30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Indirekte Rede in der Vergangenheit – Zeitenverschiebung 09:06 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

5 Kommentare
  1. Hallo Munic,
    danke für deine Frage. "Aller se promener" ist ein feststehender Ausdruck (spazieren gehen). "Je vais me promener" ist also Présent.
    Viele Grüße von sofatutor

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als einem Jahr
  2. Aber ist: "Je vais me promener" nicht ein klassisches Futur proche?

    Von Munic, vor mehr als einem Jahr
  3. Hallo Thomas,
    das ist in der Tat ein sehr umfangreiches Thema. Um dir alles zu merken, schau dir doch noch die anderen Videos zur indirekten Rede in der Vergangenheit an, um dein Wissen zu vertiefen. Löse am besten auch immer die Übungen zu den Videos, um dein Wissen anzuwenden und zu überprüfen. Wenn du dabei noch auf inhaltliche Fragen stößt, kannst du dich auch gern immer montags bis freitags zwischen 17 und 19 Uhr an unsere Lehrer im Hausaufgaben-Chat wenden.
    Viel Erfolg - und viele Grüße aus der Französisch-Redaktion!

    Von Cara Gaffrey, vor fast 4 Jahren
  4. ja sehr gut erklährt,
    aber wie soll man sich das alles merken?

    Von Jasmin S, vor fast 4 Jahren
  5. Danke Johanna, weiter so! Du bringst das sehr symphatisch rüber :) Danke!

    Von Raphael Casablanca, vor etwa 4 Jahren

Indirekte Rede in der Vergangenheit – Zeitenverschiebung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Indirekte Rede in der Vergangenheit – Zeitenverschiebung kannst du es wiederholen und üben.

  • Zeige auf, welche Sätze in der direkten und indirekten Rede zusammengehören.

    Tipps

    Achte auf das einleitende Verb und das Verb, welches im Redeteil steht.

    Lösung

    Um einen Satz richtig in die indirekte Rede zu setzen, muss man Folgendes beachten:

    • Die Zeitform, in der das einleitende Verb (ein Verb des Sagens, Meinens oder Denkens) steht: Steht es in einer Zeit der Vergangenheit, so wird die Zeitform der direkten Rede in der indirekten Rede verschoben.
    • Die Personal-, Possessiv- und Fragepronomen müssen an die unterschiedliche Wiedergabesituation angepasst werden.
    • Das Verb im Wiedergabesatz der indirekten Rede muss in der richtigen Zeitform stehen. Bei einem einleitenden Verb in der Vergangenheit steht es entweder im Imparfait, im Plus-Que-Parfait oder im Conditionnel. Steht das einleitende Verb nicht in der Vergangenheit, bleibt die Zeitform dieselbe wie in der direkten Rede.
  • Bestimme, welche Ausgangszeit in der direken Rede gestanden hat.

    Tipps

    Drei Zeiten bleiben gleich.

    Lösung

    Steht das einleitende Verb des Sagens, Denkens und Meinens in einer Zeit der Vergangenheit, so kommt es in der indirekten Rede zu einer Zeitverschiebung.

    Aus einem Présent oder einem Imparfait in der direkten Rede wird ein Imparfait in der indirekten Rede.

    Steht ein Verb in der direkten Rede im Passé Simple, im Passé Composé oder im Plus-Que-Parfait, so steht dasselbe Verb in der indirekten Rede dann im Plus-Que-Parfait.

    Und aus einem Futur Simple oder einem Conditionnel in der direkten Rede wird ein Conditionnel in der indirekten Rede.

  • Gib an, nach welchen einleitenden Sätzen es in der indirekten Rede zur Zeitverschiebung kommt.

    Tipps

    Das einleitende Verb muss in einer Zeit der Vergangenheit stehen.

    Lösung

    Zur Zeitverschiebung in der indirekten Rede kommt es nur, wenn das einleitende Hauptverb in einer Zeit der Vergangenheit steht:

    • Imparfait
    • Passé Composé
    • Passé Simple
    • Plus-Que-Parfait
    • oder Conditionnel Passé
    Dieses einleitende Hauptverb ist ein Verb des Sagens, Meinens oder Denkens. Auf Französisch werden sie verbes d'énonciation genannt.

  • Leite den Wortlaut in der indirekten Rede her.

    Tipps

    Überprüfe, in welcher Zeit das einleitende Verb steht.

    Beachte die Zeitverschiebung.

    Denke daran, dass sich bei der Übertragung von der direkten in die indirekte Rede auch die Personal-, Possessiv- und Fragepronomina ändern.

    Lösung

    Wenn man einen Satz aus der direkten Rede in der indirekten Rede wiedergeben will, muss man bedenken, dass sich dadurch ein Perspektivwechsel ergibt, der dazu führt, dass Personal-, Possessiv- und Fragepronomina angepasst werden müssen.

    Außerdem gilt es die Zeitverschiebung zu bedenken, wenn das einleitende Verb in einer Zeit der Vergangenheit steht.

  • Bilde die Sätze in der indirekten Rede.

    Tipps

    Der einleitende Satz enthält immer ein Verb des Sagens, Denkens oder Meinens.

    Lösung

    Der Satz in der indirekten Rede besteht in der Regel aus einem einleitenden Satz und dem Wiedergabesatz der direkten Rede.

    • Der einleitende Satz kann in jeder beliebigen Zeitform stehen und enthält ein Verb des Sagens, Meinens und Denkens, auf Französisch verbe d'énociation genannt. Die Zeitstufe dieses einleitenden Verbs ist entscheidend, welche Zeit im Wiedergabesatz der indirekten Rede steht.
    • Der Rede- oder Wiedergabesatz in der indirekten Rede wird immer mit einem que [dass] oder si [ob; bei indirekten Fragen] eingeleitet.
  • Erschließe die richtige Verbform.

    Tipps

    Denke an die Zeitverschiebung, wenn erforderlich.

    Achte auf die veränderten Personalpronomen und die Konjugation der Verben.

    Lösung

    Steht das einleitende Verb in der indirekten Rede in einer Zeit der Vergangenheit, dann musst du an die Zeitenverschiebung denken.

    Bei dieser Übung geht es entweder darum zu rekonstruieren, welche Zeit in der direkten Rede gestanden hat, oder die richtige Zeitform in der indirekten Rede zu bestimmen.

    Die Zeiten können sich wie folgt verschieben, wenn das einleitende Verb in der Vergangenheit steht:

    • Présent wird zu Imparfait
    • Passé Composé und Passé Simple werden zu Plus-Que-Parfait
    • Futur Simple wird zu Conditionnel Présent
    • Imparfait bleibt Imparfait
    • Plus-Que-Parfait bleibt Plus-Que-Parfait
    • Conditionnel Présent bleibt Conditionnel Présent
    Wichtig, um die Zeitverschiebung in der indirekten Rede zu beherrschen, ist, dass du mit der Bildung aller Zeitformen des Französischen vertraut bist.