30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Lineare Funktion aus einem Graphen bestimmen (Übungsvideo 2)

Bewertung

Ø 3.8 / 13 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Martin Wabnik
Lineare Funktion aus einem Graphen bestimmen (Übungsvideo 2)
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse

Beschreibung Lineare Funktion aus einem Graphen bestimmen (Übungsvideo 2)

Wenn du einen Funktionsgraphen gegeben hast und weißt, dass es sich um einen Graphen einer linearen Funktion handelt, dann kannst du die Funktionsgleichung bestimmen. Die Funktionsgleichung hat die Form y = mx + b. Wir müssen nun die Parameter b und m bestimmen. Was ist der Parameter m und wofür steht der Parameter b? Nutze die Gelegenheit und halte das Video an. Versuche die Funktionsgleichung der linearen Funktion zunächst selbständig zu bestimmen. Im Anschluss kannst du dein Ergebnis vergleichen, indem du dir das Video anschaust. Viel Spaß!

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. EHRENMANN

    Von Ricky1012, vor etwa 2 Jahren
  2. wieso in einem dunkelen raum?XD

    Von Alfred 4, vor mehr als 5 Jahren

Lineare Funktion aus einem Graphen bestimmen (Übungsvideo 2) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Lineare Funktion aus einem Graphen bestimmen (Übungsvideo 2) kannst du es wiederholen und üben.
  • Berechne die Steigung der Funktion, zu der zwei Punkte bekannt sind.

    Tipps

    Beachte die Reihenfolge bei der Berechnung der Differenzen. Die Formel zur Berechnung der Steigung lautet:

    $m=\frac{y_2-y_1}{x_2-x_1}$

    Kürze gegebenenfalls so weit als möglich.

    Du kannst die Punkte in ein Koordinatensystem eintragen und durch eine Gerade verbinden. Nun kannst du die Steigung mit Hilfe eines Steigungsdreiecks überprüfen.

    Beachte, dass die Subtraktion von negativen Zahlen zur Addition der positiven Zahl führt:

    $6-(-2)=6+2=8$.

    Lösung

    Wenn zwei Punkte gegeben sind, kann man durch diese eindeutig eine Gerade legen. Die Steigung der zugehörigen Funktionsgleichung ist gegeben als Quotient aus der Differenz der y- und der der x-Koordinaten.

    Bei den oben angegebenen Punkten erhält man somit

    $m=\large{\frac{y_2-y_1}{x_2-x_1}}=\large{\frac{1-5}{5-(-3)}}=\large{\frac{-4}8}=-\large\frac12$.

    Die Gleichung kann in der Form $y=-\frac12x+b$ angegeben werden.

  • Beschreibe, wie der y-Achsenabschnitt bei gegebener Steigung berechnet werden kann.

    Tipps

    Es ist egal, welchen der beiden Punkte man einsetzt. Man erhält jedes Mal den gleichen y-Achsenabschnitt. Du kannst das gerne mal mit dem anderen Punkt $P_2$ probieren.

    Du erhältst eine lineare Gleichung mit der Unbekannten $b$, dem y-Achsenabschnitt.

    Lösung

    Die Steigung der Funktion ist $m=-\frac12$.

    Diese kann man entweder mit Hilfe eines Steigungsdreiecks oder bei gegebenen Punkten $P(x_1|y_1)$ und $Q(x_2|y_2)$ mit der Formel

    $m= \frac{y_2-y_1}{x_2-x_1}$

    bestimmen. Also ist $y=-\frac12x+b$.

    Wie kann man den y-Achsenabschnitt berechnen?

    Man setzt einen (der beiden, es ist egal welchen) Punkt, der gegeben ist, in die Funktionsgleichung ein:

    • die y-Koordinate des Punktes auf der linken Seite für $y$ und
    • die x-Koordinate auf der rechten Seite für $x$:
    Am Beispiel des Punktes $P_1(-3|5)$ bedeutet dies:

    $\begin{align*} 5&=-\frac12\cdot (-3)+b\\ 5&=1,5+b&|&-1,5\\ 3,5&=b. \end{align*}$

    Somit lautet die lineare Funktionsgleichung

    $y=-\frac12x+3,5$.

  • Ermittle den y-Achsenabschnitt und gib die lineare Funktionsgleichung an.

    Tipps

    Die Steigung ist bereits vorgegeben. Du musst noch den y-Achsenabschnitt berechnen.

    Eine allgemeine Gleichung einer linearen Funktion ist gegeben durch

    $y=mx+b$.

    Dabei ist

    • $m$ die Steigung und
    • $b$ der y-Achsenabschnitt.

    Lösung

    Da die Steigung $m=1$ bereits vorgegeben ist, ist

    $y=x+b$.

    Zur Bestimmung des y-Achsenabschnitts werden die Koordinaten des gegebenen Punktes in der Gleichung eingesetzt:

    $\begin{align*} 5&=4+b&|&-4\\ 1&=b. \end{align*}$

    Also ist die Gleichung gegeben durch

    $y=x+1$.

  • Leite die lineare Funktionsgleichung zu der Geraden, welche durch die Punkte $P$ und $Q$ verläuft, her.

    Tipps

    Die Koordinaten der Punkte kannst du aus dem Koordinatensystem ablesen. Die erste Koordinate eines Punktes ist die x-, die zweite die y-Koordinate.

    Verwende die Formel

    $m=\frac{y_2-y_1}{x_2-_1}$

    zur Berechnung der Steigung. Kürze so weit wie möglich. Diese Formel besagt, dass die Differenz der y-Koordinaten der Punkte durch die Differenz der x-Koordinaten geteilt wird.

    Du kannst die gefundenen Werte überprüfen, indem du die Ausgangspunkte in der so erhaltenen Gleichung einsetzt.

    Lösung

    Die beiden Punkte $P(-2|2)$ sowie $Q(2|4)$ können durch die Verwendung der Formel

    $m=\frac{y_2-y_1}{x_2-_1}$

    aus dem Koordinatensystem abgelesen werden.

    Somit ist

    $m=\frac{4-2}{2-(-2)}=\frac24=\frac12$.

    Die Gleichung lautet

    $y=\frac12x+b$.

    Nun kann zum Beispiel der Punkt $P$ in dieser Gleichung eingesetzt werden:

    $2=\frac12\cdot(-2)+b=-1+b$.

    Dies ist äquivalent zu $b=3$. Die gesuchte Gleichung lautet somit

    $y=\frac12x+3$.

  • Gib an, welche der gegebenen Funktionen der allgemeinen linearen Funktionsgleichung entspricht.

    Tipps

    Der Faktor vor dem $x$ wird als Steigung bezeichnet.

    Der Funktionsgraph einer linearen Funktion ist eine Gerade.

    Lösung

    Die allgemeine Darstellung einer linearen Funktionsgleichung ist gegeben durch

    $y=mx+b$,

    dabei ist

    • $m$ die Steigung und
    • $b$ der y-Achsenabschnitt.
    Der y-Achsenabschnitt ist die Stelle auf der y-Achse, an welcher die Gerade diese Achse schneidet.

  • Wende die angegebene Formel an, um eine lineare Funktionsgleichung herzuleiten.

    Tipps

    In der obigen Formel ist die Formel zur Berechnung von $m$ enthalten:

    $m= \frac{y_2-y_1}{x_2-x_1}$.

    Du kannst auch bei beiden Gleichungen die Steigung zunächst ausrechnen und dann einen Punkt in die allgemeine Funktionsgleichung einsetzen, um den y-Achsenabschnitt zu erhalten.

    Die Reihenfolge, in welcher du die Punkte einsetzt, ist egal.

    Beachte: Wenn du von der y-Koordinate des einen (zum Beispiel $P$) die des anderen subtrahierst, musst du diese Reihenfolge auch im Nenner bei der Subtraktion der x-Koordinaten beibehalten.

    Die Koordinaten, welche bei $(x-x_1)$ sowie dem Summanden $y_1$ in der Formel eingesetzt werden, können auch von dem anderen Punkt kommen. Du erhältst beide Male die gleiche Funktionsgleichung.

    Lösung

    Wenn man die oben angegebene Formel kennt, kann man die Gleichungen von linearen Funktionen direkt durch Einsetzen herleiten:

    • $P(3|-2)$ und $Q(1|0)$:
    $y=\frac{0-(-2)}{1-3}(x-3)+(-2)=\frac2{-2}(x-3)-2=-(x-3)-2=-x+3-2=-x+1$.

    Du hättest auch wie folgt rechnen können:

    $y=\frac{0-(-2)}{1-3}(x-1)+0=\frac2{-2}(x-1)=-(x-1)=-x+1$.

    • $R(4|-4)$ und $S(3|3)$:
    $y=\frac{3-(-4)}{3-4}(x-4)+(-4)=\frac7{-1}(x-4)-4=-7(x-4)-4=-7x+28-4=-7x+24$.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.797

Lernvideos

44.123

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden