30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Personal Pronouns – Personalpronomen 05:26 min

Textversion des Videos

Transkript Personal Pronouns – Personalpronomen

Hello, I am Colin. Hallo, ich bin Colin. You are my friend. Du bist mein Freund. He is a boy. Er ist ein Junge. She is a girl. Sie ist ein Mädchen. It is a bag. Es ist eine Tasche. I, you, he, she, it – das sind alles Personalpronomen im Singular. Personalpronomen, oder auch Personal Pronouns, können ein Nomen begleiten oder es ersetzen. Man nennt sie oftmals auch persönliche Fürwörter, weil sie für ein Nomen im Satz stehen: Zum Beispiel: Mary loves music. She likes to sing. Mary liebt Musik. Sie singt gerne. Um über dich selbst zu sprechen, nutzt du das Personalpronomen 'I'. I am Colin and I am a fan of the Queen. Ich bin Colin und ich bin ein Fan der Queen. Wichtig ist, dass 'I' immer großgeschrieben wird! Auch mitten im Satz: Bei der Anrede einer anderen Person wird im Englischen immer "you" gebraucht. Dabei ist es ganz egal, ob Colin seinen besten Freund anspricht. You are my friend. Du bist mein Freund. Oder ob er sein großes Idol, die Königin von England, adressiert: You are amazing! Sie sind großartig! Naja, ganz so salopp dürfte Colin mit der Queen natürlich nicht sprechen. Als Oberhaupt der royalen Familie und muss sie zusätzlich immer mit "Your Majesty" angesprochen werden: You are amazing, Your Majesty! Trotzdem gibt es – im Gegensatz zum Deutschen – keine Höflichkeitsform im Englischen. Egal ob man sich gut oder schlecht kennt, ob man sich im Deutschen duzt oder siezt – auf Englisch sagt man: "you". Das Personalpronomen "he" meint männliche Personen. "She" meint weibliche Personen. "It" nutzt du bei Begriffen, zum Beispiel bei love - Liebe, bei Dingen, wie bag - Tasche, oder Tieren, wie dog - Hund. Aber halt, das ist doch Whisky, der geliebte Corgi der Queen! Whisky ist also nicht einfach nur irgendein Tier – er ist das Haustier der Königin! Weil er einen offiziellen Namen hat und zu jemandem gehört, bekommt er das Personalpronomen "he". Das gilt nicht nur für die Tiere der Queen! Für alle Tiere, deren Rufname du kennst, nutzt du "he" oder "she". Sind "he", "she" oder "it" Subjekt des Satzes, solltest du im Simple Present nicht vergessen, das -s an das Verb anzuhängen: He likes to eat. Natürlich gibt es die Personalpronomen auch im Plural: We, you, they. Wenn du über dich und eine, oder mehrere zusätzliche Personen redest, nutzt du "we": We are friends. Wir sind Freunde. Sprichst du mehrere Personen an, sagt du "you": You are my friends. Ihr seid meine Freunde. Vorsicht! Weil das Personalpronomen "you" im Singular und Plural gleich ist, musst du immer auf den Kontext achten, um die richtige deutsche Übersetzung zu finden. You are my friends. Ihr seid meine Freunde. You are my friend. Du bist mein Freund. Das Personalpronomen für mehrere Personen, Dinge, oder Tiere ist "they": They are part of the royal family. Sie sind Teil der Königsfamilie. Wie lauten nochmal alle Personal Pronouns? Ich – I, Du – you, Er/sie/es - he/she/it, Wir – we, Ihr – you, Sie – they. Im alltäglichen Sprachgebrauch werden die Personalpronomen oft mit ihrer jeweiligen Form von "be" verkürzt gesprochen: Im Singular wird I am zu I'm, You are wird zu you're, He is wird zu he's, She is wird zu she's und it is wird zu it's. Im Plural wird We are zu we're, You are wird zu you're und they are wird zu they're. Auf diese Weise lassen sich die Personal Pronouns flüssiger sprechen. Und Colin? Der träumt weiterhin davon, einmal mit der Queen und Whisky spazieren zu gehen.

15 Kommentare
  1. Sehr einfach erklärt.

    Von Xxxtatjana2002, vor 3 Tagen
  2. 👍

    Von Tati Reichert, vor 5 Tagen
  3. Hallo Carolinedaul,
    ich habe Übung 2 gerade ausprobiert und konnte die Hörbeispiele problemlos öffnen. Hast du es noch einmal ausprobiert? Eventuell hilft es auch die Seite über einen anderen Internet-Browser zu öffnen.
    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Freya Wurm, vor 9 Tagen
  4. Genauer die Hörbeispiele von Aufgabe 2

    Von Carolinedaul Ernst, vor 9 Tagen
  5. Hallo die Hörbeispiele lassen sich nicht öffnen. Schade

    Von Carolinedaul Ernst, vor 9 Tagen
  1. Ich kann es nach dieser Aufgabe schon viel besser,SUPER😁

    Von N Die, vor 10 Tagen
  2. Vielen Dank für euer positives Feedback. Es freut uns zu hören, dass euch das Video gefällt.
    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Freya Wurm, vor 10 Tagen
  3. gut

    Von Kareen Koenner, vor 10 Tagen
  4. Cool gemacht! :-)

    Von Erdem M, vor 10 Tagen
  5. Ich meine oder

    Von Claudia W., vor 29 Tagen
  6. Es ist schwierig weil Mann in der Schule Übungen anders macht oberes andere Namen gibt bei uns Rubby Ellie Luca Berry…

    Von Claudia W., vor 29 Tagen
  7. Wir finden das mega geil

    Von Denizyurtsever, vor etwa einem Monat
  8. Hallo Darine873,
    vielen Dank für dein Feedback. Es freut uns zu hören, dass dir die Übung so gut gefällt!
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Marie Kindler, vor 2 Monaten
  9. die coolste übung der welt.

    Von Darine873, vor 2 Monaten
  10. Super Video😁😀😊

    Von Ö E., vor 6 Monaten
Mehr Kommentare

Personal Pronouns – Personalpronomen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Personal Pronouns – Personalpronomen kannst du es wiederholen und üben.

  • Vervollständige die Tabelle.

    Tipps

    Am besten notierst du dir die Personalpronomen mit ihren deutschen Übersetzungen in einer Tabelle. So hast du sie immer übersichtlich zum Nachschlagen parat.

    Die zweite Person Singular und die zweite Person Plural sind im Englischen gleich.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du die Personalpronomen, auf Englisch personal pronouns, noch einmal mit ihrer deutschen Übersetzung üben. Im Englischen sind die Personalpronomen etwas leichter als im Deutschen, weil die zweite Person Singular (you) und die zweite Person Plural dieselbe Form haben.

  • Bestimme, welche Sätze zusammenpassen.

    Tipps

    Sieh dir genau an, um wen es in den Sätzen auf der linken Seite geht. Welches Personalpronomen brauchst du?

    Erinnere dich an die Sätze aus dem Video, einige Sätze dieser Aufgabe sind ähnlich aufgebaut.

    This is a corgi.

    Lösung

    Personalpronomen sind super geeignet, um Substantive und Namen zu ersetzen. So musst du nicht immer wieder den selben Namen nennen und deine Sätze klingen und lesen sich viel besser.

    • Bei Colin and his friends handelt es sich also um mehrere Personen, deshalb passt der Satz mit dem Personalpronomen They.... Du musst aber noch auf die Satzinhalte achten. Um was geht es in den Sätzen? Colin and his friends love to play ball. – Colin und seine Freunde spielen gerne Ball. Zu diesem Satz passt nur: They also love to play Cricket. – Sie spielen auch gerne Cricket.
    Es lohnt sich also, die personal pronouns gut zu kennen. Diese Tabelle kann dir helfen, sie zu lernen.

  • Bestimme die richtigen Partner.

    Tipps

    Achte besonders auf die Personalpronomen in den Hörbeispielen.

    Du kannst dir die Hörbeispiele beliebig oft anhören.

    Wenn du mehrere Personen auf einem Bild erkennen kannst, handelt es sich um ein Personalpronomen im Plural.

    Lösung

    Diese Aufgabe war ein bisschen wie ein Memory Spiel. Konntest du dich an alle Sätze aus dem Video erinnern?

    Folgende Sätze konntest du hören:

    • We are friends. – Wir sind Freunde.
    • I am Colin. – Ich bin Colin.
    • She likes to sing. – Sie singt gerne.
    • It loves handbags. – Er (der Hund) liebt Handtaschen.
    • You are amazing, your Majesty! – Ihr seid fantastisch, eure Majestät!
    Sogar die Königin von England kannst du mit you ansprechen. Im Englischen gibt es nämlich keine Höflichkeitsform.

  • Prüfe, welche Personalpronomen hier fehlen.

    Tipps

    Du musst hier nicht nur die Personalpronomen eintragen, sondern auch immer eine Form von to be eintragen.

    Schau dir die Subjekte der Sätze gut an. Über welche Personen wird geredet?

    Das Verb to be konjugiert sich relativ leicht. Es gibt nur am, is und are.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du zusätzlich zu den gesuchten Personalpronomen auch die richtige Form von to be eintragen. Auf der Tabelle kannst du die richtigen personal pronouns mit den Formen von to be noch einmal sehen.

    Sieh dir am besten immer an, um wen es in den Sätzem geht, dann weißt du immer, welches Personalpronomen du brauchst:

    • My name is Tim. I am a big fan of Cricket.
  • Bestimme die richtigen Personalpronomen.

    Tipps

    Wenn du mal einige Wörter nicht kennst, ist das gar nicht schlimm. Versuche einfach herauszufinden, über wen im Satz gesprochen wird.

    Personalpronomen ersetzen Subjekte und Objekte im Satz.

    Solange du den Namen eines Tieres nicht kennst, benutzt du das Personalpronomen it, wenn du über es redest.

    Lösung

    Puh! In dieser Aufgabe gab es schon eine Menge zu lesen und zu entziffern! Konntest du die richtigen Personalpronomen finden? Um diese Aufgabe zu lösen, musstest du dir anschauen, über wen im Satz die Rede ist. Schauen wir uns doch einmal einige Sätze an:

    • This is a dog. It has a crown on its head!
    Solange, wie du den Namen eines Tieres nicht kennst, verwendest du it, um über es zu sprechen.
    • That's Whiskey! He is the Queen's dog!
    Wenn du den Namen eines Tieres kennst, benutzt du entweder he oder she, wie bei Menschen auch.
    • They are called Royal Corgis and Whisky is one of them.
    Hier war die Rede von mehreren Corgis, die im Buckingham Palace wohnen, daher brauchtest du they.
  • Entscheide, welche Wörter in du einsetzen musst.

    Tipps

    Hör dir die Hörbeispiele ruhig mehrmals an. Die Texte daneben sind fast gleich.

    Mit Personalpronomen kannst du vermeiden, immer wieder den Namen der Person nennen zu müssen.

    Achte auch darauf, dass am Satzanfang groß geschrieben wird.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du lernen, wie du Personalpronomen einsetzen kannst, um Substantive und Namen zu ersetzen. So sparst du dir Zeit und deine Sätze, die du sprichst oder schreibst, klingen gleich viel natürlicher und flüssiger:

    • In den ersten Sätzen geht es um Susan, die mit ihrer Freundin gerne Zeit verbringt. Statt Susan kannst du she sagen und für die Freundinnen benutzt du dann they.
    • Im zweiten Teil ist von einer Katze die Rede. Solange du den Namen eines Tieres nicht kennst, benutzt du immer it. Da du den Namen aber später erfährst, benutzt du he.