30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.2 / 54 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Juno
Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv

Inhalt

Wie wird der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv im Lateinischen gebildet?

Der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv wird durch die Verbindung des Perfektstamms mit den Endungen -issem, -isses, -isset, -issemus, -issetis und -issent gebildet. Man erkennt ihn sehr gut an dem auffälligen -isse-, das dir auch schon vom Infinitiv Perfekt Aktiv bekannt ist. Sehen wir uns die Formen vom Konjunktiv Plusquamperfekt an Beispielen an:

Person Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv
1. Sg. rogav-issem
2. Sg. audiv-isses
3. Sg. cep-isset
1. Pl. monu-issemus
2. Pl. laudav-issetis
3. Pl. dux-issent

Grundregel: Der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv lässt sich dadurch bilden, dass wir an den Infinitiv Perfekt Aktiv die Endungen -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt anhängen.

Wie übersetzen wir den Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv?

Die Übersetzung vom Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv hängt eng mit seiner Verwendung im Satz zusammen. Dabei müssen wir zwei Fälle unterscheiden:

1) Als Irrealis der Vergangenheit in Haupt- und Konditionalsätzen
2) In (anderen) Nebensätzen im Konjunktiv

1) Im Irrealis gibt der Konjunktiv Plusquamperfekt eine Unmöglichkeit an (von irreal, also unwirklich). Im Gegensatz zum Konjunktiv Imperfekt bezieht sich diese Unmöglichkeit beim Konjunktiv Plusquamperfekt nicht auf die Gegenwart, sondern auf die Vergangenheit. Wir übersetzen ihn mit hätte oder wäre.

  • Nisi Graeci Troiam obsedissent, Romulus et Remus Romam numquam condidissent.
    Wenn die Griechen Troja nicht belagert hätten, hätten Romulus und Remus Rom niemals gegründet.

2) In konjunktivischen Nebensätzen, also solchen Sätzen, in denen der Konjunktiv durch die Subjunktion (z. B. cum, ut, ne) bedingt ist, übersetzen wir den Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv (wie auch die anderen Konjunktive) in der Regel im Indikativ.

  • Aeneas, cum Troia fugisset, multa pericula suscepit.
    Nachdem Aeneas aus Troja geflohen war, nahm er viele Gefahren auf sich.

Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv am Beispiel Aeneasflucht

Hier ist der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv Teil der sogenannten consecutio temporum und darf deshalb nicht als Konjunktiv übersetzt werden. Eine gute Faustregel ist, dass der Konjunktiv Plusquamperfekt auch im Deutschen mit dem Plusquamperfekt übersetzt wird.

Super! Jetzt kannst du den Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv im Lateinischen erkennen und übersetzen. Wenn du deine Kenntnisse über den Konjunktiv Plusquamperfekt noch ein wenig vertiefen möchtest, findest du weitere Übungen in den Arbeitsblättern bei sofatutor.

