30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Konjunktiv Imperfekt Aktiv – Übersetzung und Beispiele

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 34 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Juno
Konjunktiv Imperfekt Aktiv – Übersetzung und Beispiele
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Konjunktiv Imperfekt Aktiv – Übersetzung und Beispiele

Inhalt

Woran erkenne ich den Konjunktiv Imperfekt im Lateinischen?

Den Konjunktiv Imperfekt im Lateinischen erkennst du an seinem Tempuszeichen (-re-) in Verbindung mit einer Personalendung. Wenn du also ein Prädikat mit diesem Tempuszeichen siehst, kannst du in der Regel davon ausgehen, dass es sich um einen Konjunktiv Imperfekt handelt.

Wie wird der Konjunktiv Imperfekt Aktiv im Lateinischen gebildet?

Die Bildung vom Konjunktiv Imperfekt Aktiv folgt einer klaren Regel:

a) Präsensstamm + b) Tempuszeichen + c) Personalendung

a) Den Präsensstamm erhältst du, wenn du bei der Lernform aus deinem Schulbuch die Infinitivendung -(e)re streichst, wie z. B. bei lauda-, audi- oder duc-. Achte darauf, dass bei der konsonantischen Konjugation der Stützvokal vor das Tempuszeichen tritt.

b) Durch das Tempuszeichen -re- im Konjunktiv Imperfekt Aktiv sehen die Formen fast genauso aus wie die Formen des Infinitiv Präsens Aktiv. Diese Ähnlichkeit kann dir vielleicht bei der Formenerkennung und Formenbildung helfen. Auf der anderen Seite besteht hier Verwechslungsgefahr, also müssen wir genau hinsehen!

c) Folgende Personalendungen stehen beim Konjunktiv Imperfekt Aktiv:

-m, -s, -t, -mus, -tis, -nt

Bis auf die erste Person kannst du also dieselben Endungen wie beim Präsens
verwenden – nur das Tempuszeichen tritt dazwischen!

Die folgende Tabelle bietet dir einen Überblick über die verschiedenen Bildungsarten und Formen vom Konjunktiv Imperfekt Aktiv:

Person Latein Deutsch
1. Sg. roga-re-m ich würde fragen
2. Sg. audi-re-s du würdest hören
3. Sg. cap-e-re-t er/sie/es würde nehmen
1. Pl. mone-re-mus wir würden ermahnen
2. Pl. lauda-re-tis ihr würdet loben
3. Pl. duc-e-re-nt sie würden führen

Wenn du die Formen noch etwas üben möchtest, kannst du auch die anderen Formen der Wörter aufschreiben und übersetzen.

Wie übersetzen wir den Konjunktiv Imperfekt Aktiv?

Die Übersetzung vom Konjunktiv Imperfekt Aktiv hängt eng mit seiner Verwendung im Satz zusammen. Dabei müssen wir zwei Fälle unterscheiden:

1) Konjunktiv Imperfekt Aktiv bei Konditionalsätzen (Bedingungssätzen) und Hauptsätzen
2) Konjunktiv Imperfekt Aktiv in konjunktivischen Nebensätzen (z. B. einigen cum-Sätzen)

1) In Konditional- und Hauptsätzen übersetzen wir den Konjunktiv Imperfekt Aktiv mit dem deutschen Konjunktiv II (Irrealis):

  • Nisi amicos haberemus, infelices essemus.
    Wenn wir keine Freunde hätten, wären wir unglücklich.

  • Amici amicos semper adiuvarent.
    Freunde würden ihren Freunden immer helfen.
    Freunde hälfen ihren Freunden immer.

Wenn der Konjunktiv II im Deutschen der Form des Präteritums entspricht oder seine Form heute ungebräuchlich ist (wie z. B. ‚hälfen‘), setzen wir stattdessen würde + Verb.

Wir sehen also: Der Konjunktiv Imperfekt Aktiv wird in diesen Sätzen dazu verwendet, um etwas Unmögliches oder Unwirkliches auszudrücken.

2) In konjunktivischen Nebensätzen, also solchen Sätzen, in denen der Konjunktiv durch die Subjunktion (z. B. cum, ut, ne) bedingt ist, lassen wir den Konjunktiv Imperfekt (wie auch die anderen Konjunktive) in der Regel unübersetzt.

  • Cum Caesar Romam veniret, non omnes Romani laeti erant.
    Als Caesar nach Rom kam, waren nicht alle Römer glücklich.

Konjunktiv Imperfekt Aktiv am Beispiel von Caesars Ankunft in Rom

Hier ist der Konjunktiv Imperfekt Aktiv Teil der sogenannten consecutio temporum und darf deshalb nicht als Konjunktiv übersetzt werden.

Transkript Konjunktiv Imperfekt Aktiv – Übersetzung und Beispiele

Salvete discipuli! Hier ist Juno und ich möchte euch heute den Konjunktiv, genauer gesagt den Konjunktiv Imperfekt Aktiv, genauer vorstellen. Als Vorwissen solltet ihr bereits die Konjugation der Verben im Imperfekt Indikativ kennen. Es ist wichtig, die unterschiedlichen Konjugationen, also die a-Konjugation mit laudare, die e-Konjugation mit monere, die i-Konjugation mit audire, die konsonantische mit mittere und zuletzt die Kurz-i-Konjugation wie bei capere zu kennen. Ich möchte mein Video wie folgt gliedern. Zuerst werde ich die Frage klären: Wie wird der Konjunktiv Imperfekt Aktiv gebildet? In Punkt zwei folgt dann die Übersetzung. Anschließend stelle ich einige Beispiele vor. In Punkt vier werden wir einige Formen in den Konjunktiv Imperfekt umformen. Zuletzt steht dann eine kurze Zusammenfassung. Wir beginnen also mit der Frage: Wie wird der Konjunktiv Imperfekt Aktiv gebildet? Der Konjunktiv Imperfekt Aktiv wird mit dem Infinitiv Präsens Aktiv des Verbs und der Personalendung gebildet. Zum Beispiel die a-Konjugation. Hier nehmen wir den Infinitiv Präsens Aktiv laudare und hängen dann die jeweilige Endung in der entsprechenden Person heran. Im Singular lautet er also laudarem, laudares, laudaret. Laudaremus, laudaretis, laudarent. Auch alle anderen Konjugationen also die e-, die konsonantische, die Kurz-i- und die i-Konjugation werden so gebildet. Der Infinitiv Präsens Aktiv und die Personalendung. In der e-Konjugation nehmen wir beispielsweise timere. Also den Infinitiv Präsens Aktiv und dann die Personalendung. Wir bilden timerem, timeres, timeret im Singular. Bei der konsonantischen Konjugation haben wir den Infinitiv Präsens Aktiv ducere und bilden im Plural duceremus, duceretis, ducerent. In der Kurz-i-Konjugation nehmen wir capere als Infinitiv und die Formen caperem, caperes, caperet. Und zuletzt die i-Konjugation. Hier haben wir audire als Infinitiv und die Formen im Plural audiremus, audiretis, audirent. Nun kommen wir zur Übersetzung. Der Konjunktiv Imperfekt Aktiv wird im Satz mit „würde“ übersetzt. Nehmen wir also nochmal die a-Konjugation mit laudare. Wir konjugieren im Lateinischen, laudarem, laudares, laudaret. Laudaremus, laudaretis, laudarent, und übersetzen. Ich würde loben. Dann du würdest loben, er/sie/es würde loben, wir würden loben, ihr würdet loben und sie würden loben. Nun betrachten wir einige Beispiele, die wir bestimmen und übersetzen. Mitteretis kommt von mittere aus der konsonantischen Konjugation. Der Infinitiv Präsens Aktiv lautet mittere. Daran angehängt dann die entsprechende Personalendung, hier als das -tis. Wir bestimmen also die Form, zweite Person Konjunktiv Imperfekt Aktiv, und übersetzen: ihr würdet schicken. Das zweite Beispiel lautet punirem. Dies kommt von punire, was zur i-Konjugation gehört. Wir sehen den Infinitiv Aktiv und das -m als Endung. Wir können die Form also folgendermaßen bestimmen: erste Person Singular Konjunktiv Imperfekt Aktiv und sie mit „ich würde bestrafen“ übersetzen. Das nächste Beispiel ist monerent. Dies kommt von monere aus der e-Konjugation und hat -nt als Endung. Wir bestimmen, dritte Person Plural Konjunktiv Imperfekt Aktiv, und übersetzen: sie würden ermahnen. Als nächstes betrachten wir die Form faceres. Diese kommt von dem Infinitiv Präsens Aktiv facere aus der Kurz-i-Konjugation. Gebildet wird die Form dann mit facere und dem angehängten -s als Personalendung. Wir können sie also bestimmen, zweite Person Singular Konjunktiv Imperfekt Aktiv, und mit „du würdest machen“ übersetzen. Das letzte Beispiel ist amaremus. Dies kommt vom Infinitiv amare aus der a-Konjugation. Die Endung lautet -mus. Es handelt sich also bei amaremus um die Form erste Person Plural Konjunktiv Imperfekt Aktiv. Und wir übersetzen: wir würden lieben. Nun wollen wir noch einige Verben in den Konjunktiv Imperfekt Aktiv umformen. Wir beginnen mit regere. Dies soll in die dritte Person Plural im Konjunktiv Imperfekt Aktiv gesetzt werden. Regere gehört zur konsonantischen Konjugation. Wir haben also den Infinitiv Präsens Aktiv und hängen dann die Personalendung für die dritte Person Plural -nt heran. Die Form lautet also regerent. Die nächste Form soll von videre, nämlich die erste Person Singular im Konjunktiv Imperfekt Aktiv, gebildet werden. Videre gehört zur e-Konjugation. Wir hängen also an den Infinitiv videre das -m für die Endung in der ersten Singular heran. Nun soll von vocare die zweite Person Plural im Konjunktiv Imperfekt Aktiv gebildet werden. Vocare gehört zur a-Konjugation. Wir bilden die Form also mit dem Infinitiv vocare und der Personalendung -tis. Vocaretis. Schließlich soll von esse die dritte Person Singular im Konjunktiv Imperfekt Aktiv gebildet werden. Hier wird ebenfalls an den Infinitiv Präsens die Personalendung für die dritte Person Singular gehängt. Wir bilden also esset. Und wir übersetzen mit er/sie/es würde sein. Heute habt ihr also den Konjunktiv Imperfekt Aktiv besser kennengelernt. Zunächst habe ich euch die Bildung in den verschiedenen Konjugationen vorgestellt. Nämlich der Infinitiv Präsens Aktiv und die jeweilige Personalendung. Dann habt ihr die Übersetzung mit „würde“ kennengelernt. Ich hoffe, ich konnte euch dies verständlich machen und an einigen Beispielen vorführen. Bis bald. Eure Juno.

15 Kommentare

15 Kommentare
  1. Mit Abstand das beste Video bisher... Wahnsinn!

    Von Benedikt, vor 6 Monaten
  2. sehr gut erklärt, ich habe es glich verstanden und bei den Übungen beim ersten Versuch alles richtig gehabt!

    Von Emilia, vor 7 Monaten
  3. Wow! Hat mir extrem geholfen!

    Von Janine F., vor etwa 3 Jahren
  4. Das war sehr übersichtlich und leicht verständliche

    Von Alexia Gtzl221104, vor mehr als 3 Jahren
  5. ich liebe dieses Video!!!!!!
    megs gut

    Von Zebraemma, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare

Konjunktiv Imperfekt Aktiv – Übersetzung und Beispiele Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konjunktiv Imperfekt Aktiv – Übersetzung und Beispiele kannst du es wiederholen und üben.
  • Ordne die lateinischen Verbformen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Den Konjunktiv Imperfekt Aktiv bildet man, indem man den Infinitiv Präsens Aktiv nimmt und daran eine Endung anhängt.

    Woran erkennst du also, um welche Person es sich handelt?

    ducere heißt führen,
    laudare heißt loben,
    timere heißt fürchten.

    Lösung

    Den Konjunktiv Imperfekt Aktiv bildest du am einfachsten, indem du den Infinitiv Präsens Aktiv nimmst und daran die Personalendung anhängst. Die Personalendungen lauten: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Die Infinitive der Verben aus der Aufgabe lauten laudare (loben), timere (fürchten) und ducere (führen).

    Übersetzen kannst du die Formen mit dem Wörtchen „würde“:

    • laudare-t - er würde loben
    • laudare-mus - wir würden loben
    • ducere-tis - ihr würdet führen
    • ducere-m - ich würde führen
    • timere-nt - sie würden fürchten
    • timeret - er würde fürchten.

  • Ergänze die richtige lateinische Endung der Konjunktiv Imperfekt Aktiv-Formen.

    Tipps

    Da der Konjunktiv Imperfekt Aktiv aus dem Infinitiv Präsens und einer Personalendung besteht, brauchst du hier nur die Personalendungen ergänzen. Woran erkennst du also, welche Endung die passende ist?

    Lösung

    Den Konjunktiv Imperfekt Aktiv bildest du am einfachsten, indem du den Infinitiv Präsens Aktiv nimmst und die Personalendung anhängst. Um die Aufgabe richtig zu lösen, musst du dir also nur klar machen, in welcher Person und welchem Numerus die Form stehen soll. Dann suchst du aus der Ablage die passende Endung heraus.

