30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Subjonctif

Gefühle, Wünsche, Meinungen – den Subjonctif verwendest du, wenn das Herz spricht.

Alle Lernjahre

Themenübersicht in Subjonctif

Subjonctif – was ist denn das?

Bienvenue in der Welt des Subjonctif, dem ureigenen Modus der französischen Sprache. Der Subjonctif ist ein Modus, der im Deutschen keine Entsprechung hat. Deshalb lohnt es sich, wenn du dich mit seiner Bildung und dem Gebrauch gründlich vertraut machst.

Bildung des Subjonctif

Für die regelmäßige Bildung dieses Modus brauchst du den Verbstamm der 3. Person Plural im Indikativ. Daran hängst du folgende Endungen an:

  • -e
  • -es
  • -e
  • -ions
  • -iez
  • -ent

Oft wird vor die Verbform im Subjonctif ein que gestellt.

  • parlerils / elles parlentparl-qu’il parle (dass er spricht)

Hier siehst du ein eine Übersicht der regelmäßigen Subjonctif-Formen:

regelmäßiger Subjonctif.jpg

Auch beim Subjonctif gibt es unregelmäßig gebildete Verben. Sie haben einen abweichenden Verbstamm, denn du am besten auswendig lernst, wie etwa êtreque je sois.

Gebrauch des Subjonctif

Zum Gebrauch des Subjonctif merke dir diese Formel: Wenn das Herz spricht, verwende den Subjonctif.

Herz.jpg

Es gibt einige Subjonctif-Auslöser, die du hier vertiefen kannst. Dazu zählen:

Gefühlsausdrücke: Marie regrette que tu ne sois pas là. (Marie bedauert, dass du nicht da bist.)

Willensäußerungen, die mit bestimmten Verben, z.B. vouloir que (wollen, dass) oder proposer que (vorschlagen, dass) eingeleitet werden.

Ausdrücke der Meinung und des Denkens, z.B. trouver mal / bien que (gut / schlecht finden, dass).

Verben der (Miss-)Billigung und Zustimmung: Auch mit Verben wie approuver que (befürworten, dass) oder détester que (hassen, dass) verwendest du den Subjonctif.

Ebenso gibt es einige unpersönliche Ausdrücke und Redewendungen, die den Subjonctif auslösen, und etliche Konjunktionen, z.B. bien que oder avant que, zeigen dir an, dass du die Subjonctif-Form brauchst.

Indicatif oder Subjonctif ?

Oft wirst du dich fragen, ob nun der Subjonctif oder der Indicatif zu verwenden ist. Versuche dir diese Frage eher aus dem Sinn zu erschließen und weniger nach einer Regel zu suchen. Es gibt nämlich Modusauslöser, die kontextabhängig sind, und Verben, die beide Modi auslösen können, z.B. die Verben croire und penser. In der indirekten Rede macht es dir der Subjonctif leicht, er bleibt nämlich unverändert bestehen.

Alors, vive le subjonctif !