30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Grammatikbegriffe: Wortarten und Zahlen 05:23 min

Textversion des Videos

Transkript Grammatikbegriffe: Wortarten und Zahlen

Welcome! It's me, Jacqueline. Grammatikbegriffe des Englischen. Wortarten und Zahlen. Darum soll es in diesem Video gehen. Wörter im Englischen heißen "words", e.g. - zum Beispiel  - "love" - "Liebe". Das ist ein Wort, das aus den Buchstaben L - O - V - E besteht. Ein Buchstabe ist ein "letter". Unter den einzelnen "letters" gibt es "consonants" - Konsonanten, und es gibt "vowels" - "Vokale". Konsonanten sind z. B. L und V, und "vowels" sind z. B. O und E. Es gibt viele verschiedene Wortarten im Englischen, z. B. "nouns" - Nomen, Substantive, wie z. B. "boy" - Junge. Mit Nomen zusammen stehen oft Artikel, "articles". Diese lassen sich in bestimmte, "definite articles", und unbestimmte, "indefinite articles", einteilen. "The" ist ein bestimmter Artikel, - der -, "a" und "an" sind unbestimmte Artikel, - ein -. Außerdem gibt es Verben, "verbs". Diese lassen sich im Englischen in regelmäßige, "regular" und unregelmäßige, "irregular", unterscheiden. Ein "regular verb" ist z. B. "play", in der Vergangenheit "played". Ein unregelmäßiges "irregular verb" ist z. B. "go", in der Vergangenheit "went". Darüber hinaus gibt es Adjektive, "adjectives", wie z. B. "careful" - vorsichtig. Adverben, "adverbs", sehen so ähnlich aus: "carefully" - vorsichtig. Es gibt auch "auxiliaries", Hilfsverben, wie z. B. "be, "do" und "have". Außerdem gibt es "modals", modale Hilfsverben. Solche sind z. B. "can" oder "must". Es gibt desweiteren "conjunctions" bzw. "connectives" - Konjunktionen, so wie "and" oder "but". "Prepositions" sind Präpositionen, wie z. B. "in", "on", "under". "Pronouns" sind Pronomen wie "I" und "me". Die Pronomen stelle ich dir aber gleich noch mal genauer vor. Es gibt noch ein paar andere Wortarten. Es gibt z. B. "possesive determiner", Possessivbegleiter, also ein besitzanzeigendes Fürwort. So eines wäre z. B. "my" oder "your". Es gibt auch "possessive pronouns", Possessivpronomen, so wie "mine" oder "yours". Es gibt noch mehr spezielle Pronomen, wie "object pronouns", Personalpronomen im Objektfall: "me", "him", dann gibt es "personal pronouns", Personalpronomen, wie "I", "you", "reflective pronouns", Reflexivpronomen: "-self", "-selves" und schließlich gibt es auch noch "relative pronouns", Relativpronomen, wie z. B. "who", "which"; "whose". "Question tags" sind Frageanhängsel wie z. B. "isn't it?". "Question words" sind Fragewörter wie z. B. "what?" oder "when?". Du kennst außerdem auch Zahlen, "numbers". Es gibt "ordinal numbers", Ordnungszahlen, so wie "first", "second" usw. und es gibt "cardinal numbers", Grundzahlen, so wie "one", "five", " a thousand". Das waren die Grammatikbegriffe zu Wortarten und Zahlen. Jetzt musst du sie fleißig lernen. Good bye, see you later, Jacqueline.

16 Kommentare
  1. Hallo Sangar,
    danke für dein Feedback. Schön, dass dir die Erklärung gefallen hat! Wir haben zum Thema Wortarten noch zwei weitere Videos: https://www.sofatutor.com/englisch/videos/wortarten-ueberblick-1-3?launchpad=video und https://www.sofatutor.com/englisch/videos/wortarten-ueberblick-2-3?launchpad=video Vielleicht findest du dort die zusätzlichen Informationen, die du dir wünschst.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor etwa 2 Monaten
  2. Video könnte länger sein

    Von Sangar R, vor etwa 2 Monaten
  3. Ich fand es gut erklärt aber das viedi

    Von Sangar R, vor etwa 2 Monaten
  4. Hallo Haqmalm,
    vielen Dank für dein Feedback. Schön, dass dir das Video weiterhelfen konnte.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Marie Kindler, vor 6 Monaten
  5. Alles sehr ausführlich erklärt! Danke

    Von Haqmal, vor 6 Monaten
  1. egal .hab das richtige am ende doch gefunden

    Von Abo samer A., vor 6 Monaten
  2. ich habe einen anderen Video gesucht😥😓😡

    Von Abo samer A., vor 6 Monaten
  3. Hallo Yassin L.,
    Kannst du genauer sagen, was dir an diesem Video nicht gefallen hat? Wir arbeiten stetig an der Verbesserung unserer Inhalte und freuen uns immer über Feedback.
    Grüße aus der Redaktion

    Von Marie Kindler, vor 11 Monaten
  4. War sehr schlecht

    Von Yassin L., vor 11 Monaten
  5. Ist ganz okay nur die aufgaben sind bischen arg schwer

    Von Marika Seiz, vor mehr als einem Jahr
  6. Hat geholfen dankö

    Von Dilara Sevde H., vor fast 2 Jahren
  7. hey^^

    Von Dilara Sevde H., vor fast 2 Jahren
  8. gut

    Von salih han b., vor fast 2 Jahren
  9. hi Tatjat ^^

    Von Jacqueline Frank, vor mehr als 3 Jahren
  10. hi

    Von Tatjat, vor mehr als 3 Jahren
  11. Schön

    Von Dumerili, vor fast 6 Jahren
Mehr Kommentare

Grammatikbegriffe: Wortarten und Zahlen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Grammatikbegriffe: Wortarten und Zahlen kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die Wortarten der englischen Beispiele.

    Tipps

    Übersetze die englischen Wörter auf Deutsch, dann fällt es dir vielleicht leichter, die Wortart zu bestimmen.
    Hier zwei Beispiele:

    • boy - Junge
    • play - spielen

    Hier sind ein paar Beispiele für die angegebenen Wortarten auf der rechten Seite:

    • adjective: happy, dangerous
    • pronoun: I, you
    • ordinal number: fifth, sixth
    • cardinal number: one, ten

    Lösung
    • Isn't it? ist ein Question Tag, also ein Fragenanhängsel, z.B. in dem Satz It is a wonderful day, isn't it? - Es ist ein wunderschöner Tag, nicht wahr/oder?
    • Five bedeutet fünf und ist eine Grundzahl (Cardinal Number)
    • When? ist ein Fragewort (Question Word) und bedeutet wann?
    • First, auf Deutsch der erste, die erste, das erste, ist eine Ordnungszahl, genannt ordinal number
    • Boy bedeutet Junge und ist ein Nomen (Noun)
    • Play heißt spielen und ist ein Verb (Verb)
    • Me ist ein Pronoun, also ein Pronomen, und bedeutet mir oder mich
    • Careful ist ein Adjektiv (Adjective) und heißt auf Deutsch vorsichtig
  • Nenne Beispiele für Adjectives, Nouns, Verbs und Cardinal Numbers.

    Tipps
    • Noun bedeutet Substantiv/Nomen
    • Adjective bedeutet Adjektiv
    • Cardinal Numbers sind Grundzahlen

    Hier ein paar Beispiele:

    • Verbs: dance, jump, cry
    • Nouns: cat, sister
    • Adjectives: lucky, pretty, friendly
    • Cardinal Numbers: two, twenty, eighteen

    Lösung

    Nouns, also Substantive, sind Wörter, die Personen, Lebewesen und Dinge bezeichnen.

    • boy - Junge
    • girl - Mädchen
    • dog - Hund
    • family - Familie
    Adjectives (Adjektive) bestimmen Substantive näher und geben an wie jemand oder etwas ist. Schauen wir uns das Beispiel a happy boy mal etwas genauer an. Hier gibt uns das Adjektiv happy nähere Informationen darüber, wie der Junge (boy) ist; er ist nämlich ein glücklicher Junge. Boy ist hier das Substantiv.
    • happy - glücklich
    • beautiful - schön
    Verbs, auf Deutsch Verben, sind Wörter, die eine Handlung oder Tätigkeit beschreiben. Deshalb nennt man sie im Deutschen auch manchmal Tuwörter. Verben können in verschiedenen Zeiten (Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft) verwendet werden. Im Simple Present muss man darauf achten, dass man bei der 3. Person Singular nicht das -s vergisst. He, she, it, das s muss mit! Schauen wir uns folgenden Satz an: Henry sings a beautiful song. Hier ist Henry ein Substantiv, sings ist das Verb und beautiful ist ein Adjektiv, das das darauffolgende Substantiv song näher beschreibt. Auf Deutsch heißt der Satz: Henry singt ein schönes Lied.
    • ask - fragen
    • bring - bringen
    • sing - singen
    Grundzahlen geben eine Menge an. Sie beschreiben, wie viele Gegenstände, Personen, etc. vorhanden sind. Zum Beispiel: In my school there are seventy teachers. - In meiner Schule gibt es siebzig Lehrer. Seventy ist hier die Grundzahl und gibt an, wie viele Lehrer es an der Schule gibt.
    • one - eins
    • thousand - tausend
    • thirteen - dreizehn

  • Entscheide, welchen Beispielen die richtige Wortart zugeordnet wurde.

    Tipps

    Als Consonants (Konsonanten) bezeichnet man alle Buchstaben mit Ausnahme der Vowels (Vokale).

    Beispiele für Prepositions sind:

    • in
    • on
    • under
    • at
    Beispiele für Conjunctions sind:
    • and
    • or
    • but

    Lösung
    1. Falsch - And bedeutet und. But bedeutet aber. Diese Art von Wörtern verbindet Teilsätze. Es sind Konjunktionen, deshalb werden sie Conjunctions oder Connectives genannt und nicht Pronouns. Die Wörter I und mine zum Beispiel sind Pronouns.
    2. Richtig - Happily heißt glücklich, carefully heißt vorsichtig. An der Endung -ly erkennt man Adverbs (Adverbien).
    3. Falsch - l, m und n sind Consonants (Konsonanten), aber o ist ein Vowel (Vokal).
    4. Falsch - Adjectives (Adjektive) sind nicht dasselbe wie Adverbs (Adverbien). Adverbs beschreiben ein Verb näher, während Adjectives ein Substantiv näher beschreiben.
    5. Richtig - Prepositions sind Präpositionen. Die Wörter under, in und about zählen zum Beispiel zu den Prepositions.
    6. Richtig - Conjunctions und Connectives bezeichnen dieselbe Art von Wörtern.
    7. Falsch - Es ist genau andersherum. Das Adverb erkennt man an der Endung -ly, hier also luckily.
    8. Richtig - Die einzigen Vowels (Vokale) sind a, e, i, o, u.
  • Bestimme die fehlenden englischen Wortarten.

    Tipps

    Versuche zuerst, die englischen Beispiele bzw. die Fachbegriffe auf Deutsch zu übersetzen.

    Hier ein paar Übersetzungen:

    • a heißt ein, einer, eine
    • the heißt der, die, das
    • dance heißt tanzen
    • go heißt gehen

    Lösung
    1. Frageanhängsel wie didn't you oder isn't it nennt man Question Tags.
    2. Adjectives beschreiben ein Substantiv näher, z.B. a pretty girl
    3. Indefinite Articles sind unbestimmte Artikel. Zu den unbestimmten Artikeln zählen: ein, eine, einer, eines.
    4. Einen bestimmten Artikel nennt man Definite Article. The heißt der, die, das.
    5. Buchstabe heißt auf Englisch letter. Die letters beispielsweise von dog sind d, o und g.
    6. Dance ist ein Regular Verb, also ein regelmäßiges Verb, da die Vergangenheit regelmäßig gebildet wird. Die Endung der regelmäßigen Verben im Englischen ist die Endung -ed. Bei dance ist das danced. Go hingegen ist ein Irregular Verb, ein unregelmäßiges Verb. Die Vergangenheitsform ist went.
    7. Beispiele für Object Pronouns sind me oder him.
    8. Reflective Pronouns sind Reflexivpronomen, also rückbezügliche Fürwörter, wie z.B. who und which.
  • Bestimme die Art der Pronomen.

    Tipps
    • Possessive Pronouns sind Possessivpronomen
    • Personal Pronouns sind Personalpronomen
    • Reflective Pronouns sind Reflexivpronomen
    • Relative Pronouns sind Relativpronomen

    Hier ein paar Beispiele für die verschiedenen Pronomen.

    • Possessive Pronouns: mine, ours
    • Personal Pronouns: we, you
    • Reflective Pronouns: myself, themselves
    • Relative Pronoun: whose

    Lösung
    1. He read about himself in the newspaper. - Er las über sich selbst in der Zeitung. He ist ein Personal Pronoun, ein Personalpronomen. Himself ist ein Reflective Pronoun, ein Reflexivpronomen.
    2. Lara cannot find the man who gave her flowers. - Lara kann den Mann, der ihr Blumen gegeben hat, nicht finden. Who ist ein Relative Pronoun und bezieht sich auf man. Das Possessive Pronoun (Possesivpronomen) her wird im Deutschen auch besitzanzeigendes Fürwort genannt.
    3. This isn't my book. It is yours. - Das ist nicht mein Buch. Es ist deins. It ist ein Personal Pronoun* (Personalpronomen) und yours ist ein Possessive Pronoun (Possessivpronomen), denn es gibt den Besitz an.
    4. The money which we found on the street was hers. - Das Geld, das wir auf der Straße fanden, war ihres. Which ist ein Relative Pronoun, das sich auf money bezieht. Der Teilsatz which we found on the street beschreibt das Substantiv money näher. Hers ist ein Possessive Pronoun; es gibt den Besitz an.
  • Arbeite die englischen Fachbegriffe anhand der Sätze heraus.

    Tipps

    Überlege dir für den ersten Satz, woher das Wort is kommt.

    Versuche, die Beispielsätze auf Deutsch zu übersetzen, dann fällt es dir auch leichter die richtige Wortart zu bestimmen.

    Lösung
    1. Harry is bored. - Harry ist gelangweilt. Is ist eine Form von to be und somit ein Hilfsverb, das wir auf Englisch Auxiliary nennen.
    2. This is my chair and that is yours. - Das (hier) ist mein Stuhl und der (dort drüben) ist deiner. My ist ein Possessive Determiner, ein besitzanzeigendes Fürwort. Yours ist ein Possesivpronomen, also ein Possessive Pronoun.
    3. May I help you, Louis? - Kann ich dir helfen, Louis? May ist ein Modal, also ein modales Hilfsverb. I ist ein Personalpronomen, also ein Personal Pronoun.
    4. Liam is a good singer, isn't he? - Liam ist ein guter Sänger, nicht wahr? Good ist ein Adjektiv, also ein Adjective, das das nachfolgende Substantiv (Noun) singer näher beschreibt. Isn't he? ist ein Question Tag, also ein Frageanhängsel.