e-ba-t er/sie/es führte duc-e-ba-tur er/sie/es wurde geführt
1. Pl. duc-e-ba-mus wir führten duc-e-ba-mur wir wurden geführt
2. Pl. duc-e-ba-tis ihr führtet duc-e-ba-mini ihr wurdet geführt
3. Pl. duc-e-ba-nt sie führten duc-e-ba-ntur sie wurden geführt

Die Übersetzung des Imperfekts im Lateinischen kann in der Regel mit dem deutschen Präteritum erfolgen. Wenn du die Formen noch etwas üben möchtest, kannst du auch das Imperfekt anderer Verben der konsonantischen Konjugation aufschreiben und übersetzen.

Wann wird das Imperfekt im Lateinischen genutzt?

Zwar übersetzen wir das lateinische Perfekt und Imperfekt im Deutschen in der Regel beide mit dem Präteritum. Im Lateinischen haben die Tempora jedoch eigene Funktionen, die wir am besten verstehen, wenn wir sie vergleichen.

  • Mit dem Perfekt werden einmalige Handlungen in der Vergangenheit beschrieben. Dabei dient es als Erzähltempus und entspricht ziemlich genau dem deutschen Präteritum. Innerhalb der Erzählung gibt es die Handlung an, die im Vordergrund steht.

  • Das Imperfekt hingegen beschreibt eine solche Handlung, die im Hintergrund passiert. Diese Hintergrundhandlung kann sich z. B. über einen längeren Zeitraum erstrecken (duratives Imperfekt) oder wiederholt auftreten (iteratives Imperfekt).

Das Verhältnis von Vorder- und Hintergrundhandlung lässt sich am folgenden Beispiel gut zeigen:

  • Orpheus uxorem Eurydicen longo itinere ex Tartaro ducebat.
    Denique se vertit et uxor evanuit.

    Orpheus führte seine Ehefrau Eurydike auf einem langen Marsch aus der Unterwelt.
    Schließlich drehte er sich um und seine Frau verschwand.

Konsonantische Konjugation Imperfekt am Beispiel eines cum-Satzes

Wenn du alles verstanden hast, kannst du genau erkennen, an welcher Stelle das durative und an welcher das iterative Imperfekt steht.

Sehr gut! Mit den oben genannten Informationen kannst du das Imperfekt im Lateinischen problemlos erkennen und sowohl die Formenbildung als auch den Gebrauch des Imperfekts verstehen.

Wenn du deine Kenntnisse über das Imperfekt im Lateinischen noch ein wenig vertiefen möchtest, findest du weitere Übungen in den Arbeitsblättern bei sofatutor.

Transkript Konsonantische Konjugation – Imperfekt

Salve! Agebam und mittebatis, vincebant und ducebas, regebamus und currebat. Was haben diese Wörter gemeinsam? Natürlich: es sind Verben. Sie gehören zur konsonantischen Konjugation. Und noch etwas: Sie enthalten alle die Silbe ba. Das ist das Kennzeichen für ein besonderes Tempus, das Imperfekt Aktiv. In diesem Video wollen wir uns mit dem Imperfekt der konsonantischen Konjugation näher beschäftigen. Zunächst werde ich das Bildungsprinzip erläutern. Anschließend konjugieren wir die Formen durch. Anschließend gibt es eine Übung, bei der du dein Wissen anwenden kannst. Los geht’s! Die lateinischen Verbformen werden nach einem einfachen Prinzip gebildet. Schauen wir uns die ersten drei genauer an. Jede hat einen Teil, der sich nicht verändert: ag-, duc- und curr-. Das ist der Präsensstamm. Wie du siehst, endet er immer auf einen Konsonanten. Deshalb gehören diese Verben zur konsonantischen Konjugation. Zwischen dem Stamm und der Silbe ba steht immer ein e. Das nennt man Bindevokal. Er macht die Aussprache einfacher. Das ba ist das Tempuszeichen. An ihm erkennst du das Imperfekt. Der Bindevokal und das Tempuszeichen bleiben für alle Verben der konsonantischen Konjugation in allen Personen immer gleich. An diesem Teil hängt die Endung. Das ist hier das -m, -s und -t. Du kennst sie schon vom Präsens. Nur in der ersten Person, wie hier bei agebam, lautet die Endung -m statt -o. Nur die Personalendung kann sich verändern. Schauen wir uns anhand des Verbs agere die Konjugation in der Übersicht an. Die Formen lauten im Singular: agebam, ich tat. In der zweiten Person agebas, du tatest. In der dritten Person agebat, er, sie oder es tat. Im Plural lauten die Formen in der ersten Person agebamus, wir taten, in der zweiten agebatis, ihr tatet, und in der dritten agebant, sie taten. Üben wir das Ganze jetzt noch ein bisschen. Ich zeige dir einige Formen, und wir überlegen gemeinsam, welche im Imperfekt stehen: vocavit, cernebam, petebamus, ponebas, regebant, audiunt, habuerunt und facis. Wir suchen nach dem Kennzeichen für das Imperfekt. Es lautet ba. Wir finden es in cernebam, petebamus, ponebas und regebant. Sie stehen im Imperfekt. Untersuchen wir jetzt die Formen genauer. Cernebam kommt von cernere, sehen. Es steht in der ersten Person Singular. Wir übersetzen: Ich sah. Petebamus kommt von petere, das heißt suchen. Es ist die erste Person Plural, also: Wir suchten. Ponebas kommt von ponere und ist die zweite Person Singular. Wir sagen: Du legtest. Und schließlich noch regebant. Es ist das Imperfekt von regere, herrschen, und steht in der dritten Person Plural. Also: Sie herrschten. In der letzten Übung wollen wir die Singularformen von gerade eben in den Plural setzen und die Pluralformen in den Singular. Bei cernebam lautet der Stamm cern. Daran kommt der Bindevokal e und das Tempuszeichen ba. Die Endung muss die erste Person Plural sein, also cernebamus. Bei petebamus lautet der Stamm: pet. Darauf folgt wieder der Bindevokal e und das Tempuszeichen ba. Wir brauchen die erste Person Singular und bekommen petebam. Aus ponebas wird in der zweiten Person Plural ponebatis. Und schließlich noch regebant. Der Stamm ist reg. Daran kommt das e und das Tempuszeichen ba und schließlich die Endung t. Wir haben regebat. Das klappt doch schon ganz gut. Ich fasse noch einmal für dich zusammen: In diesem Video hast du die Imperfektformen der konsonantischen Konjugation kennen gelernt. Sie werden gebildet, indem man den Präsensstamm nimmt und daran den Bindevokal e und das Tempuszeichen anhängt: ba. Darauf folgen die Personalendungen. Sie lauten m, s, t, mus, tis und nt. Also: agebam. Nun weißt du Bescheid. Leb wohl! Und vale!

20 Kommentare

20 Kommentare
  1. Gutes Video 👍🏼

    Von Tom, vor 3 Monaten
  2. Gut erklärt

    Von Noah, vor 10 Monaten
  3. gut erklärt habs verstandden

    Von Julian, vor mehr als einem Jahr
  4. Gutes Video 👍🙃

    Von Luca S. , vor mehr als einem Jahr
  5. sehr gutes Video,sehr gut erklärt

    Von Severinas, vor fast 2 Jahren
Mehr Kommentare

Konsonantische Konjugation – Imperfekt Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konsonantische Konjugation – Imperfekt kannst du es wiederholen und üben.
  • Benenne jeweils Stamm, Bindevokal, Tempuszeichen und Endung.

    Tipps

    Alle Verben gehören zur konsonantischen Konjugation.

    Der Stamm endet bei ihnen jeweils auf einen Konsonanten, zum Beispiel ein n oder g.

    Der Bindevokal und das Tempuszeichen für das Imperfekt sind bei allen Verben der konsonantischen Konjugation gleich.

    Die Endungen im Imperfekt sind dieselben wie im Präsens - bis auf die 1. Person Singular.

    Die Endungen werden an das Tempuszeichen angehängt.

    Lösung

    Der Präsensstamm endet bei Verben der konsonantischen Konjugation immer auf einen Konsonanten. Deswegen heißt sie auch so!

    In unserem Fall sind das g, t und n. Die Stämme der Verben lauten also: reg-, ag-, pet- und pon-.

    An diesen Stamm wird ein Bindevokal angehängt. Er lautet immer -e-.

    Auf den Bindevokal folgt das Tempuszeichen des Imperfekts. Dieses ist auch für alle Konjugationen gleich und heißt -ba-.

    Daran werden die Endungen angehängt. Sie sehen gleich aus wie im Präsens - bis auf die 1. Person Singular. Dort lautet die Endung -m.

    Die Verbform regebant setzt sich also folgendermaßen zusammen:

    • reg- ist der Stamm,
    • -e- der Bindevokal,
    • -ba- das Tempuszeichen und
    • -nt die Endung für die 3. Person Plural.

  • Ordne die Formen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Die Verben aus der Aufgabe sind:

    • currere - laufen
    • agere - tun, handeln
    • ponere - setzen, stellen, legen
    • ducere - führen

    Achte genau auf die Endung der Verbform!

    In welcher Person steht sie?

    Ist sie Singular oder Plural?

    Lösung

    Um die Aufgabe zu lösen, musst du zuerst einmal die Bedeutung der vier Verben kennen, die hier vorkommen. Es sind folgende:

    • currere - laufen
    • agere - tun, handeln
    • ponere - setzen, stellen, legen
    • ducere - führen
    Jetzt kannst du zumindest schon einmal grob zuordnen, welche Übersetzung zu welchen Formen in Frage kommt.

    Um dir sicher zu sein, musst du dir aber die Verbform genauer anschauen. Alle Verbformen aus der Aufgabe stehen im Imperfekt und gehören zur konsonantischen Konjugation.

    Unterscheiden kannst du sie an der Personalendung. Sie zeigt dir an, in welcher Person die Form steht und ob sie Singular oder Plural ist.

    • agebamus kommt von agere und hat die Endung -mus für die 1. Person Plural. Es heißt also: wir taten.
    • ducebat ist die 3. Person Singular von ducere. Es heißt: er / sie / es führte.
    • currebatis von currere steht in der 2. Person Plural. Also: ihr lieft.
    • ponebam von ponere ist die 1. Person Singular. Es heißt also: ich legte.
    • ponebamus von ponere ist die 1. Person Plural. Du übersetzt: wir legten.
    • currebant von currere ist die 3. Person Plural. Es heißt: sie liefen.
    • agebas von agere ist die 2. Person Singular. Also: du tatest.

  • Vervollständige die Formen so, dass sie zur Übersetzung passen.

    Tipps

    Kläre zuerst die Bedeutung der Verben:

    • currere - laufen
    • ducere - führen
    • agere - handeln
    • ponere - legen

    Alle Verben gehören zur konsonantischen Konjugation.

    Die Formen müssen alle im Imperfekt stehen.

    Achte genau auf die Endung!

    Lösung

    Die Verben currere (laufen), ducere (führen), agere (handeln) und ponere (legen) gehören alle zur konsonantischen Konjugation.

    Die gesuchten Formen müssen alle im Imperfekt stehen. Das Imperfekt wird bei der konsonantischen Konjugation gebildet, indem man an den Präsensstamm den Bindevokal -e- anhängt und daran das Tempuszeichen -ba-, das in allen Personen gleich bleibt.

    Daran hängt man die entsprechende Personalendung. Die Endungen sind fast identisch wie im Präsens - bis auf die 1. Person Singular: diese heißt -m statt -o.

    • „ihr seid gelaufen“ ist die 2. Person Plural. Du brauchst hier die Endung -tis, also: currebatis.
    • „sie haben geführt“ muss die 3. Person Plural sein. Du nimmst die Endung -nt, also: ducebant.
    • „wir haben gehandelt“ muss die 1. Person Plural sein. Du brauchst die Endung -mus, also: agebamus.
    • „er hat gelegt“ ist die 3. Person Singular. Du hängst die Endung -t an und bekommst: ponebat.

  • Bilde den Plural zum Singular – und den Singular zum Plural.

    Tipps

    Die Infinitive der Verben heißen:

    • ponere - legen
    • regere - herrschen
    • agere - handeln
    • ducere - führen
    • currere - laufen

    Um eine Imperfektform der konsonantischen Konjugation zu bilden, nimmst du den Präsensstamm und hängst daran den Bindevokal, das Tempuszeichen und die Endung.

    Achte darauf, die richtige Personalendung auszuwählen!

    In der Tabelle stehen immer links die Verbformen im Singular, rechts die Verbformen im Plural.

    Ändere nur den Numerus! Behalte die Person bei.

    Aus der 1. Person Singular wird zum Beispiel die 1. Person Plural.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musst du eigentlich nur die Personalendung ändern. Diese wird immer an den Bindevokal -e- und das Tempuszeichen -ba- angehängt.

    Die Personalendung sind genau die gleichen wie im Präsens. Eine Ausnahme bildet die Endung der 1. Person Singular: Im Präsens lautet sie -o, im Imperfekt -m.

    Hänge also die Personalendung ab und die richtige Endung an. Dabei behältst du die Person bei, änderst also nur den Numerus (Singular bzw. Plural).

    • ponebam ist die 1. Person Singular. Du hängst das -m ab und die Endung -mus für die 1. Person Plural daran. Also: poneba-mus.
    • regebat ist die 3. Person Singular. Im Plural heißt die Form: regeba-nt.
    • agebatis ist die 2. Person Plural. Du hängst das -tis ab und das -s für die 2. Person Singular an: ageba-s.
    • ducebant ist die 3. Person Plural. Im Singular brauchst du nur das -t als Endung: duceba-t.
    • currebam ist die 1. Person Singular. Hänge das -m ab und die Endung -mus an. Du bekommst: curreba-mus.

  • Vervollständige die Konjugationstabelle von regere im Imperfekt.

    Tipps

    Achte auf die Endungen!

    Denke daran, dass du die Formen in der richtigen Person einsetzt - im Singular und Plural.

    Lösung

    Um das Imperfekt der konsonantischen Konjugation zu bilden, nimmst du den Präsensstamm eines Verbs und hängst daran den Bindevokal -e-. Daran kommt das Tempuszeichen -ba-. Anschließend hängst du die gleichen Endungen wie beim Präsens daran. Also -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Die vollständige Konjugationstabelle sieht dann so aus:

    $\begin{array}{c|l|l} & Singular & Plural \\ \hline 1.~Person & regebam & regebamus \\ \hline 2.~Person & regebas & regebatis \\ \hline 3.~Person & regebat & regebant\\ \end{array}$

  • Bilde das Imperfekt zu den Präsensformen.

    Tipps

    Überlege zuerst, wie das Verb in seiner Grundform heißt.

    Alle Verben aus der Aufgabe gehören zur konsonantischen Konjugation.

    Untersuche dann, wo der Stamm des Wortes ist.

    An ihn musst du Bindevokal, Tempuszeichen und Endung anhängen!

    Lösung

    Um die Aufgabe zu lösen, musst du zuerst überlegen, von welchem Verb aus der konsonantischen Konjugation die Form kommt.

    Die Verben heißen agere, currere, ducere, cernere und regere. Ihre Stämme sind ag-, curr-, duc-, cern- und reg-.

    Hänge den Rest jeweils ab und nimm nur diese Stämme. Dann hängst du den Bindevokal -e- und die Silbe -ba- für das Imperfekt daran.

    Am Ende nimmst du wieder die Endung aus dem Präsens und hängst sie an. Achtung: bei der 1. Person Singular steht -m statt -o. Du musst Person und Numerus beibehalten!

    Wenn du es richtig machst, bekommst du folgende Formen:

    • ag-o (ich tue) - 1. Person Singular $\Rightarrow$ ag-e-ba-m (ich tat)
    • curr-i-s (du läufst) - 2. Person Singular $\Rightarrow$ curr-e-ba-s (du liefst)
    • duc-u-nt (sie führen) - 3. Person Plural $\Rightarrow$ duc-e-ba-nt (sie führten)
    • cern-i-t (er erkennt) - 3. Person Singular $\Rightarrow$ cern-e-ba-t (er erkannte)
    • reg-i-mus (wir herrschen) - 1. Person Plural $\Rightarrow$ reg-e-ba-mus (wir herrschten)

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.818

Lernvideos

43.896

Übungen

38.617

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden