Lernen mit Spaß!

Verbessere deine Noten mit sofatutor!

Lernen mit Spaß!

sofatutor kostenlos testen!

Angebot könnte bald enden!
Angebot könnte bald enden!

Subjunktionen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.8 / 23 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Asja Wortmann
Subjunktionen
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Subjunktionen

Inhalt

Kleine Wörter: Subjunktionen im Lateinischen

Im Lateinischen gibt es viele kleine Wörter. Dazu gehören Bindewörter, also Konjunktionen und Subjunktionen, die Sätze miteinander verbinden. Wenn du die wichtigsten Bindewörter gut kennst, wird es dir viel leichter fallen, lange Sätze zu unterteilen und Schritt für Schritt zu übersetzen.

Definition – Subjunktion und Konjunktion

Was ist der Unterschied zwischen einer Subjunktion und einer Konjunktion?

Konjunktionen sind beiordnende Bindewörter (con-iungere – etw. mit etw. gleichwertig verbinden). Sie verbinden zwei Hauptsätze miteinander. Lässt man die Konjunktion weg, könnten die Hauptsätze auch allein als eigenständige Sätze stehen.

  • Iulia ludit et Titus laborat.
    Iulia spielt und Titus arbeitet.

Liste von Beispielen für lateinische Konjunktionen:

  • et, ac, atque – und
  • nam – denn, nämlich
  • sed – aber, sondern
  • vel, aut – oder

Subjunktionen sind unterordnende Bindewörter (sub-iungere – etw. untereinanderfügen und verbinden), das heißt, sie binden einen Nebensatz an einen übergeordneten Satz an. Der übergeordnete Satz ist meist ein Hauptsatz. Die Subjunktion macht den Nebensatz vom übergeordneten Satz abhängig, das heißt, der Nebensatz kann nicht allein stehen.

  • Iulia ludit, dum Titus laborat.
    Iulia spielt, während Titus arbeitet.
  • „... während Titus arbeitet.“
    Das ist kein vollständiger Satz und dieser Satzabschnitt kann nicht allein stehen.

Liste von Beispielen für lateinische Subjunktionen:

  • cum (+ Ind.) – als, immer wenn, indem
  • cum (+ Konj.) – als, nachdem, weil, obwohl
  • priusquam, antequam (+ Ind.) – bevor, ehe
  • quamquam (+ Ind.) – obwohl
  • quoniam (+ Ind.) – da ja, weil ja

Funktion von Konjunktionen und Subjunktionen im Lateinischen

Funktion von Konjunktionen und Subjunktionen im Lateinischen

Welche Arten von Nebensätzen werden durch Subjunktionen eingeleitet?

Subjunktionen können Nebensätze im Indikativ oder Konjunktiv einleiten. Einige Subjunktionen stehen immer mit Indikativ oder immer mit Konjunktiv, andere Subjunktionen können mit beiden Modi stehen, haben dann aber unterschiedliche Bedeutungen. Hier einige Beispiele:

Subjunktion und Modus Bedeutung Beispiel
postquam +
Ind. Perf.
nachdem Titus, postquam laboravit, ludit.
Titus spielt, nachdem er gearbeitet
hatte.
ut + Konj. damit/um zu Titus ad urbem missus est, ut cenas emeret.
Titus ist in die Stadt geschickt worden, damit er Essen kauft.
ne + Konj. damit nicht/um nicht zu Troiani fortiter pugnant, ne Graeci urbem capiant.
Die Trojaner kämpfen tapfer, damit die Griechen die Stadt nicht einnehmen.

Tipp: Wird der Konjunktiv durch eine Subjunktion ausgelöst (z. B. durch ut), dann wird der Konjunktiv im Deutschen i. d. R. mit Indikativ übersetzt.

Durch die Subjunktion wird auch die Art des Nebensatzes bestimmt, z. B. leitet postquam einen Temporalsatz ein und ut einen Finalsatz oder Konsekutivsatz.

Rechts findest du Übungen und Arbeitsblätter mit Lösungen zum Thema Konjunktionen und Subjunktionen.

Transkript Subjunktionen

Salve! Ich bin es wieder deine Lateintutorin Assia. Cum, quoniam, dum, quamquam, ut, postquam, si, quod, ne. Das sind nur einige der kleinen Wörter im Lateinischen. Doch es sind nicht nur irgendwelche kleinen Wörter. Es sind Subjunktionen. Aber was sind Subjunktionen? Und da gab es doch auch noch Konjunktionen. Ist das nicht etwa dasselbe? Dazu gleich mehr. Dieses Video dreht sich um Subjunktionen. Hier lernst du, wie sich Subjunktionen von Konjunktionen unterscheiden. Ich werde dir die wichtigsten Subjunktionen vorstellen. Dabei unterscheide ich zwischen Subjunktionen, die mit dem Indikativ stehen, und solchen, die den Konjunktiv nach sich ziehen. Um mit diesem Video etwas anfangen zu können, solltest du also schon den Unterschied zwischen Indikativ und Konjunktiv kennen. Wie unterscheiden sich Konjunktionen und Subjunktionen? Konjunktionen sind beiordnende Bindewörter. Sie verbinden Sätze und Wörter miteinander. Das zeigt schon das Wort Konjunktion. Es setzt sich nämlich aus den Wörtern con beziehungsweise cum und iungere zusammen, was so viel bedeutet wie „etwas mit etwas verbinden“. “Iulia spielt und Titus arbeitet.” “Iulia ludit et Titus laborat.” Iulia ludit ist der erste Satzteil. Dieser wird durch die Konjunktion et mit dem zweiten Satzteil Titus laborat verbunden. Stünde die Konjunktion nicht, währen Iulia ludit und Titus laborat immer noch zwei Hauptsätze. Deswegen sagt man, dass die Satzteile, die durch Konjunktionen verbunden sind, voneinander unabhängig sind. Bei den Subjunktionen sieht das etwas anders aus. Subjunktionen ordnen Satzteile einem anderen Satzteil unter. Dass ein Satzteil untergeordnet wird, zeigt bereits das Wort Subjunktion. Dieses kommt von subiungere, welches wiederum aus den Teilen sub und iungere besteht und so viel heißt wie „etwas untereinander fügen und damit verbinden“. “Iulia spielt, während Titus arbeitet.” “Iulia ludit, dum Titus laborat.” Iulia ludit ist hier der Hauptsatz. Die Subjunktion dum leitet den Nebensatz Titus laborat ein. Ein Nebensatz kann nur mit einem passenden Hauptsatz stehen. „Während Titus arbeitet“ ist kein vollständiger deutscher Satz. Das bedeutet, dass eine Subjunktion einen Nebensatz von einem Hauptsatz abhängig macht. Jetzt kennst du schon den Unterschied zwischen Konjunktionen und Subjunktionen. Im Folgenden werde ich dir die wichtigsten Subjunktionen vorstellen. Beginnen wir mit den Subjunktionen, die im Nebensatz eine Indikativform nach sich ziehen. Postquam ist eine solche Subjunktion und bedeutet „nachdem“. “Titus, postquam laboravit, ludit.” – “Nachdem Titus gearbeitet hat, spielt er.” Postquam laboravit ist hier der Nebensatz. Er wird durch die Subjunktion postquam eingeleitet. Postquam steht übrigens immer mit dem Indikativ Perfekt. Weitere Subjunktionen, die mit Indikativ stehen, sind quamquam und quoniam. Quamquam bedeutet „obwohl“ und quoniam „da ja, weil ja“. Jetzt kennst du schon einige Subjunktionen, die den Indikativ nach sich ziehen. Nun lernst du zwei kennen, die mit Konjunktiv stehen. Das sind ut und die Verneinung ne. Aber der Reihe nach. Ut bedeutet „damit“ und leitet einen Finalsatz ein. Ein Finalsatz drückt eine Absicht oder einen Zweck aus. Titus a patribus ad urbem missus est, ut cenas emeret. – Titus wurde von seinen Eltern in die Stadt geschickt, um Essen zu kaufen. Die Subjunktion ut drückt also die Absicht von Titus‘ Eltern aus. Verneint wird ein solcher Finalsatz mit ne – „damit nicht“. Soweit zu den Subjunktionen mit Konjunktiv. Ich hoffe, du hast alles verstanden und schaust bald mal wieder vorbei. Bis dahin alles Gute, deine Lateintutorin Assia!

