30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

cum als Subjunktion 11:32 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

7 Kommentare
  1. Im Video wird auf die Verwechselungsgefahr zwischen "cum-temporale + Ind." und "cum-narrativum + Konj." hingewiesen. Beide haben einen zeitlichen Sinn (gemeinsam) und können mit "als" übersetzt werden. Vergleicht man die beiden Sätze (1) "Cum Caesar in Galiam venit, Haedui optima loca habuit" und (2) "Romani, cum hostes vicissent, valde gaudebant", dann kann man in der Tat in beiden Fällen einen zeitlichen Aspekt feststellen, nur dass in Satz (2) darüber hinaus noch eine Art "innere Kausalität" existiert. Könnte dies das Unterscheidungsmerkmal sein?

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  2. Ja, danke, das wollte ich wissen. "Cum" kann also auch nach vorne rutschen, obschon das bei einem gewichtigen Subjekt unüblich ist.
    Habe den folgenden Satz dann auch gefunden:
    - Cum hoc contieris, scelus te admisisse concedis.
    (Wenn d u dies gestehst, dann gestehst d u ein Verbrechen zugelassen zu haben) .

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  3. Hallo Eemilelv,
    zu deinen duas quaestiones:
    1) Wenn es sich um das Subjekt in Haupt- UND Nebensatz handelt, steht das Nomen üblicherweise ganz vorn und der "cum"-Satz ist in den Hauptsatz eingeschoben. Das ist aber keine feste Regel, sondern erleichtert vor allem die Orientierung.
    2) Wenn du Partizipialkonstruktionen mit einem Nebensatz wiedergibst, stimmen viele Übersetzungsmöglichkeiten überein. Achte nur stets darauf, ob das "cum" mit einem Indikativ oder mit enem Konjunktiv steht!
    Liebe Grüße aus der Latein-Redaktion

    Von Carolin Wallura, vor fast 4 Jahren
  4. Lautet meine Eingangsfrage nicht richtigerweise:
    "Habeo duas quaestiones" ? - Ist ja Akk. Pl.

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  5. Habeo duae quaestiones

    Quaestio prima:
    Habe gerade die Ü 5 gemacht. und in der Lösung gelesen, dass das Subjekt (hier: Romani), da es Subjekt im HS und NS ist, ganz vorne steht. - Nun frage ich mich, ob das ein "festes Stellungsgesetz" oder nur mehr als weniger üblich ist, aufgrund der betonten Heraushebung o d e r ob man auch schreiben könnte: "Cum hostes vicissent, Romani valde gaudebant" ...? (Nachdem sie die Feinde besiegt hatten, freuten sich die Römer sehr).

    Quaestio secunda:
    Mir fällt auf, dass die Übersetzungen der cum-Sätze weitgehend übereinstimmen mit den Übersetzungsmöglichkeiten des Abl. abs.
    Gibt es da - wie ich vermute - eine gewissen Affinität?

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  1. Prima gegliedert!
    So kann man den Kummer mit cum verringern.
    Gratias ago!

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  2. ich kann den Fach-CHat nicht finden aber ich brauch ihn so dringend!!! war schon vor 19 Uhr hier aber ich finde ihn nicht!! habt ihr ihn gelöscht? ;-(

    Von E Petychakis, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

cum als Subjunktion Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video cum als Subjunktion kannst du es wiederholen und üben.

  • Vervollständige den Text über die Subjunktion cum.

    Tipps

    Probiere die Funktionen für TIMI und CNAC in der richtigen Reihenfolge einzusetzen. Achte auf die Anfangsbuchstaben!

    Merke dir gut: Obwohl bei manchen cum- Funktionen wegen der Nebenbedeutung des Nebensatzes das Prädikat im Konjunktiv steht, wird es im Deutschen fast immer mit dem Indikativ wiedergegeben.

    Lösung

    Cum ist ein vielseitiges Wörtchen. Als Subjunktion leitet es immer Nebensätze ein, die die Zeitumstände des übergeordneten Satzes genauer erklären. Zum Beispiel: Cadebam, cum saliebam - ich fiel immer hin, wenn ich hochsprang. Der cum-Satz gibt an, unter welchen zeitlichen Umständen man hingefallen ist. Das Prädikat steht im Indikativ.

    Vier cum- Funktionen stehen mit dem Indikativ. Man kann sie sich mit Ausdruck TIMI merken. Dazu gehören in der richtigen Reihenfolge das cum temporale (zu der Zeit, wo), das cum iterativum (immer wenn, sooft), das cum modale (zumal da) und das cum inversum (als, da).

    Darüber hinaus kann der cum-Satz auch noch eine Nebenbedeutung haben. Dann steht das Prädikat im Konjunktiv.

    Im Video hast du vier Funktionen von cum mit Konjunktiv kennen gelernt. Man fasst sie mit dem Wort CNAC zusammen. Zu ihnen gehören in der richtigen Reihenfolge das cum concessivum (obwohl), das cum narrativum (als), das cum adversativum (während dagegen) und das cum causale (weil). Bei diesen vier Funktionen sieht man durch den Konjunktiv, dass eine Nebenbedeutung vorliegt, die cum-Sätze also nicht nur eine Zeit bestimmen.

  • Bestimmte die Funktion von cum in den Sätzen.

    Tipps

    Um die Menge der Funktionen einzugrenzen, solltest du dir zuerst die Übersetzung genau anschauen. Mit welcher deutschen Subjunktion wurde cum übersetzt?

    Steht das Prädikat im cum-Satz im Indikativ oder Konjunktiv?

    Lösung

    Hier die Auflösung:

    Croesus rex, cum divitissimus esset, beatus tamen non fuit. Obwohl Kroisos sehr reich war, war er dennoch nicht glücklich. - Hier räumt der cum-Satz etwas ein. Das Prädikat steht im Konjunktiv. Im Deutschen ist cum mit obwohl übersetzt. Es handelt sich um ein cum concessivum.

    Haedui cum se defendere non possent, legatos ad Caesarem miserunt. Weil die Haeduer sich nicht verteidigen konnten, schickten sie Gesandte zu Caesar. - Der cum- Satz liefert eine Begründung und steht im Konjunktiv. Er gibt einen Grund an. Es ist ein cum causale.

    Cum cecidi, surgo. Immer wenn ich gefallen bin, stehe ich wieder auf. - In diesem Satz kommt eine wiederholte Handlung zum Ausdruck. Der cum-Satz steht im Indikativ. Es ist ein cum iterativum.

    Vix epistulam matris legeram, cum repente ipsa venit. Kaum hatte ich den Brief der Mutter gelesen, als sie plötzlich selbst kam. - Bei diesem Satz steht nicht der Hauptsatz im Vordergrund, sondern die Information im cum- Satz: die Mutter war plötzlich selbst da. Das Verhältnis von Haupt- und Nebensatz ist logisch umgekehrt - es handelt sich um das cum inversum.

    Tum, cum copiae Persarum victae sunt, simul in Asia dimicatum est. Damals, als die Truppen der Perser bei Plataiai besiegt worden sind, ist gleichzeitig in Asien gekämpft worden. - Dieser cum- Satz bestimmt die Handlung im Hauptsach zeitlich näher. Beide Ereignisse haben aber nichts miteinander zu tun - die Handlungen laufen parallel ab. Das ist ein cum temporale, ein zeitliches cum.

    Cum taces, vera haec esse concedis. Dadurch, dass du schweigst, gestehst du ein, dass es wahr ist. - Bei diesem Satz fallen die beiden Handlungen auf eine zusammen: das Schweigen und das Eingestehen. Es handelt sich um das cum modale.

  • Ordne die Funktionen von cum der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Versuche, die Funktionen von cum auf das zugrunde liegende Wort zurückzuführen, zum Beispiel ist das cum causale von dem lateinischen Substantiv causa abgeleitet. Wie könnte das cum causale demzufolge übersetzt werden? Versuche, auch die anderen auf ein zugrunde liegendes Wort zurückzuführen.

    Lösung

    Hier nochmal die Bedeutungen von cum in der Übersicht. Mit dem Indikativ stehen:

    1. cum temporale - damals, als
    2. cum iterativum - immer wenn
    3. cum modale - dadurch dass, indem
    4. cum inversum - als plötzlich
    Mit dem Konjunktiv stehen:
    1. cum concessivum - obwohl
    2. cum narrativum - als, nachdem
    3. cum adversatium - während, wohingegen
    4. cum causale - da, weil
  • Entscheide, welche der angegebenen Übersetzungen passt.

    Tipps

    Um die richtigen Aussagen zu finden, könntest du untersuchen, ob das Prädikat des cum-Satzes im Konjunktiv oder im Indikativ steht.

    Um was für ein cum könnte es sich handeln?

    Wie wird es übersetzt?

    Lösung

    Untersuchen wir unseren Satz genauer. Er besteht aus zwei Teilen:

    • valde gaudebant ist der Hauptsatz.
    • cum hostes vicissent der Nebensatz, eingeleitet durch die Subjunktion cum.
    Romani ist das übergeordnete Subjekt - es ist Subjekt im Hauptsatz und im Nebensatz und steht deshalb ganz vorne.

    Im cum-Satz steht das Prädikat vicissent. Das kommt von vincere (besiegen) und ist ein Konjunktiv Plusquamperfekt, wie du an der Silbe -isse- erkennst.

    Für cum mit Konjunktiv hast du die Abkürzung CNAC gelernt. Das bedeutet, es kommen folgende Übersetzungen in Frage:

    • das cum causale mit weil, da
    • das cum narrativum mit nachdem
    • das cum adversativum mit während hingegen
    • das cum concessivum mit obwohl
    Nur diese Übersetzungen sind zulässig. Prüfen wir also, in welchen Sätzen sie richtig verwendet sind:
    • Im ersten Satz steht für cum immer wenn. Das wäre ein cum iterativum, ein wiederholendes cum mit Indikativ. Die Übersetzung ist falsch.
    • Im zweiten Satz steht für cum weil. Das ist das cum causale - die Übersetzung ist richtig.
    • Im dritten Satz steht für cum nachdem, also das cum narrativum. Auch diese Übersetzung ist korrekt.
    • Im vierten Satz steht für cum dadurch dass. Das wäre das cum relativum mit Indikativ. Die Übersetzung ist falsch.
    • Im fünften Satz steht für cum damals als. Das wäre das cum temporale mit Indikativ. Auch das ist falsch.
    Richtig sind also nur die Varianten zwei und drei.

    Eine Übersetzung mit dem cum adversativum oder cum concessivum macht hier keinen Sinn, da während hingegen oder obwohl nicht passen - es wird nichts eingeräumt und kein Gegensatz ausgedrückt.

  • Nenne jeweils eine passende Übersetzung von cum.

    Tipps

    Um die richtige Übersetzung des jeweiligen cum zu kommen, könntest du untersuchen, ob ein Indikativ oder ein Konjunktiv beim Prädikat des cum- Satzes vorliegt. So kannst du die Auswahl eingrenzen.

    Sei nicht frustiert, wenn du nicht auf Anhieb die richtige Übersetzung für das cum findest. Probiere weiter!

    Schau nochmal im Video, welche Möglichkeiten es gibt.

    Lösung

    Vix Romani flumen transierant, cum subito Germani aggressi sunt. - Kaum hatten die Römer den Fluss überquert, als plötzlich die Germanen angriffen. Hier besteht ein verkehrtes Verhältnis von Haupt- und Nebensatz. Die brandheiße Information, dass plötzlich die Germanen angriffen, steht im Nebensatz. Es liegt ein cum inversum vor.

    Ille cum tam improbus fuit, se ipsum violavit. - Dadurch dass jener sich mir so schlecht benommen hat, verletzte er auch sich selbst - Bei diesem Satz fallen zwei Handlungen auf eine zusammen. Der Mensch hat sich schlecht verhalten und sich gleichzeitig dadurch verletzt. Es handelt sich um ein cum modale. Du kannst sagen: dadurch dass, indem.

    Nonnulli plura petunt, cum multa habeant. - Einige erstreben noch mehr, obwohl sie schon viel besitzen. Hier räumt der cum-Satz etwas ein. Es ist ein cum concessivum.

    Athenienses, cum bellum parabant, oraculum adibant. - Immer wenn sich die Athener für den Krieg rüsteten, befragten sie das Orakel. - In diesem Satz wird eine Handlung beschrieben, die in der Vergangenheit wiederholt stattgefunden hat. Eine solche Funktion erfüllt das cum iterativum, das wiederholende cum.

    Libenter te adiuvi, praesertim cum auxilium a me petivisses. Ich habe dir gern geholfen, besonders weil du mich um Hilfe gebeten hattest. - Der cum- Satz liefert hier eine Begründung, warum das Subjekt des Hauptsatzes der anderen Person geholfen hat. Eine solche beründende Funktion hat das cum causale.

  • Vervollständige die Sätze, indem du das Prädikat richtig einsetzt - im Indikativ oder Konjunktiv.

    Tipps

    Achte darauf, wie cum übersetzt ist. Um was für eine Funktion handelt es sich?

    Steht sie mit Indikativ oder Konjunktiv?

    Die gesuchten Formen stammen von diesen Verben:

    • ire, eo - gehen
    • advenire, advenio - ankommen
    • esse, sum - sein
    • facere, facio - machen
    • posse, possum - können
    • perfugere, perfugio - flüchten

    Lösung

    Gehen wir die Sätze durch:

    Im ersten Satz ist cum mit obwohl übersetzt. Es handelt sich um ein cum concessivum. Das steht mit dem Konjunktiv, weil es nicht nur zeitlich gemeint ist, sondern eine Nebenbedeutung angibt. Das gesuchte Prädikat ist also posset (Konjunktiv Imperfekt), nicht potuit (Indikativ Perfekt).

    Im zweiten Satz ist cum übersetzt mit dadurch, dass. Es ist das cum modale, das mit Indikativ steht. Du brauchst also die Verbform facimus (Indikativ Präsens).

    Im dritten Satz drückt cum einen Gegensatz aus. Es ist mit während (hingegen) übersetzt. Das ist ein cum adversativum. Als Prädikat muss perfugerent stehen - der Konjunktiv Imperfekt.

    Im vierten Satz heißt cum: jedesmal wenn. Das ist das cum iterativum, das wiederholende cum. Es steht mit Indikativ. Das Prädikat ist also: adveniebant im Indikativ Imperfekt.

    Im fünften Satz findest du ein cum causale. Es ist mit weil, da übersetzt und muss mit dem Konjunktiv stehen. Du brauchst die Form sit von esse (Konjunktiv Präsens).

    Im sechsten Satz findest du ein cum temporale. Es ist übersetzt mit: damals, als und steht mit dem Indikativ. Du setzt also ein: iit von ire (Indikativ Perfekt).