Transkript Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv

Salvete discipuli! Hier ist Juno und ich möchte euch heute den Konjunktiv, genauer gesagt, den Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv genauer vorstellen. Als Vorwissen solltet ihr bereits die Konjugation der Verben kennen. Es ist wichtig, die unterschiedlichen Konjugationen, also die A-Konjugation mit laudare, die E-Konjugation mit monere, die I-Konjugation mit audire, die konsonantische mit mittere und zuletzt die Kurz-i-Konjugation wie bei capere, unterscheiden zu können. Außerdem solltet ihr die Stammformen der Verben bereits kennen, wie von laudare: laudo, laudavi, laudatus, -a, -um. Außerdem ist es wichtig, den Infinitiv Perfekt Aktiv, laudavisse, schon kennengelernt zu haben. Ich möchte mein Video wie folgt gliedern. Zuerst werde ich die Frage klären: “Wie wird der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv gebildet?” In Punkt 2 folgt dann die Übersetzung. Anschließend stelle ich einige Beispiele vor. In Punkt 4 werden wir dann einige Formen in den Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv umformen. Zuletzt steht eine kurze Zusammenfassung. Wir beginnen also mit der Frage: “Wie wird der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv gebildet?” Der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv wird mit dem Infinitiv Perfekt Aktiv und der Personalendung gebildet. Es ist also wichtig, die Stammformen der Verben zu kennen, um den Infinitiv Perfekt überhaupt bilden und erkennen zu können. Dieser wird nämlich zum Beispiel in der A-Konjugation aus dem Perfektstamm wie laudav- und dem angehängten -isse gebildet. Der Infinitiv Perfekt Aktiv wird dann noch um die Personalendung erweitert. Der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv lautete also von laudare im Singular: laudavissem, laudavisses, laudavisset, laudavissemus, laudavissetis und laudavissent. Alle anderen Konjugationen, also die E-, die konsonantische, die I- und die Kurz-i-Konjugation werden ebenso gebildet. Der Infinitiv Perfekt Aktiv und die Personalendung. In der E-Konjugation nehmen wir beispielsweise timere. Also den Infinitiv Perfekt timuisse und dann die jeweilige Personalendung. Also im Singular timuissem, timuisses, timuisset. In der konsonantischen Konjugation nehmen wir ducere. Der Infinitiv Perfekt lautet duxisse und die Formen im Plural duxissemus, duxissetis, duxissent. In der Kurz-i-Konjugation nehmen wir cepisse als Infinitiv Perfekt von capere und haben die Formen cepissem, cepisses, cepisset. In der I-Konjugation haben wir audivisse als Infinitiv Perfekt von audire und die Formen im Plural audivissemus, audivissetis, audivissent. Nun kommen wir zur Übersetzung. Der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv wird im Satz mit „hätte“ übersetzt. Nehmen wir also nochmal die A-Konjugation mit laudare. Wir konjugieren: Laudavissem, laudavisses, laudavisset. Und im Plural: Laudavissemus, laudavissetis und laudavissent. Und wir übersetzen die Formen mit: “Ich hätte gelobt, du hättest gelobt, er/sie/es hätte gelobt, wir hätten gelobt, ihr hätten gelobt” und “Sie hätten gelobt”. Der Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv kann aber auch in konditionalen Nebensätzen auftauchen. Dann wird der Konjunktiv nicht wiedergegeben. Nun betrachten wir einige Beispiele, die wir bestimmen und übersetzen. Wir beginnen mit misissetis. Dies kommt von mittere und gehört zur konsonantischen Konjugation. Der Infinitiv Perfekt misisse und die Endung -tis. Wir haben hier also die Form zweite Person Plural Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv. Und wir übersetzen mit: “Ihr hättet geschickt”. Das zweite Beispiel lautet munivissem. Dies kommt von munire aus der I-Konjugation. Wir sehen den Infinitiv Perfekt munivisse und dann das -m als Endung. Wir können die Form also folgendermaßen bestimmen, erste Person Singular Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv, und übersetzen: “Ich hätte befestigt”. Das nächste Beispiel ist monuisset. Dies kommt von monere aus der E-Konjugation. Der Infinitiv Perfekt ist monuisse und das -t als Endung. Wir bestimmen, dritte Person Singular Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv. Und die Übersetzung lautet: “Er/sie/es hätte ermahnt”. Nun sehen wir die Form fecissemus. Fecissemus kommt von facere aus der Kurz-i-Konjugation. Gebildet wird sie mit dem Infinitiv Perfekt fecisse und dem angehängten -mus. Wir können also bestimmen, erste Person Plural Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv, und mit „Wir hätten gemacht“ übersetzen. Das letzte Beispiel ist amavisses. Dies kommt von amare aus der A-Konjugation. Der Infinitiv Perfekt lautet hier amavisse. Dann haben wir das -s als Endung. Es handelt sich also hier um die zweite Person Singular im Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv. Und diese Form wird mit „Du hättest geliebt“ übersetzt. Nun werden wir noch einige Verben in den Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv umformen. Wir beginnen mit regere. Dies soll in die dritte Person Plural im Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv gesetzt werden. Regere gehört zur konsonantischen Konjugation. Wir bilden also den Infinitiv Perfekt, dieser lautet rexisse, und hängen dann die Endung für die dritte Person Plural, -nt, heran. Die Form lautet also rexissent. Die nächste Form soll von videre, nämlich die erste Person Singular im Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv, gebildet werden. Videre gehört zur E-Konjugation. Wir bilden den Infinitiv Perfekt, vidisse, und hängen das -m als Endung heran. Also vidissem. Nun soll von vocare die zweite Plural Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv gebildet werden. Dies ist A-Konjugation. Wir bilden den Infinitiv Perfekt Aktiv, vocavisse, und hängen -tis als Endung für die zweite Person Plural heran. Vocavissetis. Als letztes soll nun von esse die dritte Person Singular Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv gebildet werden. Esse hat keine gängigen Stammformen. Hier lautet der Infinitiv Perfekt nämlich fuisse. Daran wird dann für die dritte Person Singular das -t gehängt. Also fuisset. Übersetzt würde diese Form mit: “Er/sie/es wäre gewesen”. Nun fasse ich das Gelernte noch einmal zusammen. Heute habt ihr den Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv besser kennengelernt. Zunächst habe ich euch die Bildung vorgestellt. Nämlich der Infinitiv Perfekt Aktiv plus die Personalendung. Dann habt ihr die Übersetzung mit „hätte“ kennengelernt. Wichtig ist hierbei, die Stammformen der Verben zu kennen, um den Infinitiv Perfekt Aktiv bilden und auch erkennen zu können. Ich hoffe, ich konnte euch dies verständlich machen und an einigen Beispielen vorführen. Bis bald. Eure Juno.

18 Kommentare

18 Kommentare
  1. sehr gutes und hilfreiches Video! =-)

    Von Lisandro Peter Neumann, vor mehr als 2 Jahren
  2. sehr gutes Video

    Von G T R, vor mehr als 2 Jahren
  3. gut erklärt

    Von Stumpf Luigi, vor etwa 3 Jahren
  4. also der perfektstamm plus isse plus PE
    gut erklärt :)

    Von Mariel W., vor mehr als 3 Jahren
  5. sehr gut erklärt

    Von Florian Ce, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare

Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, welche Formen im Konjunktiv Plusquamperfekt stehen.

    Tipps

    Das Plusquamperfekt wird aus dem Perfektstamm gebildet.

    Hier eine Merkhilfe: Der Konjunktiv Plusquamperfekt setzt sich zusammen aus dem Infinitiv Perfekt Aktiv und der entsprechenden Personalendung: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Lösung

    Alle Aktivformen des Plusquamperfekts werden aus dem Perfektstamm gebildet. Du lernst den Perfektstamm als Stammform bei den meisten Verben mit. Um die Formen zu konjugieren, nimmst du den Perfektstamm und hängst daran die Silben isse. Daran kommen die Personalendungen, die du schon vom Imperfekt kennst: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Du kannst dir das auch noch leichter merken: Der Konjunktiv Plusquamperfekt setzt sich zusammen aus dem Infinitiv Perfekt Aktiv und der Personalendung: amavisse-m.

    An den Buchstaben isse kannst du meistens den Konjunktiv Plusquamperfekt bereits erkennen.

    Folgende Formen aus dieser Aufgabe sind also Konjunktiv Plusquamperfekt:

    • mis-isse-s von mittere (schicken) – du hättest geschickt
    • cep-isse-nt von capere (fangen) – sie hätten gefangen
    • laudav-isse-mus von laudare (loben) – wir hätten gelobt
    • monu-isse-mus von monere (ermahnen) – wir hätten ermahnt
    Die anderen Formen stehen in einem anderen Tempus:
    • mis-isti von mittere ist die 2. Person Singular Indikativ Perfekt, also: du hast geschickt.
    • cep-eris von capere ist die 2. Person Singular Konjunktiv Perfekt, also: du habest gefangen.
    • mitt-itis von mittere ist die 2. Person Plural Indikativ Präsens, also: ihr schickt.
    • laudav-isse ist der Infinitiv Perfekt Aktiv von laudare, also: gelobt haben.
    • monu-imus ist die 1. Person Plural Indikativ Perfekt von monere, also: wir ermahnten.

  • Ordne die Silben so, dass Formen im Konjunktiv Plusquamperfekt entstehen.

    Tipps

    Die Formen kommen von den Verben mittere, timere, facere und amare.

    Überlege dir zunächst, wie der Perfektstamm dieser Verben lautet.

    Es handelt sich um

    • die 2. Person Plural,
    • die 3. Person Plural,
    • die 1. Person Plural und
    • die 3. Person Plural.

    Lösung

    Die Formen aus dieser Aufgabe stammen von folgenden Verben:

    • mittere, mitto, misi – schicken
    • timere, timeo, timui – fürchten
    • facere, facio, feci – machen
    • amare, amo, amavi – lieben
    Wie du im Video gelernt hast, werden alle Formen des Plusquamperfekts aus dem Perfektstamm gebildet. Da du schon weißt, dass alle Verbformen hier im Konjunktiv Plusquamperfekt stehen, kannst du die entsprechenden Silben schon an den Anfang ziehen.

    An den Perfektstamm werden im Konjunktiv Plusquamperfekt die Silben -isse- angehängt. Diese kannst du als nächstes an den Perfekstamm verschieben.

    Daran kommen noch die Endungen. Die sind gleich wie im Imperfekt, also -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt. Schau einfach, welche Buchstaben noch übrig bleiben und welche dieser Endungen du daraus zusammensetzen kannst.

    Am Ende bekommst du folgende Formen:

    • mis-isse-tis – ihr hättet geschickt (2. Person Plural)
    • timu-isse-nt – sie hätten gefürchtet (3. Person Plural)
    • fec-isse-mus – wir hätten gemacht (1. Person Plural)
    • amav-isse-tis – ihr hättet geliebt (2. Person Plural)

  • Ordne die Formen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Schau dir jede einzelne Verbform genau an. Von welchem Verb kommt sie und was ist seine Bedeutung?

    Achte darauf, ob die Form Indikativ oder Konjunktiv ist.

    Das macht einen Unterschied für die Übersetzung!

    Lösung

    Alle Formen in der Aufgabe kommen von zwei verschiedenen Verben: monere (ermahnen) und regere (herrschen). monere gehört zur e-Konjugation und regere ist konsonantische Konjugation. Wenn du das weißt, kannst du die Auswahlmöglichkeiten schon etwas eingrenzen.

    Weil aber jeweils mehrere Formen von einem Verb stammen, musst du sie dir genauer ansehen. Nimm dir immer nur eine Form vor und bestimme genau, in welchem Tempus sie steht, ob sie Indikativ oder Konjunktiv ist und was für eine Personalendung sie hat.

    Alle Formen in der Aufgabe sind Plusquamperfekt.

    Folgende stehen im Indikativ:

    • rexerant - sie hatten geherrscht
    • monueras - du hattest ermahnt
    Die anderen sind alle Konjunktiv:
    • monuisses - du hättest ermahnt (2. Person Singular)
    • monuisset - er hätte ermahnt (3. Person Singular)
    • monuissemus - wir hätten ermahnt (1. Person Plural)
    • rexisset - er hätte geherrscht (3. Person Singular)
    • rexissent - sie hätten geherrscht (3. Person Plural)

  • Bilde den Singular zum Plural – und den Plural zum Singular.

    Tipps

    Der Singular steht immer links, der Plural rechts.

    Die Formen kommen von den Verben vocare (rufen), rogare (fragen), timere (fürchten), mittere (schicken) und capere (fangen).

    Lösung

    In dieser Aufgabe findest du die Singularformen immer links, die Pluralformen rechts. Kläre zuerst, von welchen Verben die Formen kommen. Sie stehen alle im Konjunktiv Plusquamperfekt.

    Schau dir jede Form genau an und untersuche, welche Personalendung sie hat. Handelt es sich um die erste, zweite oder dritte Person?

    Wenn du das weißt, hängst du die Personalendung ab und die Personalendung im jeweils anderen Numerus an.

    • vocavissemus ist die 1. Person Plural von vocare (wir hätten gerufen). Du hängst die Endung ab und die Endung der 1. Person Singular an: vocavissem (ich hätte gerufen).
    • rogavisset ist die 3. Person Singular (er hätte gefragt). Im Plural muss die Endung -nt sein. Also: rogavissent (sie hätten gefragt).
    • timuissetis ist die 2. Person Plural (ihr hättet gefürchtet). In der 2. Person Singular heißt die Form: timuisses (du hättest gefürchtet).
    • misissem ist die 1. Person Singular (ich hätte geschickt). Im Plural hängst du die Endung -mus an und bekommst: misissemus (wir hätten geschickt).
    • cepissent ist die 3. Person Plural (sie hätten gefangen). Für die 3. Person Singular brauchst du die Endung -t und bekommst: cepisset (er hätte gefangen).

  • Vervollständige die Formen so, dass sie zur Übersetzung passen.

    Tipps

    Achte auf die Übersetzung: In welcher Person steht die Verbform? Ist sie Singular oder Plural?

    Die Personalendungen im Konjunktiv Plusquamperfekt sind identisch mit denen im Imperfekt, also: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Lösung

    Die Formen aus dieser Aufgabe kommen von folgenden Verben:

    • dicere, dico, dixi - sagen
    • facere, facio, feci - machen
    • timere, timeo, timui - fürchten
    • audire, audio, audivi - hören
    • mittere, mitto, misi - schicken
    • capere, capio, cepi - fangen
    Die Übersetzungen und die Wortenden in der Ablage zeigen dir, dass alle im Konjunktiv Plusquamperfekt stehen müssen.

    Um die Wortenden richtig zuzuordnen, musst du dir die Übersetzung genau anschauen. In welcher Person muss die Form stehen, ist sie Singular oder Plural?

    Jede Personalendung taucht genau einmal auf, die Reihenfolge ist aber durchmischt.

    Wenn du es richtig machst, bekommst du folgende Formen:

    • dixissem – ich hätte gesagt (1. Person Singular)
    • fecissemus – wir hätten gemacht (1. Person Plural)
    • timuisset – er hätte gefürchtet (3. Person Singular)
    • audivissent – sie hätten gehört (3. Person Plural)
    • misissetis – ihr hättet geschickt (2. Person Plural)
    • cepisses – du hättest gefangen (2. Person Singular)

  • Übersetze die Formen.

    Tipps

    Alle Formen stehen im Konjunktiv Plusquamperfekt.

    Achte auf die Endung!

    In welcher Person steht die Form?

    Ist sie Singular oder Plural?

    Lösung

    Die Formen stehen alle im Konjunktiv Plusquamperfekt. Um sie richtig zu übersetzen, solltest du dir die Form genau anschauen. Untersuche die Endung! Für welche Person steht sie, ist sie Singular oder Plural?

    Wenn du das herausgefunden hast, probierst du, die Form zu übersetzen. Dazu nimmst du im Deutschen eine Form von „hätte“ und das Partizip Perfekt. Also:

    • tacuisses (2. Person Singular) - du hättest geschwiegen
    • misissemus (1. Person Plural) - wir hätten geschickt
    • clamavissent (3. Person Plural) - sie hätten geschrien
    • ornavissem (1. Person Singular) - ich hätte geschmückt
    • cepisses (2. Person Singular) - du hättest gefangen
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.202

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

43.934

Übungen

38.651

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden