Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Past progressive – Einführung

Das past progressive ist eine englische Vergangenheitsform, die eine Handlung in der Vergangenheit beschreibt, die länger andauerte oder sich im Hintergrund abspielte. Die Bildung ist einfach: to be (simple past) + present participle. Signalwörter gibt es keine festen, oft wird jedoch while oder when genutzt. Klingt gut? Lies weiter und löse die Übungen am Ende!

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 1086 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Past progressive – Einführung
lernst du im 2. Lernjahr - 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Past progressive – Einführung

Past progressive – Definition

Das past progressive ist eine Zeitform, die es im Deutschen so nicht gibt. Sie wird im Englischen in ganz bestimmten Fällen verwendet. Im Gegensatz zum simple past können damit keine einmaligen und kurzen Handlungen beschrieben werden.

I was cleaning my bike when my friend Josephine arrived.

Mit dem past progressive werden Handlungen beschrieben, die länger andauerten oder sich im Hintergrund abspielten. Häufig kontrastiert die Handlung in dieser Zeitform mit einer zweiten Handlung, die dann plötzlich eintritt und im simple past steht.

Past progressive – Bildung

Das past progressive, das sich auch als past continuous bezeichnen lässt, hat eine einfache Bildung.

Es setzt sich zusammen aus dem Hilfsverb to be im simple past und dem present participle, also der ing-Form des Hauptverbs.

  • Peter was cooking when his girlfriend Nina came home.
  • Peter and Nina were cooking soup when the power suddenly went out.

→ past progressive: was/were + present participle

Das Verb to cook hat also nur zwei verschiedene Formen im past progressive: was cooking und were cooking.

Past progressive – Verwendung

Typischerweise wird das past progressive in drei verschiedenen Kontexten verwendet:

a.) Im Verlauf: Es wird benutzt, wenn sich eine Handlung in der Vergangenheit im Verlauf befand (als Vergangenheitsform des present progressive):

  • Jamila was playing outside with her friends.

b.) Hintergrundhandlung: Ebenso nutzt man das past progressive, wenn eine länger andauernde Handlung stattfindet, die von einer anderen unterbrochen wird:

  • When Tommy was reading the newspaper, a little squirrel appeared at the window.

Past progressive

c.) Zwei Handlungen: Diese zwei Handlungen müssen sich aber nicht unterbrochen haben, sondern können auch gleichzeitig ablaufen:

  • While Tracy was swimming in the ocean, her brother Harry was playing tennis.

Past progressive und simple past

Die Zeitform für einmalige Handlungen in der Vergangenheit ist das simple past. Diese Vergangenheitszeitform wird dir am häufigsten begegnen. Beide Zeitformen werden dann in einem Satz verwendet, wenn sich eine Handlung im Hintergrund abspielt (past progressive) und von einer anderen Handlung unterbrochen wird (simple past):

  • I was listening to music when my phone rang.

Past progressive – Verneinung und Fragen

Die Verneinung im past progressive ist nicht sehr kompliziert. Du musst lediglich das Hilfsverb was/were verneinen. Aus was und were wird wasn't und weren't.

  • Der Satz "Dilara was playing card games all evening." lautet daher verneint wie folgt:
    Dilara wasn’t playing card games all evening.

Fragen stellst du im past progressive auch nach ganz gewohntem Schema und erstellst einen Fragesatz, indem du das Hilfsverb an den Satzanfang setzt:

  • Were you waiting for me?

Past progressive – Besonderheiten

Einige Verben haben Besonderheiten in ihrem present participle, also ihrer ing-Form. Beachte sie bei der Bildung:

  • Endet das Verb auf ein stummes -e, wird dieses im present participle weggelassen:
    to bake – I was baking a cake last night.
    (Gestern Abend habe ich einen Kuchen gebacken.)

  • Endet das Verb auf -ie, wird dies im present participle zu einem -y:
    to tie – I was tying my shoelaces again and again.
    (Ich habe immer wieder meine Schnürsenkel gebunden.)

  • Bei Verben, die auf einen Konsonanten enden, vor dem ein kurzer, betonter Vokal steht, wird der Endkonsonant meist verdoppelt:
    to set – I was setting the huge table all evening.
    (Ich habe den ganzen Abend gebraucht, um den riesigen Tisch zu decken.)

Past progressive – Signalwörter

Ganz klare Signalwörter gibt es für das past progressive nicht. Doch häufig wird es in Sätzen verwendet, die mit den Konjunktionen while oder when beginnen. Es sind also Wörter, die anzeigen, dass eine Handlung in der Vergangenheit über einen gewissen Zeitraum andauerte.

  • While Zach was taking his first surfing class, his parents were lying in the sun at the beach.

Bedenke: Für die Wahl der passenden Zeitform ist der Kontext entscheidend. Meist gibt es kein klares Signalwort. Stattdessen ist die Dauer und Art der Handlung wichtiger – erstreckt sie sich über einen längeren Zeitraum oder spielt sich im Hintergrund ab, ist das past progressive gefragt.

Past progressive – Beispiele

  • While we were studying for the test, it started to rain outside.
    (Während wir für die Prüfung lernten, begann es draußen zu regnen.)

→ Hier finden zwei Handlungen statt. Die Handlung von längerer Dauer ist im past progressive, die einmalige Handlung von kurzer Dauer (der Beginn des Regens) im simple past.

  • The sun was setting while we were eating dinner on the terrace.
    (Die Sonne ging unter während wir auf der Terrasse zu Abend aßen.)

→ Beide Handlungen sind von längerer Dauer und laufen parallel ab.

  • I wasn’t playing soccer yesterday afternoon. I was swimming in the sea.
    (Ich habe gestern Nachmittag nicht Fußball gespielt. Ich war im Meer schwimmen.)

→ In diesem Satz wird deutlich: Obwohl im Deutschen das Perfekt verwendet werden kann, braucht es auf Englisch eine andere Zeitform. Im Englischen gibt es mehr Zeitformen und eindeutigere Regeln für ihre Nutzung.

Past progressive – Übungen

Past progressive – Zusammenfassung

  • Das past progressive beschreibt längere oder im Hintergrund ablaufende Handlungen. Im Gegensatz dazu wird das simple past für kurze, einmalige Handlungen verwendet.
  • Gebildet wird es mit dem Hilfsverb to be im simple past und der ing-Form des Hauptverbs.
  • Es gibt drei Hauptanwendungen: 1. Handlungen, die in der Vergangenheit im Verlauf waren, 2. Längere Handlungen, die von einer anderen unterbrochen werden, 3. Zwei längere Handlungen, die gleichzeitig ablaufen.
  • Bei Verneinungen wird was zu wasn't und were zu weren't.
  • Fragen werden durch Umstellung des Hilfsverbs gebildet.
  • Häufige Verwendung in Sätzen, die mit while oder when beginnen.
  • Die Wahl zwischen past progressive und anderen Zeitformen hängt von Dauer und Art der Handlung ab.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Past progressive

Wie bildet man das past progressive?
Was ist das past progressive?
Was sind die Signalwörter von past progressive?
Wann wird das past progressive verwendet?
Wann benutze ich das simple past und wann das past progressive?
Wie bildet man Fragen im past progressive?
Ist past progressive und past continuous das gleiche?
Was heißt past progressive auf Deutsch?

Transkript Past progressive – Einführung

„Lady Buttercup is calling the Police.“ Dieser Satz ist ein Beispiel für eine Zeit, die dir schon bekannt ist, nämlich das present progressive. Lady Buttercup ist jetzt gerade dabei die Polizei anzurufen. "Someone broke into my house yesterday evening around 9 o'clock." Auch diese Zeit kennst du schon, es handelt sich um das simple past, die abgeschlossene Vergangenheit. Gestern Abend um 9 Uhr ist jemand in ihr Haus eingebrochen. Ihr wurde ein seltenes Teeservice gestohlen, aus dem sie am liebsten ihren 5-Uhr Tee trinkt. Die Londoner Polizei will Licht ins Dunkel bringen und hat auch schon drei Verdächtige gefasst, deren Aussagen jetzt genau untersucht werden müssen. Als der Detective die erste Verdächtige, Mrs. Slowpace, nach ihrem Alibi fragt, sagt sie: "Yesterday evening I was reading a book with my book club." Laut eigener Aussage las Mrs. Slowpace zu dem Zeitpunkt, als der Einbruch stattfand, ein Buch und zwar mit ihrem Buchclub. Um das auszudrücken, braucht sie das Past Progressive. Das Past Progressive ist nämlich die Verlaufsform der Vergangenheit. Nur so kann sie sagen, dass sie gerade in dem Moment mit lesen beschäftigt war und deshalb den Einbruch nicht begangen haben kann. Der ganze Buchclub kann das bezeugen. „was reading“ ist in diesem Fall die Form des Past Progressive. Wie wird sie gebildet? Bei regelmäßigen Verben wird das past progressive mit der Simple Past-Form von "be", also „was/were“ und der -ing-Form gebildet. Auf die Frage, was er gestern Abend gegen 9 Uhr gemacht hat, sagt der nächste Verdächtige, Mr. Bullneck: "Yesterday evening I was beginning to exercise, when a friend called me." Mr. Bullneck behauptet also, dass er gestern Abend gerade damit beschäftigt war zu trainieren, als ihn ein Freund anrief. Auch Mr. Bullneck braucht das Past Progressive, um auszudrücken, was er zum Zeitpunkt des Einbruchs gemacht hat. Wichtig ist hierbei die Schreibweise des past progressive, da der Detective alles ganz genau protokollieren muss. „Begin“ wird zu „beginning“. Die zugehörige Regel lautet: Konsonanten, die nach kurzem betonten Vokal am Wortende stehen, werden gedoppelt Außerdem wird deutlich, wofür das past progressive und wofür das simple past gebraucht wird. Das past progressive zeigt die Handlung an, die in der Vergangenheit gerade im Verlauf war, während das simple past für die neu eintretende Handlung in der Vergangenheit steht, in diesem Fall für den Anruf des Freundes. Der letzte Verdächtige, Mr. Mousekevitz, sagt folgendes: "I was coming from Oxford by train at 9 o'clock." Er sagt aus, dass er gestern um 9 Uhr mit dem Zug aus Oxford in London ankam. Der Detective wird hellhörig und schreibt mit. Als waschechter englischer Polizist weiß er natürlich, wie die Progressive-Form geschrieben werden muss. „come“ wird zu „coming“. Endet der Infinitiv oder die Grundform eines Verbs auf "e", fällt das "e" weg und das -ing wird angehängt. Dem Detective kommt die ganze Geschichte jedoch etwas seltsam vor, denn um 9 Uhr abends kommen keinerlei Züge aus Oxford in London an. Mr. Mousekevitz gerät ganz schön ins Schwitzen. Deshalb nimmt der Detective ihn jetzt ins Kreuzverhör, um ihn zu überführen! "Were you leaving the train at Piccadilly Circus?" Er möchte wissen, ob Mr. Mousekevitz den Zug am Piccadilly Circus verlassen hat. Da nachweislich kein Zug aus Oxford abends irgendwo in London ankommt, stellt er ihm so eine Falle. Fragen im Past Progressive können ohne Fragewort gebildet werden, so wie der Detective es gemacht hat, aber auch sie können mit Fragewörtern wie when oder where gebildet werden. Und jetzt tappt Mr. Mousekevitz in die Falle des Detectives. "I wasn't leaving the train at Piccadilly." Er behauptet, dass er den Zug nicht am Piccadilly Circus verlassen hat. Die Verneinung im past progressive wird durch „was/were“ + „not“ + -ing-Form gebildet. "I was leaving the train at Trafalgar Square." Jetzt hat der Detective den Beweis: Mr. Mousekevitz hat gelogen! Er hat als einziger Verdächtiger kein Alibi und gibt widersprüchliche Aussagen. Hier sind nochmal die Regeln zur Anwendung und Bildung des past progressive. Das past progressiv drückt aus, dass eine Handlung zu einem bestimmten Zeitpunkt der Vergangenheit im Verlauf war. Die Handlung oder der Vorgang war also noch nicht abgeschlossen. Das past progressive wird oft genutzt, um zu zeigen, dass eine Handlung in der Vergangenheit gerade im Verlauf war "I was beginning to exercise", als eine zweite, neue Handlung, die im simple past steht, einsetzte "when my friend called me". Die Progressive-Form wird gebildet durch das Verb, den Infinitiv, +-ing. Bsp. read - reading, sleep - sleeping, look – looking. Um das Past Progressive zu bilden, kombinierst du was/were + -ing-Form. Fragen im Past Progressive können ohne Fragewort gebildet werden „Were you leaving the train at Piccadilly Circus?“ oder auch mit Fragewörtern, wie „where“ und „when“. „Where were you leaving the train?“. Verneinungen im Past Progressive werden mit „was not / were not“ + -ing-Form gebildet. I wasn't leaving the train at Piccadilly. Jetzt kennst du alle wichtigen Regeln zum Gebrauch und zur Bildung des Past Progressive. Und Lady Buttercup kann ihren 5-Uhr-Tee genießen.

184 Kommentare
184 Kommentare
  1. Hab alles verstanden, aber im Video war gefühlt mehr von der Story drin als Schulstoff...

    Von Laura, vor 23 Tagen
  2. servus

    Von Agent Georgios !!!, vor etwa einem Monat
  3. Echt cool

    Von Ida , vor etwa einem Monat
  4. Das hat mir sehr doll bei mein test geholfen😇😃😄😁

    Von Pre J, vor etwa 2 Monaten
  5. Gut erklärtes Video die Story habt ihr euch gut ausgedacht.

    Von Finn, vor etwa 2 Monaten
Mehr Kommentare

Past progressive – Einführung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Past progressive – Einführung kannst du es wiederholen und üben.
  • Zeige auf, welche Satzteile das past progressive enthalten.

    Tipps

    Das Verb eines Satzes zeigt an, um welche Zeit es geht. Das past progressive steht für eine Handlung, die in der Vergangenheit im Verlauf war.

    Gebildet wird das past progressive mit was/were und dem present participle.

    Das present participle ist ein Verb mit -ing-Endung.

    I was going to school ist ein Satz im past progressive.

    Lösung

    Bei dem past progressive handelt es sich um eine Zeitform, und zwar um die Verlaufsform der einfachen Vergangenheit. Das past progressive zeigt also, dass eine Handlung in der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Das bedeutet, dass diese Handlung über einen längeren Zeitraum angedauert hat. Wenn eine neue Handlung in der Vergangenheit einsetzt, ist diese im simple past. Das past progressive wird gebildet mit was/were und der -ing-Form eines Verbs.

    In diesem Satz findest du sowohl das simple past als auch das past progressive:

    Yesterday evening I was beginning to exercise when a friend called me.
    Hier ist was beginning im past progressive und called im simple past.

    Nutze dieses Muster für die anderen Sätze und du wirst schnell herausfinden, in welchen das past progressive steht.

  • Beschreibe die Regeln des past progressive.

    Tipps

    Hier siehst du einen Satz im past progressive:

    Yesterday evening I was reading a book.

    Were you going home then? ist eine Frage im past progressive.

    Lösung

    Verwendung:
    Das past progressive zeigt eine Handlung an, die in der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Einmalige Handlungen in der Vergangenheit, die nicht im Verlauf stattfanden, werden hingegen mit dem simple past gebildet.

    Bildung:
    Das past progressive wird wie folgt gebildet:
    Simple past-Form von to be, also was oder were und dazu die -ing-Form des Verbs. So sieht das dann aus:
    I was going to school.

    Verneinung:
    Verneinungen im past progressive werden gebildet, indem man was/were und not zusammensetzt. Auch hier wird wieder die -ing-Form gebraucht.
    He wasn't waiting for her.

    Fragen:
    Fragen im past progressive kannst du mit oder ohne Fragewort bilden. Dabei wandert was/were vor das Subjekt.
    Were you going home then?
    Where were you going?

  • Bestimme die richtige Reihenfolge der Wörter.

    Tipps

    Fragen im past progressive können mit oder ohne Fragewort gebildet werden. Gibt es ein Fragewort, dann steht dieses ganz am Anfang des Satzes.

    Gibt es kein Fragewort, dann steht die Form von to be am Anfang des Satzes.

    Hier siehst du ein Beispiel für eine Frage im past progressive:

    Was he cleaning the kitchen?

    Lösung

    Das past progressive zeigt an, dass eine Handlung in der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Möchte man zeigen, dass dann noch eine zweite Handlung einsetzte, benutzt man dafür das simple past.

    Fragen im past progressive kann man mit oder ohne Fragewort bilden. So sieht die Struktur einer Frage ohne Fragewort aus:

    • was/were + Subjekt + -ing-Form
    Gibt es ein Fragewort, dann steht dieses ganz am Anfang des Satzes. Die restliche Struktur bleibt gleich:

    • Fragewort + was/were + Subjekt + -ing-Form
    Hier findest du einige der Fragen von oben:
    • Was she showering when you called her?
    • Where were they having dinner?
    • Where were you going when I texted you?
  • Bilde die Verneinung im past progressive.

    Tipps

    Ob du was oder were einsetzen musst, kannst du an dem Subjekt des jeweiligen Satzes erkennen. Also an der handelnden Person oder dem Gegenstand.

    Für I, he, she, it wird was verwendet.

    Das Wort were benutzt man für we, you, they.

    Hier siehst du einen verneinten Satz im past progressive:

    I wasn't driving the car.

    Lösung

    Die Verneinung des past progressive setzt sich zusammen aus wasn't/weren't und der -ing-Form des Verbs. Dabei benutzt man wasn't für I, he, she, it und weren't verwendet man für you, were, they. Des Weiteren müssen die Verben inhaltlich zu der Handlung passen. Die ersten beiden Sätze werden so gelöst:

    1. She wasn't eating a hamburger.
    2. We weren't working on the computer.
  • Ergänze die Tabelle mit den Verbformen.

    Tipps

    Die progressive-Form wird auch -ing-Form genannt.

    Endet der Infinitiv oder die Grundform eines Verbs auf e, dann fällt das e weg und das -ing wird angehängt:

    givegiving

    Konsonanten, die nach kurzem, betontem Vokal am Wortende stehen, werden gedoppelt:

    putputting

    Lösung

    Sowohl das present progressive als auch das past progressive werden mit einer Form von to be und der -ing-Form eines Verbs gebildet. Diese -ing-Form nennt man auch present participle. Um die Zeiten benutzen zu können, ist es wichtig, dieses participle richtig bilden zu können.

    Normalerweise muss man nur ein -ing an den Infinitiv des Verbs hängen:

    • bebeing
    • gogoing
    Aber es gibt auch Ausnahmeregeln. Konsonanten, die nach kurzem, betontem Vokal am Wortende stehen, werden gedoppelt:
    • runrunning
    • letletting
    Endet der Infinitiv oder die Grundform eines Verbs auf e, dann fällt das e weg und das -ing wird angehängt:
    • taketaking
    • leaveleaving
    • havehaving
    • makemaking

  • Entscheide, welche Zeitform benutzt werden muss.

    Tipps

    Am past progressive kann man ablesen, dass eine Handlung gerade im Verlauf war. Das simple past zeigt an, dass eine andere Handlung in der Vergangenheit neu einsetzte.

    Um anzuzeigen, dass zwei Handlungen gleichzeitig im Verlauf sind, benutzt man zwei mal das past progressive.

    Das simple past wird oft für kurz andauernde Handlungen benutzt.

    Lösung

    Am past progressive erkennst du, dass eine Handlung der Vergangenheit gerade im Verlauf war. Das simple past zeigt an, dass eine andere Handlung in der Vergangenheit neu einsetzte. Um anzuzeigen, dass zwei Handlungen gleichzeitig im Verlauf sind, benutzt du beide Male das past progressive. Das simple past wird oft auch für kurz andauernde Handlungen benutzt.

    So lauten die richtigen Sätze:

    1) While I was texting, the school bus arrived.
    Das SMS schreiben ist die Handlung, die im Verlauf war. Der herankommende Bus ist eine neu einsetzende und zeitlich kurze Handlung.

    2) He wasn't feeling happy, so I talked to him.
    Die Person war schon länger unglücklich. Das Reden mit einer anderen Person ist die zweite, neu einsetzende Handlung.

    3) They were listening to music while they were preparing dinner.
    Beide Handlungen waren im Verlauf und passierten gleichzeitig.

    4) The neighbour noticed that the dog was barking at him.
    Der Hund bellte schon längere Zeit. Der Nachbar hat es allerdings erst später bemerkt. Der Moment, in dem der Nachbar es bemerkt hat, war außerdem sehr kurz.

    5) What were you doing while you were waiting for the train?
    Beide Handlungen dauerten länger, waren im Verlauf und passierten gleichzeitig.