30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Konjunktiv Präsens – Einführung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

sofatutor kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.1 / 51 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Juno
Konjunktiv Präsens – Einführung
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Konjunktiv Präsens – Einführung

In dem Video geht es um den Konjunktiv Präsens Aktiv im Lateinischen. Zunächst wird die Bildung in allen Konjugationen besprochen. Für die gemeinsame Einübung werden dann einige flektierte Verbformen aus dem Deutschen ins Lateinische umgeformt. Ich werde dir auch die Übersetzung mit "möge" und "hoffentlich...!" vorstellen. Der Konjunktiv Präsens Aktiv ist für viele Sätze im Lateinischen sehr wichtig, sodass du dir gut einprägen solltest, wie er gebildet wird. Dann ist er umso schneller zu erkennen und zu übersetzen. Du benötigst ihn zum Beispiel für den Potentialis, für den erfüllbaren Optativ der Gegenwart, ferner auch für Hortativ, Iussiv und Deliberativ. Schau dir dazu auch die entsprechenden Videos aus dem Thema Satzarten an, um mehr zum Konjunktiv Präsens Aktiv, seiner Übersetzung und seinen Einsatzmöglichkeiten im Satz zu erfahren.

33 Kommentare

33 Kommentare
  1. Lieber Moritz,
    zur Verwendung des Konjunktiv kannst du dir gern einmal dieses Video anschauen: https://www.sofatutor.com/latein/videos/was-ist-ein-konjunktiv?launchpad=video
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Jessica V., vor mehr als einem Jahr
  2. hallo wann verwendet man denn den konjuktiv präsens

    Von Fanslau Moritz, vor mehr als einem Jahr
  3. hi gut erklährt

    Von Barbara Krautschneider, vor etwa 3 Jahren
  4. Bonjour!

    Von Tete G., vor mehr als 3 Jahren
  5. Hallo und vielen Dank für deine Anfrage!
    Der Konjunktiv Präsens wird folgendermaßen gebildet: Präsensstamm + a + Personalendung,
    außer: a-Konjugation --> Präsensstamm + e + Personalendung.
    Was deine 2. Frage betrifft, sieh dir doch bitte dieses Video dazu an, vor allem den Konjunktiv im Hauptsatz betreffend: https://www.sofatutor.com/latein/videos/was-ist-ein-konjunktiv?topic=2277 .
    Liebe Grüße von deinem sofatutor-Team

    Von Enikö G., vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare

Konjunktiv Präsens – Einführung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konjunktiv Präsens – Einführung kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme, ob ein Indikativ oder Konjunktiv vorliegt?

    Tipps

    Alle Verbformen sind aktiv und haben das Tempus Präsens.

    Überlege, wie die Verben im Infinitiv lauten und zu welcher Konjugation sie gehören.

    Wiederhole noch einmal die Bildung des Konjunktivs in den unterschiedlichen Konjugationen.

    Zu jedem Zentralelement gehören fünf Verbformen!

    Lösung

    Die Formen kommen von den folgenden Verben:

    • laudare - loben (a-Konjugation)
    • timere - fürchten (e-Konjugation)
    • audire - hören (i-Konjugation)
    • ducere - führen (konsonantische Konjugation)
    • capere - fangen (kurz-i-Konjugation).
    Den Konjunktiv Präsens bildest du in fast allen Konjugationen, indem du an den Präsensstamm den Buchstaben -a- anhängst. Daran kommen die Endungen, die du aus dem Indikativ schon kennst. Nur in der 1. Person Singular heißt die Endung -m statt -o, also:
    • ducere, duc-o (führen, ich führe) $\Rightarrow$ duc-a-m, duc-a-s (ich möge führen, du mögest führen).
    In der a-Konjugation bildest du den Konjunktiv Präsens anders: Hier ist das -a- ja schon vorhanden und gehört zum Stamm. Du hängst das -a- vom Stamm ab und stattdessen ein -e- daran, also:
    • laudare $\Rightarrow$ laud-e-m (ich möge loben).
    Schauen wir uns die Formen aus der Aufgabe genauer an. Von laudare kommen:
    • laudas - du lobst (2. Person Singular Indikativ Präsens)
    • laudem - ich möge loben (1. Person Singular Konjunktiv Präsens).
    Von timere kommen diese Formen:
    • timemus - wir fürchten (1. Person Plural Indikativ Präsens)
    • timeamus - wir mögen fürchten (1. Person Plural Konjunktiv Präsens).
    Von audire kommen:
    • audiant - sie mögen hören (3. Person Plural Konjunktiv Präsens)
    • audiunt - sie hören (3. Person Plural Indikativ Präsens).
    Von ducere kommen:
    • ducimus - wir führen (1. Person Plural Indikativ Präsens)
    • ducamus - wir mögen führen (1. Person Plural Konjunktiv Präsens).
    Von capere kommen:
    • capiant - sie mögen fassen (3. Person Plural Konjunktiv Präsens)
    • capit - er fasst (3. Person Singular Indikativ Präsens).

  • Übersetze die Konjunktivformen.

    Tipps

    Achte genau auf die Endung!

    In welcher Person steht die Form? Ist sie Singular oder Plural?

    Mehrere Übersetzungen sind möglich: ich (du, er, sie) möge etwas tun, hoffentlich tue ich etwas.

    Lösung

    Der Konjunktiv Präsens drückt einen Wunsch oder eine Vorstellung aus. Wenn er im Hauptsatz steht, musst du ihn auf jeden Fall als Konjunktiv übersetzen. Übersetzen kannst du mit: mögen, oder mit: hoffentlich.

    Um die Aufgabe richtig zu lösen, solltest du dir zuerst die Bedeutung der Verben anschauen. Untersuche jeweils die Form und achte besonders auf die Endung - ist sie Singular oder Plural, die 1., 2. oder 3. Person?

    • timeat ist die 3. Person Singular von timere. Die passende Übersetzung lautet: er möge fürchten, oder: er soll füchten.
    • ament ist die 3. Person Plural von amare. Du kannst sagen: sie mögen lieben, oder: hoffentlich lieben sie.
    • mittas ist die 2. Person Singular von mittere. Auf deutsch heißt das: du mögest schicken, oder: hoffentlich schickst du.
    • faciamus ist die 1. Person Plural von facere. Du kannst übersetzen: wir mögen machen, oder: hoffentlich machen wir.
    • regam ist die 1. Person Singular von regere. Wir übersetzen: ich möge herrschen, oder: hoffentlich herrsche ich.
    Achtung: Steht der Konjunktiv in Nebensätzen, die zum Beispiel mit ut, si oder cum eingeleitet werden, dann darfst du nicht einfach mit „mögen“ oder „hoffentlich“ übersetzen. Der Konjunktiv drückt dann keinen Wunsch aus, sondern zum Beispiel eine Bedingung oder Konsequenz von etwas.

  • Bilde den Konjunktiv zu den Indikativformen.

    Tipps

    timere und monere gehören zur e-Konjugation.

    regere und mittere gehören zur konsonantischen Konjugation.

    vocare gehört zur a-Konjugation.

    Behalte die Person, den Numerus und das Tempus bei!

    Steht eine Form in der 1. Person Singular Indikativ Präsens, dann musst du sie in die 1. Person Singular Konjunktiv Präsens setzen.

    Lösung

    Die Verben aus der Aufgabe gehören zur konsonantischen, zur e- und zur a-Konjugation.

    Bei der konsonantischen und e-Konjugation wird der Konjunktiv Präsens gebildet, indem du den Buchstaben -a- an den Stamm anhängst. Daran kommen die Personalendungen. Also: duc-a-m oder mone-a-m.

    Bei der a-Konjugation bildest du den Konjunktiv Präsens, indem du das -a- vom Stamm wegstreichst und es durch ein -e- ersetzt. Daran kommen wieder die Endungen. Es heißt also: laud-e-m, laud-e-s.

    • timēre gehört zur e-Konjugation. Du nimmst den Stamm time- und hängst ein -a- daran: time-a-. dann hängst du dieselbe Endung an wie im Indikativ: aus timet (er fürchtet) wird time-a-t (er möge fürchten).
    • regĕre ist ein Verb der konsonantischen Konjugation. Der Stamm ist reg-, daran kommt das -a- für den Konjunktiv und wieder dieselbe Endung. Aus reg-i-t (er herrscht) wird reg-a-t (er möge herrschen).
    • monēre gehört zur e-Konjugation. Der Stamm ist mone-, daran kommt das -a- für den Konjunktiv. Aus mone-nt (sie ermahnen) wird mone-a-nt (sie mögen ermahnen).
    • vocare gehört zur a-Konjugation. Hier musst du aufpassen: Vom Stamm voca- wird das -a- abgehängt und durch ein -e- für den Konjunktiv ersetzt: voc-e-. Daran kommt die Endung für die 1. Person Singular, das -m. Aus voc-o (ich rufe) wird voc-e-m (ich möge rufen).
    • mittĕre gehört wieder zur konsonantischen Konjugation. Hier musst du ein -a- an den Stamm mitt- anhängen und daran die Endung. Aus mitt-i-mus (wir schicken) wird mitt-a-mus (wir mögen schicken).

  • Ordne die Formen von regere der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    regere (herrschen) gehört zur konsonantischen Konjugation.

    Die Formen sind entweder Indikativ Präsens, Konjunktiv Präsens oder Futur I.

    An welchem Buchstaben erkennt man in der Regel den Konjunktiv Präsens?

    Lösung

    Das Verb regere, rego (herrschen) gehört zur konsonantischen Konjugation. Die Formen aus der Aufgabe sind entweder Indikativ Präsens oder Konjunktiv Präsens oder Futur I.

    Der Konjunktiv wird bei der konsonantischen Konjugation gebildet, indem man ein -a- an den Stamm hängt. Daran kommen die Personalendungen -m, -s, -t und so weiter. Das -a- bleibt in allen Personen erhalten. Also: reg-a-m, reg-a-s, reg-a-t....

    Das Futur sieht auf den ersten Blick sehr ähnlich aus. In der 1. Person heißt es auch reg-a-m wie im Konjunktiv. Ab der 2. Person Singular wird das -a- zu einem -e-. Es heißt also reg-a-m, reg-e-s, reg-e-t...

    Verwechsle beide nicht!

    • In der Aufgabe sind die Formen regas, regat und regant Konjunktiv Präsens. Übersetzt bedeuten sie: du mögest herrschen, er möge herrschen, sie mögen herrschen.
    • Die Formen reget und regent sind Futur. Man übersetzt: er wird herrschen, sie werden herrschen.
    • Die Formen regit und regunt sind Indikativ Präsens. Die Übersetzung lautet: er herrscht, sie herrschen.

  • Vervollständige die Formen so, dass sie zur Übersetzung passen.

    Tipps

    Die Formen kommen von den Verben audire, laudare, timere, capere und ducere.

    audire, audi-o gehört zur i-Konjugation,

    laudare, laud-o gehört zur a-Konjugation,

    timere, time-o gehört zur e-Konjugation,

    capere, capi-o gehört zur kurz-i-Konjugation,

    ducere, duc-o gehört zur konsonantischen Konjugation.

    Alle Verbformen stehen im Konjunktiv Präsens.

    Überlege zuerst, ob ein -a- oder ein -e- in die Konjunktivform gehört.

    Füge dann die zur Übersetzung passende Personalendung an.

    Lösung

    Gehen wir die Formen einzeln durch:

    1. Die erste Form kommt von audire, audio - hören. Das Verb gehört zur i-Konjugation. Sie bildet den Konjunktiv, indem man ein -a- an den Stamm anhängt. Also: audi-a-. Die Übersetzung zeigt dir, dass es die 3. Person Plural sein muss. Also brauchst du die Endung -nt. Es heißt: audi-a-nt.
    2. Die zweite Form kommt von laudare, laudo aus der a-Konjugation. Bei ihr wird im Konjunktiv das a- am Ende des Präsensstamms zum -e-: laud-e-. Die Übersetzung zeigt, dir, dass du die 3. Person Singular brauchst. Es heißt: laud-e-t.
    3. Die dritte Form kommt von timere, timeo aus der e-Konjugation. Hier hängt man wieder ein -a- an den Stamm für den Konjunktiv: time-a-. Als Endung brauchst du die 1. Person Plural. Es heißt: time-a-mus.
    4. Die vierte Form kommt von capere, capio aus der kurz-i-Konjugation. Auch hier brauchst du das -a- für den Konjunktiv: capi-a-. Als Endung brauchst du die 2. Person Singular. Also: capi-a-s.
    5. Und schließlich noch die letzte Form: Sie kommt von ducere, duco aus der konsonantischen Konjugation. Hier hängst du wieder ein -a- an den Stamm: duc-a-. Als Endung brauchst du -tis für die 2. Person Plural. Es heißt damit: duc-a-tis.
  • Nenne die Form in der Reihe, die kein Konjunktiv ist.

    Tipps

    Die Formen kommen von folgenden Verben:

    • laudare, laudo - loben (a-Konjugation)
    • timere, timeo - fürchten (e-Konjugation)
    • ducere, duco - führen (konsonantische Konjugation)
    • capere, capio - fassen (kurz-i-Konjugation)

    Achtung:

    Das Futur sieht bei manchen Konjugationen dem Konjunktiv Präsens sehr ähnlich!

    Konjugiere bei jedem Verb einmal den Konjunktiv Präsens im Kopf durch, bis du bei der hier stehenden Verbform angekommen bist.

    Wenn sie in der Konjugationsreihe fehlt, hast du den Irrläufer der Reihe gefunden!

    Lösung

    Alle Formen kommen von vier Verben:

    • laudare, laudo - loben (a-Konjugation)
    • timere, timeo - fürchten (e-Konjugation)
    • ducere, duco - führen (konsonantischen Konjugation)
    • capere, capio - fassen (kurz-i-Konjugation).
    Zuerst solltest du noch einmal wiederholen, wie der Konjunktiv Präsens in den einzelnen Konjugationen gebildet wird.

    Nimm dir am besten jedes Verb einmal vor und konjugiere es im Konjunktiv durch, bis du bei der gewünschten Form angekommen bist. Wenn sie fehlt, kann sie kein Konjunktiv sein.

    In der ersten Reihe sind time-a-t, capi-a-t und duc-a-t Konjunktiv. laudat ist Indikativ Präsens. Das Verb gehört zur a-Konjugation und hat das -a- schon im Stamm. Der Konjunktiv müsste laud-e-t heißen.

    In der zweiten Reihe sind laud-e-nt, duc-a-nt und capi-a-nt Konjunktiv. timent ist Indikativ Präsens. Der Konjunktiv müsste time-a-nt lauten.

    In der dritten Reihe sind capi-a-mus, laud-e-mus und time-a-mus Konjunktiv. Die Form duc-e-mus ist Futur I - also: wir werden führen. Der Konjunktiv müsste duc-a-mus heißen (wir mögen führen), der Indikativ duc-i-mus (wir führen).

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.251

sofaheld-Level

3.954

vorgefertigte
Vokabeln

10.815

Lernvideos

44.103

Übungen

38.759

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden