30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Relativpronomen qui, quae, quod 12:08 min

51 Kommentare
  1. gut erklärt aber ich werde die Klassen arbeit morgen aber bestimmt nicht schaffen

    Von Deleted User 823663, vor etwa 2 Monaten
  2. ich meine quä

    Von Wickiwacka, vor 9 Monaten
  3. vielen dank :D
    außerdem quae und nicht qualifiziert CX

    Von Wickiwacka, vor 9 Monaten
  4. Danke hat mir sehr weiter geholfen.

    Von Simon K., vor 9 Monaten
  5. 👍

    Von Deleted User 729393, vor 9 Monaten
  1. Super Video ,ich habe Konzentrationsfehler ,und kann deswegen meistens im Unterricht die von den Lehrern während dessen erklärte Grammatik nicht verstehen weil sie viel zu schnell ,für mich ,reden und es einfach nicht ankommt . Sie müssten es einfach nochmal widerholen ,aber nicht jeder Lehrer hat Lust dazu ,das ist mein Problem . Deswegen habe ich sofortige ,und ich fand das ,das sehr gut war. Danke für die Hilfe !

    Von Viktoria K., vor etwa einem Jahr
  2. Gutes video 🙂

    Von Mja Schwarz 1, vor etwa einem Jahr
  3. Gut🙂

    Von Jarla D., vor etwa einem Jahr
  4. Gut😸

    Von Kfstreifeneder, vor mehr als einem Jahr
  5. GUTES VIDEO :) :) :) :)

    Von Luis W., vor mehr als einem Jahr
  6. sehr gut LG Lili

    Von Liliamara, vor mehr als einem Jahr
  7. sehr gut erklärt doch viel zu langsam geredet!aber besser zu langsam als zu schnell! :)
    LG Jemima

    Von Noemi P., vor fast 2 Jahren
  8. Vielen Dank liebe Vreni Striggow

    Von Jolina Teuffel, vor etwa 2 Jahren
  9. Hallo Jolina,
    richtig, nur Verben werden konjugiert. Bei allen anderen Wortarten wie Substantiven, die flektiert (verändert) werden können, heißt es Deklination.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Vreni Striggow, vor etwa 2 Jahren
  10. Ist das bei Nomen Deklination und bei Verben Konjugation?

    Von Jolina Teuffel, vor etwa 2 Jahren
  11. Hallo Al Inhelder,

    du hast recht: Vermutlich hast du den Akkusativ als Zweites nach dem Nominativ gelernt, und nun fragst du dich, warum das nicht auch in der Tabelle so ist... Nun, das wurde irgendwann so festgelegt und du wirst dich gewiss schnell daran gewöhnen.

    Viele Grüße, Felix aus der Latein-Redaktion

    Von Felix T., vor etwa 2 Jahren
  12. Ich hätte bei der Tabelle diese Reihenfolge gewählt:
    nominativ,akkusativ,genitiv,dativ,ablativ

    Von Al Inhelder, vor etwa 2 Jahren
  13. hab es jetzt besser als in der schule verstanden
    ;-)

    Von salih han b., vor mehr als 2 Jahren
  14. thx
    :-)

    Von salih han b., vor mehr als 2 Jahren
  15. gutes video

    Von salih han b., vor mehr als 2 Jahren
  16. l

    Von Acetindere, vor mehr als 2 Jahren
  17. Vielen Dank.
    hat mir echt geholfen.

    Von Acetindere, vor mehr als 2 Jahren
  18. vielen dank du hast mir echt geholfen

    Von Marion Hoffmann Hsk, vor fast 3 Jahren
  19. Im endeffeckt vom Max gereckt (:
    #bruhitzteamworkdab

    Von Max M., vor fast 3 Jahren
  20. Liebe Olivia, falls du die Kommentare liest, wollte ich dir sagen, dass das Video echt gut erkärt war, auch die Übungen waren gut. Jedoch fand ich das ein bisschen doof dass du sooo laaannnggssaaaammmm redest und auch mit ganz vielen Pausen...ansonsten echt tolles Video, hat mir beim Lernen auf die KA sehr geholfen!
    LG,Max

    Von Max M., vor fast 3 Jahren
  21. sehr gut erklärt

    Von Traber K, vor fast 3 Jahren
  22. Die Tabelle hat mir gut geholfen, Danke :)

    Von Siewert75, vor etwa 3 Jahren
  23. Mir hat das Video sehr gut geholfen und ich kann jetzt auch die Übersetzungen. Ich hoffe das mein Wissen bis morgen auf die KA hält

    Von Miarauthenberg, vor etwa 3 Jahren
  24. Liebe Olivia, falls du die Kommentare liest, wollte ich dir sagen, dass das Video echt gut erkärt war, auch die Übungen waren gut. Jedoch fand ich das ein bisschen doof dass du sooo laaannnggssaaaammmm redest und auch mit ganz vielen Pausen...ansonsten echt tolles Video, hat mir beim Lernen auf die KA sehr geholfen!

    LG, Jana

    Von Maria Franz Schmidt, vor mehr als 3 Jahren
  25. ganz ok bis auf die übungen

    Von Charlotte Und Amelie, vor mehr als 3 Jahren
  26. naja

    Von Charlotte Und Amelie, vor mehr als 3 Jahren
  27. Sehr toll gemacht! wo findet man denn die Übung dazu?

    Von Alisaifullah, vor fast 4 Jahren
  28. Ich finde sehr gut , dass auch übersetzt wird

    Von Der Mü, vor fast 4 Jahren
  29. Hallo Caroline,
    ja meine Überlegung hatte mit jenen Indifinitpronomen die adjektivisch gebraucht werden: aliqui, aliqua, aliquod. Ich wusste allerdings nicht, dass nach si, nisi, ne, num die Silbe "ali-" wegfallen und so aliqua zu qua verkürzt werden kann.
    O, die lateinische Sprache ist voller Überraschungen!
    Ich merke mir also am besten die alternativen Möglichkeiten in der Form: (ali)qui, (ali)qua, ali(quod) als unbestimmte Pronomina.
    Danke!

    Von Eemilelv, vor etwa 4 Jahren
  30. Hallo Eemilelv,
    kannst du mir sagen, auf welche Aufgaben der Übung sich deine Überlegungen beziehen? Vielleicht handelt es sich einfach um einen Schreibfehler.
    Das adjektivisch gebrauchte Indefinitpronomen (irgendeiner, irgendetwas) taucht auch in der Form "qua" statt "quae" auf. Das hat folgenden Grund: Es kommt eigentlich von aliquis, aliqua, aliquod, die Silben "ali-" fallen aber in Sätzen nach den Wörtern si, ne, nisi und num weg. Vielleicht kommt daher deine Sorge um die Verwechslungsgefahr...?
    Liebe Grüße, die Latein-Redaktion

    Von Carolin Wallura, vor etwa 4 Jahren
  31. Nachdem ich nun die Übungen gemacht habe, ist mir klar geworden, dass es eine kleine Verwechslungsgefahr zwischen Relativpronomen RP und adjektivisch gebrauchten Indefinitpronomen IP gibt.
    RP: qui, quae, quod
    IP: qui, qua, quod
    Auch im Nom. u. Akk. Pl. lautet das IP "qua" , während die RP-Form "quae" lautet.
    Ich denke mir, dass die Verwechslunggefahr erst durch längere kontextuelle Übung minimiert wird!?

    Von Eemilelv, vor etwa 4 Jahren
  32. Sowohl der Sachverhalt als auch die Sprache sind klar und deutlich.
    Prima!

    Von Eemilelv, vor etwa 4 Jahren
  33. lol

    Von M Winter, vor etwa 4 Jahren
  34. Danke! jetzt weiss ich es auch,wie man qui,quae und quod übersetzt!!

    Von Amelie Sohler, vor mehr als 4 Jahren
  35. Freut mich, dass es euch hilft!

    Von Olivia Strauß, vor mehr als 4 Jahren
  36. Merh von dir!

    Von Daniel Stelmach, vor mehr als 4 Jahren
  37. Super!!!

    Von Starling, vor mehr als 4 Jahren
  38. Hat mir sehr geholfen! Eine sehr gute Erklärung:)

    Von Tk0, vor mehr als 4 Jahren
  39. Das Video ist echt toll! hat mir echt geholfen :)

    Von Rita Siebert, vor etwa 5 Jahren
  40. Sehr gut erklärt :)

    Von Manuela Klettgau, vor etwa 5 Jahren
  41. Gut erklärt aber das Video hängt zwischendrin immer

    Von Deleted User 164853, vor mehr als 5 Jahren
  42. Danke, das Video ist super!
    ganz toll erklärt.
    Caro

    Von Murks, vor mehr als 5 Jahren
  43. Vielen Dank! ;)
    Hat mir geholfen.

    Von Eckstone, vor mehr als 5 Jahren
  44. Was genau stellst dir denn darunter vor?

    Von Olivia Strauß, vor mehr als 5 Jahren
  45. total gut danke aber es wäre schön wenn es ein video von ihnen nur und besser zum relativsatz gibt bittttte erfüllen sie mir diesen wunsch danke

    Von T Mikeljevic, vor mehr als 5 Jahren
  46. Gutes Video!!!:D

    Von Julia.1401, vor mehr als 6 Jahren
Mehr Kommentare

Relativpronomen qui, quae, quod Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Relativpronomen qui, quae, quod kannst du es wiederholen und üben.

  • Ergänze die fehlenden Formen des Relativpronomens in der Tabelle.

    Tipps

    In der Tabelle ist nur der Singular zu sehen.

    Die Tabellenspalten sind geordnet nach maskulinum, femininum und neutrum.

    Die einzelnen Tabellenzeilen sind Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ und Ablativ.

    Lösung

    Das Relativpronomen wird nach der konsonantischen (3.) Deklination gebildet. Es kann sich im Kasus, Numerus und Genus verändern, hat also eigene Formen für maskulinum, femininum und neutrum im Singular und Plural.

    Nur in einigen Kasus sind die Formen für alle drei Geschlechter gleich: bei cuius und cui im Singular sowie bei quibus im Dativ und Ablativ Plural.

  • Ordne die Formen der richtigen Bestimmung zu.

    Tipps

    Häufig ähneln sich die Deklinationsklassen der Pronomina. Kennst du schon das Demonstrativpronomen hic, haec, hoc?

    Lösung

    Das lateinische Relativpronomen qui, quae, quod hat eine ganz eigene Bildung, die du auswendig lernen musst. Die Endungen erinnern zum Teil an die a- und o-Deklination (quos, quas, quorum, quarum), zum Teil an die konsonantische Deklination (quibus, cui, ...).

    Präge dir die Tabelle gut ein. Vielleicht fällt es dir leichter, wenn du die Formen beim Lernen laut aussprichst.

  • Ergänze die Relativpronomen.

    Tipps

    Suche mithilfe der deutschen Übersetzung das Bezugswort. Wer oder was wird im Relativsatz näher beschrieben?

    Überlege, in welchem Kasus es stehen muss, ob es Singular oder Plural (Numerus) und vom Genus her maskulinum, femininum oder neutrum ist.

    Lösung

    Überlege zunächst, wer oder was im Relativsatz genauer beschrieben wird. Suche das Bezugswort im Hauptsatz. Die Bezugswörter sind amicus, deus, und zweimal sacerdos.

    In welchem Kasus sie im Hauptsatz stehen, ist egal. Du musst nur überlegen, in welchem Kasus du sie im Relativsatz einsetzen musst.

    Das bekommst du heraus, indem du nach dem Kasus fragst: Wer? Wessen? Wem? Wen? Oder: Mit wem?

    Dann suchst du das Relativpronomen in der richtigen Form. Achte darauf, dass es im richtigen Numerus und Genus steht. Das Relativpronomen und sein Bezugswort sind NG-kongruent.

  • Vervollständige die Übersetzung.

    Tipps

    In der deutschen Übersetzung fehlen alle Relativpronomen. Suche sie im Text und versuche, sie richtig wiederzugeben.

    Denke an die NG-Kongruenz! Der Kasus zwischen Bezugswort und dem Relativpronomen stimmt nicht überein.

    Lösung

    Ausgelassen sind alle Relativpronomen: qui, cuius, quam, cui und quorum. Lies dir am besten den lateinischen und den deutschen Text parallel durch und suche zuerst das Bezugswort. Dann überlegst du, in welchem Kasus das Relativpronomen im Lateinischen steht - ist es ein Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ oder Ablativ?

    Anschließend überlegst du noch, welches Geschlecht das Bezugswort hat und gibst es beim Relativpronomen richtig wieder.

  • Nenne alle Relativpronomen und ihre Bezugswörter.

    Tipps

    Das Bezugswort des Relativpronomens steht immer im Hauptsatz.

    Steht das Bezugswort im Singular, muss auch das Relativpronomen im Singular stehen. Genauso ist es im Plural!

    Das Relativpronomen muss in demselben Genus (Geschlecht) wie sein Bezugswort stehen.

    Das Relativpronomen ist - wie im Deutschen - hinter einem Komma zu finden.

    Lösung

    Beginne am besten mit den Relativpronomen. Wiederhole zunächst die Deklinationstabelle von qui, quae, quod, wenn du dir unsicher bist.

    Wenn du das Relativpronomen gefunden hast, bestimmst du, ob es im Singular oder Plural steht, ob es maskulinum, femininum oder neutrum ist. Bei manchen Formen wie dem Dativ Singular und Plural ist das egal.

    Dann suchst du im Hauptsatz nach einem Substantiv, das im gleichen Numerus und Genus steht. Merke dir: Das Relativpronomen und sein Bezugswort sind NG-kongruent.

    Ein Beispiel: quorum ist ein Relativpronomen im Genitiv Plural maskulinum oder neutrum. Im Hauptsatz findest du barbaros, das ebenfalls Plural und Maskulinum ist. quorum muss sich also auf barbaros beziehen.

    Die Übersetzung des Textes lautet:

    Sei gegrüßt, Caesar! Ich lobe deine Stärke, der alles weicht. Du hast mit den Barbaren gekämpft, die Rom in Schrecken versetzt haben. Du hast das Heer in die Provinzen geführt, die in größter Gefahr waren. Du hast die Barbaren besiegt, deren Anführer du in den Kerker geworfen hast. Dann hast du einen Triumph gefeiert, den alle gesehen haben.

  • Ordne die Satzteile einander zu, sodass sich ein sinnvoller Satz ergibt.

    Tipps

    Übersetze zunächst einen Satzteil auf der linken Seite.

    Suche dann rechts nach einem Relativsatz, der dazu passt.

    Beachte, dass das Relativpronomen und das Bezugswort in Numerus und Genus übereinstimmen müssen.

    Lösung

    1. Nimm dir den ersten Satz auf der linken Seite vor. Versuche ihn sinngemäß zu übersetzen.
    2. Suche dann auf der rechten Seite nach einem Relativsatz, der sinngemäß dazu passt. Überlege, auf welches Bezugswort er sich beziehen könnte.
    3. Prüfe, ob das Relativpronomen im Numerus und Genus mit dem Bezugswort übereinstimmt.
    Ein Beispiel:

    Populus basilicam pulchram spectat, ... - Das Volk betrachtet die schöne Basilika, ... Nun erwartet man einen Relativsatz, der entweder das Volk oder die Basilika näher beschreibt. Auf der rechten Seite finden wir ... quam Augustus aedificavit. - ... die Augustus erbaut hat. Der Inhalt passt und das Relativpronomen quam bezieht sich auf das Substantiv basilicam, mit dem es im Numerus und Genus übereinstimmt. Beide Wörter sind Singular und feminin.

    Hier siehst du noch die anderen vollständigen Sätze und ihre Übersetzungen:

    • Quintus in circo equos spectat, qui cito currunt. - Quintus sieht im Zirkus Pferde, die schnell rennen.
    • Senatores virtutem consulis laudant, qua urbs servata est. - Die Senatoren loben die Stärke des Konsuls, durch die die Stadt gerettet wurde.
    • Mater gaudet, cuius filiae adveniunt. - Die Mutter, deren Töchter ankommen, freut sich.