sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Der Darm 03:06 min

Textversion des Videos

Transkript Der Darm

In deinem Körper gibt es ein Organ, das länger als eine Schlange ist. Den 7 Meter langen Darm. Der Darm spielt eine wichtige Rolle bei der Verdauung, also der Aufspaltung von Nahrung. Er besteht aus zwei Teilen: dem Dünndarm und dem Dickdarm. Nachdem die Nahrung in deinem Magen teilweise verdaut wurde, wird sie nach und nach in den Dünndarm weitergeleitet, wo sie weiter verdaut wird. Der Dünndarm ist länger als der Dickdarm, hat aber einen geringeren Durchmesser. Chemikalien aus der Leber und der Bauchspeicheldrüse gelangen in den Dünndarm, wo sie die Nährstoffe aus der Nahrung lösen und sie so für den Körper verwertbar machen. Die Nährstoffe werden vom Dünndarm aufgenommen und in den Blutkreislauf geleitet, der sie im gesamten Körper verteilt. Nahrung passiert den Dünndarm innerhalb von etwa drei Stunden. So viel Zeit benötigt ein Athlet, um einen Marathon zu laufen. Nahrung, die nicht verdaut werden kann, wird in den Dickdarm weitergeleitet. Seine Hauptaufgabe besteht darin, diese Abfälle zu entsorgen. Aber zunächst entzieht er den Abfällen Wasser, das vom Körper wiederverwendet werden kann. Dieser Vorgang kann etwa 30 Stunden dauern. In dieser Zeit könntest du von Chicago nach Mumbai und wieder zurückfliegen. Starke Muskeln schieben den Abfall dann durch den Dickdarm, bis er deinen Körper verlässt, wenn du das stille Örtchen aufsuchst. Auf seiner erstaunlichen Reise verbringt die Nahrung also den größten Teil der Zeit im 7 Meter langen Darm.

Der Darm Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Der Darm kannst du es wiederholen und üben.

  • Welche Organe benötigst du zur Verdauung? Beschrifte.

    Tipps

    Der Dick- und Dünndarm haben beide eine Schlangenform.

    Der Dickdarm ist breiter als der Dünndarm.

    Lösung

    An der Verdauung in unserem Körper nehmen unter anderem diese Organe teil: Magen, Leber, Dickdarm und Dünndarm. Alle konntest du im Bild zuordnen.

    Alle diese Organe haben eine wichtige Funktion bei unserer Verdauung und helfen dem Darm, die Nahrung richtig aufzunehmen.

  • Welche Aufgaben haben der Dünndarm und der Dickdarm? Beschreibe.

    Tipps

    Das grüne Organ ist das, in dem die Nahrung zunächst teilweise verdaut wird.

    Die Nahrung gelangt zuerst in den dünneren Teil des schlangenförmigen Organs und dann in den dickeren.

    Die Chemikalien werden nicht von der Lunge gelöst.

    Lösung

    Hier solltest du den Weg der Nahrung durch unseren Körper beschreiben und die wichtigsten Funktionen des Darms erkunden.

    Damit der Dünn- und Dickdarm ihre Aufgaben richtig erledigen können, brauchen sie Hilfe von anderen Organen.

    Der erste Helfer ist der Magen, welcher die Nahrung vorverdaut und diese dann an den Dünndarm weiterleitet. Die Leber und die Bauchspeicheldrüse helfen dem Dünndarm die Nährstoffe aus der Nahrung herauszunehmen und in den Blutkreislauf zu leiten. Der Dickdarm übernimmt dann den Rest der Arbeit und leitet die Abfälle aus dem Körper.

  • Welche Aussagen über den Darm sind richtig? Entscheide.

    Tipps

    Hier siehst du ein Bild vom Darm (orange).

    Die Schleimhaut ist das, was auch die Innenwände deines Mundes bedeckt. Sie hilft dabei die Nahrung leichter fortzubewegen.

    Hier siehst du die Leber (hellbraun).

    Lösung

    In dieser Aufgabe solltest du dein neues Wissen über den Darm anwenden.

    Der Darm ist ein großes Organ unseres Körpers und liegt unterhalb des Magens, der Bauchspeicheldrüse und der Leber.

    Der Magen verdaut die Nahrung zuerst vor und gibt diese an den Dünndarm weiter. Das bedeutet, dass der Magen direkt an den Darm schließt.

    Der Mund ist nicht direkt an den Darm angeschlossen.

    Der Darm ist mit einer Schleimhaut bedeckt, damit die Nahrung besser fortbewegt werden kann.

  • Wie verläuft der Weg der Nahrung? Erkläre.

    Tipps

    Hier siehst du ein Bild von den Organen, welche an der Verdauung beteiligt sind.

    Der Dünndarm leitet die Nährstoffe aus der Nahrung in unseren Blutkreislauf.

    Im Dickdarm wird Wasser entzogen.

    Lösung

    In dieser Aufgabe ist der gesamte Weg der Nahrung durch unseren Körper beschrieben.

    Die Reise der Nahrung beginnt mit unserem Mund. Dort wird die Nahrung zerkaut und heruntergeschluckt. Dann wandert sie durch die Speiseröhre in den Magen, welcher sie durch die Magensäure zu Brei zerlegt. Dieser Speisebrei wandert, an der Bauchspeicheldrüse vorbei, in den Dünndarm. Der Dünndarm leitet wichtige Nährstoffe aus der Nahrung in den Blutkreislauf weiter. Die Reste werden danach in den Dickdarm geschickt. Nach dem Entziehen von Wasser werden die übrigen Reste aus dem Körper geschoben.

  • Durch welche Organe wandert die Nahrung bei der Verdauung hindurch? Gib an.

    Tipps

    Überlege, wo die Nahrung bei der Verdauung überall hindurch wandert.

    Die Nahrung gelangt vom Mund durch die Speiseröhre zuerst in den Magen.

    Drei Organe sind richtig.

    Lösung

    In dieser Aufgabe solltest du entscheiden, durch welche Organe die Nahrung bei der Verdauung hindurchwandert.

    Das Herz und die Lunge gehören gar nicht zu unserem Verdauungssystem.

    Die Leber gehört zwar zu unserem Verdauungssystem, die Nahrung wandert aber bei der Verdauung nicht durch sie hindurch.

    Nachdem die Nahrung in deinem Mund zerkleinert wurde, wandert sie durch die Speiseröhre in den Magen, dann in den Dünndarm und zuletzt in den Dickdarm. Auf der Reise durch deinen Körper wird Nahrung verdaut und vom Körper aufgenommen.

  • Welche Nahrungsmittel besitzen besonders viele Ballaststoffe? Entscheide.

    Tipps

    Überlege, welche Nahrungsmittel zu den genannten ballastoffreichen Gruppen gehören.

    Die meisten tierischen Nahrungsmittel sind balaststoffarm.

    Lösung

    In dieser Aufgabe solltest du entscheiden, welche Nahrungsmittel besonders viele Ballaststoffe haben.

    Allgemein gilt, dass fast jedes Obst und Gemüse besonders viele Ballaststoffe besitzt sowie auch Vollkornprodukte, Nüsse und Hülsenfrüchte.

    Ballaststoffarme Nahrungsmittel sind vor allem: Fleisch, Eier, Milchprodukte, Fisch, Weißbrot und Süßigkeiten.