30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Gerund and Infinitive – in Redewendungen (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 3.5 / 17 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Katerina Lanickova
Gerund and Infinitive – in Redewendungen (Übungsvideo)
lernst du im 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

Beschreibung Gerund and Infinitive – in Redewendungen (Übungsvideo)

In diesem Übungsvideo zum Thema "Gerundium und Infinitiv Redewendungen / Gerund and infinitive special phrases" kannst du deine Kenntnisse überprüfen und verbessern, in dem du erstmal Sätze aus dem Deutschen ins Englische übersetzt. In der zweiten Übung musst du dich immer entscheiden, ob man für einen bestimmten Satz das Infinitiv oder das Gerundium benutzt.

Transkript Gerund and Infinitive – in Redewendungen (Übungsvideo)

Hello and welcome to this practice video that will help you decide how and when to use the gerund and when to use the infinitive in English. My name is Kati and I hope that you will enjoy today's lesson. Let's first spend a view seconds talking about what the difference between a gerund and an infinitive is. To make a gerund, you take an infinitive and add "ing" at the end. For example reading or cooking. And the infinitive is just the basic form of a verb like "to read" or "to cook". Gerunds and infinitives are used in some special phrases in English. If you feel that you have no idea about this topic, don't worry and watch the learning videos on sofatutor.com first. If you know what we are talking about here, keep watching. Alright, let us start now with the practice. In the first exercise, translate the sentences from German to English: Um die Wahrheit zu sagen, ich habe kein Geld. To tell the truth, I don't have any money. In diesem Satz brauchst du also den Infinitiv "to tell" und die Redewendung lautet "to tell the truth". Offen gesagt, habe ich keine Ahnung von diesem Thema. To be frank, I have no idea about this topic Lange Rede, kurzer Sinn - es war eine schreckliche Präsentation. To cut a long story short, it was a horrible presentation. Es ist ein sehr schlechtes Auto. Es lohnt sich nicht, es zu kaufen. It's a really bad car. It's not worth buying. In diesem Satz verwendest du keinen Inifinitv, sondern ein Gerundium, "buying". Der Fairness halber ist sie nicht nur hübsch. Sie ist auch sehr intelligent. To be fair, she's not only beautiful. She's also very intelligent. Es macht keinen Sinn, dieses Buch zu lesen. There's no point reading this book. Good. Now let's go to exercise 2. Choose the correct alternative in every sentence. The first will be an example: She wasted a lot of time trying/to try to find her top. The correct answer is: She wasted a lot of time trying to find her top. How about getting/to get a coffee? How about getting a coffee. Being/To be honest, I hate sport. To be honest, I hate sport. I can't stand talking/to talk to him. I can't stand talking to him. In the morning, she's always busy reading/to read a newspaper. In the morning, she's always busy reading a newspaper. Being/To be frank, I hated that dinner. To be frank, I hated that dinner. Telling/To tell the truth, I don't like shopping very much. To tell the truth, I dont linke shopping very much. And one last sentence: I spend so much time writing/to write emails and letters. I spend so much time writing emails and letters. Well done! How are you feeling now? I'm sure you have improved your English in the past five minutes. Have a nice day and see you next time. Bye! Bye!

8 Kommentare

8 Kommentare
  1. Hallo Paro2004,
    danke für dein Feedback. Vielleicht kommst du mit diesem Video besser zurecht: https://www.sofatutor.com/englisch/videos/gerund-grundlagen
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor mehr als einem Jahr
  2. geht so. bisschen mehr Erklärung bitte.
    aber nächstes mal sehr gutes und deutliches Englisch
    reden.!

    Von Paro2004, vor mehr als einem Jahr
  3. Hallo jhgv l,
    bitte unterlasse Äußerungen dieser Art. Ich werde diese Kommentare löschen und du bist hiermit verwarnt. Solltest du weiterhin solche Kommentare posten, werde ich dich unserem Support melden.
    Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor mehr als einem Jahr
  4. gar keine erklärungen ? doof

    Von Iris Mundry, vor fast 4 Jahren
  5. Falsche Wortstellung:
    Der Fairness halber, ist sie nicht nur hübsch, sie ist auch intelligent.
    Es muss heissen:
    Der Fairness halber, sie ist nicht nur hübsch, sie ist auch intelligent.

    Von Eule 1, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Gerund and Infinitive – in Redewendungen (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Gerund and Infinitive – in Redewendungen (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Nenne die richtige Umschreibung für diese feststehenden Wendungen mit Gerundium oder Infinitiv.

    Tipps

    Das Wort truthful bedeutet „wahrheitsgetreu“ bzw. „vertrauensvoll“.

    Lösung

    Es gibt feststehende Ausdrücke im Englischen, die entweder einen Infinitiv oder ein Gerundium erfordern:

    Wendungen, die einen Infinitiv erfordern, übersetzen wir mit einem (um) zu.

    • to tell the truth – um die Wahrheit zu sagen. Dieser Ausdruck ist schneller als I don't want to lie... zu sagen.
    • to be frank – um es klar / offen zu sagen. Hier wird oft auch to be honest als Synonym verwendet.
    • to cut a long story shortlange Rede, kurzer Sinn ist auch im Deutschen ein feststehender Ausdruck. Es ist auf jeden Fall schneller als I would like to point out the main facts again zu sagen.
    Wenn in einem Ausdruck eine Aktion hervorgehoben wird, dann benutzen wir ein Gerundium.
    • there's no point doing sth. – Das bedeutet, dass es keinen Sinn macht, eine Aktion auszuführen. It makes no sense to clean the car. ist wesentlich rationaler als there's no point cleaning the car. Wenn man no point benutzt, ist man sehr emotional und wehrt sich gegen eine Aktion.
    • it's not worth doing – Das benutzen wir, wenn wir sagen möchten, dass sich etwas nicht lohnt. You don't get anything out of it.
    • to waste time doing sth. – Hier verschwendet man Zeit mit einer bestimmten Aktion. Man macht etwas, was nicht notwendig ist. You do something that is unnecessary.
    Wenn man sich die ganzen Umschreibungen für die Redewendungen anschaut, merkt man schnell, dass sie alle sehr umständlich sind.

    Redewendungen mit dem Infinitiv benutzen wir oft als Einleitung unserer persönlichen Meinung (to be fair, to be honest, to be clear, to be precise, to be frank, to tell the truth). Wendungen mit einem Gerundium wenden wir an, wenn wir eine Aktion bewerten (it's worth / not worth, there's no point, to waste time).

  • Vervollständige die Beschwerde mit der passenden Phrase mit Hilfe der Hörbeispiele.

    Tipps

    Schau dir zunächst die Lücken an. Wird hier eher eine Infinitiv-Konstruktion nötig sein oder wird eine Aktion beschrieben und wir brauchen ein Gerundium?

    Lösung

    In dieser Übung sieht man sehr schön, dass Infinitivkonstruktionen wie to be honest, to be frank, to tell the truth entweder ganz am Anfang eines Satzes oder am Ende stehen. Da sie lediglich die eigene Meinung präsentieren, leiten sie den Satz ein oder runden ihn ab. Die Konstruktion ist in diesen Fällen immer gleich: to + Infinitive + Noun / Adjective.

    Wendungen mit dem Gerundium tauchen häufig in der Mitte des Satzes auf, da es hier immer ein Subjekt geben muss:

    • It's not worth staying here overnight.
    • I wasted a lot of time trying to ...
    • I can't stand talking to unfriendly staff. / I can't stand sitting at dirty tables.
    • I don't see any point in recommending this place.
    How about leitet immer eine Frage ein und wird mit einem Gerundium gebildet, da hier eine Handlung vorgeschlagen wird: How about getting a new manager?

  • Wende die feststehenden Ausdrücke mit einem Gerundium oder dem Infinitiv korrekt an.

    Tipps

    Bei den Infinitivkonstruktionen benutzen wir bei Adjektiven to be. Bei Wendungen mit einem Nomen verwenden wir andere Verben.

    Vorsicht bei to waste und to spend. Welches dieser beiden Verben drückt eine negative Einstellung aus?

    Lösung

    Feststehende Ausrücke mit einem Gerundium können mit einem Verb, einem Verb und Nomen oder mit einem Adjektiv gebildet werden.

    • I can't stand talking to him. Hier wird das Gerundium direkt an das Verb angehängt.
    • I spend too much time talking to his best friend. In diesem Beispiel verwenden wir eine feste Kombination aus Verb und Nomen, worauf das Gerundium folgt. To spend time wird hier neutral verwendet. To waste time benutzen wir, wenn wir aussagen wollen, dass es verschwendete Zeit war.
    • He's always busy travelling ... Hier folgt das Gerundium auf ein Adjektiv.
    Feststehende Wendungen mit einem Infinitiv werden entweder mit to be + Adjektiv oder to + Infinitive + Nomen gebildet.
    • To be honest, his behaviour drives me crazy. To be honest bezieht sich auf den ganzen Satz und wird daher mit einem Komma vom restlichen Satz getrennt.
    • To tell the truth, he's so terribly rich ... Auch hier bezieht sich das to tell the truth auf den kompletten Satz.

  • Prüfe, ob das Gerundium und der Infinitiv in den folgenden Konstruktionen richtig verwendet wurde.

    Tipps

    Welche Verbform folgt immer nach einem to?

    Wendungen, die sich mit Zeit beschäftigen, beschreiben Handlungen.

    Lösung

    In diesen kurzen Nachrichten wurden typische Fehler eingebaut, die Lernende gerne machen.

    Man sagt immer to tell the truth. Wichtg ist auch, dass vor Adjektiven immer ein to be steht. Being benutzen wir sehr selten im Englischen und da gilt einfach: If in doubt, leave it out!

    Grundsätzlich gilt, dass nach einem to immer der Infinitiv folgt. Daher sind viele Konstruktionen in dem Text falsch. Man muss sich entscheiden. Entweder to + Infinitive oder ein Gerundium.

    Sobald im Englischen eine Handlung bewertet wird, benutzen wir das Gerundium: Nach to spend time, to waste time, to take your time folgt das Gerundium. Das Gleiche gilt für:

    • it's worth / it's not worth doing sth.
    • There's no point in going shopping ...
    • I can't stand sitting next to ...

  • Fasse zusammen, ob in festen Redewendungen mit den angegebenen Wörtern ein Gerund oder der Infinitiv steht.

    Tipps

    Denk dran: Konstruktionen mit dem Infinitiv werden mit to + Infinitive + Adjective / Noun gebildet.

    Wenn man eine Handlung / Aktion bewertet oder beschreibt, verwendet man das Gerund.

    Es gibt jeweils fünf Wendungen für feststehende Ausdrücke mit Infinitiv und Gerund.

    Lösung

    Wir fangen mit den Wendungen mit Infinitiv an. Solche Konstruktionen werden bei Adjektiven mit to be + Adjektiv gebildet.

    • to be honest, to be fair, to be frank, to be precise, to be open, to be clear
    Konstruktionen mit einem Nomen bilden wir mit to + Infinitive + Nomen.
    • to tell the truth, to cut a long story short
    Feststehende Ausdrücke mit dem Gerund beschreiben eine Aktion.
    • to be busy doing sth. / to be bored doing sth.
    • I love doing sth. / I can't stand doing sth.
    • it's worth buying / it's not worth buying
    • there's no point in doing sth.
    • How about going out tonight?

  • Erschließe, welche Wörter fehlen, um die Phrasen mit Gerundium oder Infinitiv korrekt zu ergänzen.

    Tipps

    Wie sehen Infinitivkonstruktionen mit einem Adjektiv aus?

    Vorsicht bei dem Bedeutungsunterschied von to waste und to spend.

    Schau dir genau den Satz an und überprüfe, ob vielleicht schon ein Gerundium vorhanden ist. Dann musst du nur noch herausfinden, um welchen feststehenden Ausdruck es sich handelt.

    Lösung

    Das Gute an dieser Aufgabe war, dass häufig bereits schon Hinweise in dem Text vorhanden waren, die dir helfen konnten, die richtige Lösung zu finden.

    • I honestly don't know what to do. I've apparently wasted a lot of time studying Italian because now I can't find a job! In diesem Satz gab es bereits ein Gerundium. Wegen des Wortes time konnte man entweder spent oder wasted einsetzen. Da aber offensichtlich nicht das gewünschte Ergebnis erzielt wurde, verwenden wir hier wasted.
    • It's not worth writing all these applications – I won't get a job anyway. Auch hier gab es schon ein Gerundium. Nach it's konnte daher nur noch worth kommen.
    • To be honest, I don't believe I'll ever get a good job. Nach einem to folgt immer der Infinitiv. Da wir hier ein Adjektiv haben, war das fehlende Wort be.
    • I spent so much time travelling to different companies in different parts of the country, but to tell the truth, there are so many other people who are so much better than me. Natürlich hat sie ihre Zeit nicht verschwendet, sondern in vielen Firmen verbracht. Vorsicht bei der Zeitform (spend - spent). To tell the truth ist ein feststehender Ausdruck.
    • There's no point in trying any longer. Hier musstest du drei Wörter einsetzen. Man sagt nie it's no point ..., es wird immer there's no verwendet!
    • I can't stand doing all these interviews and then in the end I don't get the job. Durch das Gerundium hätte man unterschiedliche Verben verwenden können: to dislike, to hate, to detest. Da wir aber can't vorgegeben haben, hätte man lediglich als Alternative I can't bear doing eintragen können.
    • To cut a long story short, I think I have to get a different qualification. Es handelt sich hierbei einfach um einen feststehenden Ausdruck, den man mit (um) zu übersetzen kann: Um die lange Geschichte zu kürzen ...
    • So I guess I'll be busy studying economics for the next couple of months. To be busy doing sth bedeutet, dass man mit einer Aktion beschäftigt ist. Busy ist eines von vielen Adjektiven, nach denen das Gerundium folgt.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.840

Lernvideos

44.349

Übungen

38.981

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden