Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Ablativus causae – Ablativ des Grundes

Entdecke den Ablativus causae im Lateinischen! Erfahre, wie er Ursachen und Gründe angibt und wie du ihn übersetzt. Mit Beispielen und Übungen kannst du deine Kenntnisse vertiefen. Interessiert? Tauche ein und werde zum Experten!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 49 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Pudels Kern
Ablativus causae – Ablativ des Grundes
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Ablativus causae – Ablativ des Grundes Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Ablativus causae – Ablativ des Grundes kannst du es wiederholen und üben.
  • Ordne die Wendungen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Kläre für dich zuerst die Bedeutung aller Vokabeln. Schaue notfalls im Wörterbuch oder im Vokabelverzeichnis deines Lehrbuchs nach.

    Lösung

    Alle Beispiele stellen einen Ablativus causae dar. Dieser gibt Gründe, Ursachen, Motivationen oder Anlässe an. Da wir im Deutschen überhaupt keinen Ablativ haben, übersetzen wir mithilfe von Präpositionen: wegen, aufgrund, durch, über, aus, ...

    Die Substantive im Ablativ sind pulchritudo, -inis f. (die Schönheit), divitiae, -arum f. (der Reichtum), victoria, -ae f. (der Sieg), metus, -us m. (die Furcht) und ingenium, -i n. (die Begabung).

    Sie stehen jeweils mit einem Verb oder einem Adjektiv zusammen, zum Beispiel pulchritudine placere. placere bedeutet: gefallen. Du fragst: Wodurch? Die Antwort gibt pulchritudine: durch Schönhheit gefallen.

    Genauso funktioniert es bei Adjektiven: superbus ingenio. Hier fragst du: Wodurch hochmütig? Oder: Warum hochmütig? Die korrekte Übersetzung lautet: hochmütig durch die Begabung, oder: hochmütig wegen der Begabung.

  • Nenne alle Ablative des Grundes, die im lateinischen Text vorkommen.

    Tipps

    Lies dir den Text Satz für Satz durch. Vergleiche jeweils den lateinischen Satz und seine Übersetzung.

    Gehe die Wörter einzeln durch und überlege, wo Substantive im Ablativ stehen.

    Im gesamten lateinischen Text gibt es fünf Ablativi causae.

    Lösung

    Nach dem Ablativus causae fragt man: Warum? Weswegen? Wodurch? Er steht häufig nach Adjektiven oder Verben, die ein Gefühl ausdrücken, zum Beispiel Wut, Trauer oder Freude.

    Das ist auch hier so: imperator ... victoria gaudet bedeutet: Der Feldherr freut sich. Wir fragen: Weswegen? Die Antwort gibt victoria - wegen des Sieges, über den Sieg.

    Die anderen Ablative im Text sind

    • clade von cladis, -is f. (die Niederlage)
    • laetitia (die Freude)
    • natura (die Natur)
    • precibus von prex, precis f. (die Bitte)

  • Ordne die lateinischen Wendungen den passenden Übersetzungen zu.

    Tipps

    Nach einem Ablativus causae kann man folgendermaßen fragen:

    • Warum?
    • Wodurch?
    • Weshalb?

    Lies dir die deutschen Wendungen jeweils einzeln durch und prüfe dann, welcher lateinische Ausdruck dazu passt. Wenn du Wörter nicht kennst, schlage sie nach!

    Lösung

    Lies dir zuerst die deutschen Wendungen durch. Kläre, wie das Wort im Ablativ lauten muss, indem du die möglichen Fragen nach dem Ablativus causae stellst: Wodurch? Warum? Weshalb?

    Dann schaust du die lateinischen Wendungen durch und prüfst bei jeder, ob die Bedeutung der deutschen entspricht.

    Die lateinischen Ablative sind

    • bello (durch den Krieg)
    • natura (von Natur aus)
    • dono (wegen des Geschenks),
    • metu (aus Furcht)
    • consuetudine (aus Gewohnheit)
    Achtung: victoria superbus lässt sich nirgends einordnen. Die Übersetzung fehlt! Es würde bedeuten: hochmütig durch den Sieg.

  • Übersetze jeweils den Ablativus causae im Satz.

    Tipps

    Bei allen Beispielen sind mehrere Übersetzungen möglich. Probiere sie durch, wenn du eine falsche Lösung angezeigt bekommst.

    Wörterhilfen:

    • dono kommt von donum, -i n. (das Geschenk)
    • precibus kommt von prex, precis f. (die Bitte)
    • moribus kommt von mos, moris m. (die Sitte)
    • pulchritudine kommt von pulchritudo, -inis f. (die Schönheit)
    • ira ist der Ablativ Singular zum Substantiv ira, -ae f. (der Zorn)

    Lösung

    Nach dem Ablativus causae fragst du immer mit: Warum? Weshalb? Wodurch? Worüber? Kläre für dich zunächst die Bedeutung der fett markierten Wörter und stelle dann diese Fragen an sie.

    Übersetzen kannst du den Ablativus causae mit Hilfe der Präpositionen: durch, über, wegen, aus, aufgrund.

    Ein Beispiel: Servus dominum ira necavit. - Hier fragst du: Warum tötete der Sklave den Herrn? Die Antwort lautet ira - aus Zorn, wegen seines Zorns, im Zorn, aufgrund seines Zorns.

    Du kannst den Ablativus causae auf viele Arten übersetzen. Entscheide dich immer für eine Übersetzung, die sinnvoll und logisch klingt.

  • Vervollständige den Text über den Ablativus causae.

    Tipps

    Achtung: Es gibt mehr Wörter als Lücken! Überlege dir genau, welches Wort passt.

    Lösung

    Der Ablativ des Grundes heißt auf Latein Ablativus causae. Er gibt an, warum etwas passiert - also den Grund oder die Ursache einer Handlung, aber auch die Motivation einer Person. Zum Beispiel: imperator victoria gaudet - der Herrscher freut sich. Wir fragen: Warum freut er sich? Oder: Worüber freut er sich? Darauf gibt victoria die Antwort: wegen des Sieges, über den Sieg.

    Im Deutschen brauchen wir immer eine Präposition, um den Ablativus causae zu übersetzen, z.B. wegen, aufgrund, über, aus, um.

    Am lateinischen Beispiel erkennst du auch, dass der Ablativus causae häufig nach Verben steht, die ein Gefühl ausdrücken - zum Beispiel Trauer oder Freude. gaudere beispielsweise bedeutet: sich freuen - und steht oft mit einem Ablativus causae.

  • Ordne die Wendungen dem richtigen Ablativ zu.

    Tipps

    Wörterhilfen:

    • aurum, -i (n.): das Gold
    • maestus, -a, -um: traurig
    • sors, sortis (f.): das Schicksal
    • pretium, -i (n.): der Preis
    • discedere: weggehen

    Die Wendungen enthalten jeweils einen Ablativ: auro, domo, gladio, pretio, sorte, urbe und victoria.

    Versuche, die Wendungen zu übersetzen und überlege, wie man nach den Ablativen fragt:

    • Womit?
    • Worüber?
    • Woher?

    Den Ablativ des Mittels kennst du vielleicht auch unter seiner lateinischen Bezeichnung: Ablativus instrumentalis.

    Der Ablativ der Trennung heißt auch: Ablativus separativus.

    Lösung

    Um diese Aufgabe lösen zu können, musst du schon andere Ablative kennen als den Ablativus causae, den Ablativ des Grundes.

    Die anderen beiden Ablative sind der Ablativus instrumentalis (Ablativ des Mittels) und der Ablativus separativus (Ablativ der Trennung).

    Nach ihnen fragst du: Womit? Und: Wovon? Lies dir jede Wendung einzeln durch und versuche, sie zu übersetzen. Stelle dann die Frage nach dem Wort im Ablativ.

    Hier die Lösungen im Überblick:

    • victoria gaudere bedeutet: sich freuen über den Sieg. Du fragst: Worüber freuen? victoria gibt den Grund für die Freude an. Es ist also ein Ablativus causae.
    • sorte maestus heißt: traurig wegen des Schicksals. Du fragst: Warum? Auch das ist ein Ablativus causae.
    • pretio superbus heißt: überheblich wegen des Preises. Auch hier fragst du: Warum? Es ist ein Ablativus causae.
    • gladio necare heißt: mit dem Schwert töten. Nach gladio fragst du: Womit? Das ist ein Ablativ des Mittels, der Ablativus instrumentalis.
    • auro ornare bedeutet: mit Gold schmücken. Auch hier ist die Frage: Womit? Es ist ebenfalls ein Ablativ des Mittels.
    • domo discedere heißt: aus dem Haus weggehen. Du fragst: Wovon weggehen? domo ist ein Ablativ der Trennung.
    • ex urbe venire: aus der Stadt kommen. Auch das ist ein Ablativus separativus. Du fragst: Woher kommen? Aus der Stadt (ex urbe).
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.392

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.944

Lernvideos

37.088

Übungen

34.333

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrkräften

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden