30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Negation – Verneinung von Aussagen 05:04 min

Textversion des Videos

Transkript Negation – Verneinung von Aussagen

Hallo, ich bin Numcy und heute beschäftigen wir uns mit dem Englischen. In diesem Video geht es um die Verneinung von Aussagen. Es gibt auch im Englischen Regeln für die Wortstellung bei Aussagesätzen, also bejahenden Aussagen. Es gilt die Formel "Subjekt - Verb - Objekt". Sehen wir uns das einmal an einem Beispielsatz an: I have got a book. "I" ist das Subjekt des Satzes. "have got" ist das Verb und "a book" ist das Objekt. Und diese Regel gilt ebenfalls für einen verneinten Aussagesatz. Um nun zu unterscheiden, ob wir "Ja" oder "Nein" sagen wollen, benutzen wir für die Verneinung den sogenannten Verneinungspartikel. Dies bedeutet, dass nach dem ersten Hilfsverb eines Satzes das Wort "not" steht oder an das erste Hilfsverb ein "n't" angehängt wird. Wenn wir uns nun unseren Beispielsatz ansehen, erkennen wir, das erste Hilfsverb im Satz ist "have". Da er nicht besonders lang ist, ist es auch das Einzige. Um unseren Beispielsatz nun zu verneinen, setzen wir den Verneinungspartikel ein. Wie erwähnt, bleibt die Wortstellung dabei unverändert: I haven't got a book. Nun gibt es aber auch Sätze, in denen kein Hilfsverb, wie "can", "could", "would", "has", "have" oder Ähnliches, vorkommt. Selbstverständlich können auch diese verneint werden, indem wir "don't", "doesn't" oder "didn't" verwenden. Welche der Formen wir verwenden, hängt davon ab, in welcher Person das Subjekt steht und in welcher Zeit das Verb steht. Im Englischen haben wir es da relativ leicht. In der 3. Person Singular Präsens wird "doesn't" verwendet, für alle weiteren Präsensformen wird "don't" verwendet und für die Vergangenheitsform wird "didn't" in allen Personen verwendet. Betrachten wir das auch an einem Beispiel. Die Aussage lautet: I see the moon. "I" ist das Subjekt, "see" ist das Verb und "the moon" ist das Objekt. Zur Verneinung setzen wir nun das Wort "don't" zwischen Subjekt und Verb. So lautet nun also die verneinte Aussage: I don't see the moon. Anders als im Deutschen bleibt im Englischen die Wortstellung des Satzkerns immer erhalten: At school we normally can't go out at lunchtime. Auch in diesem Satz erkennen wir die Struktur des Satzkerns wieder. Das Subjekt "we" steht am weitesten vorne im Satz, dann kommt das erste Hilfsverb "can't" mit der Verneinung, "go out" ist das Verb des Satzes und "at lunchtime" das Objekt. Wie Adverbien der Zeit und des Ortes in einen Satz eingefügt werden, lernst du in einem anderen Video. Natürlich gibt es im Englischen auch noch andere Möglichkeiten, eine Aussage zu verneinen. Das geht zum Beispiel mit einem Verb, das generell eine Negativaussage trifft. Dazu das Beispiel: He failed to do it - Er hat es nicht geschafft. Oder: We never met - Wir trafen uns nie. They said nothing - Sie sagten nichts. The list is by no means complete - Die Liste ist keineswegs vollständig. Als andere Möglichkeit der Verneinung kann man den Verneinungspartikel "not" auch einem anderen Wort als dem Hilfsverb zuordnen: Not everybody was there - Nicht alle waren da. In diesem Fall wird "Not" dem Wort "everybody" - alle - zugeordnet. Wie schon erwähnt: "The list is by no means complete". Diese Liste von Verneinungen ist nicht vollständig, es gibt noch viele andere Möglichkeiten "Nein" zu sagen. Aber fassen wir das Wichtigste noch einmal zusammen: Die Wortstellung der Verneinung im Englischen ist: "Subjekt - Hilfsverb + Verneinungspartikel "n't" oder "not" - Verb - Objekt. Gibt es kein Hilfsverb im Satz, dann verneinen wir durch die Verwendung von "don't", "didn't" oder "doesn't" - je nachdem, in welcher Person und Zeit die Aussage steht. Thank you for listening. See you soon, yours Numcy. Danke fürs Zuhören und bis bald, dein Numcy.  

11 Kommentare
  1. Default

    Perfekt,ich mag deine Videos am meisten

    Von Bog Galina, vor etwa 2 Monaten
  2. Vreni

    Hallo Ferouni,
    du hast das völlig richtig erkannt. Die Regel "he, she it, das 's' muss mit" gilt auch hier. Das heißt, doesn't wird nur für die 3. Person Singular genutzt, also bei he, she oder it. Laura (=she) doesn't/does not like pizza. The cat (=it) doesn't eat fish.
    Für alle anderen Personen (I, you, we, they) nutzt du die Form don't oder do not. The kids (=they) don't do their homework. We don't go to the cinema.
    Ich hoffe, das hilft dir weiter!
    Viele Grüße

    Von Vreni Striggow, vor 4 Monaten
  3. Default

    Ich verstehe das mit "don't" und "doesn't" nicht... also doesn't kommt glaube ich wenn man he, she, und it vorsetzen kann oder?

    Von Ferouni, vor 4 Monaten
  4. Default

    Ich fand das Video leider zu schwierig, wenn man nur die Form do bzw. do not/doesn't erklärt haben will und dann gleich have got und can usw. verwendet werden. Nichts für Englisch-Anfänger.

    Von Fabia Braungard, vor 5 Monaten
  5. Default

    Boah,gehste auf ne´Malschule?
    Kannst richtig Geil zeichnen.
    Außerdemm erklärst du voll gut!!!!
    Hat mir voll gut geholfen.

    Von Julio2610, vor mehr als einem Jahr
  1. Default

    alter.... echt geill kannst du malen ;)
    dass habe ich noch nie gesehen dass einer so zeichnen kann
    und das video hatt mir sehr geholfen :)
    LG migwin

    Von Migwin, vor fast 2 Jahren
  2. Default

    Tolles Video(kannst gut zeichnen) :-)

    Von Maxi 8, vor mehr als 2 Jahren
  3. Default

    Das Vidio ist gut Gemacht ! Weiter so !

    Von Ra Raoul, vor etwa 3 Jahren
  4. Erik1

    Hi "Laurajeannou", im Englischen gibt es verschiedene Situationen, in denen du ein Apostroph verwenden solltest. Vor allem bei der Verwendung des Genitivs musst du ein "´s" anfügen: z.B. "the boss´s daughter" (die Tochter des Chefs), "the judge´s decision" (die Entscheidung des Richters oder "Germany´s next topmodel". Ich hoffe diese Antwort hilft dir weiter. Viele Grüße!

    Von Erik B., vor etwa 4 Jahren
  5. Default

    wann muß ich im Englichen das Apostroph benutzen?

    Von Laurajeannou, vor etwa 4 Jahren
  6. Default

    Very well done

    Von Schmid Schmitten, vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare