Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv 09:35 min

18 Kommentare
  1. sehr gutes und hilfreiches Video! =-)

    Von Lisandro Peter Neumann, vor 2 Monaten
  2. sehr gutes Video

    Von G T R, vor 3 Monaten
  3. gut erklärt

    Von Stumpf Luigi, vor 12 Monaten
  4. also der perfektstamm plus isse plus PE
    gut erklärt :)

    Von Mariel W., vor mehr als einem Jahr
  5. sehr gut erklärt

    Von Florian Ce, vor etwa 2 Jahren
Mehr Kommentare

Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konjunktiv Plusquamperfekt Aktiv kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib an, welche Formen im Konjunktiv Plusquamperfekt stehen.

    Tipps

    Das Plusquamperfekt wird aus dem Perfektstamm gebildet.

    Hier eine Merkhilfe: Der Konjunktiv Plusquamperfekt setzt sich zusammen aus dem Infinitiv Perfekt Aktiv und der entsprechenden Personalendung: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Lösung

    Alle Aktivformen des Plusquamperfekts werden aus dem Perfektstamm gebildet. Du lernst den Perfektstamm als Stammform bei den meisten Verben mit. Um die Formen zu konjugieren, nimmst du den Perfektstamm und hängst daran die Silben isse. Daran kommen die Personalendungen, die du schon vom Imperfekt kennst: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Du kannst dir das auch noch leichter merken: Der Konjunktiv Plusquamperfekt setzt sich zusammen aus dem Infinitiv Perfekt Aktiv und der Personalendung: amavisse-m.

    An den Buchstaben isse kannst du meistens den Konjunktiv Plusquamperfekt bereits erkennen.

    Folgende Formen aus dieser Aufgabe sind also Konjunktiv Plusquamperfekt:

    • mis-isse-s von mittere (schicken) – du hättest geschickt
    • cep-isse-nt von capere (fangen) – sie hätten gefangen
    • laudav-isse-mus von laudare (loben) – wir hätten gelobt
    • monu-isse-mus von monere (ermahnen) – wir hätten ermahnt
    Die anderen Formen stehen in einem anderen Tempus:
    • mis-isti von mittere ist die 2. Person Singular Indikativ Perfekt, also: du hast geschickt.
    • cep-eris von capere ist die 2. Person Singular Konjunktiv Perfekt, also: du habest gefangen.
    • mitt-itis von mittere ist die 2. Person Plural Indikativ Präsens, also: ihr schickt.
    • laudav-isse ist der Infinitiv Perfekt Aktiv von laudare, also: gelobt haben.
    • monu-imus ist die 1. Person Plural Indikativ Perfekt von monere, also: wir ermahnten.

  • Ordne die Silben so, dass Formen im Konjunktiv Plusquamperfekt entstehen.

    Tipps

    Die Formen kommen von den Verben mittere, timere, facere und amare.

    Überlege dir zunächst, wie der Perfektstamm dieser Verben lautet.

    Es handelt sich um

    • die 2. Person Plural,
    • die 3. Person Plural,
    • die 1. Person Plural und
    • die 3. Person Plural.

    Lösung

    Die Formen aus dieser Aufgabe stammen von folgenden Verben:

    • mittere, mitto, misi – schicken
    • timere, timeo, timui – fürchten
    • facere, facio, feci – machen
    • amare, amo, amavi – lieben
    Wie du im Video gelernt hast, werden alle Formen des Plusquamperfekts aus dem Perfektstamm gebildet. Da du schon weißt, dass alle Verbformen hier im Konjunktiv Plusquamperfekt stehen, kannst du die entsprechenden Silben schon an den Anfang ziehen.

    An den Perfektstamm werden im Konjunktiv Plusquamperfekt die Silben -isse- angehängt. Diese kannst du als nächstes an den Perfekstamm verschieben.

    Daran kommen noch die Endungen. Die sind gleich wie im Imperfekt, also -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt. Schau einfach, welche Buchstaben noch übrig bleiben und welche dieser Endungen du daraus zusammensetzen kannst.

    Am Ende bekommst du folgende Formen:

    • mis-isse-tis – ihr hättet geschickt (2. Person Plural)
    • timu-isse-nt – sie hätten gefürchtet (3. Person Plural)
    • fec-isse-mus – wir hätten gemacht (1. Person Plural)
    • amav-isse-tis – ihr hättet geliebt (2. Person Plural)

  • Ordne die Formen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Schau dir jede einzelne Verbform genau an. Von welchem Verb kommt sie und was ist seine Bedeutung?

    Achte darauf, ob die Form Indikativ oder Konjunktiv ist.

    Das macht einen Unterschied für die Übersetzung!

    Lösung

    Alle Formen in der Aufgabe kommen von zwei verschiedenen Verben: monere (ermahnen) und regere (herrschen). monere gehört zur e-Konjugation und regere ist konsonantische Konjugation. Wenn du das weißt, kannst du die Auswahlmöglichkeiten schon etwas eingrenzen.

    Weil aber jeweils mehrere Formen von einem Verb stammen, musst du sie dir genauer ansehen. Nimm dir immer nur eine Form vor und bestimme genau, in welchem Tempus sie steht, ob sie Indikativ oder Konjunktiv ist und was für eine Personalendung sie hat.

    Alle Formen in der Aufgabe sind Plusquamperfekt.

    Folgende stehen im Indikativ:

    • rexerant - sie hatten geherrscht
    • monueras - du hattest ermahnt
    Die anderen sind alle Konjunktiv:
    • monuisses - du hättest ermahnt (2. Person Singular)
    • monuisset - er hätte ermahnt (3. Person Singular)
    • monuissemus - wir hätten ermahnt (1. Person Plural)
    • rexisset - er hätte geherrscht (3. Person Singular)
    • rexissent - sie hätten geherrscht (3. Person Plural)

  • Bilde den Singular zum Plural – und den Plural zum Singular.

    Tipps

    Der Singular steht immer links, der Plural rechts.

    Die Formen kommen von den Verben vocare (rufen), rogare (fragen), timere (fürchten), mittere (schicken) und capere (fangen).

    Lösung

    In dieser Aufgabe findest du die Singularformen immer links, die Pluralformen rechts. Kläre zuerst, von welchen Verben die Formen kommen. Sie stehen alle im Konjunktiv Plusquamperfekt.

    Schau dir jede Form genau an und untersuche, welche Personalendung sie hat. Handelt es sich um die erste, zweite oder dritte Person?

    Wenn du das weißt, hängst du die Personalendung ab und die Personalendung im jeweils anderen Numerus an.

    • vocavissemus ist die 1. Person Plural von vocare (wir hätten gerufen). Du hängst die Endung ab und die Endung der 1. Person Singular an: vocavissem (ich hätte gerufen).
    • rogavisset ist die 3. Person Singular (er hätte gefragt). Im Plural muss die Endung -nt sein. Also: rogavissent (sie hätten gefragt).
    • timuissetis ist die 2. Person Plural (ihr hättet gefürchtet). In der 2. Person Singular heißt die Form: timuisses (du hättest gefürchtet).
    • misissem ist die 1. Person Singular (ich hätte geschickt). Im Plural hängst du die Endung -mus an und bekommst: misissemus (wir hätten geschickt).
    • cepissent ist die 3. Person Plural (sie hätten gefangen). Für die 3. Person Singular brauchst du die Endung -t und bekommst: cepisset (er hätte gefangen).

  • Vervollständige die Formen so, dass sie zur Übersetzung passen.

    Tipps

    Achte auf die Übersetzung: In welcher Person steht die Verbform? Ist sie Singular oder Plural?

    Die Personalendungen im Konjunktiv Plusquamperfekt sind identisch mit denen im Imperfekt, also: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Lösung

    Die Formen aus dieser Aufgabe kommen von folgenden Verben:

    • dicere, dico, dixi - sagen
    • facere, facio, feci - machen
    • timere, timeo, timui - fürchten
    • audire, audio, audivi - hören
    • mittere, mitto, misi - schicken
    • capere, capio, cepi - fangen
    Die Übersetzungen und die Wortenden in der Ablage zeigen dir, dass alle im Konjunktiv Plusquamperfekt stehen müssen.

    Um die Wortenden richtig zuzuordnen, musst du dir die Übersetzung genau anschauen. In welcher Person muss die Form stehen, ist sie Singular oder Plural?

    Jede Personalendung taucht genau einmal auf, die Reihenfolge ist aber durchmischt.

    Wenn du es richtig machst, bekommst du folgende Formen:

    • dixissem – ich hätte gesagt (1. Person Singular)
    • fecissemus – wir hätten gemacht (1. Person Plural)
    • timuisset – er hätte gefürchtet (3. Person Singular)
    • audivissent – sie hätten gehört (3. Person Plural)
    • misissetis – ihr hättet geschickt (2. Person Plural)
    • cepisses – du hättest gefangen (2. Person Singular)

  • Übersetze die Formen.

    Tipps

    Alle Formen stehen im Konjunktiv Plusquamperfekt.

    Achte auf die Endung!

    In welcher Person steht die Form?

    Ist sie Singular oder Plural?

    Lösung

    Die Formen stehen alle im Konjunktiv Plusquamperfekt. Um sie richtig zu übersetzen, solltest du dir die Form genau anschauen. Untersuche die Endung! Für welche Person steht sie, ist sie Singular oder Plural?

    Wenn du das herausgefunden hast, probierst du, die Form zu übersetzen. Dazu nimmst du im Deutschen eine Form von „hätte“ und das Partizip Perfekt. Also:

    • tacuisses (2. Person Singular) - du hättest geschwiegen
    • misissemus (1. Person Plural) - wir hätten geschickt
    • clamavissent (3. Person Plural) - sie hätten geschrien
    • ornavissem (1. Person Singular) - ich hätte geschmückt
    • cepisses (2. Person Singular) - du hättest gefangen