    • „er/sie/es würde führen“ ist die 3. Person Singular. Die hat im Lateinischen die Endung -t. Also: ducere-t-- er/sie/es würde führen.
    Bei den anderen geht es genauso:
    • amare-mus -- wir würden lieben (1. Person Pl.)
    • audire-nt -- sie würden hören (3. Person Pl.)
    • mittere-s -- du würdest schicken (2. Person Sg.)
    • monere-m -- ich würde ermahnen (1. Person Sg.)
    • punire-tis -- ihr würdet kämpfen (1. Person Pl.).

  • Übersetze die Formen im Konjunktiv Imperfekt.

    Tipps

    Wir übersetzen den Konjunktiv Imperfekt Aktiv mit würde.

    Kleine Vokabelkunde:

    • timere - sich fürchten,
    • regere - beherrschen,
    • amare - lieben,
    • facere - machen,
    • esse - sein,
    • audire - hören.

    Lösung

    Der Konjunktiv Imperfekt Aktiv wird mit „würde“ und dem Infinitiv übersetzt.

    Anhand der Personalendung (-m, -s, -t, -mus, -tis, -nt) kannst du erkennen, welche Person vorliegt und ob sie Singular oder Plural ist.

    So ergibt sich folgende Lösung:

    • timere-t -- er/sie/es würde fürchten
    • regere-s -- du würdest (be)herrschen
    • amare-m -- ich würde lieben
    • facere-tis -- ihr würdet machen oder tun
    • esse-nt - sie würden sein, sie wären
    • audire-mus - wir würden (zu)hören.

  • Bilde die gesuchten Formen im Konjunktiv Imperfekt.

    Tipps

    Erinnere dich: Der Konjunktiv Imperfekt Aktiv ergibt sich aus der Kombination aus Infinitiv Präsens Aktiv und der Personalendung.

    Vielleicht hilft dir ein Beispiel: 3.Person Plural von audire -- audire-nt

    Lösung

    Um die geforderten lateinischen Formen zu bilden, benötigst du den Infinitiv Präsens Aktiv und die Personalendung. Denn so wird der Konjunktiv Imperfekt Aktiv gebildet. Eigentlich besteht er aus dem Stamm, der Silbe -re- und der Endung. Es heißt also:

    • 3. Person Singular von ducere: ducere-t - er/sie/es würde führen
    • 1. Person Plural von facere: facere-mus - wir würden machen
    • 2. Person Plural von videre: videre-tis - ihr würdet sehen
    • 1. Person Singular von manere: manere-m - ich würde warten
    • 3. Person Plural von laudare: laudare-nt - sie würden loben
    • 3. Person Singular von capere: capere-t - er/sie/es würde fangen.

  • Benenne alle Formen, die im Konjunktiv Imperfekt stehen.

    Tipps

    Überlege nochmal: Wie wird der Konjunktiv Imperfekt Aktiv im Lateinischen gebildet?

    Verwechsle nicht den Infinitiv mit dem Konjunktiv Imperfekt!

    Lösung

    Im ersten Satz findest du die Form diceret vom Verb dicere (sagen). Übersetzt bedeutet sie: er würde sagen. Es geht um eine Aussage, die dem Herrn zugetraut wird. Dass er sie nicht wirklich formuliert, wird durch den Konjunktiv ausgedrückt.

    Im zweiten Satz gibt es keine Konjunktiv-Form. Laborare ist ein Infinitiv Präsens - keine konjugierte Form!

    Im dritten Satz findest du putarem vom Verb putare. Das heißt: ich würde glauben oder meinen. Necare dagegen wieder nur ein Infinitiv.

    Der letzte Satz enthält gleich zwei gesuchte Formen: essent und luderent von den Verben esse (sein) und ludere (spielen), beide in der 3. Person Plural. Sie bedeuten: ich wäre oder würde sein - und: ich würde spielen.

  • Vervollständige die Formen, indem du die richtigen Endungen einsetzt.

    Tipps

    Lies dir die Übersetzung gut durch und überlege, in welcher Person die Form steht.

    Ist sie Singular oder Plural?

    Lösung

    Alle Formen in der Aufgabe stehen im Konjunktiv Imperfekt. Es fehlt aber jeweils die Personalendung. Um zu entscheiden, welche du brauchst, musst du dir die Übersetzung gut durchlesen. Handelt es sich um die erste, zweite oder dritte Person? Ist die Form Singular oder Plural?

    Wenn du dir sicher bist, suchst du in der Ablage nach der richtigen Endung. Lies dir die Form anschließend nochmal laut vor und prüfe, ob die Übersetzung stimmt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.907

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.043

Übungen

38.737

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden