30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Defining Relative Clauses – bestimmende Relativsätze (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 4.3 / 48 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Numcy
Defining Relative Clauses – bestimmende Relativsätze (Übungsvideo)
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Defining Relative Clauses – bestimmende Relativsätze (Übungsvideo)

Hello there! How are you doing? Du kennst dich bestens mit Relativsätzen im Englischen aus? Sehr gut! In diesem Übungsvideo geht es um Relativsätze mit "who", "which", "that" und "whose". Hier kannst Du überprüfen, wie sicher Du in diesem Bereich schon bist. Nach einer kleinen Wiederholung zur Funktion und zur Verwendung des bestimmenden Relativsatzes im Englischen kannst du selbst aktiv werden. Du wirst aufgefordert werden, "who", "which", "that" oder "whose" in einen Lückentext einzutragen und die Beispielsätze zu vervollständigen. Viel Erfolg!

Transkript Defining Relative Clauses – bestimmende Relativsätze (Übungsvideo)

Hallo, ich bin Numcy und heute beschäftigen wir uns mit dem Englischen. Dies ist das Übungsvideo zum Thema bestimmende Relativsätze mit who, which, that und whose. This is the practise video for defining relative clauses with who, which, that und whose. Sehen wir uns zuerst noch einmal ein paar Eigenschaften des bestimmenden Relativsatzes an. Ein Relativsatz wird eingeleitet durch ein Relativpronomen. Es gibt Relativpronomen, die Bezug nehmen auf Personen und andere, die auf Dinge Bezug nehmen. Auf Personen beziehen sich who, whom und whose, auf Dinge which, of which und auch whose. That wird sowohl bei Personen als auch bei Dingen verwendet. Im bestimmenden Relativsatz kann das Relativpronomen weggelassen werden, allerdings nur dann, wenn das Relativpronomen Objekt des Relativsatzes ist. Der bestimmende Relativsatz ist notwendig für den Sinn des Satzes und kann daher also nicht weggelassen werden, da sich sonst der Sinn des eigentlichen Satzes verändert. Bei den folgenden Aufgaben hast du die Möglichkeit, das Video anzuhalten und deine eigenen Kenntnisse zu überprüfen. Ich sage dir Rechtzeitig Bescheid, wann du auf Pause drücken solltest. In der ersten Aufgabe geht es darum, in den Satz who, which, whose oder that einzusetzen. 1. This is the girl ... I met last friday. Bitte jetzt auf Pause drücken. Satz eins lautet: This is the girl who I met last friday. In diesem Satzt kann das Relativpronomen übrigens auch weggelassen werden. 2. We have a cow ... has blue spots. Bitte jetzt anhalten. Der vollständige Satz lautet: We have a cow which has blue spots. 3. Everybody knows the people ... cow it is. Bitte jetzt anhalten. Der Satz soll lauten: Everybody knows the people whose cow it is. 4. The blackboard ... we were talking about is green. Bitte jetzt anhalten. Der Satz lautet: The blackboard which we were talking about is green. 5. Tell me ... tree do you mean? Bitte jetzt auf Pause drücken. Der vollständige Satz lautet: Tell me which tree do you mean? Satz Nummer 6: Do you know ... car it is? Man beachte, es geht um einen Wagen und mehrere Personen. Bitte jetzt anhalten und die Lösung finden. Der vervollständigte Satz soll heißen: Do you know whose car it is? Satz 7: We found everything ... was stolen yesterday. Bitte jetzt anhalten. Der Satz heißt: We found everything that was stolen yesterday. Denn nach everything, every, all, something, anything oder nothing steht immer that als Relativpronomen. In der nächsten Aufgabe sollst du aus den oben angegebenen Worten und Bild einen Satz mit Relativkonstruktion machen. Nummer 1: Animal, produce wool. Und das auf dem Bild ist ein Schaf. Bitte jetzt anhalten und daraus einen Satz machen. Der Satz soll lauten: A sheep is an animal which produces wool. 2. Vehicle, used on water und ein Schiff. Bitte jetzt anhalten. Der Satz lautet: A ship is a vehicle which is only used on the water. 3. Tool, made of wood and steel. Und zu sehen ist ein Hammer. Die Lösung lautet: A hammer is a tool which is made of wood and steel. Finde in dieser Aufgabe heraus, ob das Relativpronomen weggelassen werden kann. Satz 1: The footprint that we found was from a bear. In Satz 1 kann das Relativpronomen weggelassen werden: The footprint we found was from a bear. 2. The winter, which was long and cold is over. Bitte jetzt anhalten. In diesem Satz ist es nicht möglich, das Relativpronomen wegzulassen, da es sich um einen nicht bestimmenden Relativsatz handelt. Kommen wir zu Nummer 3: The day that we came home was Wednesday. Bitte jetzt anhalten. In Satz Nummer 3 kann man das Relativpronomen weglassen: The day we came home was Wednesday. 4. In July which is rather warm we go on holiday. Bitte jetzt anhalten. Tja und im 4. Satz lässt sich das Relativpronomen auch nicht weglassen, da es sich auch hier um einen nicht bestimmenden Relativsatz handelt. Aufgabe B: In dieser Aufgabe sollen noch einmal die Relativpronomen eingesetzt werden. 1. There is a lot ... makes a difference. Bitte jetzt anhalten. Der Satz lautet: There is a lot that makes a difference. 2. We all know ... someone hid in the dark. Bitte jetzt anhalten. Der Satz lautet: We all know that someone hid in the dark. Satz Nummer 3: But we found out ... it was. Bitte jetzt anhalten. Der Satz muss lauten: But we found out who it was. 4. The bus we ... took was broken. Bitte jetzt anhalten und die Lösung einsetzten. Der letzte Satz lautet: The bus which we took was broken. Danke für das Zuhören und bis bald. Dein Numcy.            

33 Kommentare

33 Kommentare
  1. SEHR COOL

    Von Mariettafritz, vor 8 Monaten
  2. In Minute 10:26 (Übung B, Satz 2) handelt es sich doch nicht um einen Relativsatz, oder?

    We all know that someone hid in the dark - wäre doch auf Deutsch: Wir alle wissen, dass jemand sich im Dunkeln versteckte. Nicht relativ - sonst wäre es ja "das" ... !?!?

    Von N Stocks, vor fast 3 Jahren
  3. Ich liebe deine Videos immer gut erklärt und krasse Zeichnungen ;)
    Hoffe Kriegst auf jedes Video 5 Sterne

    Von Alessio Ciro, vor etwa 3 Jahren
  4. voll coole zeichnungen und am anfang gut nochmal erklärt

    Von Lisa K., vor mehr als 3 Jahren
  5. was heißt vehicle?

    Von Lisa K., vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare

Defining Relative Clauses – bestimmende Relativsätze (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Defining Relative Clauses – bestimmende Relativsätze (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme, welche Sätze bestimmende Relativsätze sind.

    Tipps

    Überlege, ob die Information hinter dem Relativpronomen notwendig ist, damit der Satz Sinn ergibt oder nicht.

    Kannst du das Relativpronomen weglassen? Denk daran, dass du nur in bestimmenden Relativsätzen das Pronomen weglassen kannst.

    Lösung

    In den zwei Sätzen, die keine bestimmenden Relativsätze sind, werden nicht unbedingt notwendige Informationen mitgeteilt. Sie wären auch verständlich und sinnvoll ohne den Relativsatz:

    • The winter is over.
    • In July we go on holiday.
    Würden bei den anderen beiden Sätzen die notwendigen Informationen aus den Relativsätzen fehlen, so hätten sie keinen oder einen anderen Sinn. So würde man sich automatisch fragen, was an dem Mittwoch passiert ist und was das wohl für Fußstapfen sind.

    Du siehst zudem auch, dass die beiden nicht bestimmenden Relativsätze mit Kommas abgetrennt sind. Im Englischen kannst du daran, dass ein Relativsatz in Kommas steht, gut erkennen, dass es sich um einen nicht bestimmenden Relativsatz handeln muss. Bestimmende Relativsätze werden, im Gegensatz zum Deutschen, im Englischen nicht mit Kommas abgetrennt.

  • Vervollständige die Hauptsätze mit den passenden Relativsätzen.

    Tipps

    Passt das Subjekt im linken Satzteil zu dem Relativpronomen im rechten Satzteil?

    Achte darauf, dass du nicht nur grammatikalisch richtige, sondern auch sinnvolle Sätze bildest.

    Lösung

    Du erkennst zunächst am Relativpronomen, ob ein Relativsatz zu einem Subjekt passt. Bei who weißt du immer, dass es sich um eine Person handelt. Bei which weißt du immer, dass es sich um ein Ding handelt. Auch Tiere gelten als Ding:

    • We have a cow which has blue spots.
    Weglassen kannst du das Relativpronomen nur dann, wenn das Relativpronomen Objekt des Relativsatzes ist:
    • The blackboard (which) we were talking about is green.
    Whose wird in der Regel sowohl für Personen als auch für Dinge verwendet. Es entspricht dem Deutschen dessen, deren und wessen und wird genauso wie im Deutschen gebraucht. In dieser Aufgabe erkennst du daran, dass ein Satz eine Frage und ein Satz ein Aussagesatz ist, welche Satzteile zusammenpassen:
    • Do you know whose car it is?
    • Everybody knows the people whose cow it is.
    Bei that ist es etwas schwieriger zu erkennen, wie es zum Rest des Satzes passt, da es anstelle von who oder which benutzt werden kann. Grundsätzlich kommt that aber immer hinter Wörtern wie everything, nothing, something, all oder every:
    • We found everything that was stolen yesterday.
    Bei Personen ist that zwar grammatikalisch richtig, aber es gilt als eher unpersönlich.

  • Bilde Sätze mit Relativpronomen.

    Tipps

    Überlege, welche der Wörter überhaupt Relativpronomen sind und worauf sie sich normalerweise beziehen: auf ein Ding oder auf eine Person?

    Whose zeigt immer Besitz an.

    Lösung

    Wenn das Nomen, auf das sich das Relativpronomen bezieht, eine Person ist, dann musst du who benutzen:

    • The boy who I met at the supermarket has got brown eyes.
    Wenn das Nomen ein Ding ist, dann musst du which benutzen:
    • Is theirs the one which stands at the far end of the parking lot?
    • He didn't know which groceries to buy.
    Manchmal kann man who oder which mit that vertauschen. Es gibt aber Fälle, in denen das nicht geht oder du that auf jeden Fall benutzen musst:
    • Wenn der Relativsatz nicht bestimmend ist, sondern nur Zusatzinformationen bietet, dann kannst du that nicht benutzen (So I went to a friend, who lives across the street, and played some computer games with him.)
    • Wenn Wörter wie everything, nothing, every, something oder auch all das Subjekt sind, dann musst du that benutzen (I found nothing to do that really interested me that rainy day. / I went to London and all that I got is this lousy mug.)
    Das Wort whose funktioniert ähnlich wie dessen, deren oder wessen im Deutschen:
    • Where are the neighbours whose car was damaged the other night?
    • Nobody found out whose parents organized the surprise party.
    Eine Unterscheidung zwischen Plural und Singular, wie im Deutschen, gibt es bei den Relativpronomen im Englischen nicht. Egal über wieviele du sprichst, du kannst immer who, which und so weiter benutzen.

  • Arbeite die richtigen Relativsätze in der Geschichte heraus.

    Tipps

    Um die Aufgabe zu lösen, musst du manchmal mehr als eine Auswahlmöglichkeit grün markieren. - steht für den Fall, dass das Relativpronomen weggelassen werden kann.

    Sieh dir dieses korrekte Beispiel an, in dem beide Varianten markiert werden müssten:

    • The house which / that I live in has a large living room.

    Lösung

    Um herauszufinden, welches Relativpronomen das richtige ist, solltest du dir zwei Fragen stellen:

    1. Auf was bezieht sich das Pronomen? Geht es um ein Ding, nimmst du which oder of which. Geht es um eine Person, nimmst du who oder whom. That und whose geht in beiden Fällen. That kannst du aber nur bei bestimmenden Relativsätzen verwenden.
    2. Welche Funktion im Satz hat das Pronomen? Weglassen kannst du das Relativpronomen ganz, wenn es das Objekt des bestimmenden Relativsatzes ist. Bei nicht bestimmenden Relativsätzen kannst du es gar nicht weglassen. Subjekt und Objekt eines Satzes können unter den Relativpronomen who, which oder that sein. In unserer Geschichte kannst du diese drei Wörter in allen bestimmenden Relativsätzen außer einem weglassen, da alle das Objekt des Relativsatzes sind. Die Ausnahme ist dieser bestimmende Relativsatz, in dem who oder that das Subjekt ist:
    • There was a tall man there who/that looked rather sad.
    Wenn wir sagen wollen, dass eine Sache oder auch eine Person zu etwas anderem gehört, benutzen wir whose. Es ist ein sogenanntes Possesiv, auf Englisch Possesive. In unserem Fall wurde danach gefragt, zu wem die mysteriösen Stiefel gehören, deshalb whose. Es kann aber auch eine menschliche Beziehung damit beschrieben werden:
    • The girl whose brother...
    • The man whose wife...

  • Bestimme die Funktionen von Relativpronomen.

    Tipps

    Kann das Relativpronomen nur auf eine Person oder auf ein Ding Bezug nehmen? Oder kann es für beides benutzt werden? Zu jeder Kategorie gehören zwei Pronomen.

    Lösung

    Mit dem Relativpronomen who werden immer Personen beschrieben und mit which immer Dinge.

    Die Wörter whom, welches sich auf Personen bezieht, und of which, das sich auf Dinge bezieht, sind eher selten im Englischen. In den meisten Fällen und Satzstellungen wird statt whom who für Personen und whose statt of which benutzt.

    Whose und that kannst du für Personen und Dinge benutzen. Whose entspricht dem Deutschen dessen, deren und wessen und kann wie im Deutschen benutzt werden. That kann zwar grammatikalisch mit who vertauscht werden, aber es klingt für Personen etwas unpersönlich. Wenn in dem Relativsatz nur eine Zusatzinformation gegeben wird, darf that nicht statt eines anderen Pronomens benutzt werden.

  • Entscheide, welche Relativpronomen am besten in den Text passen.

    Tipps

    Manchmal kannst du wählen, ob du lieber that oder ein anderes Relativpronomen einfügen willst. That kannst du aber nur in bestimmenden Relativsätzen benutzen.

    Whose benutzt du nur in den Fällen, in denen es darum geht, zu beschreiben, dass etwas zu jemandem gehört.

    Denke auch an das Relativpronomen whom, das verwendet wird, wenn das Relativpronomen als Objekt des Relativsatzes sich auf Personen bezieht.

    Lösung

    Die Frage bei der Wahl des Relativpronomens ist, ob es sich auf ein Ding oder auf eine Person bezieht. Zudem wäre in allen bestimmenden Relativsätzen in diesem Text auch that statt who oder which beziehungsweise who oder which statt that möglich gewesen.

    That konntest du jedoch nicht in denjenigen Sätzen benutzen, die keine bestimmenden Relativsätze sind. Sie liefern Zusatzinformationen und sind durch ein Komma vom Hauptsatz abgetrennt. That kann nur in bestimmenden Relativsätzen benutzt werden. Es muss außerdem immer hinter something, all, everything, every oder nothing stehen.

    Whose zeigt an, dass jemandem etwas gehört oder jemand zu jemandem gehört. In dieser Geschichte ging es um die Frage, ob der Kaffee Brian gehört. Außerdem beschreibt whose, dass es der Vater der Freundin von Laras Schwester ist, der Fußballspieler ist.

    Whom kann hier im ersten und letzten Satz anstatt who oder that eingesetzt werden, da es sich um das Objekt des Relativsatzes handelt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.797

Lernvideos

44.123

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden