30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Subjonctif-Auslöser – Verben und unpersönliche Ausdrücke (Übungsvideo) 08:33 min

Textversion des Videos

Transkript Subjonctif-Auslöser – Verben und unpersönliche Ausdrücke (Übungsvideo)

Salut ! Ça va ? Heute kannst du üben, was du über die Auslöser des Subjonctif gelernt hast. Vorher wiederholen wir noch einmal, was diese Auslöser sind: Erstmal steht der Subjonctif nach bestimmten Verben - meistens sind das Verben, die das Wollen, das Wünschen, eine Notwendigkeit oder ein Gefühl ausdrücken. Weiterhin steht der Subjonctif nach einigen unpersönlichen Ausdrücken sowie nach Konjunktionen wie zum Beispiel afin que oder avant que. Super, fangen wir mit den Übungen an! Wir beginnen mit den Verben als Auslöser. Notiere dir die richtigen Lösungen und pass dabei auf die Verben auf, nach denen, je nach Kontext, der Subjonctif oder der Indikativ stehen kann!

Weiter geht’s: Und noch ein paar Sätze: Das war die erste Übung! Hast du alles gewusst? Schauen wir uns zusammen die Lösungen an:

Je propose que tu prennes le train plutôt que l’avion. Ils n’acceptent pas que nous soyons en retard. Nous interdisons que vous alliez dans cette pièce.

Marie préfère que nous partions tout de suite. Hier standen alle vier Verben im Subjonctif.

Je pense que le train a du retard. Et moi, je ne pense pas que le train ait du retard. Hier siehst du, dass penser im bejahten Satz den Indikativ auslöst, im verneinten aber den Subjonctif. Ma mère croit que je suis malade. Mon père, lui, ne croit pas que je sois malade. Croire verhält sich wie penser und löst nur den Subjonctif aus, wenn es verneint ist.

Je déteste que nous nous disputions ! Manon dit que tu ne dois pas avoir peur. J’espère qu’ils viendront ! Paul n’espère pas qu’ils viennent. Hier musst du wieder aufpassen: Auch nach espérer steht im bejahten Satz der Indikativ, und zwar meistens im Futur, und nur im verneinten Satz der Subjonctif. Nun kommen wir zur zweiten Übung - diesmal mit unpersönlichen und superlativischen Ausdrücken als Modus-Auslöser.

Notiere dir wieder die richtigen Verbformen. … und weiter geht’s! Indikativ oder Subjonctif? Und hier noch vier Sätze für dich zum Üben:

Nun schauen wir uns zusammen die Lösungen der zweiten Übung an: C’est normal qu’il dise qu’il n’est pas content ! C’est curieux qu’elles ne veuillent pas venir au cinéma. Il est dommage que tu ne viennes pas. Il est vrai que nous apprenons rapidement. Merke dir: Nach “il est vrai que” steht immer der Indikativ, weil hier eine Wahrheit, also eine tatsächliche Begebenheit, ausgedrückt wird.

Weiter geht’s: Il est important que vous sachiez la vérité. C’est certain qu’il doit partir à 8 heures. Hier steht wieder der Indikativ, weil es sich um eine Gewissheit handelt. Il est utile que nous apportions notre propre matériel. Tu as l’impression qu’elle ment ? Achtung: Nach avoir l’impression que steht immer der Indicatif.

Und nun die letzten Lösungen: C’est la plus belle histoire d’amitié que je connaisse ! Ce sont les seules amies qu’elle ait. J’ai peur que ce soit terminé. C’est le moins qu’on puisse dire ! Dies ist eine französische Redewendung, die sich mit “gelinde gesagt” übersetzen lässt.

Bravo! Die zweite Übung hast du auch geschafft! Dann lass uns noch die dritte und letzte zusammen machen! Wir üben jetzt die Konjunktionen als Subjonctif-Auslöser. Setze die Verben im Subjonctif oder Indikativ in die Lücken und überlege dabei, welche Konjunktionen welchen Modus auslösen.

Weiter geht’s - wie lauten die richtigen Verbformen? Und die letzten drei Sätze: Super - vergleichen wir nun zusammen die Lösungen:

Il continue à travailler bien qu’il soit malade. Avant que nous commencions, j’aimerais vous dire une chose. Je reviens à condition qu’il parte.

On peut rester aussi longtemps qu’on a envie. Das Verb steht im Indikativ, weil “que” hier zum Komparativ gehört und nicht zu einer Subjonctif-auslösenden Konjunktion. Après que tu as mangé, tu peux aller te coucher. Vorsicht: Hier passieren immer wieder Fehler, aber du kannst dir einfach merken: nach “après que” steht immer der Indikativ, nach “avant que” jedoch immer der Subjonctif. Weiter geht’s: Elle reste ici jusqu’à ce que nous revenions. Je pars quoique tu dises.

On reste dans la maison alors qu’il fait beau. Beachte: Auf “alors que” folgt immer der Indikativ, wohingegen nach “bien que” stets der Subjonctif steht! Ils sont partis sans que nous sachions où ils allaient. Ils viennent aussi souvent que cela leur plaît. Hier steht der Indikativ, da es sich wieder um einen Komparativ handelt. Voilà - wir haben es geschafft! Ich hoffe, du hattest Spaß bei den Übungen und konntest die meisten Aufgaben richtig lösen!

À bientôt et continue comme ça !

1 Kommentar
  1. Durch das Video hab ich endlich den Subjonctif verstanden:)
    Danke, das hat mir echt geholfen!

    Von Natika, vor 7 Monaten

Subjonctif-Auslöser – Verben und unpersönliche Ausdrücke (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Subjonctif-Auslöser – Verben und unpersönliche Ausdrücke (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die Subjonctif-Formen.

    Tipps

    Bei den gesuchten Subjonctif-Formen handelt es sich um unregelmäßige Verben.

    Achte auf das Personalpronomen, dann fällt es dir leichter, die Endung des Verbs zu ermitteln.

    Die Lösung besteht jeweils aus Personalpronomen + Subjonctif-Form.

    Lösung

    Der Subjonctif ist ein Modus der französischen Sprache, für den es im Deutschen keine direkte Entsprechung gibt. Er wird im Französischen häufig verwendet, weswegen du dich mit seiner Bildung und seinem Gebrauch gut auskennen solltest.

    Merke dir: „Wenn das Herz spricht, verwende den Subjonctif!“ Dies bedeutet, dass der Subjonctif vor allem dann zum Einsatz kommt, wenn es um Gefühle, Meinungen und subjektive Äußerungen geht.

    Der Subjonctif kann durch verschiedene Wortarten ausgelöst werden - dazu zählen Verben, Konjunktionen und unpersönliche Ausdrücke. Manchmal folgt auf den gleichen Modus-Auslöser, je nach Kontext oder Satzstruktur, entweder der Subjonctif oder der Indikativ. Dies ist zum Beispiel bei dem Verb croire der Fall:

    • Tu crois qu'elle est belle ? → bejahter Satz: croire löst Indicatif aus
    • Non, je ne crois pas qu'elle soit belle. → verneinter Satz: croire löst Subjonctif aus
    Bei den Subjonctif-Formen dieser Aufgabe handelt es sich ausschließlich um unregelmäßige Verben. Die Infinitive der gesuchten Formen lauten:
    • prendre
    • être
    • avoir
    • aller
    • partir
    • savoir

  • Gib an, nach welchen Verben und Ausdrücken der Subjonctif verwendet werden muss.

    Tipps

    Die französischen Verben für hoffen, glauben und denken erfordern nur in der verneinten Form den Subjonctif.

    Lösung

    Um den Subjonctif richtig anzuwenden, musst du die Subjonctif-Auslöser lernen und besonders einige Ausnahmen im Blick haben.

    Einige wenige Verben lösen nur in der verneinten Form den Subjonctif aus. Dazu gehören:

    • esperer
    • penser
    • croire
    Merke dir diese Verben am besten anhand von Beispielsätzen.

    Alle anderen Verben des Wünschens, Wollens und eines Gefühlsausdrucks lösen auch in der bejahten Form den Subjonctif aus.

  • Zeige auf, zu welcher inhaltlichen Kategorie die Subjonctif-Auslöser gehören.

    Tipps

    Was bedeuten die Ausdrücke auf Deutsch?

    Frage dich, welcher Überbegriff bei den einzelnen Auslösern dominant ist.

    Lösung

    Da der Subjondtif im Deutschen nicht existiert, fällt es vielen Lernern schwer, zu erkennen, wann der Subjonctif eingesetzt werden muss.

    Grundsätzlich kannst du dir merken: „Wenn das Herz spricht, verwende den Subjonctif“.

    Sobald du also ein Verb oder einen Ausdruck hast, welche ein Gefühl, einen Wunsch, einen Willen oder eine Notwendigkeit beschreiben, solltest du aufmerksam sein und dir überlegen, ob du den Subjonctif verwenden musst.

    Am besten ist es, wenn du die Subjonctif-Auslöser auswendig lernst. Durch häufigen Umgang mit Beispielsätzen, die den Subjonctif enthalten, bekommst du außerdem mit der Zeit ein sicheres Gefühl für die Thematik der Modusfrage.

  • Ermittle die korrekten Übersetzungen.

    Tipps

    Denke an das que nach jedem Verb und jedem Ausdruck, da es zu einem Subjonctif-Auslöser immer dazu gehört.

    Das Verb steht hier überall im Infinitiv.

    Lösung

    Der Subjonctif ist ein Modus im Französischen, den wir zwar im Deutschen so nicht haben, den du aber dennoch nicht vernachlässigen darfst, wenn du die französische Sprache lernst.

    Notiere dir beim Vokabellernen möglichst immer, welche Verben, Ausdrücke, Formulierungen und Konjunktionen den Subjonctif auslösen.

    Wiederhole diese Vokabeln regelmäßig und wende den Subjonctif in eigenen Sätzen an.

  • Arbeite heraus, welche Ausdrücke welche Modi auslösen.

    Tipps

    Der französische Ausdruck für es scheint, dass... erfordert keinen Subjonctif.

    Der französische Ausdruck für den Eindruck haben, dass... erfordert keinen Subjonctif.

    Der französische Ausdruck für es ist wahr, dass... erfordert keinen Subjonctif.

    Der französische Ausdruck für es ist sicher, dass... erfordert keinen Subjonctif.

    Lösung

    Die meisten unpersönlichen Ausdrücke im Französischen sind Subjonctif-Auslöser.

    Wenn du beim Vokabellernen auf solche Begriffe stößt, ist es hilfreich, den Modus, den sie auslösen, auch zu notieren und gleich mitzulernen.

    Achte beim Lesen oder Hören französischer Texte besonders auf die Subjonctif-Formen und Subjonctif-Auslöser und versuche, diese auch in deinen eigenen Texten zu verwenden.

    So wird es dir mit der Zeit immer leichter fallen, die Formen problemlos anzuwenden.

  • Bestimme die korrekten Verben im Subjonctif oder Indicatif.

    Tipps

    Erinnere dich, bei welchen Modus-Auslösern in der bejahten Form der Indicatif und in der verneinten Form der Subjonctif folgt.

    Erinnere dich an die wenigen unpersönlichen Ausdrücke, die den Indicatif nach sich ziehen.

    Achte auf das Personalpronomen. Es hilft dir, das richtige Verb zu finden.

    Zwei der Antwortmöglichkeiten bleiben über.

    Ein Verb steht im Futur.

    Lösung

    Das Video gibt dir einen umfassenden Überblick über wichtige Subjonctif-Auslöser.

    Erstelle dir eine Listen, in der du

    • Verben
    • unpersönliche Ausdrücke
    • Konjunktionen
    sammelst, die den Subjonctif oder Indicatif nach sich ziehen.

    Du kannst deine Liste mit der Hilfe von Schulbüchern, Grammatikheften oder durch die Recherche im Internet stetig erweitern.

    Gerade weil es im Deutschen dafür keine direkte Entsprechung gibt, ist der Subjonctif ein Thema mit viel Fehler-Potential. Versuche daher, besonders auf die richtige Verwendung des Modus zu achten, wenn du selbst – mündlich oder schriftlich – Sätze im Französischen bildest.