30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

cum identicum – dadurch dass, indem 09:31 min

Video bewerten

Informationen zum Video
3 Kommentare
  1. Default

    Nachlese
    Welche genaue Funktion hat „fieri“ im cum-Satz im Video, der da lautet: „Cum id fieri patimur, decernimus“
    ..patimur = wir lassen geschehen (soweit okay!)
    Aber wie deute ich „fieri“, das ist doch der Infinitiv Präsens Passiv von „facere“ (machen, tun, …, ) ??? ; somit müsste „fieri“ bedeuten „getan werden“. Für mich ist der Gesamtausdruck „fieri patimur“ irgendwie so etwas wie „doppelt-gemoppelt“ und ich kann den Ausdruck nicht recht „entknäueln“. Oder unterstützt „fieri“ nur „patimur“ und verstärkt so die passive Handlung???

    Von Eemilelv, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Kleiner Hinweis bei Übung 1 Im zweitletzten Satz kommt Fehlermeldung, wenn man zuerst "indem" und danach "dadurch, dass" einsetzt. - Sollte wohl nicht sein.

    Von Eemilelv, vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    Wiederum ein sehr schönes Video mit guten nuancierten Erklärungen in Bezug auf die unterschiedliche Verwendung von cum+Indikativ [Betonung des inhaltlich-zeitlichen Zusammenhang] und cum+Konjuktiv [Herausstellung des begleitenden Umstands].
    Da sage ich: "Hat mir gut gefallen" w o b e i ich zeitgleich denke "Hoffentlich erkenne ich das im Einzelfall wieder, um dann richtig damit umzugehen" ; das wird nämlich durch die "Ausdrücke" wie "cum-identicum / -explicativum / - modale und andere "Verwandte" nicht vereinfacht. Möchte mal wissen, wie die Römer mit dan Nuancen umgegangen sind.

    Von Eemilelv, vor mehr als einem Jahr