4 Kommentare

4 Kommentare
  1. Ja, das stimmt, wusste nur nicht mehr wann. Aber irgendwie lassen mich die Konnektoren, die ich nicht so recht e i n g r e n z e n kann, noch nicht in Ruhe. Mir scheint es, dass Sie einen Text globaler als Konjunktionen und Subjuntionen zu einem sinnhaften. Gewebe vernetzen - Okay, ich lege das Thema mal in die unterste Schublade; vielleicht entscheidet sich irgendein(e) Tutor(in) das Feld der Konnektoren umfassender auszuleuchten und ein Video zu erstellen.

    Von Eemilelv, vor mehr als 6 Jahren
  2. Hallo Eemilelv,
    ein separates Video zum Thema Konnektoren gibt es nicht, aber wir hatten uns darüber schon einmal in den Kommentaren zu diesem Video ausgetauscht: http://www.sofatutor.com/latein/videos/relativsaetze-bei-caesar-und-cicero
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Wallura, vor mehr als 6 Jahren
  3. Hatte zunächst "etiam" eher als Adverb angesehen. Dann erst wurde mir klar, dass es auch eine Konjunktion sein kann, da es besteht aus der Konjunktion et = und & iam = schon, bereits (wobei iam allerdings wieder Adverb ist). - Nicht auf den ersten Blick verständlich - aber etwas mehr als NULL habe ich doch kapiert - deo gratias!
    Wenn ich aber richtig in Erinnerung habe, was ich vor einiger Zeit irgendwo im Internet gelesen habe, gehören Konjunktionen und Subjunktionen in den weiteren (übergeordneten) Bereich der Konnektoren, die auf unterschiedlichste Weise einen Text verknüpfen. - Gibt es ein Video zum Thema KONNEKTOREN?

    Von Eemilelv, vor mehr als 6 Jahren
  4. Ich hab davon NULL kapiert

    Von Lars Roth, vor etwa 7 Jahren

Subjunktionen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Subjunktionen kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Text über Subjunktionen.

    Tipps

    Lateinisch sub bedeutet „unter“ - kannst du dir herleiten, was die Funktion von Subjunktionen ist?

    Beispiele für Subjunktionen sind quamquam, ut oder ne.

    Beispiele für Konjunktionen sind et oder sed.

    Lösung

    Subjunktionen verbinden immer Haupt- und Nebensätze. Sie ordnen Nebensätze unter, machen sie also abhängig vom Hauptsatz. Nebensätze können nicht alleine stehen. Sehen wir uns das an dem Beispielsatz aus dem Video an:

    • Iulia ludit, dum Titus laborat. - Iulia spielt, während Titus arbeitet.
    Der Nebensatz „während Titus arbeitet“ kann nicht alleine stehen, denn er macht so keinen Sinn.

    Die Funktion von Subjunktionen kannst schon am Wort Subjunktion selbst ablesen: es setzt sich aus sub und iungere zusammen. Das heißt: etwas untereinander fügen und verbinden.

    Bei Konjunktionen sieht das etwas anders aus. Konjunktionen ordnen bei, das heißt, sie verbinden zwei gleichrangige, unabhängige Sätze, Wortgruppen oder Wörter. Sie können auch für sich alleine stehen. Ein Beispiel:

    • Iulia ludit et Titus laborat. - Iulia spielt und Titus arbeitet.
    Sowohl „Iulia spielt.“ als auch „Titus laborat“ kann für sich alleine stehen. Es sind zwei Hauptsätze. Die Konjunktion et verbindet beide, ordnet aber keinen unter.

  • Ordne den lateinischen Subjunktionen die richtige Übersetzung zu.

    Tipps

    ut steht in Nebensätzen, die eine Absicht, eine Folge oder einen Wunsch ausdrücken.

    ne ist die Verneinung von ut.

    postquam ist eine Subjunktion mit zeitlicher Funktion, quoniam begründet etwas.

    Lösung

    Im Video hast du fünf verschiedene Subjunktionen kennengelernt. Drei davon stehen mit dem Indikativ:

    • quamquam - obwohl (hat eine einräumende Funktion)
    • quoniam - da ja, weil ja (begründet etwas)
    • postquam - nachdem (drückt eine zeitliche Abfolge aus).
    Die übrigen zwei Subjunktionen aus dem Video stehen mit dem Konjunktiv:
    • ut - dass, damit (leitet Absichts-, Folge- und Begehrsätze ein)
    • ne - damit nicht (leitet Final- und Begehrsätze ein).

  • Gib an, welche Aussagen auf Subjunktionen zutreffen.

    Tipps

    Drei Antworten sind richtig, drei sind falsch.

    Mache dir die Bedeutung von quamquam, postquam, et und sed nochmal klar.

    Leiten sie Sätze ein, die alleine stehen können? Oder sind es Nebensätze, die nur mit einem Hauptsatz Sinn machen?

    Lösung

    Richtig sind die Auswahlmöglichkeiten zwei, drei und fünf.

    Subjunktionen ordnen Nebensätze unter. Das bedeutet, dass sie einen Satz von einem Hauptsatz abhängig machen. Er kann nicht mehr alleine stehen, sondern ergibt nur zusammen mit einem übergeordneten Hauptsatz Sinn. Die Funktion von Subjunktionen kannst du schon am Namen ablesen: sub-iungere heißt unterordnen. Subjunktionen sind zum Beispiel quamquam oder postquam.

    Ein Beispiel: Iulia ludit, quamquam Titus laborat. - Iulia spielt, obwohl Titus arbeitet. Der Nebensatz (obwohl Titus arbeitet) kann im Lateinischen wie im Deutschen nicht alleine stehen. quamquam ordnet ihn unter, ist also eine Subjunktion.

    Zwei Hauptsätze verbindet man dagegen durch eine Konjunktion. Sie bleiben dann gleichrangig, können also weiterhin für sich alleine stehen. Keiner von beiden wird untergeordnet. Konjunktionen sind zum Beispiel et oder sed.

  • Vervollständige die Übersetzung, indem du die Subjunktionen und Konjunktionen richtig wiedergibst.

    Tipps

    Erinnerst du dich an die Beispielsätze aus dem Video?

    Welche der Wörtchen kamen dort vor und wie wurden sie übersetzt?

    Verwechsle nicht dum und postquam - beide sind temporale Subjunktionen, drücken also ein Zeitverhältnis aus.

    quoniam gibt eine Begründung, quamquam räumt etwas ein, das scheinbar im Gegensatz zur Aussage des übergeordneten Satzes steht.

    Lösung

    Die lateinischen Wörter, die du in dieser Übung übersetzen sollst, kennst du bereits aus dem Video. Es sind Subjunktionen und Konjunktionen. Sehen wir sie uns genauer an:

    • et (und) ist eine Konjunktion. Konjunktionen können nicht nur zwei zwei Hauptsätze, sondern auch einzelne Wörter verbinden. Hier verbinden sie die zwei Namen Titus und Iulia miteinander.
    • quamquam (obwohl) ist eine Subjunktion. Sie leitet einen Nebensatz ein und räumt etwas ein, das scheinbar im Gegensatz zum übergeordneten Satz steht.
    • dum (während) leitet ebenfalls einen Nebensatz ein, das heißt es handelt sich hier um eine Subjunktion. Sie drückt ein zeitliches Verhältnis zum übergeordneten Satz aus - nämlich, dass etwas gleichzeitig passiert.
    • postquam (nachdem) ist auch eine Subjunktion mit zeitlicher Funktion: sie drückt aus, dass die Handlung des Nebensatzes vor der des übergeordneten Satzes passiert ist.
    • quoniam (da ja, weil) ist eine Subjunktion mit kausaler Funktion, das heißt, sie liefert eine Begründung.

  • Entscheide, ob die Wörter und Eigenschaften zu Subjunktionen oder Konjunktionen passen.

    Tipps

    Fünf der lateinischen Wörter sind Subjunktionen, drei sind Konjunktionen.

    Wenn du dir nicht mehr sicher bist, ob das Wort eine Subjunktion oder Konjunktion ist, dann mache dir zuerst nochmal klar, was es bedeutet.

    Überlege dann, ob es einen Satz einleitet, der für sich allein stehen kann (Hauptsatz, also Konjunktion) oder ob der Satz für sich allein keinen Sinn macht (Nebensatz, also Subjunktion).

    Lösung

    In dieser Aufgabe geht es darum, noch einmal die Unterschiede zwischen Subjunktionen und Konjunktionen herauszuarbeiten.

    Konjunktionen verbinden zwei Wörter, Wortgruppen oder Hauptsätze. Diese sind gleichrangig und können für sich alleine stehen. Man nennt das Beiordnung. Konjunktionen sind zum Beispiel:

    • et - und
    • autem - aber
    • sed - sondern.
    Subjunktionen verbinden immer Haupt- und Nebensätze miteinander. subiungere heißt unterordnen, Subjunktionen ordnen also einen Nebensatz unter. Er kann nicht allein stehen, sondern ergibt nur zusammen mit dem Hauptsatz Sinn. Subjunktionen sind zum Beispiel:
    • quoniam - da ja, weil ja
    • quamquam - obwohl
    • postquam - nachdem
    • ut - dass, damit
    • ne - damit nicht.

  • Prüfe, ob die angegebenen Wörter Subjunktionen sind.

    Tipps

    Subjunktionen ordnen unter. Sie leiten einen Nebensatz ein, der nicht allein stehen kann.

    In dieser Übung findest du vier Subjunktionen und fünf Konjunktionen.

    Lösung

    In dieser Übung siehst du deinen Menge Konjunktionen und Subjunktionen. Bei allen hast du nur die Wortbedeutung angegeben. Doch wie unterscheidet man Subjunktionen von Konjunktionen?

    Dazu solltest du dir nochmal klar machen, was Subjunktionen sind. Subjunktionen verbinden Haupt- und Nebensätze. Sie ordnen die Nebensätze unter. Das heißt, die Sätze mit den Subjunktionen können nicht mehr alleine stehen. Deswegen sagt man auch, dass diese Nebensätze abhängig vom übergeordneten Hauptsatz sind.

    Um nun herauszufinden, ob es sich bei einem Wort um eine Subjunktion handelt, denkst du dir am besten einen deutschen Satz aus, in dem das Wort vorkommt. Das könnte bei quia (weil) zum Beispiel sein:

    Wir gehen hinaus, weil das Wetter schön ist.

    Dann prüfst du, ob der Satz, in dem das Wort steht, auch alleine stehen kann. „Weil das Wetter schön ist“ kann nicht alleine stehen - es liefert nur eine Begründung für einen Hauptsatz und ist selbst ein Nebensatz. quia (weil) ist also eine Subjunktion. Das ist im Lateinischen und Deutschen gleich.

    So wie bei quoniam gehst du alle Wörter durch. Damit kommst du zu folgenden vier Subjunktionen:

    • quoniam - da ja, weil ja
    • nisi - wenn nicht
    • quia - weil
    • postquam - nachdem.
    Die Wörtchen atque, aut, sed, tamen und quoque verbinden dagegen einzelne Wörter, Wortgruppen oder gleichrangige Hauptsätze. Sie ordnen nicht unter, sondern bei - sind also Konjunktionen, keine Subjunktionen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.196

vorgefertigte
Vokabeln

10.806

Lernvideos

43.923

Übungen

38.639

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden