sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Defining Relative Clauses, Non-Defining Relative Clauses and Contact Clauses – Überblick 05:24 min

Textversion des Videos

Transkript Defining Relative Clauses, Non-Defining Relative Clauses and Contact Clauses – Überblick

Defining relative clauses, non-defining relative clauses and contact clauses. Mr Shrink ist Therapeut und wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, Menschen zu helfen, hält er die Behandlungsfortschritte seiner Patienten fest. The patient who comes in every Tuesday suffers from weariness. The patient Stu, who works as a comedian, is making progress. Mr Shrink verwendet hier zwei Arten von Relativsätzen, die dir bereits bekannt sind. Einen notwendigen Relativsatz, "defining relative clause" und einen nicht notwendigen Relativsatz, "non-defining relative clause". Dieser Relativsatz bezeichnet bzw. konkretisiert das vorangehende Bezugswort "the patient". Ohne ihn wäre nicht klar, welcher der vielen Patienten von Mr Shrink an Weltschmerz leidet. Der Relativsatz hier gibt eine zusätzliche Information über das Bezugswort des Hauptsatzes. Würde man den Satz in Klammern stellen oder weglassen, wäre trotzdem klar, dass der besagte Patient Fortschritte macht. Sein Beruf spielt dabei keine Rolle. Beide Relativsätze werden durch Relativpronomen eingeleitet. Zur Erinnerung hast du hier nochmal eine Übersicht der wichtigsten Relativpronomen. "Who" nutzt du für Personen, "Which" hingegen für Sachen. "That" kann sowohl für Personen als auch für Sachen dienen. Diese Pronomen können in notwendigen und nicht notwendigen Relativsätzen verwendet werden. "That" nie in nicht notwendigen Relativsätzen. Im Gegensatz zum Deutschen, wo Relativsätze immer durch Kommas eingeschlossen werden, dürfen im Englischen notwendige Relativsätze nie durch Kommas abgetrennt werden. Aufgepasst! Weil das Relativpronomen "that" ausschließlich in notwendigen Relativsätzen verwendet wird, kann davor eigentlich nie ein Komma stehen. Ausgenommen sind Aufzählungen von Relativsätzen. Weil sich die einzelnen Relativsätze jeweils auf das gleiche Bezugswort beziehen, werden sie einfach aneinandergereiht und durch ein Komma abgetrennt. Generell kommen nicht notwendige Relativsätze eher in der Schriftsprache vor. Im gesprochenen Englisch sind notwendige Relativsätze häufiger. Ganz besonders oft werden dabei sogenannte "contact clauses" gebildet. Dabei handelt es sich um eine Unterkategorie der notwendigen Relativsätze, bei denen im gesprochenen Englisch das Relativpronomen weggelassen wird. Mr Shrink erklärt uns, wie sein Patient auf die angewandte Musiktherapie reagierte. The drum machine is the instrument Stu responded to the most. Haupt- und Relativsatz haben hier direkten Kontakt - daher der Name "contact clause". Das Relativpronomen "which" bzw. "that" wurde weggelassen. Aber kann man das Relativpronomen in notwendigen Relativsätzen einfach immer entfernen und "contact clauses" daraus machen? Nein. Eine Sache muss dabei beachtet werden. Das Relativpronomen, das du streichen willst, muss immer Objekt des Relativsatzes sein. Steht kein Verb hinter dem Relativpronomen, sondern ein Substantiv (hier "Stu") oder Pronomen, ist das Relativpronomen ein Objektpronomen. Das Objektpronomen kann wegfallen und man spricht dann von einem "contact clause". Steht allerdings ein Verb hinter dem Relativpronomen so wie hier "which IS Stu's favourite" dann ist das Relativpronomen "which" ein Subjektpronomen, das nicht gestrichen werden darf. Ein "contact clause" ist also nicht möglich. So und wie lässt sich das jetzt zusammenfassen? Sowohl "defining relative clauses", als auch "contact clauses", sind notwendig, denn sie bezeichnen bzw. konkretisieren das Bezugswort des Hauptsatzes. Sie brauchen kein Komma. Non-defining relative clauses geben zusätzliche Informationen über das Bezugswort des Hauptsatzes und sind daher nicht notwendig. Sie werden durch Kommas abgetrennt. In defining relative clauses muss ein Relativpronomen gesetzt werden, wenn es das Subjekt des Relativsatzes ist. Ist das Relativpronomen Objekt des Relativsatzes, kann es weggelassen werden. Das heißt dann contact clause. In non-defining relative clauses steht immer "who" oder "which", aber niemals "that". Now, let's see the therapy in action!

10 Kommentare
  1. Hallo Karinesinn,
    schade, dass dir dieses Video nicht geholfen hat. Was genau hat dir gefehlt?
    Hast du schon unsere anderen Videos zu den relative clauses gesehen? Vielleicht hilft dir eins davon: https://www.sofatutor.com/englisch/videos/relative-clauses-ueberblick?launchpad=video
    Bei konkreten Fragen kannst du dich auch gerne zwischen 17 - 19 Uhr an unseren Hausaufgaben-Chat wenden.
    Viele Grüße aus der Englisch-Redaktion!

    Von Freya Wurm 1, vor 6 Monaten
  2. Hat mir nicht viel gebracht

    Von Karinesinn, vor 6 Monaten
  3. Hat mir sehr viel gebracht! DANKE!!!
    Super cooles Video! (°_°)

    Von Eusebiahessels, vor 7 Monaten
  4. Lustiges und informatives video. das video hat die 5 sterne verdient von mir gibt es auch 5 sterne. :3
    (-_-)

    Von Singha328, vor 7 Monaten
  5. Sehr hilfreiches Video, danke

    Von Rolf Z., vor 8 Monaten
Mehr Kommentare

Defining Relative Clauses, Non-Defining Relative Clauses and Contact Clauses – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Defining Relative Clauses, Non-Defining Relative Clauses and Contact Clauses – Überblick kannst du es wiederholen und üben.

  • Vervollständige die Regeln zu defining und non-defining relative clauses.

    Tipps

    Defining bedeutet, dass etwas näher bestimmt wird.

    Who kann neben Fragen auch in Relativsätzen vorkommen.

    Ein contact clause kann nur gebildet werden, wenn das Relativpronomen Objekt des Relativsatzes ist.

    Lösung

    Hier konntest du noch einmal die Regeln für defining relative clauses, non-defining relative clauses und contact clauses wiederholen:

    • Defining relative clauses und contact clauses geben immer zusätzliche Informationen zum Bezugswort. Sie sind daher notwendig. Außerdem werden sie ohne Komma gebildet.
    • Non-defining relative clauses geben dir zusätzliche Informationen. Dabei wird der Relativsatz immer durch Kommata vom Hauptsatz getrennt.
  • Fasse die Satzhälften zu vollständigen Sätzen zusammen.

    Tipps

    Das Relativpronomen which benutzt man für Dinge oder Tiere, who dagegen für Personen.

    In den Satzteilen stehen Nomen, die thematisch zusammenpassen.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du die Hautptsätze mit Relativsätzen verbinden, um die gesuchten Satzgefüge zu erzeugen. Merke dir:

    • Relative clauses haben immer ein Relativpronomen (who, which oder that).
    • Defining relative clauses liefern dir wichtige Informationen, ohne die der Hauptsatz keinen Sinn ergeben würde.
    • Bei non-defining relative clauses wird der Relativsatz mit Kommata vom Rest des Satzes abgetrennt.
    • Ein contact clause kann aus einem defining relative clause gebildet werden. In contact clauses steht kein Relativpronomen!

  • Ermittle die verschiedenen Relativsätze.

    Tipps

    In dieser Aufgabe verstecken sich drei defining relative clauses mit Pronomen, zwei non-defining relative clauses und zwei contact clauses.

    Contact clauses erkennst du am fehlenden Relativpronomen und den fehlenden Kommata.

    Ein Relativsatz, der zusätzliche Informationen enthält, wird im Englischen mit Kommata in den Satz eingefügt.

    Lösung

    In dieser Aufgabe verbargen sich:

    • drei defining relative clauses with pronoun (Satz 2, 4 und 6),
    • zwei non-defining relative clauses (Satz 1 und 5)
    • und zwei contact clauses (Satz 3 und 7).
    Defining relative clauses erkennst du daran, dass sie ohne Kommata gebildet werden.
    In non-defining relative clauses wird der Relativsatz allerdings mit Kommata eingefügt.
    Contact clauses sind notwendige Relativsätze, in denen das Relativpronomen ausgelassen wird. Daher findest du in einem contact clause auch nie ein Komma.

  • Formuliere Relativsätze aus den einzelnen Sätzen.

    Tipps

    Oft kannst du das Personalpronomen durch ein Relativpronomen ersetzen.

    Du kannst in dieser Aufgabe auch zwei contact clauses bilden.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du die beiden Sätze verbinden. Oft funktioniert es, indem du das Personalpronomen, das sich auf das Subjekt des vorhergehenden Satzes bezieht, durch ein passendes Relativpronomen ersetzt.

    Du verwendest who für Personen und which für Dinge. Wenn sich das Relativpronomen auf den gesamten Hauptsatz bezieht, benutzt du ebenfalls which. That kannst du sowohl für Personen als auch für Dinge verwenden, aber nur in notwendigen Relativsätzen.

    In notwendigen Relativsätzen, bei denen das Relativpronomen Objekt des Relativsatzes ist, kannst du das Relativpronomen auch weglassen, wie bei:

    • This is the bus we need to catch.
  • Lokalisiere die vier korrekt gebildeten defining relative clauses.

    Tipps

    In notwendigen Relativsätzen steht nie ein Komma!

    Notwendige Relativsätze heißen so, weil sie notwendige Informationen liefern.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du fünf defining relative clauses finden. Hier ist eine Übersicht über die Sätze, die keine notwendigen Relativsätze waren:

    • Do you know about the girl, who won the science-fair?. In diesem Satz hat sich ein Komma eingeschlichen. In defining relative clauses stehen nie Kommata.
    • Der Satz The team, who recently won the national cup, is now on its way to face their next challenge. enthält Informationen, die nicht notwendig sind, um den Hauptsatz "The team is now travelling..." zu verstehen.
    • We are trying to find that spot in the park we told you about earlier.. In diesem Satz gibt es kein Relativpronomen. Es könnte ein which oder ein that eingesetzt werden. Ohne Relativpronomen ist dies ein contact clause.
  • Vervollständige den Dialog mit den fehlenden Relativpronomen.

    Tipps

    Mit dem Relativpronomen whose beschreibst du eine Zugehörigkeit oder einen Besitz.

    Du darfst das Relativpronomen nur weglassen, wenn es Objekt eines defining relative clause ist.

    Nach dem Objekt fragst du mit „wem?”, „wen?” oder „was?“.

    Lösung

    Um die Aufgabe richtig zu lösen, musst du wissen, dass which Dinge näher beschreibt und who für Personen verwendet wird. Außerdem gibt es noch whose, womit man die Zugehörigkeit zu einer Person ausdrückt, z. B.:

    • "a boy whose superpowers..."
    Du kannst das Relativpronomen weglassen, wenn es das Objekt im notwendigen Relativsatz ist, zum Beispiel bei:

    • It was the jersey of the player he likes a lot.
    Steht das Relativpronomen für das Subjekt des Satzes, darf es nicht weggelassen werden. Du erkennst das Subjekt meist daran, dass dahinter ein Verb steht, wie bei:

    • He's a boy who spends his spare time playing football.