30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

cum iterativum – sooft, jedesmal wenn 08:44 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

cum iterativum – sooft, jedesmal wenn Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video cum iterativum – sooft, jedesmal wenn kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib an, welche Übersetzungen für das cum iterativum möglich sind.

    Tipps

    Das cum iterativum steht, wenn man über Vorgänge erzählt, die sich wiederholen.

    Achtung: cum kann alles bedeuten, was hier steht. Nicht alle Bedeutungen passen aber zum cum identicum.

    Lösung

    Das cum iterativum verwendet man, wenn man über ein Ereignis oder eine Reihe von Handlungen erzählt, die sich öfter wiederholen.

    Es hat also eine rein zeitliche Bedeutung. Deshalb kannst du „indem“, „obwohl“ und „weil“ schon mal aussortieren. Die geben nämlich eine Art und Weise an, räumen etwas ein oder begründen etwas. Cum kann das zwar bedeuten, aber nicht das cum iterativum.

    „Während“ und „als“ beschreiben keine Wiederholung, sondern ordnen etwas zeitlich ein.

    Es bleiben als Übersetzungsmöglichkeiten für das cum iterativum:

    • sooft
    • immer wenn
    • jedesmal wenn.
    Also zum Beispiel:

    Cum amicum vidi, gaudeo. - Immer wenn / sooft / jedesmal wenn ich den Freund sehe, freue ich mich.

  • Gib wieder, was du über Temporalsätze und das cum iterativum gelernt hast.

    Tipps

    Wenn du etwas nicht weißt, lies erst einmal weiter. Vielleicht fällt es dir später noch ein oder du kannst aus dem Zusammenhang schlussfolgern, was hinein gehört.

    Lösung

    Hier nochmal eine praktische Checkliste für das Übersetzen eines cum- Satzes:

    • übersetze zuerst den Hauptsatz
    • übersetze grob den Nebensatz. Lass cum erstmal weg.
    • überprüfe den Modus des Prädikats im Nebensatz: Indikativ oder Konjunktiv?
    • überlege dann, welche Möglichkeiten du für cum in diesem Modus hast.
    • probiere sie alle durch und wähle die sinnvollste.
    • achte darauf, die Zeitstufen der Prädikate richtig zu übersetzen.
    Viel Erfolg!

  • Benenne die Sätze, die ein cum iterativum enthalten.

    Tipps

    Ein cum iterativum beschreibt eine Handlung, die sich wiederholt. Achte auf die Übersetzung!

    Lösung

    Das cum iterativum bezeichnet Vorgänge und Handlungen, die sich wiederholen. Du kannst es mit „sooft“ oder „immer wenn“ übersetzen. Es steht ausschließlich mit den Indikativ.

    Drei der vier Sätze enthalten ein solches cum iterativum:

    • Cum cado, surgo - Sooft / immer wenn ich falle, stehe ich auf.
    • Quiescere delectabam, cum domum veneram. - Ich genoss es, mich auszuruhen, sooft / immer wenn ich nach Hause kam.
    • De te cogitare debeo, cum epistulam tuam video - Ich muss an dich denken, sooft / immer wenn ich deinen Brief sehe.
    In den anderen Sätzen taucht zwar ein cum auf, es drückt aber keine Wiederholung aus.

  • Ermittle eine passende Übersetzung für cum.

    Tipps

    Ein cum iterativum steht immer mit Indikativ und beschreibt eine sich wiederholende Handlung.

    Schau genau auf die Prädikate. Sind Hauptsatz und cum-Satz gleichzeitig?

    Lösung

    Bei der Entscheidung, um was für ein cum es sich handelt, solltest du zunächst auf den Modus des Prädikats im cum-Satz schauen.

    Dadurch verringert sich nämlich deine Auswahl. Steht das Prädikat im Konjunktiv, darfst du es nicht mit „sooft“ übersetzen.

    Danach überlegst du dir, was ausgedrückt werden soll. Findet die Tätigkeit einmalig statt? oder wiederholt sie sich?

    Gehen wir die Sätze einmal durch:

    • Librum legere soleo, cum otium mihi est. (Ich pflege ein Buch zu lesen, sooft ich Zeit habe.) Est steht im Indikativ, du musst also nur noch entscheiden, ob es um eine einmalige oder eine wiederholende Tätigkeit geht. Das Präsens (soleo) lässt darauf schließen, dass es um eine generelle Aussage geht. Einzusetzen ist also „sooft“ oder „immer wenn“.
    • Vix nuntium fratris acceperam, cum repente adfuit. (Kaum hatte ich die Nachricht des Bruders erhalten, als er plötzlich zur Stelle war.) Auch im zweiten Satz steht cum mit Indikativ: adfuit von adesse. Eine wiederholte Handlung macht hier keinen Sinn, weil es um ein einmaliges Ereignis geht. „Nachdem“ fällt heraus, weil kein Konjunktiv vorliegt. Es bleibt nur „als“. Durch das Ausschlussverfahren kommst du zu dieser Lösung, bei der es sich um ein cum inversum handelt. Es wird verwendet, wenn plötzlich die Haupthandlung eintritt. Durch vix im Hauptsatz und repente im Nebensatz wird das verdeutlicht.
    • Barbari valde gaudebant, cum inimicos vicissent. (Die Barbaren freuten sich sehr, nachdem sie die Feinde besiegt hatten.) Der dritte Satz ist der einzige, in dem das cum mit Konjunktiv steht. Bei der Auswahl an Lösungen kommt nur ein cum narrativum in Frage. Demnach könntest du „als“ oder „nachdem“ wählen. Ersteres ist bereits verwendet, also bleibt nur „nachdem“. Außerdem steht hier das Plusquamperfekt (vicissent). Der cum-Satz ist vorzeitig zum Hauptsatz - die Barbaren besiegten zuerst die Feinde und freuten sich danach.
    • Populus clamat, cum gladiator incedit. (Das Volk schreit, immer wenn der Gladiator eintritt.) Dieses cum steht wieder mit Indikativ. Es ist ein cum iterativum. Hier wäre auch ein cum relativum denkbar, also eine Übersetzung mit „als“ - je nachdem, ob die Handlung nur einmal stattfindet oder sich wiederholt.

  • Entscheide, welche Übersetzungen korrekt sind.

    Tipps

    Achte auf den Modus! cum mit Indikativ kann nicht „weil“ heißen.

    Schau dir die Sätze mit cum genau an. In welchem Modus steht das Prädikat?

    Eines der beiden cum ist ein cum iterativum. Bloß welches?

    Lösung

    Schauen wir uns die beiden Sätze genau an:

    Orpheus, cum uxorem servare voluit, illam amisit, quia respexit.

    Nunc dolore magno afficitur, cum uxoris meminit.

    In beiden Satz steht das cum mit Indikativ: voluit und meminit sind Indikativ Perfekt. In Frage kommt also eine Übersetzung mit folgenden Subjunktionen:

    • zu der Zeit, wo (cum temporale oder relativum)
    • indem (cum identicum)
    • jedesmal wenn / sooft (cum iterativum).
    Weil alle Übersetzungen möglich sind, musst du am besten einfach durchprobieren, welche am meisten Sinn ergibt. Sinnvoll sind folgende:
    • Orpheus verlor seine Frau, als er sie retten wollte, weil er zurückblickte Nun wird er von großem Schmerz erfüllt, immer wenn er sich an seine Frau erinnert.
    • Orpheus verlor seine Frau, dadurch dass er sie retten wollte, weil er zurückblickte. Nun wird er von großem Schmerz erfüllt, sooft er sich an seine Frau erinnert.
    Die anderen Übersetzungen sind fehlerhaft oder ergeben keinen Sinn:
    • Orpheus verlor seine Frau, immer wenn er sie retten wollte, weil er zurückblickte. Nun wird er von großem Schmerz erfüllt, obwohl er sich an seine Frau erinnert. - Hier passt „immer wenn“ nicht, denn Orpheus wollte seine Frau nur einmal retten. „Obwohl“ darfst du nur bei cum mit Konjunktiv nehmen.
    • Orpheus verlor seine Frau, nachdem er sie retten wollte, weil er zurückblickte. Nun wird er von großem Schmerz erfüllt, als er sich an seine Frau erinnert. Hier ist mit „nachdem“ das Zeitverhältnis falsch wiedergegeben. Beide Satzteile passieren gleichzeitig. Mit „als“ ist nicht wiedergegeben, dass Orpheus jedesmal traurig wird. Die Übersetzung ist falsch.

  • Übersetze die Nebensätze mit cum iterativum.

    Tipps

    Achte bei deiner Übersetzung darauf, auszudrücken, dass der Vorgang öfter passiert und sich wiederholt.

    Übersetzungsmöglichkeiten für das cum iterativum:

    • immer wenn
    • jedesmal wenn
    • sooft.

    Lösung

    Bei der Übersetzung eines Nebensatzes mit cum iterativum ist wichtig, dass du ausdrückst, dass sich die Handlung wiederholt oder öfter ereignet. Das geht am besten, indem du das cum mit „immer wenn“, „jedesmal wenn“ oder „sooft“ übersetzt. Für welche dieser Formulierungen du dich entscheidest, bleibt dir überlassen.

    In der Aufgabe wusstest du ja, dass du ein cum iterativem übersetzen sollst. Ist das nicht klar, musst du prüfen, ob das Prädikat des cum-Satzes im Indikativ steht. Nur dann kann es ein cum iterativum sein. Überlege dann, ob es Sinn macht, dass sich die geschilderte Handlung wiederholt, oder ob sie einmalig ist.